Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
RaP
Beiträge: 175
Registriert: 28.12.2014, 12:24
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von RaP » 06.04.2021, 06:46

Bei meiner RM (Pi 3B) wächst die RAM Auslastung pro Woche um etwa 10"%. Kann mir jemand erklären was bei weiterer Steigerung Richtung 100% passiert? Wird dann auf die SD Karte ge-swapped?
Gruß
Rudolf
Bildschirmfoto 2021-04-06 um 06.41.34.png

manfredh
Beiträge: 3827
Registriert: 09.09.2012, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von manfredh » 06.04.2021, 09:41

Das ist eine Eigenart mancher Linux-Derivate (oder aller?), dass sie sich sukzessive immer mehr RAM unter den Nagel reißen. Keine Sorge, zum Swappen kommt es nicht und wenn der RAM für andere Prozesse benötigt würde, würde er auch wieder freigegeben.

@Jens: Ist das Swapping bei der RM eigentlich aktiv?
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7135
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 716 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von jmaus » 06.04.2021, 09:51

manfredh hat geschrieben:
06.04.2021, 09:41
Das ist eine Eigenart mancher Linux-Derivate (oder aller?), dass sie sich sukzessive immer mehr RAM unter den Nagel reißen.
Das ist keine "Eigenart", das ist eine Optimierung. Sie versuchen eben den zur Verfügung stehenden RAM eben optimal auszunutzen und nicht zich MB/GB einfach brach liegen zu lassen für nix. Deshalb sind solche RAM-Auslastungsanzeigen eigentlich nicht wirklich aussagekräftig darüber ob es ein Problem gibt oder geben wird. Bitte daher einfach mal mehr in das Thema Speicher/RAM-Auslastung unter Linux einlesen...
manfredh hat geschrieben:
06.04.2021, 09:41
@Jens: Ist das Swapping bei der RM eigentlich aktiv?
Ja ist es, nur eben nicht auf die SD Karte sondern in ein virtuelles ZRAM Device um das Swapping somit auch komplett im RAM (aber eben in einem komprimierten Teil) stattfinden zu lassen und somit eben noch gewisse Reserven zu haben.
RaspberryMatic 3.57.4.20210320 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

srunschke
Beiträge: 177
Registriert: 10.01.2018, 12:44
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von srunschke » 06.04.2021, 13:31

Eine Seite, die es recht gut erklärt:

https://www.logicmonitor.com/blog/the-r ... y-on-linux

Und ein Satz, der es recht gut zusammenfasst: "free memory is wasted memory".

Zusammengefasst:
Linux Betriebssysteme (und Windows mittlerweile eigentlich auch) nutzen normalerweise ca. 90% des physikalischen RAM immer aus. Allerdings unterscheiden die Betriebssysteme zwischen "benötigtem RAM" (also das was Programme wirklich brauchen) und "nicht dringend benötigtem RAM" - halt alles andere. Und den letzten Teil füllt das Betriebssystem mit Filesystem Cache, Bibliothekscache, Puffer, etc.pp. auf, allerdings wird dieser Speicher dann auch quasi als "unnötig" markiert und sollte ein echtes Programm mehr Speicher anfordern, dann schmeißt das Betriebssystem einfach einen Teil des Cache aus dem RAM und stellt ihm dem Programm zur Verfügung.
Der Unterschied ist nur, dass Windows dir in der Speicheranzeige nur den "benötigten" Speicher anzeigt im Normalfall und den ganze Cache/Buffer/etc. einfach ausblendet.
Linux tut das nicht und das verwirrt viele Leute.

RaP
Beiträge: 175
Registriert: 28.12.2014, 12:24
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von RaP » 06.04.2021, 20:00

Danke, da lese ich mich mal ein. Einen Vergleich zu WIndows kann ich leider nicht ziehen, da ich schon seit vielen Jahren, eigentlich 1,5 Jahrzenten keines mehr benutze. Bei meinen Macs allerdings ist die RAM Nutzung sehr dynamisch -zumindest wechseln die Werte sehr häufig- und daher meine Frage, die aber nun mehr als ausreichend beantwortet wurde.

srunschke
Beiträge: 177
Registriert: 10.01.2018, 12:44
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von srunschke » 07.04.2021, 14:02

Der Mac macht es leider ähnlich Windows:
RAM.png
16 GB da
13,3 GB aktiv belegt
2,6 GB mit Cache gefüllt

Benutzt sind als 15,9 GB, aber anzeigen tut er dir viel weniger im Graphen. Denn der Cache ist ja nicht wirklich "belegt", sondern nur "vorübergehend geborgt" :P

RaP
Beiträge: 175
Registriert: 28.12.2014, 12:24
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verständnisfrage zur Ram Auslastung

Beitrag von RaP » 07.04.2021, 22:32

Ja danke, beim Mac heisst es ja auch Speicherdruck. Der ist auch bei meinem etwas üppiger ausgestattetem Gerät mit den üblich offenen Anwendungen sehr gering. Macht auch alles Sinn nach Studium der Dokumentation.
Bildschirmfoto 2021-04-07 um 22.31.10.png

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“