Philips Hue ohne Bridge

HMIP lokale Installation

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
thfrank
Beiträge: 9
Registriert: 16.05.2020, 12:54
System: Access Point
Hat sich bedankt: 8 Mal

Philips Hue ohne Bridge

Beitrag von thfrank » 22.05.2020, 13:25

Kann ich Philips Hue Glühlampen auch ohne Bridge in die CCU3 einbinden?

Vielen Dank
Thomas

Fonzo
Beiträge: 2830
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Philips Hue ohne Bridge

Beitrag von Fonzo » 22.05.2020, 13:49

thfrank hat geschrieben:
22.05.2020, 13:25
Kann ich Philips Hue Glühlampen auch ohne Bridge in die CCU3 einbinden?
Ein Hue Bridge ist sicher am einfachsten und unterstützt auch Hue am besten. Da Hue Zigbee nutzt, kannst Du das nicht alleine mit einer CCU3 nutzten, wenn müsstest Du Dir höchstens einen Zigbee USB Stick an die CCU3 ranbasteln und diesen dann ansteuern, ist aber komplizierter als gleich eine Hue Bridge zu nutzten. Die Hue Bridge ist außerdem HomeKit zertifiziert und unterstützt als einziges Hue Sync.

thfrank
Beiträge: 9
Registriert: 16.05.2020, 12:54
System: Access Point
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Philips Hue ohne Bridge

Beitrag von thfrank » 22.05.2020, 15:23

Fonzo hat geschrieben:
22.05.2020, 13:49
wenn müsstest Du Dir höchstens einen Zigbee USB Stick an die CCU3 ranbasteln und diesen dann ansteuern,
Unterscheidet sich der Zugang von extern bei den beiden Möglichkeiten? Wenn ich es richtig verstanden habe, funktioniert der externe Zugang auf die Bridge über eine Cloud-basierte Lösung, die ich möglichst vermeiden will. Zigbee per USB ginge doch dann ohne Cloud bzw. My Hue Account per VPN über meine FritzBox, oder?

Vielen Dank!
Thomas

Xel66
Beiträge: 6889
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Philips Hue ohne Bridge

Beitrag von Xel66 » 22.05.2020, 15:29

thfrank hat geschrieben:
22.05.2020, 15:23
Wenn ich es richtig verstanden habe, funktioniert der externe Zugang auf die Bridge über eine Cloud-basierte Lösung, die ich möglichst vermeiden will.
Dann hast Du falsch verstanden. Mit dem Hue-Addon spricht die CCU direkt mit der Bridge. Voraussetzung ist lediglich CUxD auf der CCU. Die Hue-Devices werden via CUxD direkt in der CCU emuliert und lassen sich auch wie ganz normale Homematic-Geräte ansprechen.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 103 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
253 Programme, 218 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.7.20190622
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Fonzo
Beiträge: 2830
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Philips Hue ohne Bridge

Beitrag von Fonzo » 22.05.2020, 15:55

thfrank hat geschrieben:
22.05.2020, 15:23
Unterscheidet sich der Zugang von extern bei den beiden Möglichkeiten?
Ja es gibt einen deutlichen Unterschied, eine Hue Bridge kannst Du von sich aus schon von extern schalten, dazu brauchst Du keinen seperaten Cloud Zugang für die CCU3 und auch kein VPN, lediglich Deinen Hue Benutzernamen und Passwort, der Fernzugriff wird direkt auf die Hue Bridge hergestellt. Wenn Du hingegen einen USB Stick nutzt dann must Du Dir den Zugang von extern selber basteln also entweder mit VPN oder Du nutzt eine Cloudlösung. Wenn Du das innerhalb des Netzwerks steuern willst macht das keinen Unterschied ob USB Stick oder Hue Bridge, auch die Hue Bridge lässt sich lokal ansteuern. Unterschied ist nur die Hue Bridge hat einen deutlich größeren Funktionsumfang und es lassen sich auch einfach Firmware Updates der Hue Lampen durchführen.
thfrank hat geschrieben:
22.05.2020, 15:23
Wenn ich es richtig verstanden habe, funktioniert der externe Zugang auf die Bridge über eine Cloud-basierte Lösung, die ich möglichst vermeiden will.
Und warum willst Du das zwingend vermeiden? Kostet ja nichts, das macht die Hue Bridge von sich aus, das Du diese über die Hue Nutzerdaten aus der Hue App von extern ansteuern kannst.
thfrank hat geschrieben:
22.05.2020, 15:23
Zigbee per USB ginge doch dann ohne Cloud bzw. My Hue Account per VPN über meine FritzBox, oder?
Wie gesagt lokal geht die Ansteuerung von der CCU ohne Cloud. Wenn Du ein USB Stick nutzt, musst Du dann wohl eine VPN Verbindung von extern aufbauen. Die Einrichtung ist aber wie gesagt deutlich komplexer mit einem USB Stick als einfach eine Hue Bridge zu nehmen und viel billiger ist das auch nicht, so ein Hue Bridge kostet nicht die Welt.

thfrank
Beiträge: 9
Registriert: 16.05.2020, 12:54
System: Access Point
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Philips Hue ohne Bridge

Beitrag von thfrank » 22.05.2020, 16:15

Fonzo hat geschrieben:
22.05.2020, 15:55
Und warum willst Du das zwingend vermeiden?
Nutze zur Zeit noch die Steuerung von Lampen über die SmartLife App (komplett kostenfrei). Der (chinesische) Cloud-Anbieter hat Zugriff auf mein Heimnetz, sieht z.B. die Empfangsstärke meines WLANs. Ganz witzig für den Support, aber irgendwie find ich das dann doch spooky...

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit CCU“