Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Funkthermostate und -stellantriebe für Heizkörper:
FHT 8, FHT 80B, FHT 80TF, FHT 8I, FHT 8V

Moderator: Co-Administratoren

LordNali
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2012, 19:13

Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von LordNali » 03.01.2012, 19:17

Hallo zusammen,

mein Thema ist ein wenig Offtopic, aber ich denke es macht trotzdem Sinn hier zu posten.

Ich habe mich zum Thema Heizungsregelung jetzt an verschiedenen Stellen eingelesen und das FHT/FHZ-System gefällt mir bisher sehr gut. Problem dabei ist, dass mein Haushalt über eine Mischung von Fussbodenheizung (FBH) und Heizkörper verfügt. Während die Heizkörper für das FHT/FHZ System kein Problem darstellen, scheinen FBH leider nicht "bedienbar".

Meine Frage ist nun: Welche Möglichkeiten bestehen zur zentralen Regelung einer FBH in Kombination mit Heizkörpern? Ich scheine mit dem Problem relativ alleine zu sein, dass ich nur einen Beitrag gefunden habe, der selbiges Problem bzw. Fragestellung zeigte. Das System FHT / FHZ gefällt mir von der Zusammenstellung und Bedienung halt sehr gut (zumindest das was ich lese), allerdings scheidet es wohl für eine FBH komplett aus?

Es würde mich freuen wenn ihr ein paar Ideen habt oder alternative Systeme vorschlagen könntet.

dondaik
Beiträge: 9103
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von dondaik » 03.01.2012, 20:41

andersrum: welche ventilköpfe sind für die FBH verbaut ? spannung ein -> auf / spannung aus -> zu ? welche spannung ?
das ist der rest auch bei fs20 einfach ;-) ... und suche mal nach gregordoc - der hat auch eine lösung ....
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

LordNali
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2012, 19:13

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von LordNali » 04.01.2012, 01:08

dondaik hat geschrieben:andersrum: welche ventilköpfe sind für die FBH verbaut ? spannung ein -> auf / spannung aus -> zu ? welche spannung ?
das ist der rest auch bei fs20 einfach ;-) ...
Es handelt sich um Heimeier 1801-00-500, d.h. wohl 230 V, stromlos geschlossen (NC).
Kennen also definitiv nur Spannunng ein -> auf bzw. Spannung aus -> zu.

Ist das gut / schlecht ;-)

dondaik
Beiträge: 9103
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von dondaik » 04.01.2012, 15:15

:-) OK sie werden mit 230V geschaltet - Anzahl ? ... für jeden also einen schaltaktor ST / SU / AS ... dann in die räume einen temperatursensor und ... eine zentrale .. ein prg und fertig .. oder ein fs20 temperaturmodul ( komme gerade nicht nicht auf den namen :-( ) an die wand und das schaltet den raum - aktor ...
das mal in steno - die hunde warten ..
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Karli
Beiträge: 226
Registriert: 07.01.2009, 19:25

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von Karli » 04.01.2012, 16:34

dondaik hat geschrieben:.. oder ein fs20 temperaturmodul ( komme gerade nicht nicht auf den namen :-( ) an die wand und das schaltet den raum - aktor ...
FS20 STR-2 :D

Gruss Karl-Heinz

dondaik
Beiträge: 9103
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von dondaik » 04.01.2012, 16:36

danke !! :-)
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

LordNali
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2012, 19:13

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von LordNali » 04.01.2012, 21:01

dondaik hat geschrieben::-) OK sie werden mit 230V geschaltet - Anzahl ? ... für jeden also einen schaltaktor ST / SU / AS ... dann in die räume einen temperatursensor und ... eine zentrale .. ein prg und fertig
Hmm, es sind insgesamt 19 Steller, d.h. ich bräuchte 16 x FS20 STR-2?
Verstehe ich das Prinzip richtig: Das Thermostat schaltet per Funk die 230V-Steckdose, welche wiederrum die Steller speißt und einfach "hart" das Ventil auf / zu schaltet?

dondaik
Beiträge: 9103
Registriert: 16.01.2009, 19:48
Wohnort: Steingaden

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von dondaik » 04.01.2012, 21:52

ja, so ist das prinzip...
bei 16 stellern würde ich aber über das basissystem nochmal nachdenken... da kommt ggf homematic besser !!!
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

buempi
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von buempi » 05.01.2012, 10:09

Hallo LordNali

Das Heizsystem in deinem Haus hat grosse Vorzüge. Die Schwächen der sonst sehr angenehmen, aber trägen Bodenheizung werden durch schnell ansprechende Heizkörper ausgeglichen. Und diesen Vorteil solltest du auch nutzen!

Dieses System basiert auf der Vorgabe, dass die benötigte Grundleistung der Heizung durch die Bodenheizung erbracht wird. Die Heizkörper dienen nur zum Ausgleich der Bedarfsspitzen; also beispielsweise zum raschen Aufheizen nach Absenkphasen oder nach dem Lüften.

An deiner Stelle würde ich also zunächst mal die Heizkreise der Bodenheizung alle rund um die Uhr voll aufgedreht lassen und nur die Heizkörper mit Thermostaten steuern.

Wenn sich dann zeigen sollte, dass es im ganzen Haus trotz geschlossener Heizkörper-Ventile regelmässig zu warm wird, musst du die Vorlauftemperatur deiner Heizanlage korrigieren. Schon bei Heizkörpern ist es ein Unsinn, mit zu hohen Vorlauftemperaturen zu fahren und nachher die Heizkörpern zu drosseln. Das ist wie Autofahren mit angezogener Handbremse. Den höchsten Komfort erreicht man mit gleichmässig und durchgehend warmen Heizflächen. Das ist bei der Bodenheizung ganz besonders der Fall.

Erst, wenn der Effekt (Überheizung trotz geschlossener Heizkörper-Ventile) nur noch in einzelnen Räumen auftritt, musst du auch für die Bodenheizung - und nur für die betroffenen Räume - eine Regelung installieren. Dazu solltest du auch mal hier reinschauen: http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 9&start=11 Dondaik hatte da am Anfang dieses Threads schon mal kurz drauf hingewiesen; wurde dann aber nicht weiter verfolgt.

Auch wenn es Räume geben sollte, die regelmässig leerstehen, sollte eine Möglichkeit zur Fernausschaltung bestehen. Wenn also dein Gebäude mit 16 Räumen und 19 Heizkreisen z.B. ein kleines Hotel wäre!

Und damit komme ich noch zu einem grundsätzlichen Punkt: Ganz vorne in der Überschrift dieses Themas steht das Wort "Zentral". Darauf wird aber nachher im ganzen Thread nicht mehr eingegangen! Weder die von Dondaic vorgeschlagenen STR noch das System von Gregordoc lassen sich zentral steuern!

Um eine Bodenheizung mit dem FS20-System zentral steuern zu können benötigt man in jedem Raum eine Temperatur-Erfassung (z.B. HMS100T oder die FHT-Regler für die Heizkörper im betreffenden Raum) und eine Zentrale (z.B. FHZ1300 mit 24/7 PC und Homeputer-Studio)! Über entsprechende Makros werden dann die SOLL- und IST-Temperaturen ausgewertet und die FS20-Aktoren angesteuert, welche die Ventilantriebe mit Strom versorgen. - Welche Aktoren da geeignet wären, hängt davon ab, ob die Ventilantriebe zentral oder dezentral angeordnet sind. Schon rein platzmässig wären da aber wohl die Steckdosen am wenigsten geeignet!

Viele Grüsse
Bümpi

Gregordoc
Beiträge: 401
Registriert: 10.05.2007, 16:15
Wohnort: Titz
Kontaktdaten:

Re: Zentrale Regelung einer Fussbodenheizung (FBH)

Beitrag von Gregordoc » 05.01.2012, 14:21

Hallo zusammen,

@ buempi

Danke für den hinweis auf unser Produkt ;-)

Aber das es nicht Zentral geht,ist so nicht ganz richtig :wink:

Ob es geht hängt alleine von der aufgespielten Firmware ab!
Also die STR ist ja klar,das es nicht geht,aber wir können mit unserer firmware auch die HKV Module
von FHT80b ansteuern lassen,wobei dann halt 0% Stellantrieb zu ist (Stromlos) und bei mehr als z.b. 10% dann auf sind
(Strom wird durchgeschleift).
Dies kann dann kundenspezifisch angepasst werden!
Das die allerdings auch nicht perfekt sind für FBHZ ist hier schon mehrmals angesprochen worden.

Und mit den FHT80b lassen sich Fussbodenheizung und Heizkörper im Mischbetrieb auch zentral steuern :mrgreen:

Auch die ETH serie der Funk-Thermostate ist mit unseren Modulen kompatibel :)


Mfg.
Gregordoc
Arbeite am Lebendem Haus,das fast alles von alleine macht :-) !!!

Antworten

Zurück zu „ELV FHT-Komponenten“