Seite 3 von 3

Re: RaspberryMatic 2.31.25.20180625 – RaspberryPi als CCU

Verfasst: 25.06.2018, 22:59
von jmaus
Hallo,

Soeben habe ich die Version 2.31.25.20180625 von RaspberryMatic freigegeben. Nach dem letzten Update handelt es sich bei diesem Update erneut um ein Maintenance-Release in den einige Bugfixes und kleinere Verbesserungen umgesetzt wurden.

Hier eine komplette Liste der umgesetzten Änderungen:
  • OCCU auf Version 2.31.25-4 geupdatet das Verbesserungen/Bugfixes bei der LED Ansteuerung des RPI-RF-MOD Funkmoduls und externer LAN Gateways mit sich bringt.
  • Unterstützung für die PiDesktop Hardwareplatform mit folgendem Umfang hinzugefügt:
    • Power-Button und Status-LED Unterstützung
    • Einbindung der onboard PCF8563 Realtime-Clock (RTC)
  • DutyCycle Support-Script (updateDCVars.tcl) um folgende Funktionen erweitert (#349):
    • DutyCycle Werte werden erst ab >= 80% in das Logfile geschrieben
    • Bei Nutzung von HM-Wired wird nun auch eine "Wired-Status" Systemvariable für eine Statusabfrage erzeugt
    • Bei der Nutzung mehrerer LAN-Gateways kam es dazu das der DutyCycle-Script mehrmals parallel ausgeführt wurde
  • U-Boot bootloader auf aktuelle stabile 2018.05 Version geupdatet
  • buildroot/Linux Umgebung auf stabile 2018.05 Version geupdatet
  • json Kommandozeilenprozessor 'js' als neues Standardpaket hinzugefügt (#354).
  • LED Farben+Blinkschema für das RPI-RF-MOD Funkmodul an das Schema der CCU3 angepasst
  • UPnP Daemon (ssdpd) aktualisiert um andere UPnP announcer parallel auf dem selben Port auszuführen und auf 'ssdp:all' Requests zu antworten (#15)
  • PiUSV+ Daemon Support umgestellt um nicht mit der PiDesktop Hardwareplatform zu kollidieren. Dies sollte Probleme beseitigen bei denen es zum automatischen Herunterfahren kam da ein PiUSV+ HAT und ein PiDesktop die selben GPIO pins verwenden
  • /bin/createBackup.sh script schliesst nun automatisch das verzeichnis aus in dem die Backupdatei erstellt werden soll (#341).
  • U-Boot Konfiguration für RaspberryPi0 platform an die RaspberryPi3 platform angepasst.
  • kleinere Bugfixes und funktionelle Änderungen.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.31.25.20180625-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.31.25.20180625-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.31.25.20180625-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch weiterhin auf diese Version mittels Backup->Neuinstallation->Restore Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 2.35.16.20180708 – RaspberryPi als CCU

Verfasst: 08.07.2018, 01:32
von jmaus
Hallo Zusammen,

es ist mal wieder soweit und ich habe soeben die neue RaspberryMatic Version 2.35.16.20180708 freigegeben. Wie die Versionsnummer bereits verrät basiert die neue Version auf OCCU 2.35.16, welches wiederum dem Funktionsstand der CCU2-Firmware mit der gleichen Version entspricht (siehe hier). Neben der damit einhergehenden Unterstützung neuer HmIP Aktoren/Sensoren bringt die neue RaspberryMatic Version jedoch auch noch einige andere interessante Neuerungen und Fixes mit sich die ich trotz der kürze der Zeit seit dem letzten Release vor geradeeinmal 12 Tagen noch umsetzen konnte. Eine wichtige Verbesserung hierbei ist die komplettierte Unterstützung für das neue TinkerBoard S welches mit einer 16GB eMMC ausgeliefert wird und dank aktuellem 4.14.x Linux kernel und entsprechender Unterstützung im U-boot Bootloader nun auch mit RaspberryMatic direkt an einen PC oder Mac via microUSB angeschlossen werden kann um die eMMC mittels eines Imaging Programs (z.B. Etcher) bespielen zu können.

Hier eine komplette Liste der in dieser Version umgesetzten Änderungen:
  • OCCU auf Version 2.35.16 mit folgenden Änderungen geupdatet:
    • Alle neuen Features und Bugfixes der aktuellen stabilen CCU2 2.35.16 Version.
    • Problem beseitigt wodurch der UPnP Announcer (ssdpd) beim starten abstürzen konnte wenn ein tunneling interface existierte.
    • eq3configd dahingehend erweitert, das die Seriennummer des neuen RPI-RF-MOD Funkmodules korrekt ausgelesen und in der Datei /var/board_sgtin nun vermerkt wird.
    • Funkmodulfirmware des RPI-RF-MOD auf Version 3.4.2 aktualisiert.
  • Linux kernel für RaspberryPi auf aktuell stabile Version 4.14.50 updatet (inkl. passender RaspberryPi-Firmware).
  • Linux kernel für ASUS Tinkerboard auf neueste LTS Version 4.14.53 zusammen den passenden Armbian-basierten Kernel patches updatetet. Diese Änderungen erlauben zusätzlich den Einsatz eines "Tinkerboard S" im sogenannten UMS (USB-OTG) Modus um die interne eMMC Speichereinheit via Anschluss des microUSB Portes an einen PC/Mac direkt ansprechend zu können.
  • WebUI Hilfeseite um die Anzeige der kompletten SGTIN bei Einsatz eines RPI-RF-MOD erweitert.
  • Alle RaspberryMatic-spezifischen Logodateien an das neue Logo-Layout seit Firmware 2.35.x angepasst.
  • kleinere Bugfixes und funktionelle Änderungen.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180708-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180708-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180708-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch weiterhin auf diese Version mittels Backup->Neuinstallation->Restore Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 2.35.16.20180715 – Anleitung/Updates

Verfasst: 15.07.2018, 22:27
von jmaus
Hallo RaspberryMaticer,

nachdem vor kurzen erschienen Feature-Update habe ich soeben auf Grund verschiedener kritischer und kleinerer Bugfixes die Hotfixversion 2.35.16.20180715 freigegeben. In dieser Version wurden kleinere und größere Bugfixes umgesetzt die in der letzten und vorletzten Version aufgefallen sind. Es wird daher empfohlen das alle RaspberryMatic-Nutzer auf diese neue Version zeitnah umsteigen und neue Nutzer die das neue Funkmodul (RPI-RF-MOD) frisch verwenden diese Version nutzen da darin noch ein paar last-Minute Bugs beseitigt wurden im Bezug auf die Verwendung des neuen Funkmoduls.

Hier eine komplette Liste der in dieser Version umgesetzten Änderungen:
  • OCCU auf Version 2.35.16-1 mit folgenden Änderungen geupdatet:
    • Neue "ssdpd" Version integriert die einige weitere Absturz-relevante Probleme beseitigt.
    • Neue "hss_led" Version integriert die RPI-RF-MOD relevante LED Blinkcodes repariert und zusätzlich ein Monitoring aller wichtiger HomeMatic Prozesse (z.B. ReGaHss, rfd, etc.) einführt.
    • Neue "eq3configd" Version integriert die für das Recovery System einen anderen Identify-String verwendet.
  • kritischen Bug beseitigt der ggf. dazu führte das eine falsche HmIP Adresse beim initialen Booten eines frischen RaspberryMatic generiert wurde und dazu führte das der Anlerndialog für HmIP nicht verfügbar war oder zum Absturz des HMIPServer führen konnte.
  • Workaround für die Nutzung des PiDesktop Addon Boards mit einem Tinkerboard eingeführt sodass ein Neustart nicht fälschlicherweise zu einem harten abschalten des Systems führte (#364).
  • Bug beseitigt der dazu führen konnte das bei einem direkten Hochfahren in das Recovery System das Netzwerkinterface nicht korrekt initialisiert wurde.
  • Bug beseitigt der dazu führte das man RaspberryMatic nur eingeschränkt ohne jegliche GPIO/USB basierte HomeMatic-RF hardware betreiben konnte (z.B. nur mit Funk-LAN Gateways).
  • Startup-Script des "multimacd" dahingehend repariert das ein Start des multimacd nur erfolgt wenn BidCos-RF und homematicIP Funkhardware wirklich zur Verfügung steht.
  • onboard Realtime-Clock Identifizierung bei Nutzung des Tinkerboards repariert.
  • neuer WebUI-Patch hinzugefügt der erlaubt WebUI-Programme mit Wertevergleiche "ist gleich" und "ist ungleich" anzulegen (#362).
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180715-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180715-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180715-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch weiterhin auf diese Version mittels Backup->Neuinstallation->Restore Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 2.35.16.20180826 – Anleitung/Updates

Verfasst: 26.08.2018, 23:16
von jmaus
Hallo RaspberryMaticer,

nachdem vor kurzen erschienen Feature-Update habe ich soeben auf Grund verschiedener kritischer und kleinerer Bugfixes die Hotfixversion 2.35.16.20180826 freigegeben. In dieser Version wurden kleinere und größere Bugfixes umgesetzt die in der letzten und vorletzten Version aufgefallen sind. Es wird daher empfohlen das alle RaspberryMatic-Nutzer auf diese neue Version zeitnah umsteigen.

Hier eine komplette Liste der in dieser Version umgesetzten Änderungen:
  • OCCU auf Version 2.35.16-2 mit folgenden Änderungen geupdatet:
    • Aktuelle "ssdpd" Version integriert die weitere UPnP-relevante Probleme beseitigt.
    • Neue "hss_led" Version integriert die die Ansteuerung relevante LED Blinkcodes für das RPI-RF-MOD repariert.
    • Firmware für das RPI-RF-MOD Funkmodul auf aktuelle 3.4.8 version geupdatet.
  • ReGaHss Scriptingengine auf Version R1.00.0388.0129 (Aug 25 2018) aktualisiert welche folgende Verbesserungen/Bugfixes mitbringt:
    • Bug in "system.Exec()" repariert der im Zusammenhang mit dem Aufruf mit "&" aufgetreten ist und dazu führen konnte das dauerhafte Zombie Prozesse generiert wurden die wiederrum dazu führten das weitere Skripte/Programme nicht mehr ausgeführt werden konnten.
    • Bug repariert der Meldungen der Art "Failed to close mutex" generiert da unter bestimmten Umständen Mutexe nicht korrekt freigegeben wurden.
    • Inkorrekte Nutzungen der "Variable()" Funktion werden nun durch Ausgabe entsprechender Warnungen unterbunden.
    • Workaround für 49 Zeichen Beschränkung in Objektnamen entfernt das dazu führen konnte das in neueren ReGaHss Versionen Namensvergleiche mit Objektnamen falsche Rückgaben geliefert haben.
  • Linux-kernel für RaspberryPi auf aktuell stabile 4.14.62 (raspberrypi-kernel_1.20180817-1) Version aktualisiert inklusive der passenden Firmware. Dies sollte vereinzelt aufkommende Crashbugs beseitigen (#393).
  • Armbian-basierten Linux-kernel für Tinkerboard auf stable 4.14.66 Version geupdatet und U-Boot patchset entsprechend aktualisiert.
  • Buildroot/Linux Umgebung auf aktuell stabile 2018.05.1 Version geupdatet.
  • Java Runtime Environment auf aktuell stabile 1.8.0_181-8.31.1.122 Version geupdatet.
  • Neuen WebUI patch integriert der sogenannte "Apple-Touch-Icon" Unterstützung integriert und somit spezielle PNG Icons beim platzieren der CCU WebUI auf dem Desktop eines iPad/iPhone nutzt (#368).
  • WebUI Bugfix integriert der ein Problem bei der Darstellung der Gerätefirmwareauflistung beseitigt.
  • WebUI Bugfix integriert der eine defekte Darstellung von Geräten in der Auflistung von devconfig.cgi beseitigt.
  • "ethtool" als neues Standardtool in RaspberryMatic integriert um Link/Type Parameter von Netzwerkinterfaces auszulesen oder zu setzen.
  • lighttpd version auf version 1.4.50 geupdatet um einige wichtige Bugs zu beseitigen (siehe #332).
  • Problem mit "ifplugd" daemon beseitigt, sodass nach einem Start ohne verbundenes Netzwerkkabel die Erkennung bei Verbinden mit einem Netzwerk korrekt funktioniert.
  • Bugfix integriert das ein Problem mit dem Laden des Goldcap eines RPI-RF-MOD beseitigt.
  • Bugfix integriert das Probleme bei CCU Firmware Updates ohne eingestellten/funktionstüchtiger RTC clock verursachten.
  • Recovery-System umgestellt damit bei einem Factory Reset die Nutzerpartition direkt im Recovery-System selbst formatiert wird.
  • WebUI Änderung integriert das die WebUI des Recovery-Systems aktualisiert.
  • Initiales Netzwerk-Setup auf Nutzung von "ifconfig" umgestellt um die korrekte Broadcast-Adresse in Netzwerkausgaben sichtbar zu machen.
  • Bei verbinden eines USB Memory-Sticks wird nun automatisch ein "measurement" Verzeichnis angelegt das in zukünftigen CCU-Firmwares zum Speichern von Diagrammdaten eingesetzt wird.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180826-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180826-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-2.35.16.20180826-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch weiterhin auf diese Version mittels Backup->Neuinstallation->Restore Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 3.37.8.20180922 – Anleitung/Updates

Verfasst: 22.09.2018, 17:43
von jmaus
Hallo,

Es ist mal wieder soweit :) Nach der vor rund 2 Wochen erschienenen CCU3 inkl. des zeitgleichen Releases der 3.x.x CCU/OCCU Firmware habe ich soeben die Version 3.37.8.20180922 von RaspberryMatic freigegeben, die wie die Versionsnummer schon erahnen lässt, auf der CCU/OCCU Firmware 3.37.8 basiert. Abgesehen von den bisher der CCU3 vorbehaltenen Features - die nun auch Teil von RaspberryMatic sind - wurden einige größere aber auch kleinere Anpassungen vorgenommen die sicherlich auf größeres Interesse stoßen sollten. Hervorzuheben wäre hierbei z.B. eine WebUI Anpassung um direkt die RSSI Werte und den Gerätestatus in der Einstellungen->Geräte Auflistung darzustellen oder aber auch das in dieser Version umgesetzte Verfahren CCU Addons ohne einen erzwungenen Neustart installieren/updaten zu können. Damit von dieser Version jedoch nicht nur die bisherigen treuen RaspberryMatic Nutzer profitieren können, liegt diesem Release auch ein Installationsarchiv für die CCU3 Nutzer bei die den Umstieg auf RaspberryMatic wagen wollen um in den Genuss der in RaspberryMatic umgesetzten Verbessungen zu kommen.

Hier eine komplette Liste der in dieser Version umgesetzten Änderungen:
  • OCCU auf Version 3.37.8 geupdatet inkl. aller CCU3 spezifischen Änderungen, sodass RaspberryMatic nun dem vollen Funktionsumfang einer CCU3 entspricht. Dies beinhaltet u.a. die folgenden Erweiterungen:
    • grundlegende homematicIP-Wired (HmIP-Wired) Unterstützung.
    • integriertes Mediola NEO Server Addon.
    • global verfügbare nodejs (v8.11.4) Unterstützung.
    • Umstellunge auf die Nutzung von externen USB Geräten (z.B. Memory Sticks) um Diagrammdaten speichern zu lassen (die interne SD Karte kann dafür nicht mehr genutzt werden).
  • Bereitstellung eines separaten "RaspberryMatic-X.X-XXX-ccu3.tgz" Installationsarchives für den reibungslosen Umstieg von einer CCU3 Firmware zu RaspberryMatic unter Nutzung der WebUI-basierten Updatefunktion.
  • Anpassung des automatischen USB Anbindungssupport:
    • automatisches Umkopieren existierender Diagrammdaten von der internen SD Karte auf ein frisch angeschlossenes USB Speichermedium.
    • Umsetzung eines AutoBackup-Features um automatisch jede Nacht um Mitternacht auf ein angeschlossenes USB Speichermedium in einem separaten "backup" Verzeichnis *.sbk Backups abzulegen.
    • das als erstes verbundene USB Speichermedium wird nun unter "/media/usb1" gemountet und ein Link "/media/usb0" angelegt um jeweils über diesen Link auf das momentane USB-Hauptspeichermedium die Diagramm- und Backupdaten speichern zu lassen.
  • Mediola NEO Server Addon auf aktuellste 2.3.1 version aktualisiert.
  • Integration der folgenden WebUI Verbesserungen/Anpassungen:
    • Implementation einer neuen "Statusspalte" in der Einstellungen->Geräte Auflistung die neben den RSSI_DEVICE und RSSI_PEER Werten auch den allgemeinen DUTY_CYCLE, UNREACH, CONFIG_PENDING und LOWBAT status von Geräten darstellt sobald diese Werte von einem Gerät zur Verfügung gestellt werden.
    • Unterstützung für das anzeigen der RSSI Werte von HmIP Geräten in der "devconfig" Toolsansicht hinzugefügt.
    • Reparatur einiger graphischer Unzulänglichkeiten beim darstellen von Tabellen, sodass diese nun über die WebUI hinweg das selbe Layout haben sollten.
    • Umstellung der CCU Addon Installationsroutinen damit Addons ohne erzwungenen Neustart installiert/geupdatet werden können und die Nutzer lediglich daraufhin gewiesen werden das ggf. ein Neustart notwendig sein könnte. Des Weiteren können in Zukunft Addon-Entwickler in ausgewählten Fällen durch Rückgabe des Exit Codes 10 dafür sorgen, dass die CCU wieder einen Neustart nach erfolgreicher Installation durchführt.
  • Buildroot/Linux Umgebung auf aktuell stabile 2018.08 Version geupdatet.
  • integrierter U-Boot bootloader auf aktuell stabile 2018.07 Version geupdatet.
  • Anpassung des RaspberryMatic-spezifischen "favicon.ico" um hier ein schöneres Ikon darzustellen.
  • Erweitung des integrierten SNMP Supports um mehr Standard-MIB Module zu unterstützen und damit z.B. ".pass" Anweisungen in der Nutzerkonfiguration zu ermöglichen.
  • Linux-kernel für RaspberryPi auf aktuell stabile 4.14.70 (raspberrypi-kernel_1.20180919-1) Version aktualisiert inklusive der passenden Firmware.
  • Armbian-basierten Linux-kernel für Tinkerboard auf stable 4.14.70 Version geupdatet und U-Boot patchset entsprechend aktualisiert.
  • Die mit ausgelieferte Firmware von S.USV Boards wurde auf die Versionen 2.61/2.21 aktualisiert (Updates müssen hier jedoch manuell durchgeführt werden).
  • Der CRON-Daemon wurde nun als letzter Hauptservice gestartet um Addon Entwicklern es zu ermöglichen eigene Cronjobs in "/usr/local/crontabs/root" zu positionieren.
  • Kernel debug Meldungen werden nun korrekterweise nicht mehr standardmäßig auf der HDMI console angezeigt.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180922-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180922-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180922-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für das Upgrade von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180922-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 3.37.8.20180929 – Anleitung/Updates

Verfasst: 29.09.2018, 08:57
von jmaus
Guten Morgen!

nachdem es beim letzten Relase das eine größere und kleinere Problem gab, habe ich mich dazu entschlossen nur eine Woche nach dem letzten Relase die Version 3.37.8.20180929 von RaspberryMatic freizugeben. In dieser Version wurden hauptsächlich Bugs beseitigt, aber auch kleinere Features noch implementiert die auch im Zuge des letzten Releases aufgefallen sind.

Hier eine komplette Liste der in dieser Version umgesetzten Änderungen:
  • Reparatur der defekten Geräteliste bei er es nur zur Anzeige einer leeren Seite kam (#408).
  • Kompatibilität der WebUI zu IE11 und älterer iOS 9 Safari Browser wiederhergestellt.
  • Verbesserung der Anzeigegeschwindigkeit der Geräteliste trotzdem Darstellung der RSSI, UNREACH, etc. Werte. Die Statuswertabfrage und Darstellung erfolgt nun asynchron und benötigt daher keine zusätzliche Zeit mehr für das Laden der Geräteliste.
  • WebUI Bug beseitigt der bei Geräteeinstellungen von Tür/Fensterkontakten manche Einstellungen nicht übersetzte (#152).
  • WebUI Bug beseitigt der es nicht erlaubte die Geräteliste nach Interfaces zu filtern (#419).
  • WebUI Bug beseitigt der fälschlicherweise RSSI Werte für virtuelle Geräte (z.B. Heizungsgruppen) in der Geräteliste anzeigen lies (#410).
  • Das automatische Anlegen und Berechnen einer DutyCycle-Systemvariable kann nun durch anlegen einer leeren "/etc/config/NoUpdateDCVars" Datei unterdrückt werden.
  • Das nächtliche cron-basierte AutoBackup wurde um folgende Funktionen erweitert:
    1. Das AutoBackup kann durch anlegen einer leeren "/etc/config/NoCronBackup" Datei unterdrückt werden.
    2. Ein alternativer Standard-Pfad für das AutoBackup kann in der Datei "/etc/config/CronBackupPath" definiert werden.
    3. Die Anzahl maximaler Backupdateien die im Backup-Pfad behalten werden sollen können in der Datei /etc/config/CronBackupMaxBackups definiert werden (0=No Limit)
  • Um die Anzahl von Schreiboperationen auf die interne SD Karte bei Anlegen eines Backups zu minimieren werden temporäre Dateien nun im selben Verzeichnis wie das backup abgelegt.
  • Support für das automatische Anbinden von F2FS formatierten USB Geräten hinzugefügt (#423).
  • Unterstütung für automatische Dateisystemchecks beim Hochfahren hinzugefügt.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180929-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180929-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180929-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für das Upgrade von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20180929-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 3.37.8.20181026 – Anleitung/Updates

Verfasst: 26.10.2018, 00:09
von jmaus
Hallo Zusammen,

wieder ist fast ein Monat vergangen in dem ich nicht ganz untätig war und wieder einige Probleme, aber auch Featureerweiterungen für RaspberryMatic umgesetzt habe. Entsprechend habe ich gerade die Version 3.37.8.20181026 freigegeben die die folgenden Änderungen mit sich bringt:
  • aktualisierte OCCU Firmware mit Update auf Version 3.37.8-4 die folgende Änderungen beinhaltet:
    • aktualisierte ReGaHss Logikengine der Version "R1.00.0388.0130 (Oct 14 2018)" mit den Änderungen:
      • Problem mit "State()" Aufrufen im Bezug zu HSSdp Objekten beseitigt die immer "false" als Ergebnis zurücklieferten (#367).
      • "SortByName()" Funktion für "IseIdArray" Objekte umgesetzt welche erlaubt die Elemente in einem idarray nach Objektnamen sortieren zu lassen. Diese Funktion gibt "true" zurück wenn die Sortierung erfolgreich war und "false" wenn die Sortierung nicht erfolgreich war (#411).
      • sogenannte "CENTRAL:0" PONG xmlrpc Warnungen wurden durch ignorieren dieser Events beseitigt. Auch werden in Zukunft ähnliche PONG events nicht mehr als Fehler ausgegeben, sondern lediglich als reine Information und tauchen daher im Standard-Systemlog nicht mehr auf.
    • aktualisierte "libXmlRpc" hinzugefügt die ein Workaround beinhaltet der dafür sorgt, dass XMLRPC Anfragen an die RPC Serverimplementation im HMIPServer nicht mehr in einer blockierenden Situation enden können. Dies repariert auch unter andere die "Link List" Anzeige bei der Nutzung von DevConfig (#441).
    • aktualisiertes "eq3configd" hinzugefügt die kleinere Absturzprobleme durch leere UDP Datenpakete behebt.
    • aktualisiertes "hss_led" mit neuer Funktionalität hinzugefügt womit man die Status-LED eines RPI-RF-MOD nach einem erfolgreichen Start mittels anlegen einer leeren "/etc/config/disableLED" Datei dauerhaft abschalten lassen kann. Zusätzlich überprüft "hss_led" nun auch noch regelmäßig die Internetverfügbarkeit und setzt die LED bzw. passende Statusfiles entsprechend.
  • neuen WebUI Patch integriert der eine Batteriespannungs und Ventilöffnungsanzeige für Heizung-relevante Geräte (z.B. HM-CC-RT-DN) umsetzt (#444).
  • Die cron-basierten DutyCycle Bestimmung und Systemvariablenanzeige wurde komplett überarbeitet um performanter und weniger Fehleranfällig zu sein und zusätzlich bei Überschreitung eines DutyCycle von >= 98% einen Systemalarm auslösen zu lassen.
  • Das "/bin/triggerAlarm.tcl" Hilfsskript wurde überarbeitet um für Alarmmeldungen innerhalb der WebUI die notwendige "Alarmzone 1" Systemvariable selbstständig anlegen zu können. Des Weiteren wurde ein zusätzlicher Aufrufsparameter hinzugefügt der erlaubt einen alternativen Namen für eine Alarmvariable anzugeben für die der Alarm ggf. ausgelöst werden soll.
  • Aktualisierung der buildroot/Linux Umgebung auf die aktuell stabilste 2018.08.1 version.
  • Aktualisierung des U-Boot booloaders auf die aktuell stabilste 2018.09 version.
  • Aktualisierung des RaspberryPi Linux kernel auf version 4.14.71 (raspberrypi-kernel_1.20180924-1) zusammen mit Integration der dazu passenden RaspberryPi Firmware.
  • Aktualisierung des Armbian-basierten Tinkerboard Linux kernel inkl. U-Boot Patches unter Nutzung des aktuellen 4.14.75 Linux kernels.
  • Update der S.USV Firmware Dateien auf die aktuell verfügbaren 2.61/2.22/1.4 Versionen (Firmware Update müssen hingegen weiterhin manuell via "/opt/susvd/susv -flash /opt/susvd/fw/susv_fw_XXX.hex" erfolgen).
  • ein selbst-signiertes HTTPS SSL Zertifikat wird nun automatisch erneuert sobald dieses als abgelaufen erkannt wird.
  • DHCP Anfragen werden jetzt konsistent zwischen dem Hauptsystem und dem Recovery-System mit der Client-ID "eQ3-CCU3" getätigt.
  • Eine Passwortänderung wird im Recovery-System nun via des Kommandos "mkpasswd" durchgeführt um im Problemfall via SSH zugreifen zu können.
  • Das Recovery System erlaubt nun trotz defekter RootFS partition ein entsprechendes Update bzw. Recovery-File einzuspielen.
  • Geringfügiges Problem im CloudMatic Addon beseitigt das dazu führte das das falsche "nginx" binary verwendet wurde. Auch wurde das Addon auf version 20181025 geupdatet das nun korrekterweise auch Response Header mit "Content-Type:" an den Webbrowser zurückliefert.
  • Problem beseitigt das bei manueller Aktualisierung des SSL Zertifikates den lighttpd Webserver nicht mehr korrekt neugestartet hatte (#184).
  • Neues für RaspberryMatic exklusives Logo in der WebUI integriert.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20181026-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20181026-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20181026-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für den Umstieg von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.37.8.20181026-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 3.41.11.20181124 – Anleitung/Updates

Verfasst: 24.11.2018, 21:51
von jmaus
Hallo Zusammen,

nach fast einem Monat Arbeit habe ich soeben wieder eine neue Version (3.41.11.20181124) von RaspberryMatic herausgebracht. Bei dieser Version handelt es sich auf der einen Seite um ein Update das die neuen Funktionalitäten der CCU 3.41.11 Version integriert, jedoch auch größere neue Features mit sich bringt genauso wie einige wichtige Bugfixes, sodass es sich bei dieser Version um eine neue Majorversion handelt die ich jedem raten würde zeitnah zu installieren.

Da dieses mal die Änderungsliste in dieser Version sehr lang ist, möchte ich neben der Aktualisierung auf die 3.41.11 (O)CCU Firmware hier einmal auf zwei exklusive Verbesserungen in dieser Version hinweisen die sicherlich für den Einen oder Anderen von großem Interesse sein könnten:
  1. Neuen WebUI Patch hinzugefügt der es erlaubt für einzelne Geräte das Auslösen von Servicemeldungen komplett unterdrücken zu lassen. Diese Änderung erlaubt es nun, in den Ansichtseinstellungen von Geräten jeweils die Anzeige von "Servicemeldungen" zu deaktivieren.Das hat dann zur Folge, das dann keinerlei Servicemeldungen mehr für dieses Gerät generiert werden auch wenn es sich z.B. ausser Funkreichweite befindet oder mit Absicht durch Entfernen von Batterien deaktiviert wurde (z.B. um Geräte über einen gewissen Zeitraum zu 'deaktivieren'). Um solche "deaktivierten" Geräte dann in der Geräteliste zu finden werden diese nun mittels Anzeige von "NO SERVICEMSG" unter Einstellungen->Geräte markiert.(#222).
    nosrvmsg.png
    Beispiel der Anzeige einer "NO SERVICEMSG" Meldung wenn Servicemeldungen für ein Gerät deaktiviert sind.
  2. Neuen WebUI Patch hinzugefügt der einen signifikant verbesserten Quellcodeeditor in der WebUI für das Anlegen/Editieren von HomeMatic Skripten implementiert (#470). Dieser auf JavaScript/CodeMirror basierte Quellcodeeditor bringt die folgenden Features mit sich und sollte somit gerade für Nutzer interessant sein die stark auf das in der WebUI integrierte Skripting setzen:
    screenshot_244.png
    Beispielanzeige des neuen Quellcodeeditors mit Syntax-Highlighting & Co
    • Anzeige einer Liniennummerierung.
    • ReGa/HomeMatic-Skript spezifisches Syntax-Highlighting um die spezifische Syntax der Skriptsprache besser hervorzuheben.
    • Editor-interne Suchen&Ersetzen Funktionalität sowie Regular-Expressions fähige Suchfunktionen und zusätzliche Anzeige der Suchtreffer innerhalb der Scrollbar.
    • Integrierte Kommando/Wortvervollständigung um eine Wort das gerade geschrieben wird automatisch vervollständigen zu lassen.
    • Klammer-basierte Einklappfunktionen um Codepassagen zwischen zwei Klammern ein/ausklappen zu lassen um die Lesbarkeit zu erhöhen.
    • Automatische farbliche Hervorhebung der passenden Klammernpaare bei der Eingabe.
    • Automatisches Hinzufügen der jeweils passenden schließenden Klammer während der Eingabe.
    • Integrierter Fullscreen-Modus der es erlaubt den Editor mit Tastenkombinationen schnell innerhalb des Browsers auf ein Maximum zu vergrößern um größere Skripte übersichtlicher editieren zu können.
    • Integrierte zusätzliche Keyboard Shortcuts für ein besseres/schnelleres Editieren:
      • F11: Fullscreenmodus anschalten
      • Esc: Fullscreenmodus abschalten
      • Ctrl-Space: Autovervollständigung des momentan editierten Wortes
      • Ctrl-Q: Einklappen/Ausklappen von Codepassagen basierend auf genutzter Klammern ({, }).
      • Ctrl-F / Cmd-F: Suche starten.
      • Ctrl-G / Cmd-G: Nächsten Treffer der Suche anzeigen.
      • Shift-Ctrl-G / Shift-Cmd-G: Vorherigen Treffer der Suche anzeigen.
      • Shift-Ctrl-F / Cmd-Option-F: Nächsten Treffer gegen Ersatztext austauschen.
      • Shift-Ctrl-R / Shift-Cmd-Option-F: Alle Treffer gegen Ersatztext austauschen.
      • Alt-F: Dauerhafte Suchfunktion (Suchbereich schliesst sich nicht automatisch, Enter um zum nächsten Eintrag zu gelangen, Shift-Enter um zum vorherigen zu gelangen).
      • Alt-G: Zur angegebenen Zeilennummer springen.
Da jedoch auch die anderen Änderungen in dieser Version sich sicherlich "blicken" lassen können möchte ich natürlich die gesamte Änderungsliste hier nicht vorenthalten:
  • aktualisierte OCCU Firmware mit Update auf Version 3.41.11-2 die folgende Änderungen beinhaltet:
    • aktualisierte ReGaHss Logikengine der Version "R1.00.0388.0203 (Nov 14 2018)" mit den Änderungen:
      • Es können nun statt nur 2^16 (65536), die Anzahl von 2^31 (~2Mrd) Objekte innerhalb der ReGa verwaltet werden.
      • Passwörter innerhalb der ReGa werden nun statt als MD5 hash als SHA512 hash abgespeichert und automatisch beim ersten Login entsprechend konvertiert.
      • Es werden nun an einigen Stellen statt statischer Strings dynamische verwendet um die maximale Länge entsprechend zu vergrößern. So ist es nun z.B. möglich längere Texte in DPInfo() abzulegen und entsprechend in der WebUI darzustellen.
      • Beim Laden der Interfaces.xml Datei werden nun nicht mehr aktive Interfaces entsprechend in der ReGa deaktiviert damit bei Geräteanfragen an diese nicht mehr existierenden Interfaces es zu keinen längeren Timeout Delays mehr kommt.
      • Fehler beseitigt der eine Mehrfachauslösung/Verarbeitung bei State() Aufrufen zur Folge hatte (#466).
    • Aktualisierte `ssdpd` Version integriert die einige Probleme mit möglichen Abstürzen beseitigen sollte die bei Auftreten nicht-RFC-konformer UPnP Anfragen aufgetreten waren.
    • Alle internen Remote API XMLRPC Ports (8181, 1999, 2010, 9292, 2001, 2000) werden nun über den lighttpd Server als Proxy geführt um für externe Applikationen die folgenden sicherheitsrelevanten Verbesserungen anbieten zu können:
      • Möglichkeit verschlüsselte XMLRPC Verbindungen (TLSv1.2/TLSv1.3) auf alternativen Portvarianten aufbauen zu können (48181, 41999, 42010, 49292, 42001, 42000).
      • Es können nun mittels Nutzername+Passwort (z.B. `https://USERNAME:PASSWORD@IP:PORT/`) authentifizierbare Verbindungen zu den XMLRPC Diensten wie RFD, HMIPServer, etc. aufgebaut werden wenn diese Funktionalität unter "Einstellungen -> Sicherheit" in der WebUI aktiviert wird.
      • Der externe Zugriff auf die Möglichkeit ReGa/HomeMatic Skripte ausführen zu lassen wird nun auf Port 8181 oder 48181 beschränkt sodass Skripte fälschlicherweise nicht mehr über Port 80/443 ausgeführt werden können.
      • Verbesserte Systemsicherheit durch Einführung eines Sicherheitswizards um die Möglichkeit zu schaffen drei unterschiedliche Sicherheitslevel einstellen zu können (Maximum, Eingeschränkt, Relaxed).
      • Aktualisiertes Mediola NEO Server Version 2.4.0 Addon.
  • Neuen WebUI Patch hinzugefügt der es erlaubt für einzelne Geräte das Auslösen von Servicemeldungen komplett unterdrücken zu lassen. Diese Änderung erlaubt es nun, in den Ansichtseinstellungen von Geräten jeweils die Anzeige von "Servicemeldungen" zu deaktivieren (#222).
  • Neuen WebUI Patch hinzugefügt der einen signifikant verbesserten Quellcodeeditor in der WebUI für das Anlegen/Editieren von HomeMatic Skripten implementiert (#470).
  • Neuen WebUI Patch entwickelt der es erlaubt zu Favoriten hinzugefügte Systemvariablen alphabetisch sortieren zu lassen (#448).
  • Neuen WebUI Patch mit freundlicher Genehmigung von alchy hinzugefügt, der es erlaubt Systemvariablen auch dann zu Favoriten hinzuzufügen auch wenn diese bereits einem Gerätekanal zugeordnet wurden.
  • Der "StatusColumn" WebUI patch für die Anzeige des Gerätestatus unter Einstellungen->Geräte dahingehend erweitert, das nun auch der `OPERATING_VOLTAGE`, `SABOTAGE`, `ERROR_OVERHEAT` und `UPDATE_PENDING` Status angezeigt wird wenn diese Datenpunkte für ein Gerät existieren.
  • Erweiterung des WebUI Fixes zur Reparatur von newline (\r,\n) bezogenen Problemen bei der Auflistung von Systemvariablen da bei Nutzung von newlines in Wertelisten es dazu kam das die Anzeige der Systemvariablenliste ganz versagte.
  • WebUI Patch zur Anzeige des Gerätestatus dahingehend repariert das nun auch Geräte mit Kanalgruppen korrekt anzeigt werden (#468).
  • Der WebUI Patch zur Anzeige des Batteriestatus und der Ventilposition für HmIP Geräte erweitert. Für diese HmIP Geräte werden nun jedoch der Batteriestatus unter "Einstellungen -> Geräte" angezeigt, da eine Anzeige unter "Status und Bedienung" nicht möglich ist (#457).
  • Reparatur des WebUI Patches zur Anzeige des Batteriestatus und der Ventilposition da für readonly Anzeigen es hierbei zu Problemen kam (#455).
  • Die RSSI und Gerätestatus Werte werden nun auch beim Schliessen der Geräte/Kanaleinstellungen sowie beim Einstellen eines Filters aktualisiert (#474).
  • Anzeigeproblem in DevConfig beseitigt der zum Absturz der Abarbeitung von DevConfig führte.
  • SNMP Daemon Start abgeändert das nun eine globale `snmpd.conf` Konfigurationsdatei verwendet wird, jedoch für eigene Nutzeranpassungen nun diese in der Datei `/etc/config/snmp/snmpd-user.conf` sowie `/etc/config/snmp/snmptrapd-user.conf` hinterlegt werden können/sollten.
  • Hardware Support für neue RaspberryPi3 Model A+ Hardware hinzugefügt.
  • Aktualisierung der buildroot/Linux Umgebung auf die aktuell stabilste 2018.08.2 version.
  • Aktualisierung der Java Runtime Umgebung auf aktuell stabilste 1.8.0_192-8.33.0.134 Version.
  • Aktualisierung des RaspberryPi Linux kernel auf version 4.14.80 zusammen mit Integration der dazu passenden RaspberryPi Firmware welches einige Kernel basierte Probleme beseitigen sollte (#449).
  • Aktualisierung des Armbian-basierten Tinkerboard Linux kernel inkl. U-Boot Patches unter Nutzung des aktuellen 4.14.80 Linux kernels.
  • Boot problem bei Nutzung eines frischen Images auf einer SD karte oder eMMC mit einem ASUS Tinkerboard beseitigt (#472).
  • Recovery-System dahingehend erweitert das nun auch der U-Boot bootloader für ein ASUS Tinkerboard aktualisiert werden kann wenn ein neues Partitionslayout verwendet wird das genug Abstand für ein etwaiges Vergrößern des U-Boot bootloader bietet. Diese neue Funktionalität macht es jedoch notwendig die genutzte SD Karte oder eMMC des Tinkerboard komplett neu mit dem aktuellen *.img zu flashen da sonst eine U-Boot Aktualisierung in Zukunft nicht möglich ist.
  • Das Recovery-System zeigt nun auch ein RaspberryMatic spezifisches Logo an.
  • Problem beim Restore von Backupdateien beseitigt die Dateien beinhalten die einen Zeitstempel in der Zukunft beinhalten.
  • Crashproblem beseitigt bei setzen eines neues root Passwortes mittels "/bin/passwd" Kommandozeilenbefehl (#469).
  • Geringfügiges Problem in der Standard S.USV Konfiguration beseitigt in der nun für den "sleep" Parameter ein höherer Wert verwendet wird um den regelmäßigen Eingangsspannungstest durchzuführen.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181124-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181124-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181124-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für den Umstieg von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181124-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!

Re: RaspberryMatic 3.41.11.20181126 – Anleitung/Updates

Verfasst: 26.11.2018, 22:39
von jmaus
Hallo Zusammen,

da sich in der letzten releasten Version von vor zwei Tagen leider ein paar Last-Minute-Bugs eingeschlichen hatten, habe ich mich dazu entschlossen eine weitere Version hinterherzuschieben die die in dieser Version gemeldeten Problem beheben sollte. In der nunmehr von mir freigegebenen Version (3.41.11.20181126) sollten nun folgende Probleme beseitigt sein:
  • Problem beseitigt das hs485d beim Starten nicht die korrekte Konfigruationsdatei genutzt hatte und dadurch das BidCos-Wired Interface mitunter nicht zur Verfügung stand (#479).
  • Patch integriert der statt eines "iframe" Elementes für das Runterladen der zur Verfügung stehenden Versionsnummern von Addons ein XMLHttpRequest() basiertes Element verwendet um den Content-Type auf "text/plain" zu zwingen. Dies sollte Probleme beseitigen bei denen statt der Anzeige der Versionsnummern "update-check.cgi" Dateien heruntergeladen wurden (#480).
  • Verschobene Anzeige der Auswahlknöpfe unter "Einstellungen -> Systemsteuerung" repariert.
  • Firewallsetup verbessert damit lediglich die 3xxxx Ports der XMLRPC/REGA Definitionen gesperrt werden (#484).
  • Firewallsetup-Skript dahingehend repariert, dass IPv6 Adressen korrekt erkannt werden (#485, #488).
  • IPv6 Adressrange (fe80::/10) zum IPv6 Bereich hinzugefügt der standardmäßig nicht geblockt werden soll.
  • DutyCycle Abfrage/Update-Skript an neue interne XMLRPC ports (3xxxx) angepasst sodass bei aktivierter Authentifizierung die Aktualisierung des DutyCycle weiterhin möglich ist.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181126-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181126-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181126-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für den Umstieg von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20181126-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei vorherigen Releases möchte ich auch bei diesem gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche finanzielle Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation an RaspberryMatic weiterhin zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!