Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

HMIP lokale Installation

Moderator: Co-Administratoren

wyphorn
Beiträge: 7
Registriert: 26.12.2019, 12:16

Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von wyphorn » 13.01.2020, 00:51

Hi,

ich habe in einem Zimmer
* zwei HMIP-eTRV/2
* ein HMIP-WTH2
* ein HMIP-SWDO
* drei HMIP-SAM
Alle sind mit einer CCU3 verbunden.

Die ersten vier Geräte habe ich zusammen in eine Gruppe gesetzt.
Für die SAMs habe ich ein Programm geschrieben, was bei Lagenänderung beim WTH2 die Fenster-Flag (offen/geschlossen) setzt.

Das funktioniert alles ganz wunderbar. Jetzt habe ich ein weiteres WTH2 gekauft und wollte es ebenso in die Gruppe setzen.
Was ich wollte: Egal welches Thermostat man verändert, das andere wird synchronisiert. Wird das Fenster geöffnet (SWDO) bzw SAM (durch Programm) sollen beide WTH2 die Fenster-Flag gesetzt werden.

Mein Problem:
Ich kann das neue WTH2 nicht in die Gruppe hinzufügen, weil es schon "bereits verknüpft" ist. Ich habe im Device unter "DIREKTE" gesucht, aber nichts gefunden. Auch keine andere Gruppe bei der es ist. Habe es dann gelöscht mit Werksreset und wieder hinzugefügt, aber es ist laut Anzeige weiterhin "bereits verknüpft". Auch nach Neustart der CCU.

Hat hier jemand einen Hinweis für mich, wie ich meine Anforderungen möglichst einfach umsetzen kann?

Viele Grüße

€: ich habe gerade gesehen, dass ich das Thermostat in anderen Gruppen ohne bestehendes WTH2 hinzufügen kann. Bei allen anderen Räumen mit schon bestehendem WTH2 geht es nicht. Kann ich nur ein WTH2 pro Gruppe festlegen? Das ist für große Räume ja schon nicht ganz so "smart". Wie setze ich das ohne Gruppen um?
Zuletzt geändert von alchy am 13.01.2020, 21:31, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: verschoben aus HomeMatic IP Aktoren und Sensoren

wyphorn
Beiträge: 7
Registriert: 26.12.2019, 12:16

Re: [geklärt] Mehrere HMIP-WTH2 in einer Gruppe?

Beitrag von wyphorn » 13.01.2020, 01:03

Okay, habe gerade viewtopic.php?t=44940 gefunden.

Das ist doch ziemlich enttäuschend. Ich habe ein sehr langes Schlafzimmer im Dachgeschoss. Jetzt wollte ich am Bett (eine Seite) und an der Tür (andere Seite) des Raumes jeweils die Temperatur regeln können.
An den Schrägen dazwischen bekomme ich das WTH-2 nicht hin. Aber ich will auch nicht am Tag über Bett klettern um die Einstellung an der Kopfseite vorzunehmen, bzw abends nicht aus dem Bett kriechen und zur Tür laufen um die Temperatureinstellung zu ändern.

Kann ich nicht einfach das zweite WTH-2 einfach als Clon nehmen? Der soll dann gar nicht die Temperatur messen. Mir würde vollkommen reichen, wenn es die SOLL/IST Temperatur vom anderen WTH-2 anzeigt.
Hat hier jemand eine Idee zu?

frd030
Beiträge: 462
Registriert: 14.07.2019, 20:49
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: [geklärt] Mehrere HMIP-WTH2 in einer Gruppe?

Beitrag von frd030 » 13.01.2020, 09:47

wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 01:03
Das ist doch ziemlich enttäuschend. Jetzt wollte ich am Bett (eine Seite) und an der Tür (andere Seite) des Raumes jeweils die Temperatur regeln können.
Das muss technisch so sein, denn wie soll eine Heizung bzw. ein Thermostat-Aktor reagieren, wenn ein Wandthermostat sagt "heizen" und der andere "Heizung aus"? Es kann nur einen Master-Chef einer Heizzone geben (mehrere Chefs mit gegensätzlichen Ansagen führen nicht nur bei Heizungen zu argen Problemen!)! Daher diese sinnvolle (oder besser notwendige!) Beschränkung!
wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 01:03
Kann ich nicht einfach das zweite WTH-2 einfach als Clon nehmen? Der soll dann gar nicht die Temperatur messen. Mir würde vollkommen reichen, wenn es die SOLL/IST Temperatur vom anderen WTH-2 anzeigt. Hat hier jemand eine Idee zu?
Mit einfachen (WebUI) Mitteln geht das nicht! Evtl. ist das mit einem Skript machbar. Das setzt aber vertiefte Kenntnisse der Skriptsprache und der Datenmodelle der Geräte voraus, für all das gibt bei e-Q3 entsprechende Dokumentationen und im Forum hier auch Beispiele (Forumsuche!).
Als reine Anzeige wäre dann auch eher der HmIP-STHD der richtige, dann kommt niemand auf die Idee über ein nicht funktionierendes Stellrad den Wandthermostat bedienen zu wollen.

Xel66
Beiträge: 7771
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: [geklärt] Mehrere HMIP-WTH2 in einer Gruppe?

Beitrag von Xel66 » 13.01.2020, 10:52

wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 01:03
Jetzt wollte ich am Bett (eine Seite) und an der Tür (andere Seite) des Raumes jeweils die Temperatur regeln können.
Du möchtest genau was machen? Das Regeln ist ausschließliche Aufgabe der Heizkörperhermostate. Ein Wandthermostat übernimmt in einer Gruppe nur die Sollwertvorgaben über die hinterlegten Profile sowie die Istwertermittlung zur Übertragung an die gruppierten Regler. Geht es Dir darum, die Solltemperatur um mal ein halbes Grad rauf oder runterzudrehen oder soll zwischen verschiedenen Solltemperaturen (Heizbetrieb/Absenkbetrieb) gewechselt werden? Letzteres bekommt man mit einem einfachen Taster hin (und grundsätzlich auch per Script eine feine Sollwertänderung, wenn auch nicht sehr komfortabel).
wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 01:03
Aber ich will auch nicht am Tag über Bett klettern um die Einstellung an der Kopfseite vorzunehmen
Für täglich notwendige Änderungen der Solltemperatur gibt es die hinterlegbaren Profile, in der man bestimmten Wochentagen und bestimmten Zeitbereichen unterschiedliche Solltemperaturen zuordnen kann. Für sonstige ereignisabhängigen Änderungen der Solltemperatur gibt es Programme. Im Normalfall muss man die Thermostate überhaupt nicht betätigen. Wozu baust Du Dir eine Hausautomationslösung ein, um dann doch alles manuell zu machen?

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
HornetRider
Beiträge: 507
Registriert: 16.02.2019, 01:02
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von HornetRider » 13.01.2020, 12:29

Ein Smart Home ist nur Smart, wenn man es nicht bedienen muss. Ansonsten sind es einfach nur andere Schalter. Dann kann man sich die Anschaffung der teuren Komponenten auch gleich sparen.
Mit gut eingestellten Profilen muss man die WTH-2 (oder sonstige Thermostate) niemals anfassen, außer vielleicht im Badezimmer (meine Erfahrung).


Die Thermostate von AVM können übrigens mit mehreren Temperatursensoren arbeiten und einen Mittelwert oder so errechnen. Dort werden auch die gemessenen Werte der schaltbaren Steckdosen mit eingerechnet, wenn man das will.

nimmnenkeks
Beiträge: 327
Registriert: 30.11.2016, 20:24
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von nimmnenkeks » 13.01.2020, 13:15

Eine mögliche Lösung für die Regelung der Solltemperatur der bereits angelegten HmIP-Heizungsgruppe durch einen 2. WTH-2 wäre über ein Codeschnipsel und ein UI-Programm problemlos möglich.

Der 2. WTH-2 sollten keine Wochenprogramme enthalten sein(siehe Geräteeinstellungen), da diese natürlich die Solltemperatur ohne manuellen Eingriff ändern. Was die evtl. Fehlersuche erschwert.
Natürlich könnte man die Wochenprofile der HmIP-Heizungsgruppe auch mit dem SDV von Black in den 2. WTH kopieren.
Link zum SDV viewtopic.php?f=31&t=47049


Nun zum UI-Programm zu der Anforderung des TE:
UI-Programm anlegen, welches auf Änderungen der Solltemperatur am 2. WTH-2 in 0,5°-Schritten ausgelöst wird.

In diesem Beispiel sind die Kanalnamen nicht mit ":" (Gerätename: 1 wie oft im Forum beschrieben) versehen sondern sind nach Gerätenamen mit ausgeschriebenem Kanal1-x

Wenn
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 4.5 bis kleiner 5 -> bei Änderung
oder
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 5 bis kleiner 5.5 -> bei Änderung
oder
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 5.5 bis kleiner 6 -> bei Änderung
...
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 29.5 bis kleiner 30 -> bei Änderung
oder
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich größer gleich 30 bei Änderung

Dann
Skript:

Code: Alles auswählen

object 	oChan1 = channels.Get ("2. WTH-2 Kanal1");			!- Kanalnamen des Gerätes (2. WTH) einsetzen (siehe Geräte und Kanalnamen in UI Geräteübersicht)
object 	oDpSolltemp1 = oChan1.DPByHssDP("SET_POINT_TEMPERATURE");	!- Datenpunkt des Gerätes (2. WTH) auswählen "SET_POINT_TEMPERATURE" (= Solltemperatur)

object 	oChan2 = channels.Get ("HmIP-Heizungsgruppe Kanal1");		!- Kanalnamen der HmIP Heizungsgruppe einsetzen (siehe Geräte und Kanalnamen in UI Geräteübersicht)
object 	oDpSolltemp2 = oChan2.DPByHssDP("SET_POINT_TEMPERATURE");	!- Datenpunkt der HmIP Heizungsgruppe auswählen "SET_POINT_TEMPERATURE" (= Solltemperatur)

oDpSolltemp2.State(oDpSolltemp1.Value() );				!- Solltemperaturwert 2. WTH-2 als Solltemperatur HmIP-Heizungsgruppe setzen
 

Programmbeispiel, welches natürlich nicht alle 0.5°-Schritte enthält
2 WTH in einem Raum.PNG

fertig.

Mit dieser Lösung könnte man also:
- die Solltemperatur der HmIP-Heizungsgruppe von 2 WTH's aus ändern
- jede Änderung wird in 0.5°-Schritten umgesetzt
- reagiert nur auf Solltemperaturänderungen am 2. WTH (Veränderungen der Solltemperatur an Gruppen-WTH lösen Programm nicht aus)
- Systemvariable mit Kanalverknüpfung entfällt (was bei etwaigem Gerätetausch/-wechsel meist zu Komplikationen führt)

Codeschnipsel basiert auf den tatsächlich vergebenen Kanalnamen und funktionieren auch nach Gerätetausch/-wechsel ohne weitere Anpassungen, sofern Geräte- und Kanalnamen übernommen werden (das wäre bei verknüpfter Systemvariable nicht der Fall)

In den Anfängertips sind die Links zur Skriptdokumentation aufgeführt.


..

wyphorn
Beiträge: 7
Registriert: 26.12.2019, 12:16

Re: Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von wyphorn » 13.01.2020, 22:09

frd030 hat geschrieben:
13.01.2020, 09:47
Das muss technisch so sein, denn wie soll eine Heizung bzw. ein Thermostat-Aktor reagieren, wenn ein Wandthermostat sagt "heizen" und der andere "Heizung aus"? Es kann nur einen Master-Chef einer Heizzone geben (mehrere Chefs mit gegensätzlichen Ansagen führen nicht nur bei Heizungen zu argen Problemen!)! Daher diese sinnvolle (oder besser notwendige!) Beschränkung!
Ich hätte einfach erwartet, dass die neuere Einstellung dann die ältere Einstellung überschreibt (Veränderung von SOLL).
Ich sag ja auch gar nicht, dass beide WTH mit den Heizungen sprechen sollen, aber sie sollten untereinander sprechen. Gerne Master / Slave. Das funktioniert bei Chefs auch wunderbar. Einer ruft laut, der andere ruft später lauter und wenn das beim Ersten ankommt, darf der Sklave loslegen.
frd030 hat geschrieben:
13.01.2020, 09:47
Als reine Anzeige wäre dann auch eher der HmIP-STHD der richtige, dann kommt niemand auf die Idee über ein nicht funktionierendes Stellrad den Wandthermostat bedienen zu wollen.
Das ist auf jeden Fall auch eine Überlegung wert. Meine Erfahrung ist, dass eh meist alles richtig ist und man (ich) mir den Weg aus dem Bett zum Thermostat eh hätte sparen können.
Xel66 hat geschrieben:
13.01.2020, 10:52
Du möchtest genau was machen? Das Regeln ist ausschließliche Aufgabe der Heizkörperhermostate. Ein Wandthermostat übernimmt in einer Gruppe nur die Sollwertvorgaben über die hinterlegten Profile sowie die Istwertermittlung zur Übertragung an die gruppierten Regler. Geht es Dir darum, die Solltemperatur um mal ein halbes Grad rauf oder runterzudrehen oder soll zwischen verschiedenen Solltemperaturen (Heizbetrieb/Absenkbetrieb) gewechselt werden? Letzteres bekommt man mit einem einfachen Taster hin (und grundsätzlich auch per Script eine feine Sollwertänderung, wenn auch nicht sehr komfortabel).
Ja, ich meine das Setzen der Soll Temperatur. Allabendliches Ritual bei mir daheim:
Ich (schon fast schlafend mit ausgeschaltetem Mobilfunkgerät)
Sie (wälzend): "Bist du sicher, dass es hier 18° sind? Es ist zu warm / kalt hier."
Ich (werde wieder wacher): "Klar, das steuert sich alles von alleine."
Sie: "Aber irgendwie ist das hier wieder so warm / kalt. Kannst du nochmal nachsehen und es vielleicht 1-2 ° kälter / wärmer machen."

Okay, ist vielleicht nicht allabendlich, aber wiederholend und nervtötend. Gerne hätte ich einfach ein kleines Display mit kleinem Rad, dass die Daten an WTH(1) überträgt und von dort aus zur eTRV geht.
Xel66 hat geschrieben:
13.01.2020, 10:52
Für täglich notwendige Änderungen der Solltemperatur gibt es die hinterlegbaren Profile, in der man bestimmten Wochentagen und bestimmten Zeitbereichen unterschiedliche Solltemperaturen zuordnen kann. Für sonstige ereignisabhängigen Änderungen der Solltemperatur gibt es Programme. Im Normalfall muss man die Thermostate überhaupt nicht betätigen. Wozu baust Du Dir eine Hausautomationslösung ein, um dann doch alles manuell zu machen?
Die Tagessteuerung ist super. Aber sie hat halt die Schwäche der "gefühlten Temperatur". Natürlich sind es bei jedem der oberen Szenarios 18-19°, aber frau fühlt die nun mal mal so und mal so. Das ist nicht in konventionelle Regeln zu fassen, solange ich keinen Sensor für die frau bekomme :)
Dazu kommt, dass wir im Schlafzimmer oft und unregelmäßig Wäsche aufhängen und je nach Umgebungstemperatur auch mal die Heizung "außerplanmäßig" auf 23° setzen.
HornetRider hat geschrieben:
13.01.2020, 12:29
Mit gut eingestellten Profilen muss man die WTH-2 (oder sonstige Thermostate) niemals anfassen, außer vielleicht im Badezimmer (meine Erfahrung).
Das ist leider gar nicht meine Erfahrung. Ich habe mir schon Graphen ausgeben lassen für die manuellen Anpassungen der automatischen Temperatursteuerung um daraus neue Regeln ableiten zu können. Aber ich kann da keine Kausalitäten in meinen Daten finden, die mir eine klügere Steuerung automatisieren.
nimmnenkeks hat geschrieben:
13.01.2020, 13:15
Eine mögliche Lösung für die Regelung der Solltemperatur der bereits angelegten HmIP-Heizungsgruppe durch einen 2. WTH-2 wäre über ein Codeschnipsel und ein UI-Programm problemlos möglich.

Der 2. WTH-2 sollten keine Wochenprogramme enthalten sein(siehe Geräteeinstellungen), da diese natürlich die Solltemperatur ohne manuellen Eingriff ändern. Was die evtl. Fehlersuche erschwert.
Natürlich könnte man die Wochenprofile der HmIP-Heizungsgruppe auch mit dem SDV von Black in den 2. WTH kopieren.
Link zum SDV viewtopic.php?f=31&t=47049


Nun zum UI-Programm zu der Anforderung des TE:
UI-Programm anlegen, welches auf Änderungen der Solltemperatur am 2. WTH-2 in 0,5°-Schritten ausgelöst wird.

In diesem Beispiel sind die Kanalnamen nicht mit ":" (Gerätename: 1 wie oft im Forum beschrieben) versehen sondern sind nach Gerätenamen mit ausgeschriebenem Kanal1-x

Wenn
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 4.5 bis kleiner 5 -> bei Änderung
oder
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 5 bis kleiner 5.5 -> bei Änderung
oder
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 5.5 bis kleiner 6 -> bei Änderung
...
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich 29.5 bis kleiner 30 -> bei Änderung
oder
Gerät 2. WTH-2 Kanal1 ODER (2. WTH-2:1) -> Solltemperatur im Wertebereich größer gleich 30 bei Änderung

Dann
Skript:

Code: Alles auswählen

object 	oChan1 = channels.Get ("2. WTH-2 Kanal1");			!- Kanalnamen des Gerätes (2. WTH) einsetzen (siehe Geräte und Kanalnamen in UI Geräteübersicht)
object 	oDpSolltemp1 = oChan1.DPByHssDP("SET_POINT_TEMPERATURE");	!- Datenpunkt des Gerätes (2. WTH) auswählen "SET_POINT_TEMPERATURE" (= Solltemperatur)

object 	oChan2 = channels.Get ("HmIP-Heizungsgruppe Kanal1");		!- Kanalnamen der HmIP Heizungsgruppe einsetzen (siehe Geräte und Kanalnamen in UI Geräteübersicht)
object 	oDpSolltemp2 = oChan2.DPByHssDP("SET_POINT_TEMPERATURE");	!- Datenpunkt der HmIP Heizungsgruppe auswählen "SET_POINT_TEMPERATURE" (= Solltemperatur)

oDpSolltemp2.State(oDpSolltemp1.Value() );				!- Solltemperaturwert 2. WTH-2 als Solltemperatur HmIP-Heizungsgruppe setzen
 

Programmbeispiel, welches natürlich nicht alle 0.5°-Schritte enthält
2 WTH in einem Raum.PNG


fertig.

Mit dieser Lösung könnte man also:
- die Solltemperatur der HmIP-Heizungsgruppe von 2 WTH's aus ändern
- jede Änderung wird in 0.5°-Schritten umgesetzt
- reagiert nur auf Solltemperaturänderungen am 2. WTH (Veränderungen der Solltemperatur an Gruppen-WTH lösen Programm nicht aus)
- Systemvariable mit Kanalverknüpfung entfällt (was bei etwaigem Gerätetausch/-wechsel meist zu Komplikationen führt)

Codeschnipsel basiert auf den tatsächlich vergebenen Kanalnamen und funktionieren auch nach Gerätetausch/-wechsel ohne weitere Anpassungen, sofern Geräte- und Kanalnamen übernommen werden (das wäre bei verknüpfter Systemvariable nicht der Fall)

In den Anfängertips sind die Links zur Skriptdokumentation aufgeführt.


..
Vielen Dank! Das werde ich mir am Wochendende mal zusammenklicken. Was ich hier nicht habe, ist eine aktuelle Anzeige der SOLL Temperatur der Heizungsgruppe, oder?
Wenn ich mir jetzt aber ein Script schreibe, dass eine Änderung von WTH(1) den Wert an WTH(2) sendet, dann schickt der auch wieder eine Änderung an die Heizungsgruppe, aber das sollte "bei Änderung" ja eigentlich nicht schlimm sein, oder? Die ist dann ja schon auf dem Wert und würde keine "Endlosschleife" erzeugen.
Ich hätte mir eben naiv vorgestellt, dass so etwas einfach schon "vanilla" möglich ist.

Xel66
Beiträge: 7771
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von Xel66 » 13.01.2020, 22:44

wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 22:09
Ich hätte einfach erwartet, dass die neuere Einstellung dann die ältere Einstellung überschreibt (Veränderung von SOLL).
Prinzip nicht verstanden. Es ist absolut zweitrangig, ob Du das Soll änderst. Ausschlaggebend für den Reglerausgang ist die Abweichung des ermittelten IST vom SOLL. Bei Zwei Thermostaten mit eigener Istwerterfassung gäbe es bei jeder Übermittlung des Regelungsergebnisses ein Ping Pong, denn es ist äußerst unwahrscheinlich, dass in einem Raum an beiden Raumseiten die gleiche Temperatur herrscht. Also sagt eine Heizen und andere nicht und das 2x pro drei Minuten.
wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 22:09
...aber sie sollten untereinander sprechen. Gerne Master / Slave.
Das ist aber eben nicht vorgesehen, weil es auch regelungstechnischer Quatsch ist. Da sprechen eben ein paar Jahrzehnte Erfahrung mit Regelungen dagegen. Zwei gegeneinander arbeitende Regelungen werden das System immer aufschaukeln mit ebenso negativen Auswirkungen auf das Regelungsergebnis.
wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 22:09
Ja, ich meine das Setzen der Soll Temperatur. Allabendliches Ritual bei mir daheim:
Ganz einfache Abhilfe: Wenn es ihr zu warm/kalt oder irgendwas ist, soll sie selbst nachschauen oder alternativ vor dem Insbettgehen auf das Thermostat schauen, um die aktuelle Isttemperatur abzulesen. Und "irgendwie" gibt es nicht. Das Wärmeempfinden des Menschen ändert sich nun mal allein schon mit der Luftfeuchte. Bei Frauen kommt noch der Hormonspiegel dazu. Da hilft auch kein Thermostat. Und es macht in dem Fall auch keinen Unterschied, ob das Thermostat eine Temperatur entsprechend der Solltemperatur anzeigt, wènn als Resultat doch hoch oder untergestellt wird. Als Alternative zur vorgestellten Monsterlösung bietet sich ein Programm an, welche auf einem am Bett befindlichen Taster reagiert und die Solltemperatur bei jedem Tastendruck um +/-0,5K je nach Betätigungsrichtung ändert (ein Programm, zwei Einzeilerscripts). Die Anzeige ist überflüssig.

Unabhängig davon gehört das Wandthermostat an die Stelle, an der die gewünschte Temperatur herrschen soll. Neben einer Tür ist der regelungstechnisch unsinnigste Montageort.
wyphorn hat geschrieben:
13.01.2020, 22:09
Die Tagessteuerung ist super. Aber sie hat halt die Schwäche der "gefühlten Temperatur". ...
...Wäsche aufhängen und je nach Umgebungstemperatur auch mal die Heizung "außerplanmäßig" auf 23° setzen.
Siehe oben meine Bemerkung zur Luftfeuchtigkeit.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Matthes
Beiträge: 109
Registriert: 20.03.2016, 15:47
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von Matthes » 13.01.2020, 23:18

Man könnte auch einen WTH mit Tischaufsteller nehmen.
Dann ist man flexibel und kann sich den beim Zubettgehen auf den Nachttisch stellen. :D

manfredh
Beiträge: 3338
Registriert: 09.09.2012, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Mehrere HMIP-WTH2 in einem Raum

Beitrag von manfredh » 14.01.2020, 10:32

...bzw. das Ding der Frau rüber reichen und sagen: "Dein Problem kannst du selbst lösen!"
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit CCU“