Störung FHT80B-2

Funkthermostate und -stellantriebe für Heizkörper:
FHT 8, FHT 80B, FHT 80TF, FHT 8I, FHT 8V

Moderator: Co-Administratoren

frague
Beiträge: 89
Registriert: 21.10.2006, 22:09

Störung FHT80B-2

Beitrag von frague » 11.12.2011, 19:01

Hallo liebe Mitstreiter,

ich bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer von LTE Vodafone mit 21000 Bandbreite,
da wir bis dahin in einer DSL freien Zone wohnten war darüber die Freude sehr groß.

Leider nicht lange da seit dem ein FHT 80B-2 immer wieder spinnt. Laut meinen Nachforschungen
hat Vodafone im Uplink 842-852 Mhz und im Downlink 801-811 Mhz ersteigert.

Der FHT sendet und Empfängt auf 868,35 Mhz.

Wenn ich den LTE Router anstecke dauert es ca. 15 Minuten dann kommt der Störungston und der Stellmotor am Heizkörper geht auf 30 %.
Schalte ich den Ruoter aus funktioniert es nach ca. 15 Minuten wieder.
Jetzt habe ich schon den Router ca.20 m weggestellt und eine Richtantenne angeschlossen die genau in
entgegengesetzte Richtung strahlt, trotzdem keine Besserung.

Hat jemand die gleichen Probleme und hat eine Lösung gefunden.

Viele Grüße

Frank

dondaik
Beiträge: 9281
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von dondaik » 11.12.2011, 19:05

an den hersteller wenden !!!
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

frague
Beiträge: 89
Registriert: 21.10.2006, 22:09

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von frague » 11.12.2011, 19:07

Habe ich schon

ELV und Vodafone meinen das Sie sich an die gesetzlichen Vorschriften halten im Rahmen der Frequenzvergabe
durch die Bundesnetzagentur

dondaik
Beiträge: 9281
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von dondaik » 11.12.2011, 19:10

na dann ist des doch klar LTE kam nach fhz ... und damit ist lte die quelle und im fht ein unscharf abgrenzender empfänger oder ?
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

frague
Beiträge: 89
Registriert: 21.10.2006, 22:09

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von frague » 11.12.2011, 19:11

Bringt mir aber keine Lösung ich glaube nicht das ich
Vodafone bewegen kann da was zu ändern

Grüße Frank

dondaik
Beiträge: 9281
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von dondaik » 11.12.2011, 19:17

drumm ! und elv ..... man könnte auch sagen: das ist was für die tonne :-( oder greift ggf das nicht einhalten von zugesagten eigenschaften ?...
eine lösung: umziehen aber VD will ja ganz nach LTE umziehen und tcom zieht nach bzw mit also könnte das ganze ein ganz ganz heisses eisen für fs20, fht und/oder HM und LTE werden. NUR wie verhalten sich geräte anderer hersteller in diesm freq.-band ?
nutzt zwar wenig: du könntest die tcom befragen ob sie mit dem störsenderwagen anrückt.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

mpcc
Beiträge: 493
Registriert: 09.03.2007, 16:38
Wohnort: Eichwalde bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von mpcc » 12.12.2011, 08:14

Hi ,

es ist defintiv vorhanden das LTE Problem. Dieses ist auch ELV/eQ3 bekannt !
Ja FS20 war früher da als LTE.
Es sind die zu breitbandigen Empfänger des FS20 Systems. Du solltest kontrollieren
ob die Geräte hast mit -3 also z.b. FHT8V-3.
Diese Geräte haben den schmalbandigerne Empfänger und sollten dann funktionieren.
Es gibt aber noch nicht alle Geräte mit -3 ...

Wende dich an ELV
Gruss Marco Pniok
http://www.piotek-smarthome.de, eQ-3 Fachpartner, Joonior Systemintegrator, PEHA EnOcean, Eltako-Partner, Viessmann Vitocontrol200 Partner, HomeMatic, HomeMatic IP, PioTek-Tracker , IP-Symcon, Symbox, IPS-Studio, Wibutler ....

frague
Beiträge: 89
Registriert: 21.10.2006, 22:09

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von frague » 12.12.2011, 18:37

Ich habe eben mal nachgeschaut meine sind alle mit FHT 80B-2

Da es nur einer ist der spinnt würde ich den austauschen ,mal sehen was ELV sagt die Regler sind immerhin schon 4 Jahre alt

Vielenn Dank für den Hinweis

mpcc
Beiträge: 493
Registriert: 09.03.2007, 16:38
Wohnort: Eichwalde bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von mpcc » 12.12.2011, 18:51

im Prinzip falsch !!!!!!

Es betrifft nur die Empfänger !!! Also kann es nur den FHT8V betreffen und wenn
es den FHT80b betrifft dann nur wenn du FHZ1300 hast und Daten an den Regler übermittelst

Also noch mal : Sender sind eher nicht betroffen in der Hauptsachen alle Empfänger.
Gruss Marco Pniok
http://www.piotek-smarthome.de, eQ-3 Fachpartner, Joonior Systemintegrator, PEHA EnOcean, Eltako-Partner, Viessmann Vitocontrol200 Partner, HomeMatic, HomeMatic IP, PioTek-Tracker , IP-Symcon, Symbox, IPS-Studio, Wibutler ....

frague
Beiträge: 89
Registriert: 21.10.2006, 22:09

Re: Störung FHT80B-2

Beitrag von frague » 13.12.2011, 09:44

Vielen Dank für den Hinweis

ich betreibe die FHT80-B2 an einer FHZ 1300 aber die Kommunikation scheint zu passen ,die in der Contronics Software
eigestellte Werte werden an die FHT80-B2 übermittelt.
Nur die Kommunikation zu den FHT8V ist gestört.

Wäre doch aber sinnvoll beide auszutauschen

Antworten

Zurück zu „ELV FHT-Komponenten“