HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

HMIP lokale Installation

Moderator: Co-Administratoren

ravermichl
Beiträge: 20
Registriert: 09.10.2018, 15:04

HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von ravermichl » 09.03.2019, 20:02

Hallo miteinander,

ich bräuchte hier auch einmal etwas Hilfe.

Versuche meinen Hörmann Ecostar 800 mittels dieses HMIP-PCBS Moduls über Rasperrymatic mit neuster Version zu schalten.

Der Antriebt verfügt über einen Tastereinfang mit +/- an den ein potentialfreier Taster abgeschlossen werden kann. Außerdem über einen Eingang für eine Lichtschranke (ebenfalls mit +/-). Beide Anschlüsse liefern anscheinend 24 V (nicht getestet).

Ich habe nun +UB und Masse der Platine mit dem 24 V Eingang für die Lichtschranke verbunden. Damit läuft der Aktor schonmal, wird erkannt und kann eingerichtet werden. Außerdem habe ich COM mit dem +Eingang des Tastereingangs und NO mit dem -Eingang des Tastereingangs verbunden. Daneben ist hier über eine Wago-dreier-Klemme auch der normale Taster (PB3 von Hörmann) angeschlossen.

Sowohl die Taste auf der PCBS als auch der Taster von Hörmann funktionieren einwandfrei.

Was jedoch nicht funktioniert ist das Schalten der Platine im WebUI oder über Tinymatic. Zwar klackt die Platine hörbar und auch das Licht wird erst orange, dann grün und im WebUI springt der Aktor von Aus auf Ein. Das Garagentor jedoch bleibt still stehen.
Wenige Sekunden später springt der Aktor wieder auf Aus. Er funktioniert also eigentlich bereits wie ein Taster ohne, dass ich ein Programm o. ä. anlegen musste. Versuche ich es über ein Programm alla "Wenn Taste X gedrückt, Dann mache Einschaltdauer 1s, dann verzögert um eine Sekunde schalte ein, tut sich ebenfalls nichts.

In den Aktoreinstellungen ist der Aktor auf "Schaltzustand aus" bei Spannungszufuhr gestellt (Standardeinstellung). Ändere ich das auf "Schaltzustand ein" und "Einschaltdauer 1s" und betätige dann den Aktor mittels WebUI und "Ein", dann schaltet er endlos für eine Sekunde ein und dann wieder aus. Nachdem er das ca. 5-6 mal gemacht hat, fährt dann auch das Tor und dann löst jede weitere Schaltung eine Torfahrt bzw. den Abbruch dieser aus.

Ich weiß hier echt niht mehr weiter. Warum schaltet er nicht einfach, wenn ich im WebUI auf "Ein" drücke. Mit einem kurzen Druck auf die Hardwaretaste klappt es ja auch.

Zusatzinfo: Verbinde ich den -Tastereingang mit NC der Platine, fährt das Tor sofort los, ohne dass ich etwas drücken muss. Der Impuls kommt also schon an, nur irgendwie nicht bei Schaltung übers WebUI !?

Jemand ne Idee? Danke!
Zuletzt geändert von alchy am 11.03.2019, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: abgetrennt und verschoben

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8004
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von Sammy » 09.03.2019, 22:49

Hallo,

der Lichtschrankeneingang scheint 2 Klemmen (Plus und Minus) zu haben, wo sowohl Sender und Empfänger angeschlossen werden.
Und darüber erkennt die Steuerung eine Gefahr. Da wird also 1. keine wirklich stabile 24V Versorgung anliegen und 2. die Steuerung aus der Stromaufnahme oder Pulsen oder was auch immer, eine Gefahr herleiten und eine Fahrt abbrechen.
Der Antrieb scheint keine richtige 24V und Masse Klemmen zu haben.
Du solltest den Aktor also mit einem geeigneten Netzteil betreiben. Dann kannst Du auch die korrekte Funktion prüfen.
Hast Du überhaupt die Gerätetaste auf eine Einschaltdauer von z.B. 1s konfiguriert?
Weißt Du, dass eine Bedienung per WebUI dauerhaft einschaltet? (unabhängig von der bereits konfigurierten 1s für die Taste)
Die Tipps in ähnlichen Threads hast Du gelesen und weißt, wie man das löst?
Die Tipps für Anfänger hast Du gelesen?
Wenn alles erledigt und immer noch keine richtige Funktion, dann natürlich die üblichen Screenshots posten.

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

ravermichl
Beiträge: 20
Registriert: 09.10.2018, 15:04

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von ravermichl » 09.03.2019, 23:32

Danke für die Hinweise.

Was mich einfach rätseln lässt ist, dass es mit Druck auf die Gerätetaste ohne Probleme funktioniert und über das WebUI auch mit entsprechend konfiguriertem Schaltprogramm leider nicht.
Die Gerätetaste habe ich dabei auch nicht konfiguriert. Wüsste nicht wo!? Dass dir Klemmen für die Lichtschranke 24V liefern habe ich der Anleitung entnommen. Auch die Tasterklemmen müssten aber Strom liefern, denn der angeschlossene Taster leuchtet, wenn er nicht gedrückt wird.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8004
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von Sammy » 10.03.2019, 12:52

Natürlich liegt auch an den Tasterklemmen Spannung an. Wie sollte eine dahinter liegende Steuerung sonst erkennen können, dass ein Taster betätigt wird???
Ich bleibe dabei: Du missbrauchst einen nicht dafür vorgesehenen Sensoreingang als Spannungsquelle für den PCBS. Und evtl. machst Du auch noch Anfängerfehler in der "Bedienung" des PCBS.
Da aber immer noch keine Screenshots zu sehen sind, ist die Hilfe hier vorerst beendet.
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

ravermichl
Beiträge: 20
Registriert: 09.10.2018, 15:04

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von ravermichl » 10.03.2019, 15:37

Danke! Was hättest du denn gerne für Screenshots? Hab doch eigentlich alles ausreichend beschrieben.
Anbei die Konfiguration des Pcbs und das entsprechende Programm, das den Pcbs nach 1Sek wieder ausschaltet, wenn man ihn per WebUI oder Tinymatic anschaltet.
Eigentlich müsste über ein Programm ja nur der Tatendruck auf die Gerätetaste nachgebildet werden, weil das funktioniert ja!? Ich weiß allerdings nicht wie, da ich nicht weiß, was der Tastendruck genau macht.
Dateianhänge
Screenshot_20190310-152128~01.jpg
Screenshot_20190310-153456~01.jpg

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8004
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von Sammy » 10.03.2019, 20:33

Das Programm ist fehlerhaft, da Du ein leeres SONSTWENN verwendest! Das gehört gelöscht (durch umwandeln in ein SONST).

Das Programm sollte man aber in der Form eigentlich überhaupt nicht nutzen, da man eine Einschaltdauer prinzipiell anders realisiert.

Es fehlt noch der Screenshot der internen Verknüpfung (Gerätetaste mit Relais), sie ist unter Direktverknüpfungen zu finden.

Man sollte grundsätzlich immer mit einer Einschaltdauer einschalten (wenn man eine Einschaltdauer verwenden will), statt nach dem Einschalten mit einer nicht kalkulierbaren Verzögerungszeit (und der Möglichkeit dass ein Telegramm auch mal nicht durchkommt) den Aktor noch separat wieder aus zu schalten.

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

ravermichl
Beiträge: 20
Registriert: 09.10.2018, 15:04

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von ravermichl » 11.03.2019, 16:42

Danke für deine weiteren Hinweise!
Anbei Screenshot der derzeitigen Direktverknüpfung, an der ich nichts geändert habe. Wie gesagt funktioniert die Gerätetaste.

Weiterhin Screenshot des überarbeiteten Programms. Nun löst der Druck auf den Virtuellen Schalter eine Einschaltdauer von 1Sek aus und danach wird Eingeschalten. So hatte ich das in einem andren Beitrag im Forum gefunden. Funktioniert aber leider auch nicht. Der Aktor bekommt zwar ein Signal, blinkt erst orange uns dann grün. Am Tor tut sich aber nichts :?
Dateianhänge
Screenshot_20190311-163619~01.jpg
Screenshot_20190311-163705~01.jpg

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8004
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von Sammy » 11.03.2019, 19:46

In der Direktverknüpfung bzw. für die Gerätetaste fehlt die Einschaltdauer. Du schaltest hier dauerhaft ein!

Das Programm ist noch fehlerhaft, weil ein langer Tastendruck "bei Änderung" überhaupt nicht existiert.
Bitte einmal neu erstellen, oder die jetzige Abfrage anpassen, bis etwas logisches angezeigt wird.
Man kann leider im Screenshot auch nicht sehen, welcher Kanal des Aktor geschaltet wird.
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

ravermichl
Beiträge: 20
Registriert: 09.10.2018, 15:04

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von ravermichl » 11.03.2019, 20:50

Sammy hat geschrieben:
11.03.2019, 19:46
In der Direktverknüpfung bzw. für die Gerätetaste fehlt die Einschaltdauer. Du schaltest hier dauerhaft ein!

Das Programm ist noch fehlerhaft, weil ein langer Tastendruck "bei Änderung" überhaupt nicht existiert.
Bitte einmal neu erstellen, oder die jetzige Abfrage anpassen, bis etwas logisches angezeigt wird.
Man kann leider im Screenshot auch nicht sehen, welcher Kanal des Aktor geschaltet wird.
Zu den Kanälen: Die Zahl hinter dem Kanalname gibt die Kanalnummer an.

Die Direktverknüpfung regelt ja, was beim Tastendruck auf die Hardwaretaste passieren soll. Also in dem Fall oben: Bei Druck auf Tasterkanal:1 schalte Schaltaktor:3 Ein/Aus und komischerweise beides dauerhaft. Und das funktioniert ja. Bei Druck auf die Hardwaretaste fährt das Tor. Wenn ich nun da eine Dauer einstelle hat das ja nur Auswirkung auf die Hardwaretastenaktion.

Das bei Änderung auslösen war tatsächlich Quatsch. Keine Ahnung, wie das da hingekommen ist. Normalerweise gibt's diese Auswahlmöglichkeit ja gar nicht. Habs korrigiert. Über das Programm fährt das Tor allerdings immer noch nicht... Eigentlich müsste ich doch nur die Direktverknüpfungsaktiob im Programm nachbilden. Nur wie? Die Direktverknüpfung ist für mich auch keineswegs logisch mit Ihrem dauerhaft ein und dauerhaft aus!?

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8004
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: HmIP- PCBs Garagentor steuern mit CCU

Beitrag von Sammy » 11.03.2019, 22:00

Bei einem Druck auf die Gerätetaste fährt das Tor aktuell zwar los, aber bei einem erneueten Druck wird es wohl nicht anhalten.
Deshalb dort eine Einschaltdauer von 1s einstellen.
Setz im Programm mal den Retrigger-Haken.
Betreibst Du den PCBS jetzt eigentlich per Netzteil oder immer noch aus dem Lichtschranken-Anschluss?
Solange das nicht auf stabile Spannungsversorgung umgestellt ist, mache ich keine weiteren Überlegungen zu anderen Problemen.
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit CCU“