HMIPServer startet nicht komplett nach Umstieg von CCU2

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
ma1kl
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2021, 11:26
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HMIPServer startet nicht komplett nach Umstieg von CCU2

Beitrag von ma1kl » 14.01.2021, 11:04

Habe jetzt meine alte CCU2 wieder angeschlossen und den Raspberry in die Schublade gesteckt.

Der Umzug von der CCU2 mit HM und HMIP Geräten via Backup auf eine CCU3 Raspberry führte bei mir zu einer Fehlerorgie:

1. Nach Einspielen des Backups waren HMIP Geräte nicht mehr sichtbar und die komplette Maske also der Server für HMIP lief nicht.
2. Nach Installation von Putty und Aktivierung von SSH habe ich eine Codezeile ausgeführt die diverse Eintrage zum Funkmodul geändert hat. Danach konnte ich zwar die Maske für HMIP wieder sehen aber die HMIP Geräte wollten nicht reagieren. Neues Anlernen ging auch über Systemreset der Komponenten nicht.
3. Außerdem schmierte mir der Raspberry nach ca. 12-24 Stunden immer wieder ab. Mit einem Netzteil von Apple mit 2,4 Ampere.

Mich hat jetzt einfach die Lust verlassen weitere Fehlersuchen zu betreiben.

jp112sdl
Beiträge: 7716
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 900 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIPServer startet nicht komplett nach Umstieg von CCU2

Beitrag von jp112sdl » 14.01.2021, 15:01

ma1kl hat geschrieben:
14.01.2021, 11:04
Mit einem Netzteil von Apple mit 2,4 Ampere.
Netzteil oder Ladegerät? ^^

Ladegeräte haben im Allgemeinen keine ausreichende Entstörung, um damit sensible IT zu betreiben.
Ich wollte auch mal einen Pi 3b mit einem iPad Ladestecker betreiben. Gab auch nur Probleme

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Benutzeravatar
ma1kl
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2021, 11:26
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HMIPServer startet nicht komplett nach Umstieg von CCU2

Beitrag von ma1kl » 14.01.2021, 15:40

Danke für den Tipp. Ich scheue jetzt einfach den Kauf eines neuen Netzteils, da ich in Summe langsam an die Anschaffung eines neuen Raspi 4 oder CCU3 komme. Und danach bleibt ja immer noch die Problematik mit den HMIP Geräten die nicht mehr kommunizieren wollen.

Wäre es eigentlich ratsamer eine CCU3 zu kaufen und diese ggf. auf Raspberrymatic zu patchen? Ratsame im Hinblick auf weniger Trouble mit der Funkantenne und Systemstabilität allgemein meine ich. Siehe meine Probleme beim Umstieg von CCU2 auf Raspi.

jp112sdl
Beiträge: 7716
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 416 Mal
Danksagung erhalten: 900 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIPServer startet nicht komplett nach Umstieg von CCU2

Beitrag von jp112sdl » 14.01.2021, 15:48

ma1kl hat geschrieben:
14.01.2021, 15:40
die Anschaffung eines neuen Raspi 4
Der macht auch mehr Probleme als Nutzen... Wenn RPi4, dann unbedingt abgesetztes Funkmodul via USB nutzen (HB RF USB).
Zum Thema RPi4 findest du hier im Forum auch jede Menge Lesestoff.
ma1kl hat geschrieben:
14.01.2021, 15:40
Problematik mit den HMIP Geräten die nicht mehr kommunizieren wollen.
Vielleicht reicht schon ein ordentliches Netzteil :idea:
ma1kl hat geschrieben:
14.01.2021, 15:40
Wäre es eigentlich ratsamer eine CCU3 zu kaufen und diese ggf. auf Raspberrymatic zu patchen? Ratsame im Hinblick auf weniger Trouble mit der Funkantenne und Systemstabilität allgemein meine ich.
In der CCU3 steckt auch nur ein RPi 3b + RPI-RF-MOD.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“