Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

HMIP lokale Installation

Moderator: Co-Administratoren

Bratwurst
Beiträge: 50
Registriert: 26.01.2019, 22:45

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Bratwurst » 09.11.2019, 20:23

Über das WebUI habe ich es noch nicht verstanden... nutzt du das virtuelle Gerät der Gruppe? Oder das echte Thermostat?
In der Gruppe funktioniert gar nichts bei mir... im echten Thermostat funktioniert etwas, aber ich habe noch nicht 100% durchschaut was und wie.

Baxxy
Beiträge: 799
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Baxxy » 10.11.2019, 13:27

Bratwurst hat geschrieben:
09.11.2019, 20:23
nutzt du das virtuelle Gerät der Gruppe? Oder das echte Thermostat?
Nach der Ersteinrichtung, also anpassen diverser Parameter und einstellen meiner Wochenprofile mittels
Einstellungen-->Gruppen-->"Meine Heizgruppe"--> Button "Einstellen"
benutze ich fast nur noch das WTH-2 (das physische Gerät). Dafür ist es ja da, sonst hätte ja auch ein HmIP-STHD gereicht. Einzig zum Umstellen auf ein anderes Wochenprofil benutze ich die WebUI weil mir noch keine andere "einfache" Lösung bekannt ist. Und dabei ist es aus meiner Sicht egal ob ich das Profil direkt beim Gerät oder beim virtuellen Gerät einstelle.
Bratwurst hat geschrieben:
09.11.2019, 15:26
ich glaube das Problem war, dass ich den Boostmodus nicht deaktiviert hatte.
Der schaltet doch den Aktor nur für die eingestellte Zeit ein und deaktiviert sich nach Ablauf (Standard 5min, Zeit läuft im Display des WTH-2 runter) selber.

Grüße
Baxxy

Bratwurst
Beiträge: 50
Registriert: 26.01.2019, 22:45

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Bratwurst » 11.11.2019, 19:35

Also vom HMIP-WTH-2 aus funktioniert das Ganze mit der Direktverknüfung und "Boost aus" einwandfrei... leider sitzt das Thermostat direkt auf dem Aktor und natürlich hat es dann an Ort und Stelle aus den bekannten Gründen nicht mehr funktioniert.
Ich versuche man die Direktverknüpfung als Programm nachzubauen... dann ist zwar der Duty Cycle höher, aber nach meinem Verständnis sollte es dann trotzdem funktionieren.

Baxxy
Beiträge: 799
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Baxxy » 12.11.2019, 00:38

Bratwurst hat geschrieben:
11.11.2019, 19:35
leider sitzt das Thermostat direkt auf dem Aktor und natürlich hat es dann an Ort und Stelle aus den bekannten Gründen nicht mehr funktioniert
Das ist natürlich Mist. Ich würde erstmal versuchen zwischen WTH-2 und Aktor eine Abschirmung anzubringen. Also z.b. Aluklebeband oder Alufolie von hinten auf die Wandhalterung. Das könnte schon helfen.
Aber Vorsicht bei elektrischen Leitungen!

Grüße
Baxxy

Bratwurst
Beiträge: 50
Registriert: 26.01.2019, 22:45

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Bratwurst » 14.11.2019, 20:36

Mit Alufolie scheint es zu funktionieren, vielen Dank!

Ich möchte mit dem AIO Creator die Heizung fernstarten können, weil sie eher selten läuft. Dann soll sie aber mit entsprechend Vorlauf aus der Ferne gestartet werden können.

Mein Thermostat ist also nie in Auto und startet immer aus Manu OFF.
Könntest du nochmal so freundlich sein mir zu beschreiben, wie du ihn dann über die WebUI aktiviert bekommst? Das sollte dann ja auch für den Neo Creator gelten.

Danke!

Baxxy
Beiträge: 799
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Baxxy » 14.11.2019, 23:16

Bratwurst hat geschrieben:
14.11.2019, 20:36
Mit Alufolie scheint es zu funktionieren, vielen Dank!
Freut mich zu hören. :D
Bratwurst hat geschrieben:
14.11.2019, 20:36
Könntest du nochmal so freundlich sein mir zu beschreiben, wie du ihn dann über die WebUI aktiviert bekommst?
Na das ist ja mal wirklich einfach. :lol:
WTH-2_Gruppe.JPG
Du gibst bei 1. deine gewünschte Temperatur ein und drückst die "Enter" Taste deines PC's/Laptops, oder klickst die 2 an.
Wie das mit Neo umzusetzen ist weiß ich aber nicht.

Baxxy

AviatorSD
Beiträge: 15
Registriert: 03.01.2020, 01:18
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von AviatorSD » 14.02.2020, 10:36

Ich habe auch noch eine Frage zum Systemverhalten, bzw. zu dem „Firmwareproblem“

Was ich eigentlich möchte ist:
WTH2 steht im Auto-Modus und steuert eine Falmot um im Badezimmer eine konstante Temperatur die „für alle Lebenslagen“ geeignet ist zu halten, sagen wir mal 21 Grad.

Jetzt ist meine Freundin eine Frostbeule und will es nach dem duschen gerne warm haben, dafür möchte ich gerne über den Druckknopf am Thermostat entweder

die Boostfunktion
Oder ein Programm?

starten, aber natürlich bringt das nix mit der trägen Fußbodenheizung, daher soll damit eine Infrarotheizung entweder über den Unterputzaktor oder testweise Zwischenstecker eingeschaltet werden, sagen wir mal für 10 Minuten.


Hier ging es immer, sofern ich das richtig verstehe, um die Problematik IST<SOLL oder umgekehrt, ich möchte aber diese Funktion immer haben, also auch übertrieben gesagt wenn der Raum durch langes Duschen schon bei 24 Grad ist und meine Freundin immer noch friert -> Knopfdruck-> 10 Minuten Sauna obwohl die Fußbodenheizung sich schon längst denkt dass nun mal gut is mit Wärme.

Was aber nicht passieren soll ist wenn ich, meinetwegen nach einem Urlaub, die Badezimmerheizung von 18 auf 21 Grad stelle, dass die Infrarotheizung die Fußbodenheizung unterstützt, ich möchte „nur“ Zusatzhitze auf verlangen aber egal wann ich den Knopf drücke.

Macht mir da die Firmware einen Strich durch die Rechnung und sollte die Infrarotheizung lieber mit einem separaten Schalter verknüpfen?

Baxxy
Beiträge: 799
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Baxxy » 14.02.2020, 13:21

AviatorSD hat geschrieben:
14.02.2020, 10:36
Macht mir da die Firmware einen Strich durch die Rechnung und sollte die Infrarotheizung lieber mit einem separaten Schalter verknüpfen?
Hmm, zuerst müsste man mal testen ob das WTH-2 gleichzeitig den FALMOT und die 2 Punkt-Regelung steuern kann. Geht das sind natürlich beide "Heizkreise" gleichberechtigt und auch der Boost würde sich auf beide auswirken. Also nicht das was du möchtest.

Mit einem Progrämmchen sollte es ganz gut gehen gehen.

Code: Alles auswählen

WENN... Boostmode EIN (bei Änderung auslösen)
DANN... sofort "Heizung für die Frostbeule" Einschaltdauer 10min
DANN... verzögert um 1s "Heizung für die Frostbeule" EIN
Hier würde aber dein FALMOT mit boosten, du könntest aber die Boost-Dauer auf ein paar Sekunden reduzieren.

Aus meiner Sicht am besten wäre z.B. ein extra HmIP-WRC2. Damit könntest du 4 verschiedene "An-Zeiten" der Frostbeulenheizung, ohne Auswirkungen auf die Fußbodenheizung, per DV realisieren.

Grüße
Baxxy

AviatorSD
Beiträge: 15
Registriert: 03.01.2020, 01:18
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von AviatorSD » 15.02.2020, 01:24

Baxxy hat geschrieben:
14.02.2020, 13:21

Aus meiner Sicht am besten wäre z.B. ein extra HmIP-WRC2. Damit könntest du 4 verschiedene "An-Zeiten" der Frostbeulenheizung, ohne Auswirkungen auf die Fußbodenheizung, per DV realisieren.

Grüße
Baxxy
Danke für deinen Vorschlag, ich habe mir das auch schon überlegt einen smarten Schalter zu benutzen um zum einen eine einfache Ein/Aus Funktion zu haben (ist mir auch glaube ich lieber bei einer Infrarotheizung die nachher vielleicht direkt an einem Unterputzaktor hängt und ich keinen Stecker zum ziehen habe) und ich kann damit ja auch programmieren das nach Einschaltung spätestens nach 10 Minuten alles wieder ausgeht, auch wenn ich nicht mehr manuell auf Aus stelle.

Wenn ich so drüber nachdenke kann man bestimmt noch mehr damit rumspielen, vielleicht kann man das mit der Weckzeit vom Handy verknüpfen und 10 Minuten vorher die extra Wärme schon starten lassen, oder wenn der erste Weg morgens zur Kaffeemaschine führt bei einem gemessenen Stromanstieg von dem Gerät zwischen 2 und 6 Uhr dann kann im Badezimmer das Ding starten weil der nächste Weg da hin führt.....

Ach vergesst meine Frage, ich glaube ich gebe lieber die paar Euro für nen extra Schalter aus :lol:

Baxxy
Beiträge: 799
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Elektroheizung an HMIP-PSM über HmIP-WTH-2 steuern

Beitrag von Baxxy » 09.03.2020, 18:10

Aus gegebenem Anlass (HmIP-WTH-2 Firmware 2.6.0 wird seit einiger Zeit angeboten) krame ich den Thread mal wieder raus.

Vorab:
Nach meinen Test's mit der FW 2.6.0 funktioniert die 2-Punkt Regelung nun (ohne Experteneinstellungen und Verzögerungen) wie sie sollte.

Die Schaltung der HmIP-PSM erfolgt quasi verzögerungsfrei beim Öffnen/Schließen des Fensters sowie bei Änderungen des Sollwertes direkt am HmIP-WTH-2.

Um dahin zu kommen muss natürlich erstmal das WTH-2 geupdatet werden. Ein anschließendes Ab- und Anlernen war in meinem Fall nicht nötig. Ich habe aber die alte IP-Heizgruppe aufgelöst und eine neue angelegt. Dabei fiel mir auf das die automatisch angelegte Direktverknüpfung zwischen WTH-2 und PSM noch dem alten Muster entsprach.
WTH2-PSM-Standart-DV_Experte.JPG
Dementsprechend reagierte die 2-Punkt Regelung erstmal genauso wie vorher.
Fleißige Thread-Leser wissen: Instant "EIN" aber bis zu 5min verzögert "AUS".

Ein anschließendes Umstellen der Direktverknüpfung auf:
WTH2-PSM-DV_EIN_AUS.JPG
brachte dann den gewünschten Effekt. Instant "EIN", instant "AUS".

Meine Test's und Einstellungen habe ich auf RaspberryMatic 3.51.6.20200229 durchgeführt.

Achtung!
Durch diese Umstellung wird das ursprüngliche "Sicherheitsfeature" (bei Ausfall des WTH-2 wird die PSM nach X-Minuten abgeschaltet) ausgehebelt.
Es sollten sich zumindest alle WTH-2 Batteriebenutzer darüber Gedanken machen.
Benutzung daher "Auf eigene Gefahr"!

Ein Detail noch am Rande. Ist ein Tür/Fensterkontakt in die IP-Heizgruppe integriert blinkt neuerdings beim Öffnen/Schließen des Fensters die IP-Taste des WTH-2 fröhlich kurz grün vor sich hin. Das scheint aber nur die 2-Punkt Regelung zu betreffen und momentan bin ich wohl der einzige bei dem das auftritt / dem das aufgefallen ist. Siehe... viewtopic.php?f=60&t=57109

Grüße
Baxxy

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit CCU“