Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

HMIP lokale Installation

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
korne
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2020, 19:01
System: CCU
Hat sich bedankt: 2 Mal

Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von korne » 19.01.2021, 20:40

Hallo zusammen,
allem gut gemeintem Rat zum Troz, war mein erster einstieg zu Homematic IP die Heizung. Was auch alles genau so funktioniert hat wie es soll :)

Als nächstes steht bei mir der Plan an die Nachtspeicher Auflade Steuerung zu ersetzen.
Hier gibt es mit dem Beitrag von Joker971 schon etwas.
Die ungeliebten Nachtspeicheröfen, für mich GELÖST!

Bei dem ED-System zur Limitierung der Aufladung habe ich aktuell noch keine HW die mich hier direkt anspringt.
Besonders da im Betrieb mit einer Periode von 10s zu rechnen ist sollte im Endausbau ein Solid-state relay verbaut sein.
Zudem ist nur Funk möglich, da Kabel nicht neu gelegt werden sollen. Hier wäre 868Mhz also nur möglich wenn das Gerät zyklisch Selbständig schaltet, da sonst der Duty Cycle weg rennt.

Mit eigener suche bin ich nicht viel weiter über den erwähnten WeMos D1 Mini gekommen, Shelly 2.5 und Eltako FSR14SSR ist mir noch aufgefallen.

Kann hier jmd. etwas empfehlen?
Ist evtl. der WeMos D1 Mini schon die beste Wahl, auch wenn ich noch keine 5 VDC im VT habe?

manfredh
Beiträge: 3814
Registriert: 09.09.2012, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von manfredh » 20.01.2021, 09:08

Jeder Homematic-Aktor kann so angesteuert werden, dass er nach dem einmaligen Befehl selbsttätig im x-Sekunden-Rhythmus ein- und ausschaltet. Stichwort "Direktverknüpfung".

Allerdings frage ich mich (und andere Wissende hier im Forum), ob der Aktor dann nicht seinen Status im gleichen Rhythmus sendet? Dann wäre der DC doch über Gebühr belastet.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

korne
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2020, 19:01
System: CCU
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von korne » 20.01.2021, 14:10

Danke das mit der Ein und Ausschaltdauer kannte ich noch nicht und bringt den gewünschten Effekt.
Die Schaltmeldung wird zwar gesendet, kann jedoch über Einstellung "Statusmitteilung Schaltausgang" verzögert werde. Somit bleibt auch der DC ok.

Bleibt also nur das Relais, was nicht sonderlich leise ist und bei ~6000 Schaltungen pro tag auch nicht lange leben würde.
Aktuell habe ich nur einen HmIP-DRSI4 mit bistabilen Relais hier welcher via Impuls geschalten wird, hier kann ich also kein SSR verbauen. Zumindest ist mir kein Drop in SSR Ersatz für "HF115F-L 24-HS3L2TF" bekannt.
Ob es bei den Jalousie Aktoren (z.B.: HmIP-DRBLI4) möglich ist kann ich bislang noch nicht beurteilen.

manfredh
Beiträge: 3814
Registriert: 09.09.2012, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von manfredh » 21.01.2021, 09:36

Nimm doch eine HmIP-PCBS und steuere mit deren OC-Ausgang ein geeignetes handelsübliches Gerät an, welches die hohe Zahl der Schaltvorgänge bei geringem Geräusch verkraftet.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

korne
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2020, 19:01
System: CCU
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von korne » 21.01.2021, 13:53

Nach aktueller Erkenntnis wird es wohl ein HmIP-FSM Aktor in dem das eingebaute "HF115F/012-1HS3AF" durch ein "Finder 41.81.7.012.8240" ersetzt wird.

Die HmIP-PCBS ist zwar verlockend, mit allem dazu dann aber nicht unbedingt günstiger als die Alternative den Hm-IP FSM umzubauen. Was zumindest in meiner Vorstellung sauberer aussieht.

manfredh
Beiträge: 3814
Registriert: 09.09.2012, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von manfredh » 21.01.2021, 15:22

Bei 6.000 Schaltvorgängen pro Tag, übers Jahr (nur die Hälfte gerechnet) mehr als 1 Mio. Ob das ein Printrelais lange mitmacht?

Das HmIP-PCBS in ein Hutschienengehäuse eingebaut sieht doch sauber aus.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

korne
Beiträge: 11
Registriert: 14.12.2020, 19:01
System: CCU
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Alternatives Funk Relais für die Hutschiene

Beitrag von korne » 21.01.2021, 19:02

manfredh hat geschrieben:
21.01.2021, 15:22
Bei 6.000 Schaltvorgängen pro Tag, übers Jahr (nur die Hälfte gerechnet) mehr als 1 Mio. Ob das ein Printrelais lange mitmacht?

Das HmIP-PCBS in ein Hutschienengehäuse eingebaut sieht doch sauber aus.
Deswegen wird das Relais aus dem HmIP-FSM durch ein SSR ersetzt. HmIP-PCBS in Gehäuse sieht sicherlich gut aus, wenn ich den lange nach dem richtigen suchen würde, wo ich am besten noch das Netzteil rein bekomme.
Habe an Gehäusen überwiegend nur die von CAMDENBOSS und baugleich gefunden. Am ehesten noch dieses.
Bis das aber alles verbaut ist dürfte ich preislich an den UP-Aktor mit eingebautem SSR kommen. Also kommt gleich das Projekt mit nur zwei Komponenten.
Die Repeater Funktion ist für mich auch nicht interessant, die Mess-Funktion schon eher.

PS: Ja die irgendwann zu druckende Hutschienen Befestigung ist nicht Bestandteil meiner Kalkulation.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP mit CCU“