[GELÖST] VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
degudejung
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 16:15
Hat sich bedankt: 2 Mal

[GELÖST] VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von degudejung » 04.02.2020, 16:55

Hallo,
zuerst einmal einen großen Dank an Jens und die Community. Wirklich klasse was Ihr hier entwickelt habt!

Ich möchte von EQ3 Max! auf HmIP umstellen. Mir ist klar, dass alle alten Max! Geräte dafür in die Tonne müssen (und da gehören sie m.E. auch hin...). Nun möchte ich aber auf ein stabiles System wechseln, gerade weil mir die ständigen Ausfälle von Max! wahnsinnig auf die Nerven gehen und sie den Wife-Acceptance-Factor erheblich in die Knie gezwungen haben.

Mein Setup soweit
- Mac mini Server als Host, VirtualBox 6.0
- Guest auf Basis OVA RaspberryMatic-3.49.17.20200131, HD vor Start auf 64 GB erweitert -> läuft grundsätzlich
- von Host auf Guest durchgereicht HmIP-RF-USB Stick (in der Telekom Magenta Smarthome Version), auf Guest erkannt als:

Code: Alles auswählen

[email protected]:~# lsusb
Bus 002 Device 002: ID 1b1f:c020
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001
Der Vollständigkeit halbe; so wird der USB-Stick auf dem Mac-Host geführt (letzte Zeile):

Code: Alles auswählen

macserver:~ administrator$ ioreg -p IOUSB
+-o Root  <class IORegistryEntry, id 0x100000100, retain 18>
  +-o AppleUSBEHCI Root Hub [email protected]  <class AppleUSBRootHubDevice, $
  | +-o [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x100000327, regist$
  +-o AppleUSBEHCI Root Hub [email protected]  <class AppleUSBRootHubDevice, $
  | +-o [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x10000032e, regist$
  |   +-o [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x100000365, regi$
  |     +-o BRCM20702 [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x100000382, regi$
  |     | +-o Bluetooth USB Host [email protected]  <class AppleUSBDevice, id$
  |     +-o IR [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x100000394, regist$
  +-o AppleUSBXHCI Root Hub [email protected]  <class AppleUSBRootHubDevice, $
    +-o [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x10000034f, regist$
    +-o Eaton [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x1000003ad, registered, m$
    +-o eQ-3 [email protected]  <class AppleUSBDevice, id 0x100000905, regist$
In der WebUI wird der Stick dagegen dargestellt als "HmIP-RCV-50" mit 50 Kanälen als Taster (s. Screenshot). Das sieht m.E. schon nicht ganz korrekt aus.Bild

...und nicht ganz überraschend kommt folglich bei "Geräte anlernen" auch die Fehlermeldung
Homematic Funk Anlernmodus konnte nicht aktiviert werden.
Das Fehlerfenster kommt allerdings erst, nachdem das Anlernfenster vorher m.E. normal von 60 sek runterzählt.

Bestimmt habe ich in dem inzwischen ziemlichen langen Thread zu virtuellen Raspberrymatics an irgendeiner Stelle ein Detail überlesen. Kann mir jemand helfen?

Danke vorab!

BerndOst
Beiträge: 5
Registriert: 03.02.2020, 15:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von BerndOst » 04.02.2020, 18:45

Hallo,

mir hat ein aktiver USB-Hub geholfen. Direkt angeschlossen wurde der Stick 'nur' mit 4,9 Volt versogt. Am Hub dann mit 5,3 und alles lief problemlos.

Hoffe, das es auch dir hilft.

MfG

Bernd

schneidy76
Beiträge: 307
Registriert: 18.11.2016, 22:36
Wohnort: ziemlich weit unten
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von schneidy76 » 04.02.2020, 22:29

Der Stick wird nicht dargestellt. Du siehst hier virtuelle Taster. Ich denke es liegt an deiner Hardware. Nas, Entwickler Board und der Intel NUC wird unterstützt. Ob das mit einem MAC geht???

VG Torsten
Raspberry Matic unter Proxmox im NUC, iobroker & tvheadend Installation parallel im NUC
HM Lan GW
--- HM-RF, HmIP-RF, HmIP-wired und Haus-Bus Komponenten ---
Visualisierung 2mal Android 10" Tabletts

degudejung
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 16:15
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von degudejung » 04.02.2020, 22:59

Hallo Bernd und Thorsten,
danke für die beiden Antworten.

Inzwischen habe ich die Darstellung des HmIP-RF-USB mit der auf meinem (heute Abend zusammengelöteten) Charly verglichen - sieht genauso aus. Scheinbar wird der Stick also erstmal korrekt erkannt. Gibt es hier vielleicht dennoch so etwas wie eine Prüfroutine?

Habe mal alle verfügbaren USB-Ports direkt am Mac durchprobiert aber das Verhalten ändert sich nicht. Die Idee mit einem externen, separat gepowerten USB-Hub probiere ich auch mal. Kann man die anliegende Spannung direkt aus dem RF-USB auslesen oder hast du dazu ein separates Messgerät zwischengeschaltet?

Grundsätzlich sollte der Host doch egal sein, solange er die OVA ordentlich abspielt und die USB-Ports sauber durchreicht. Letztes tut der Mac idR anstandslos, z.B. beim Sigma ZME für Z-Wave oder auch beim Conbee II für Zigbee. Die betreibe ich auf der gleichen Maschine als VMs für Openhab2 und habe dabei keine Probleme.

Thx, degudejung

BerndOst
Beiträge: 5
Registriert: 03.02.2020, 15:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von BerndOst » 04.02.2020, 23:19


degudejung
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 16:15
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von degudejung » 04.02.2020, 23:43

So, habe mich noch weiter durch die Foren gesucht und es scheint so zu sein, dass der Magenta-Stick nicht einfach nur eine pinke Verpackung hat sondern auch eine besondere Firmware, die mglw. nicht zu 100% kompatibel ist mit RaspberryMatic. Schade, dachte ich könnte mir hier eine weitere Hardware (=Charly) sparen...

Hütte
Beiträge: 317
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von Hütte » 05.02.2020, 09:03

Falls noch die Möglichkeit besteht, den Stick an die Telekom zurückzugeben, dann versuche es und besorge die entweder den Original HmIP-RF-USB von ELV oder den HB-RF-USB in Komination mit dem RPI-RF-MOD oder halt ein komplettes Charly-System mit RPI-RF-MOD. Der RPI-RF-MOD hat den Vorteil, dass er nicht nur HmIP Geräte bedienen kann, so wie der HmIP-RF-USB, sondern auch alle anderen Homematic-Geräte von eQ-3 (für Wired noch die entsprechenden LAN-Gateways vorausgesetzt). Der HB-RF-USB in Komination mit dem RPI-RF-MOD sollte auch an deinem Mac in einer virtuellen Umgebung funktionieren (so wie auch in anderen virtuellen Umgebungen auf unterschiedlicher Hardwarebasis, wie Jens sie entwickelt hat)

Aber hast du tatsächlich die Absicht, den Mac 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, nur für die Hausautonmatisierung laufen zu lassen?

Sven_A
Beiträge: 2780
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von Sven_A » 05.02.2020, 09:08

degudejung hat geschrieben:
04.02.2020, 16:55
[...] HmIP-RF-USB Stick[...]
Homematic Funk Anlernmodus konnte nicht aktiviert werden.
[...]
Der HmIP-RF-USB Stick kann kein HM Funk, sondern nur HmIP Funk.

degudejung
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 16:15
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von degudejung » 06.02.2020, 00:50

Sven_A hat geschrieben:
05.02.2020, 09:08
Der HmIP-RF-USB Stick kann kein HM Funk, sondern nur HmIP Funk.
Ja, das ist mir bekannt und ich klicke auch auf den Home-IP-Anlernen Button (anderen gibt's ja auch nicht). Dennoch kommt die Fehlermeldung wie oben beschrieben.
Hütte hat geschrieben:
05.02.2020, 09:03
[..] besorge die entweder den Original HmIP-RF-USB von ELV oder den HB-RF-USB in Komination mit dem RPI-RF-MOD oder halt ein komplettes Charly-System mit RPI-RF-MOD.
-> ja, der Charly mit RPI-RF-Mod ist auch schon hier und in Betrieb. Wenn ich die Lösung aber virtualisieren könnte (bei gleicher Funkleistung), wäre mir das lieber.
Der HB-RF-USB in Komination mit dem RPI-RF-MOD sollte auch an deinem Mac in einer virtuellen Umgebung funktionieren
-> ja, die Platine (und ein weiteres Funkmodul) habe ich heute bei technikkram bestellt. Bin gespannt wie das laufen wird. Die Virtualisierung an sich läuft eigentlich ganz gut, ist halt nur das USB-Funkmodul das scheinbar keine Lust hat. Andererseits habe ich mit neuesten RaspberryMatic vom 04.02. auch auf dem Charly teils massive Anlern-Probleme. Traue mich nicht nicht, hier einen Bug zu vermuten aber es ist schon sehr seltsam, dass ich die 60 Sekunden manchmal 3-4 mal komplett durchlaufen lassen muss ohne dass etwas im Posteingang erscheint. Wenn ich dann ein bisschen hin und her klicke, taucht das Gerät plötzlich im Posteingang auf und klappt ab da dann reibungslos.
Aber hast du tatsächlich die Absicht, den Mac 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, nur für die Hausautonmatisierung laufen zu lassen?
-> ja ich will ihn 24/7 laufenlassen. Der Mac übernimmt aber auch eine Menge anderer Aufgaben zuhause, wie NAS, TimeMachine, VPN-Server, Openhab-Server, ZoneMinder, MediaCenter usw. Er zieht dafür im Schnitt 22 Watt und das schon seit 2012 und das ist m.E. ein prima Deal.

degudejung
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 16:15
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: VBox: Kein Anlernen möglich mit HmIP-RF-USB

Beitrag von degudejung » 14.02.2020, 09:54

Also, ich kann den Thread hiermit für mich als gelöst erklären (kann man aber nicht formal markieren?)

In der Tat war der Telekom-USB-Stick die Fehlerquelle hier. Die OVA läuft problemlos auf dem alten Mac mit macOS 10.14. Ich musste nur noch manuell die Festplatte auf einen fixen Wert vergrößern, da automatisches Vergrößern nicht stabil funktionierte und z.B. das FW-Update nicht möglich war. Im Gegenzug habe ich der VM einen Prozessorkern weggenommen (2 -> 1) und die CPU-Last ist trotzdem minimal. Habe die gleiche virtuelle Maschine nun mit A. Reinerts Platine und RPI-MOD Funkmodul über einen externen und separat bestromten USB-Hub verbunden und seit gestern Nacht läuft alles wunderbar.

Riesen Dank an die Entwickler für die Leistung!

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“