RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Anleitung/Updates

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4074
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.41.11.20190126 – Anleitung/Updates

Beitrag von jmaus » 26.01.2019, 00:10

Hallo,

das neue Jahr hat begonnen und es ist auch bereits mehr als ein Monat vergangen seit dem letzten RaspberryMatic release. Es wird also mal wieder Zeit eine neue Version unter die Leute zu bringen :D Daher habe ich soeben die Version 3.41.11.20190126 herausgegeben die hauptsächliche ein Maintenance-Release darstellt und einige wichtige Bugs beseitigt und geringfügige Neuerung mit sich bringt.

Die komplette Liste aller Änderungen in dieser Version kann hier eingesehen werden:
  • Teilweise schwerwiegendes Problem in der Funkkommunikation mit homematicIP Geräten beseitigt das zur Folge hatte das unter bestimmten Umständen eine Kommunikation mit allen homematicIP Geräten seit den 3.41.x Firmware Versionen nur sehr eingeschränkt bis gar nicht mehr möglich war. Dieses Problem trat nur bei der Nutzung neuerer RaspberryPi3/RaspberryPi3b Modelle auf und wurde durch vermeintlich eingeschleuste Störungen vom HDMI Ausgang verursacht wenn dieser ungenutzt blieb. Nun wird nun der HDMI Ausgang beim Hochfahren automatisch komplett abgeschaltet wenn daran kein Ausgabegerät gefunden wird. Zusätzlich wird die angezeigte Konsole nach 2 Minuten Inaktivität automatisch in den Stromsparmodus versetzt wodurch zusätzlich potentielle Störeinflüsse auf die GPIO-basierten Funkmodule minimiert werden sollten (#500).
  • Problem beim GPIO-basierten Reset des RPI-RF-MOD Funkmoduls beseitigt sodass nach einem Zentralenneustart das Funkmodul korrekterweise mit einem DutyCycle von 0 starten sollte.
  • Problem im neuen CodeMirror-basierten Skripteditor beseitigt bei dem es passieren konnte das man statt Text zu markieren das Script-Editor Fenster verschiebte (#534).
  • Unterstützung für die von Alexander Reinert entwickelte USB-basierte Adapterplatine HB-RF-USB mit Unterstützung von Alexander hinzugefügt. Diesee erlaubt ein HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD Funkmodul mittels USB Kabel abgesetzt von einer CCU zu betreiben (siehe Forums-Diskussion)
  • Neues "timeout" Kommando als Standard Kommando der Linux Umgebung hinzugefügt. Dieses BusyBox Kommando erlaubt es Kommandos nach einer angegebenen Zeit hart abzubrechen wenn diese bis dahin nicht sich selbst beendet haben.
  • Die Funkmodul Setuproutinen wurden geringfügig angepasst um eine größere Menge von Funkmodul/Funkhardware Kombinationen abbilden/einsetzen zu können.
  • Umstellung der HTTP/XMLRPC-basierten Nutzer-Authentifizierung, sodass bei internen Zugriffen (via localhost) auf der CCU nicht mehr eine Authentifizierung zwingend notwendig ist. Dies sollte Dienste – die auf XMLRPC Ressourcen rein intern zugreifen müssen – es ermöglichen dies weiterhin ohne Authentifizierung zu tun ohne die Sicherheit zu gefährden (#533).
  • Umstellung des NTP Daemons auf Nutzung des neueren/moderneren "Chrony" NTP Daemons. Dies sollte die Zeitsynchronisierung zu externen NTP Servern verbessern und auch die Datenabfrage von NTP bezogenen Parametern etwas erleichtern.
  • Linux kernel für RaspberryPi auf aktuell stabile Version 4.14.81 updatet (inkl. passender RaspberryPi-Firmware sowie onboard-WiFi-Firmware Aktualisierung).
  • Linux kernel für ASUS Tinkerboard auf neueste LTS Version 4.14.94 zusammen den passenden Armbian-basierten Kernel patches updatetet.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.
Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20190126-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20190126-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20190126-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für den Umstieg von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.41.11.20190126-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei bisherigen Releases möchte ich auch bei diesem Release gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation weiterhin an RaspberryMatic zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!
RaspberryMatic 3.43.15.20190223 @ TinkerS mit ~150 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPal

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4074
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Anleitung/Updates

Beitrag von jmaus » 23.02.2019, 00:25

Hallo Zusammen,

nun ist es mal wieder an der Zeit für ein neues RaspberryMatic Release. Da vor kurzem die offizielle CCU 3.43.15 Firmware freigegeben wurde dreht sich bei der von mir soeben freigegebenen 3.43.15.20190223 RaspberryMatic Version das meiste um die Integration der darin enthaltenen Änderungen. Darüber hinaus bringt diese Version aber auch noch eine Reihe weiterer kleinerer neuer Features und Bugfixes mit sich die für viele sicherlich interessant sind.

Die komplette Liste aller Änderungen in dieser Version kann wie immer hier eingesehen werden:
  • OCCU Firmware auf Version 3.43.15-1 geupdatet die neben voller Kompatibilität zur CCU3 3.43.15 Version die folgenden Änderungen seit der letzten RaspberryMatic Version mit sich bringt:
    • Unterstützung für homematicIP-Wired komplettiert und Unterstützung für folgende HmIP-Wired Geräte hinzugefügt:
      • HmIPW-DRAP (Homematic IP Wired Access Point)
      • HmIPW-DRD3 (Homematic IP Wired Dimmaktor – 3-fach)
      • HmIPW-DRS4 (Homematic IP Wired Schaltaktor – 4-fach)
      • HmIPW-DRS8 (Homematic IP Wired Schaltaktor – 8-fach)
      • HmIPW-FIO6 (Homematic IP Wired IO Modul Unterputz – 6-fach)
      • HmIPW-DRI16 (Homematic IP Wired Eingangsmodul – 16-fach)
      • HmIPW-DRI32 (Homematic IP Wired Eingangsmodul – 32-fach)
      • HmIPW-DRBL4 (Homematic IP Wired Jalousieaktor – 4-fach)
    • Integration HmIP-RCV-50 (Virtuelle Fernbedienung für HmIP)
    • Integration HmIP-FCI6 (Homematic IP Kontakt-Schnittstelle Unterputz – 6-fach)
    • Integration HmIP-WT (Homematic IP Wandthermostat)
    • Integration HmIP-ASIR-B1
    • Integration Hm-RC-2-PBU-FM-2 (Funk-Sender 2-fach für Markenschalter, Unterputzmontage)
    • Konfig.-Parameter "Optimum Start/Stopp" für HmIP-WT/WTH/WTH2 hinzugefügt
    • Konfig.-Parameter "Ventil-Offset" für HmIP-eTRV/-2/-B/-C hinzugefügt
    • IP-Adressen (IPv4 / IPv6) unter Netzwerkeinstellungen werden auf Plausibilität geprüft
    • Bezeichnung Relais in Ausgang geändert (z. B. "Statusmitteilung Relais" ist nun "Statusmitteilung Ausgang")
    • Der Button Geräte-Firmware springt nun zur neuen Übersichtsseite der Gerätefirmware
    • Das Gerätefirmwareupdate wird nur noch über die "Geräte-Firmware Übersicht" durchgeführt. Der entsprechende Button auf der Gerätekonfigurationsseite wurde entfernt.
    • HmIP-BSL - die obere Gerätetaste stand u. U. für Programme nicht zur Verfügung
    • HmIP-FBL/BBL - fehlende Lamellenposition im Wochenprogramm hinzugefügt
    • HmIP-FBL/BBL - die Lamellenposition ließ sich nicht über die WebUI setzen
    • Das Konfigurationsfenster des RGBW-Controller in Programmen wiederhergestellt
    • HmIP-FCI1/6 - fehlende Easymodes hinzugefügt
    • Die Funktion "Aktion bei Spannungszufuhr" für Homematic IP-MP3P und Dimmaktoren war fehlerhaft
    • HmIP-FCI1/6 - Parameter "Eventverzögerung" entfernt
    • Die "Geräte-Firmware Übersicht" wurde bei vorhandenem Philips HUE Gateway nicht korrekt geladen
    • Der CCU-Wert des Energiezählers verdoppelte sich nach einem Reboot der CCU
    • HmIP-PCBS2 – Wohnort (Längen-/Breitengrad) ist jetzt einstellbar. Die Angabe wird für eine korrekte Ausführung des Wochenprogramms benötigt
  • Fehler bei der Behandlung großer Dateiuploads in der Standard lighttpd Konfiguration beseitigt der dazu führen konnte das mitunter der gesamte Arbeitsspeicher aufgebraucht wurde
  • Fehlerbereinigung für ein geringfügiges kosmetisches Problem bei der Anzeige der CCU Addon Buttons unter "Systemsteuerung" hinzugefügt
  • Bugfix für ein Buffer Overflow Problem im ReGaHss basierten Nutzerauthentifizierungsmodul für den lighttpd Webserver umgesetzt (#556, @alexreinert).
  • Optimierung im "restoreBackup.sh" Hilfsskript umgesetzt sodass dieses nun integrierte SHA256 Checksummen in Backupdateien nutzt und sicherstellt das lediglich in das /usr/local Dateisystem geschrieben wird und alle notwendigen Dienste nach einem Restore automatisch neu gestartet werden.
  • Erweiterung des "createBackup.sh" Hilfskriptes um die Möglichkeit statt eines Verzeichnisses ein kompletten Pfad für das Anlegen eines Backups auf der Kommandozeile anzugeben (#543, @methodus)
  • Geringfügiges Problem in den Firmware Update Routinen beseitigt das dazu führte das ein Firmware Update unnötigerweise zu lange dauerte
  • In Situationen mit wenig zur Verfügung stehendem Arbeitsspeicher wird nun sichergestellt das die Homematic-kritischen Dienste als letzte Möglichkeit beendet werden (#540).
  • Buildroot/Linux Umgebung auf aktuell stabile 2018.11.2 Version geupdatet
  • Linux kernel für RaspberryPi auf aktuell stabile Version 4.14.98 geupdatet (inkl. passender RaspberryPi-Firmware).
  • Linux kernel für ASUS Tinkerboard auf neueste LTS Version 4.14.101 geupdatet.
  • Globale "robots.txt" Datei hinzugefügt damit bei fälschlicherweise direkt mit dem Internet verbundenen CCU externe Web Crawling Dienste diese nicht indizieren.
  • Geringfügige Optimierung und Enfernung nicht genutzter bzw. obsoleter WebUI-Dateien
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.

Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei für die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ses/latest

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.43.15.20190223-rpi3.zip
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.43.15.20190223-rpi0.zip
ASUS Tinkerboard:

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.43.15.20190223-tinkerboard.zip
Bitte hierbei den Unterschied der Endung "-rpi3.zip", "-rpi0.zip" und "-tinkerboard.zip"beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zusätzlich dazu gibt es auch noch für den Umstieg von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv ...

Code: Alles auswählen

RaspberryMatic-3.43.15.20190223-ccu3.tgz
... das man auf einer CCU3 direkt über den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach läuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zukünftige RaspberryMatic Updates können dann entweder durch das Einspielen von "-ccu3.tgz" Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten "-rpi3.zip" Archives.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits über die neue WebUI-basierte Updatefunktion verfügt dadurch passieren, das man dort unter "Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung" die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochlädt und entsprechend darüber durchführen lässt. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man natürlich auch auf diese Version mittels "Backup->Neuinstallation->Restore" Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zukünftige Firmware-Updates können dann jedoch über die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

Hinweis:
Bitte beachten, dass natürlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

Für Bugreports und Featurerequests bitte den GitHub Issue-Tracker nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern bestätigt werden konnte.

Wie auch bei bisherigen Releases möchte ich auch bei diesem Release gerne wieder darum bitten bei Gefallen über eine mögliche Unterstützung/Spende für das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so würde ich mich natürlich über zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. Für PayPal-Spenden (die meine Motivation weiterhin an RaspberryMatic zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen Link nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!
RaspberryMatic 3.43.15.20190223 @ TinkerS mit ~150 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPal

Gesperrt

Zurück zu „RaspberryMatic“