Bewegungsmelder "deaktivieren"

HMIP lokale Installation

Moderator: Co-Administratoren

deine_schuld
Beiträge: 14
Registriert: 11.02.2018, 16:13

Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von deine_schuld » 12.09.2018, 14:11

Hallo zusammen!

Ich würde daheim gerne 2-3 Räume mit Bewegungsmeldern überwachen. ( HmIP-SMI o. HmIP-SMI55 o. HM-Sec-MDIR-3)
Das ganze soll dann, wenn scharf geschalten ist, eine Sirene auslösen. Sollte an sich kein Problem sein, habe ich mit meinen TFK's schon umgesetzt. Nur weiß ich nicht wie es sich mit dem Duty-Cycle bei BWM verhält.

Meine Überlegung war folgende:
Wenn ich mich in einem Raum mit BWM aufhalte und dieser quasi dauernd Bewegung detektiert (je nach Einstellung des BWM) treibt es mir ja zwangsläufig den Duty-Cylce nach oben.
Gibt es einen Weg an einem Bewegungsmelder quasi über ein Programm die Bewegungserkennung auszuschalten? Also wenn "Alarm unscharf" soll kein "Bewegung erkannt.." an die Ccu2 gemeldet werden. (der BWM soll noch mit der Ccu kommunizieren, "nur" die Bewegungserkennung soll aus sein)

Hat jemand eine Ahnung ob das grundsätzlich überhaupt möglich ist oder ob es z.B. nur bestimmte Modelle unterstützen?

Viele Grüße
Andy
Raspberry mit PiVccu
Thermostate HmIP-eTRV-2
Sensoren HmIP-STHD + HmIP-STHO
HMIP-SWDO,HmIP-SRH,HmIP-SMI, HmIP-ASIR
HM-OU-LED16

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 7014
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von Sammy » 12.09.2018, 14:52

Hallo,

was für eine Sirene oder welchen Aktor für die Sirene setzt Du denn ein? Kannst Du eine Direktverknüpfung zu den Meldern nutzen?
Im Normalfall sollte es aber völlig ausreichen, das Sendeintervall ein wenig hoch zu setzen. Selbst das normale Intervall stellt kein Problem dar. Auch alle Wetter- und Temperatursensoren senden in dem Raster.
Wenn Du ein Programm nutzt, solltest Du einen Screenshot davon einstellen, damit wir Dich ggfs auf Probleme hinweisen können.
Meine Tipps für Anfänger kennst Du?

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Xel66
Beiträge: 4070
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von Xel66 » 12.09.2018, 15:00

deine_schuld hat geschrieben:
12.09.2018, 14:11
Gibt es einen Weg an einem Bewegungsmelder quasi über ein Programm die Bewegungserkennung auszuschalten?
Nein, soetwas gibt es nicht. Ein Bewegungsmelder sendet beim Erkennen von Bewegung diesen Status. Und in der Normaleinstellung tut er dieses auch maximal alle 240 Sekunden. Ich habe mehrere (9) Bewegungsmelder im Haus und im Außenbereich installiert und habe derzeit einen DutyCycle von 5%. Allerdings bin ich derzeit allein im Haus, aber eine außergewöhnliche Belastung für den DutyCycle durch die BWM konnte ich noch nicht feststellen. Er ist eigentlich durchgehend einstellig. Und wenn er mal hoch geht, dann weiß ich warum (z.B. weil die Keymatic merhmals geschlossen wurde - Batterieburst + AES-Kommunikation). Im angehängten Screenshot des DC dieses Monats sieht man nur die Anstiege durch das Öffnen der Haustür aber keinen durchgängig hohe DC durch den Tagesaufenthalt im Erfassungsbereich der BWM.

Gruß Xel66
Dateianhänge
DC.jpg
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

deine_schuld
Beiträge: 14
Registriert: 11.02.2018, 16:13

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von deine_schuld » 12.09.2018, 15:17

Sammy hat geschrieben:
12.09.2018, 14:52
Hallo,
was für eine Sirene oder welchen Aktor für die Sirene setzt Du denn ein?
ich habe aktuell 2 zum testen daheim,die HmIP-ASIR sowie HM-Sec-Sir-WM. Tendiere aktuell zur HmIP-ASIR!
Habe aktuell keine Direktverknüpfungen genutzt, lasse alles über Programme laufen. (also die TFK )
Ein Programm für die BWM kann ich noch nicht liefern, die muss ich erst noch kaufen :lol:
Raspberry mit PiVccu
Thermostate HmIP-eTRV-2
Sensoren HmIP-STHD + HmIP-STHO
HMIP-SWDO,HmIP-SRH,HmIP-SMI, HmIP-ASIR
HM-OU-LED16

deine_schuld
Beiträge: 14
Registriert: 11.02.2018, 16:13

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von deine_schuld » 12.09.2018, 15:19

Xel66 hat geschrieben:
12.09.2018, 15:00
deine_schuld hat geschrieben:
12.09.2018, 14:11
Gibt es einen Weg an einem Bewegungsmelder quasi über ein Programm die Bewegungserkennung auszuschalten?
Nein, soetwas gibt es nicht. Ein Bewegungsmelder sendet beim Erkennen von Bewegung diesen Status. Und in der Normaleinstellung tut er dieses auch maximal alle 240 Sekunden. Ich habe mehrere (9) Bewegungsmelder im Haus und im Außenbereich installiert und habe derzeit einen DutyCycle von 5%. Allerdings bin ich derzeit allein im Haus, aber eine außergewöhnliche Belastung für den DutyCycle durch die BWM konnte ich noch nicht feststellen.
Gruß Xel66
Vielen Dank für deine Erfahrungswerte, dann steht dem Kauf erstmal nichts im wege :D
Raspberry mit PiVccu
Thermostate HmIP-eTRV-2
Sensoren HmIP-STHD + HmIP-STHO
HMIP-SWDO,HmIP-SRH,HmIP-SMI, HmIP-ASIR
HM-OU-LED16

Familienvater
Beiträge: 6520
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von Familienvater » 12.09.2018, 15:32

Hi,

in der Theorie können HmIP Bewegungsmelder das, das man diese Inaktiv schalten kann. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Funktionalität dafür mit der WebUI gegeben ist, oder ob man dafür HM-Script bemühen müsste, um den Datenpunkt zu ändern.
Ich bin mir aber nicht sicher, was DC-schonender ist, "sinnlos" Events zu quittieren, oder den HmIP-Melder ggf. zu wecken, und das Umzustellen. Bei HmIP ist das Wecken von Batteriegeräten glaube ich nicht so "DC-teuer" wie bei HM.

Der Familienvater

deine_schuld
Beiträge: 14
Registriert: 11.02.2018, 16:13

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von deine_schuld » 12.09.2018, 19:31

Familienvater hat geschrieben:
12.09.2018, 15:32
in der Theorie können HmIP Bewegungsmelder das, das man diese Inaktiv schalten kann. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Funktionalität dafür mit der WebUI gegeben ist, oder ob man dafür HM-Script bemühen müsste, um den Datenpunkt zu ändern.
Vielen Dank - Klingt sehr interessant. Ich habe leider keine nähere Infos zu diesem Datenpunkt gefunden.
( zumindest nicht hier: https://www.eq-3.de/Downloads/eq3/downl ... tation.pdf
Hast du noch Details für mich? Eine genauere Bezeichnung des Datenpunktes? ( oder eine andere Doku/Threads?)

Viele Grüße
Andy
Raspberry mit PiVccu
Thermostate HmIP-eTRV-2
Sensoren HmIP-STHD + HmIP-STHO
HMIP-SWDO,HmIP-SRH,HmIP-SMI, HmIP-ASIR
HM-OU-LED16

attach
Beiträge: 146
Registriert: 09.10.2017, 22:22

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von attach » 12.09.2018, 19:47

Hi, ich habe hier einen HMIP-SMO-A Bewegungsmelder für das Terrassenlicht.
In der WebUi kann ich die Bewegungserkennung ausschalten.

Der Datenpunkt heißt "Motion_Detection_Active"

Vielleicht ist das ja bei den anderen Bewegungsmeldern auch so!
Tinkerboard S + RF MOD @ Raspberrymatic 2.37.08.20181026 auf eMMC @ Mediola Fernbedienung @ 77 HMIP Geräte

Gluehwurm
Beiträge: 8490
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von Gluehwurm » 12.09.2018, 20:01

Die HMIP-Bew.melder lassen sich per einfach zusammenklickbarem Programm ausschalten. Die HM können das nicht. War bisher aber nie ein Problem.

Gruß
Bruno

Xel66
Beiträge: 4070
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Bewegungsmelder "deaktivieren"

Beitrag von Xel66 » 12.09.2018, 20:54

Das macht ja auch nur bei IP-Geräten Sinn. Dort werden bestimmte Abläufe in den Aktoren selbst hinterlegt. Im übertragenen Sinne könnte man sagen, "Programme werden in die Aktoren" ausgelagert, es sind aber genaugenommen bedingte Direktverknüpfungen. Dieses ist notwendig, weil sonst bedingte Abläufe bei IP ohne das Vorhandensein des Internets gar nicht möglich wären. Die Möglichkeiten sind gegenüber den Programmen auf einer CCU aber stark begrenzt.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit CCU“