RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

TinkyWinky
Beiträge: 6
Registriert: 27.08.2019, 12:14
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von TinkyWinky » 28.08.2019, 08:27

Vorab vielen vielen vielen Dank an alle, die bei der Entwicklung mitgeholfen haben. Geiles Zeug. Wirklich!

Meine ad hoc Wünsche (betreffen sicher nicht direkt die RaspberryMatic, sondern eher HomeMatic / WebUI, aber ich konnte keinen anderen Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019 Thread finden -- bitte verzeiht oder verschiebt mein Posting):
  • Als "offiziellen" Weg zum Eintragen von Wünschen wünsche ich mir ein Tool, das für so etwas gebaut wurde und kein Forum. Hier im Forum ist es doch für alle Beteiligten schwer, nachzuvollziehen, was schon gewünscht und abgelehnt wurde und was gewünscht wurde, für das es aber einen Workaround gibt. Auf GitHub kann ich aber nur RaspberryMatic adressieren und nicht das "normale" HomeMatic, oder? Auch hilft ein "+1" von anderen Anwendern vielleicht, einen besseren Eindruck vom Leidensdruck der Anwender zu bekommen und dies in die Priorisierung einfließen zu lassen.
  • Eine Möglichkeit, Systemvariablen und/oder Programme logisch gruppieren und die Gruppen ein/ausblenden zu können. Ich frage mich, wie ich den Überblick behalten soll, wenn ich >100 Programme haben werde. :shock:
  • Automatische Weiterleitung, wenn die WebUI Session abgelaufen ist. Auf dem Smartphone ist der "weiter"-Link doch arg schwer zu treffen.
  • Die Astrofunktion sollte gepimpt werden: Anstatt nur "tagsüber" und "nachtsüber" wählen zu können wünsche ich mir Zeitauslöser "Sonnenaufgang plus/minus n Sek/Min/Stunden" (analog Sonnenuntergang). Das emulieren über verzögerte Auslöser ist ... umständlich, besonders, wenn man vor Sonnenauf-/untergang getriggert werden möchte.
    Die Intervalle "tags" und "nachts" über plus/minus noch variieren zu können wäre Zucker!
  • Eine Möglichkeit, eigene Systemvariablen in auch editieren zu können. Wäre hilfreich beim Entwickeln von Skripten.
  • Eine Möglichkeit, Skripte oder Programme automatisch mit Source-Dateien synchronisieren zu können. D.h. (einfachste Stufe) die WebUI speichert bei "ok" das Skript in eine Datei und lädt die Datei beim editieren des Skripts über den eingebauten Skripteditor. Schöner wäre natürlich die vollständige Synchronisation, aber ich habe verstanden, dass die Skripte als Teil der Programme in einer internen Datenbank gehalten werden und dieser Schritt vielleicht zu viel Aufwand bedeuten würde (DB serialisiert das Skript oder das Programm in eine Datei und deserialisiert es, falls sich die Datei ändert). Dieses Feature wäre ein Schritt hin zu Versionskontrolle für Skripte / Programme! :idea:
  • Die Inline-Dialoge (z.B. "Programme - Systemvariablenauswahl") sollten resizeable sein. Es gibt Menschen, die haben viele Variablen und einen großen Monitor. 8)
  • Die Inline-Dialoge sollten per Tastatur bedienbar sein. "OK" = "Return" und "Abbrechen" = "Escape". Tabulator zum Durchschalten durch die einzelnen Elemente wäre Zucker!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4966
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von jmaus » 28.08.2019, 12:20

TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
Meine ad hoc Wünsche (betreffen sicher nicht direkt die RaspberryMatic, sondern eher HomeMatic / WebUI, aber ich konnte keinen anderen Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019 Thread finden -- bitte verzeiht oder verschiebt mein Posting):
Das passt hier schon prinzipiell. Wenn dann aber etwas aus dieser Diskussion hier fruchtet ist es sicher besser im GitHub vom RaspberryMatic als Ticket aufgehoben damit ich/wir das nicht vergessen bzw. das dann nicht in der Menge der Beiträge untergeht.
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Als "offiziellen" Weg zum Eintragen von Wünschen wünsche ich mir ein Tool, das für so etwas gebaut wurde und kein Forum. Hier im Forum ist es doch für alle Beteiligten schwer, nachzuvollziehen, was schon gewünscht und abgelehnt wurde und was gewünscht wurde, für das es aber einen Workaround gibt. Auf GitHub kann ich aber nur RaspberryMatic adressieren und nicht das "normale" HomeMatic, oder? Auch hilft ein "+1" von anderen Anwendern vielleicht, einen besseren Eindruck vom Leidensdruck der Anwender zu bekommen und dies in die Priorisierung einfließen zu lassen.
RaspberryMatic ist inzwischen DIE Grundlage bzw. Basis der CCU2/3 Firmware geworden. D.h. das was in RaspberryMatic landet und von den Nutzern getestet bzw. für "gut" befunden wird landet früher oder später dann auch in der offiziellen CCU Firmware bzw. WebUI. Wenn du es also so sehen willst ist RaspberryMatic der Vorreiter der CCU Firmware inkl. der WebUI. eQ3 entwickelt zwar auch parallel dazu selbst natürlich weiter an der CCU Firmware, aber es gibt eben auch inzwischen einen recht guten upstream backflow in dem ich eben z.B. die WebUI Anpassungen die im Rahmen von RaspberryMatic vorgenommen werden via Patches erzeuge und dann kann eQ3 die nach einem gewissen Review dann selbst in die CCU firmware aufnehmen und ich daraufhin den Patch dann in RaspberryMatic selbst entfernen. So ist das bereits mehrfach in der Vergangenheit passiert.

Wenn du also Vorschläge/Wünsche hast und die in RaspberryMatic dann umgesetzt werden sind die Chancen in der Tat sehr hoch das diese Anpassungen es dann irgendwann in die offizielle CCU Firmware schaffen.
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Eine Möglichkeit, Systemvariablen und/oder Programme logisch gruppieren und die Gruppen ein/ausblenden zu können. Ich frage mich, wie ich den Überblick behalten soll, wenn ich >100 Programme haben werde. :shock:
Ehrlich gesagt: Du solltest nicht anstreben deine gesamte Logik via WebUI-Programmen durchzuführen. Wenn du solch ein Advanced Nutzer bist solltest du früher/später zu Lösungen wie RedMatic, ioBroker oder ähnliches greifen. Nicht nur die WebUI Skriptsprache ist eine "Krücke" wie du sicherlich selbst schon festgestellt hast, sondern auch die WebUI basierte einfache Art sich Logiken zu basteln ist eher für den Einsteiger gedacht. Und da die ReGaHss Skriptengine z.B. single-threaded ist kommt es mit zunehmender Anzahl von WebUI-Programmen auch zunehmend zu verzögerten Abarbeitungen von Programmen. D.h. man sollte IMHO ab einer Anzahl von geschätzten 50 WebUI Programmen wirklich darüber nachdem doch eine besser geeignete Middleware zu nehmen (eben RedMatic, ioBroker, etc.).

Wenn du aber natürlich weiterhin gerne Gruppierungen in der WebUI für Programme haben möchtest steht es dir frei im RaspberryMatic GitHub ein entsprechendes Enhancement Ticket aufzumachen und ich leg es zu den anderen dazu (siehe https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/projects/3).
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Automatische Weiterleitung, wenn die WebUI Session abgelaufen ist. Auf dem Smartphone ist der "weiter"-Link doch arg schwer zu treffen.
Darüber hatte ich auch schon einmal nachgedacht, allerdings muss ich erst einmal schauen ob das nicht an anderen Stellen zu Problemen führt weil dann ggf. eine endless redirection passieren kann. Meines Wissens war diese nicht-automatische Weiterleitung mit Absicht so eingerichtet worden (eben für den Fall das man AutoLogin an hat und es dann zu keinem verbraucht der maximal erlaubten parallelen Session kommen soll).
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Die Astrofunktion sollte gepimpt werden: Anstatt nur "tagsüber" und "nachtsüber" wählen zu können wünsche ich mir Zeitauslöser "Sonnenaufgang plus/minus n Sek/Min/Stunden" (analog Sonnenuntergang). Das emulieren über verzögerte Auslöser ist ... umständlich, besonders, wenn man vor Sonnenauf-/untergang getriggert werden möchte.
    Die Intervalle "tags" und "nachts" über plus/minus noch variieren zu können wäre Zucker!
Das ist in der Tat bereits weit oben auf der TODO Liste und wird definitiv kommen:
https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/issues/221
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Eine Möglichkeit, eigene Systemvariablen in auch editieren zu können. Wäre hilfreich beim Entwickeln von Skripten.
Auch das ist bereits auf der TODO und wird kommen:
https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/issues/234
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Eine Möglichkeit, Skripte oder Programme automatisch mit Source-Dateien synchronisieren zu können. D.h. (einfachste Stufe) die WebUI speichert bei "ok" das Skript in eine Datei und lädt die Datei beim editieren des Skripts über den eingebauten Skripteditor. Schöner wäre natürlich die vollständige Synchronisation, aber ich habe verstanden, dass die Skripte als Teil der Programme in einer internen Datenbank gehalten werden und dieser Schritt vielleicht zu viel Aufwand bedeuten würde (DB serialisiert das Skript oder das Programm in eine Datei und deserialisiert es, falls sich die Datei ändert). Dieses Feature wäre ein Schritt hin zu Versionskontrolle für Skripte / Programme! :idea:
Möglich ist wie immer alles. Nur die Frage ist ob der Aufwand sich dafür lohnt. Was auch noch auf meiner Agenda z.B. steht ist zumindest eine Import/Export Funktionalität für WebUI-Programme ähnlich wie das das SDV von Black zulässt direkt in der WebUI umzusetzen. D.h. man wird dann hoffentlich in der Lage sein seine WebUI-Programme in einem wohl definierten Format exportieren/importieren zu können. Wann das allerdings kommt steht noch in den Sternen. Was allerdings definitiv vom Aufwand her nicht kommen wird ist eine integrierte Versionskontrolle. Das würde IMHO einfach zu weit gehen. Wenn der Export/Import dann allerdings geht steht es dir natürlich frei deine WebUI Programme in dein präferiertes Versionskontrollsystems zu kopieren.
TinkyWinky hat geschrieben:
28.08.2019, 08:27
  • Die Inline-Dialoge (z.B. "Programme - Systemvariablenauswahl") sollten resizeable sein. Es gibt Menschen, die haben viele Variablen und einen großen Monitor. 8)
  • Die Inline-Dialoge sollten per Tastatur bedienbar sein. "OK" = "Return" und "Abbrechen" = "Escape". Tabulator zum Durchschalten durch die einzelnen Elemente wäre Zucker!
Beides klingt natürlich vernünftig. Das kannst du gerne im RaspberryMatic GitHub als Feature Request Reporten und mit ausführlichen Beispielen/Bildern hinterlegen.

Und darüberhinaus sei auch noch einmal darauf hingewiesen, das RaspberryMatic bzw. die WebUI OpenSource ist und wenn du entsprechendes KnowHow hast wäre es natürlich schön du könntest das Eine oder Andere selbst umsetzen und dann als PullRequest im GitHub zur integration vorschlagen. Ansonsten bleibt dir nämlich nur abzuwarten bis sich jemand findet der deine Wünsche freundlicherweise umsetzt :D
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

darkbrain85
Beiträge: 1094
Registriert: 27.06.2015, 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von darkbrain85 » 28.08.2019, 12:29

Hi!

Ich muss leider Jens hier widersprechen:
Ehrlich gesagt: Du solltest nicht anstreben deine gesamte Logik via WebUI-Programmen durchzuführen. Wenn du solch ein Advanced Nutzer bist solltest du früher/später zu Lösungen wie RedMatic, ioBroker oder ähnliches greifen. Nicht nur die WebUI Skriptsprache ist eine "Krücke" wie du sicherlich selbst schon festgestellt hast, sondern auch die WebUI basierte einfache Art sich Logiken zu basteln ist eher für den Einsteiger gedacht. Und da die ReGaHss Skriptengine z.B. single-threaded ist kommt es mit zunehmender Anzahl von WebUI-Programmen auch zunehmend zu verzögerten Abarbeitungen von Programmen.
Ich halte es bewusst so, dass Automatisierung so fern sie irgendwie in der WebUI zu bewerkstelligen sind, auch da laufen.
iobroker und Co haben ein empfindliches Problem: Fahre ich morgen gegen einen Baum und scheide dahin, haben die restlichen Bewohner neben der Sorge das ich weg bin, auch noch sorgen um die Haustechnik.

Und mein Pi3 mit Raspberrymatic kommt mit ca. 150 Programmen ganz hervorragend klar. Er langweilt sich gerade zu...

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 1949
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von Black » 28.08.2019, 12:45

jo, dem Gedankengang von darkbrain85 kann ich da nur zustimmen. Logig läuft bei mir auf der CCU. Obwohl ein Rolladen und Beschattungsprogramm viel eleganter in Javascript auf IOBroker zu schreiben wäre, läufts bei mir auf der CCU. Sollte sich ausfalltechnisch der Server verabschieden, ok, gibts keine Datenbank, keine Visualisierung, keine Gewerkeübergreifenden Spielerein...

Aber das elementare tuts noch. sollte auch eine Überlegung sein.

bei mir laufen irgendwas um die 100 Programe. die RMatik langweilt sich. Ok, ich hab kein eprogramme, die irgendwelchen internen oder externen Webweiten lesen / beschrieben. Das ist gerne ein grund für "Meine CCU hängt, tut nix, reagiert nicht"

@jens Das Thema Backup Restore hatten wir beide schon mal vor ner Weile, wenn du bei der Implementierung in die WebUI mein JSON Ausgabeformat für Programme nimmst, haben wir zumindest eine querkompatibilität zwischen der WebUi Umsetzung und dem SDV. (Das tuts ja bei diversen Anwendern schon seit ner Weile)
Das Rückumsetzen von JSON in ein ausführbares WebUI programm inkl aller nötigen Konsistenzchecks , ich denke, das möchtest du genausowenig wie ich in HM-Script schreiben.. Kann man machen, kann man aber auch lassen :P .
Der Teil läuft bei mir unter FPC, ich denke das wirst du dann in c umsetzen.

Wo wir bei Wünschen sind: Variable Vergleiche in der WebUI:
Beispielsweise: wenn Wert von Temperatursensor grösser als Wert von Systemvariabe Y - kann die WebUI heute nicht. die rega an sich schon, hab ich hier ja mal aufgeführt. damits allerdings handelbar wird braucht es ein paar Dinge von dir. Wollten wir uns ja mal kurzschliessen drüber. Seit ner Weile. Vor meinem Urlaub ^^
viewtopic.php?f=26&t=50715

greetz, Black
Zuletzt geändert von Black am 28.08.2019, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.45.7.20190507 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
SDV 3.08.13 Scripteditor und Objektinspektor

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 4862
Registriert: 08.12.2012, 15:53
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von Roland M. » 28.08.2019, 13:02

Hallo!
darkbrain85 hat geschrieben:
28.08.2019, 12:29
Ich halte es bewusst so, dass Automatisierung so fern sie irgendwie in der WebUI zu bewerkstelligen sind, auch da laufen.
Dem kann ich nur zustimmen!

neben der Sorge das ich weg bin, auch noch sorgen um die Haustechnik.
Da denke ich gar nicht an das Schlimmste, sondern ich denke einfach egoistisch: Ich muss das selbst warten!
Je komplexer die Installation wird, desto mehr Fehlerquellen werden geschaffen.
Aus diesem Grund verwende ich auch HM exklusiv und kaufe nicht beispielsweise HUE-Komponenten, nur weil die ein paar Cent billiger sind.
Vielleicht prägen da auch 3 Jahrzehnte Tätigkeit in der IT-Branche, vorwiegend im Support... ;)
Und mein Pi3 mit Raspberrymatic kommt mit ca. 150 Programmen ganz hervorragend klar. Er langweilt sich gerade zu...
Wenn meiner CCU2 mit ca. 110 Programmen und aktuell 7% DC schon langweilig ist, wie langweilig muss erst deinem leistungsstärkeren Raspi sein?! :)


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten
2. CCU2 per VPN mit ~30 Geräten
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4966
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von jmaus » 28.08.2019, 13:14

Black hat geschrieben:
28.08.2019, 12:45
jo, dem Gedankengang von darkbrain85 kann ich da nur zustimmen. Logig läuft bei mir auf der CCU. Obwohl ein Rolladen und Beschattungsprogramm viel eleganter in Javascript auf IOBroker zu schreiben wäre, läufts bei mir auf der CCU. Sollte sich ausfalltechnisch der Server verabschieden, ok, gibts keine Datenbank, keine Visualisierung, keine Gewerkeübergreifenden Spielerein...

Aber das elementare tuts noch. sollte auch eine Überlegung sein.
Wie immer kommt es IMHO auch hier auf die Dosis an die das Gift macht. Ich verfluche die WebUI Programmierung ja auch nicht komplett. Allerdings hat sie eben grenzen und das mitunter schon recht hart und einschneidend. Und da ich die interne Programmierung der ReGaHss inzwischen ja recht gut kenne muss ich dies eben so betonen. Ich hab zwar an vielen Stellen bereits verbesserungen/Erweiterungen vorgenommen die die gröbsten Schnitzer ausgebügelt haben. Aber trotzdem bleibe ich dabei das für eine exzessive Logikprogrammierung andere Frameworks wie RedMatic, ioBroker wesentlich geeigneter sind - und das nicht nur weil javascript chicer ist. Und RedMatic läuft bekanntermaßen direkt auf der CCU und somit sollte dies auch kein zusätzliches Problem darstellen.
Black hat geschrieben:
28.08.2019, 12:45
@jens Das Thema Backup Restore hatten wir beide schon mal vor ner Weile, wenn du bei der Implementierung in die WebUI mein JSON Ausgabeformat für Programme nimmst, haben wir zumindest eine querkompatibilität zwischen der WebUi Umsetzung und dem SDV. (Das tuts ja bei diversen Anwendern schon seit ner Weile)
Das Rückumsetzen von JSON in ein ausführbares WebUI programm inkl aller nötigen Konsistenzchecks , ich denke, das möchtest du genausowenig wie ich in HM-Script schreiben.. Kann man machen, kann man aber auch lassen :P .
Der Teil läuft bei mir unter FPC, ich denke das wirst du dann in c umsetzen.
In der Tat hab ich da vor den Export/Import wenn es geht in deinem JSON Ausgabeformat umzusetzen bzw. mit dir natürlich eng abzustimmen. Ich wäre dir also sehr verbunden wennn du mir in einer PN deine Import/Export Routinen bzw. Logiken zukommen lassen könntest damit ich mir ein entsprechendes Bild davon machen kann wie komplex das ggf. werden könnte. Danach kann ich dann besser abschätzen wann genau ich dazu komme das direkt in der WebUI/ReGaHss umzusetzen.
Black hat geschrieben:
28.08.2019, 12:45
Wo wir bei Wünschen sind: Variable Vergleiche in der WebUI:
Beispielsweise: wenn Wert von Temperatursensor grösser als Wert von Systemvariabe Y - kann die WebUI heute nicht. die rega an sich schon, hab ich hier ja mal aufgeführt. damits allerdings handelbar wird braucht es ein paar Dinge von dir. Wollten wir uns ja mal kurzschliessen drüber. Seit ner Weile. Vor meinem Urlaub ^^
Ich erinnere mich das wir darüber gesprochen haben, ja. Und auch hier bin ich prinzipiell offen die WebUI entsprechend zu erweitern. Allerdings können Modifikationen an der WebUI mitunter eklig werden und ich bin auch nicht sonderlich motiviert an der WebUI immer mehr und mehr anzupassen. Aber das wäre in der Tat eine Sache die man sicherlich recht zügig in der WebUI umsetzen könnte wenn denn das prinzipiell in der ReGaHss bereits so funktioniert. Lass uns einfach dazu auch in PNs miteinander einen Weg finden...
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

darkbrain85
Beiträge: 1094
Registriert: 27.06.2015, 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von darkbrain85 » 28.08.2019, 13:36

Roland M. hat geschrieben:
28.08.2019, 13:02

Aus diesem Grund verwende ich auch HM exklusiv und kaufe nicht beispielsweise HUE-Komponenten, nur weil die ein paar Cent billiger sind.
Vielleicht prägen da auch 3 Jahrzehnte Tätigkeit in der IT-Branche, vorwiegend im Support... ;)
Oder schlimmer: Shelly's über Wifi... dann ist die Baustelle komplett! ;-)

jp112sdl
Beiträge: 3216
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von jp112sdl » 28.08.2019, 21:30

darkbrain85 hat geschrieben:
28.08.2019, 13:36
Roland M. hat geschrieben:
28.08.2019, 13:02

Aus diesem Grund verwende ich auch HM exklusiv und kaufe nicht beispielsweise HUE-Komponenten, nur weil die ein paar Cent billiger sind.
Vielleicht prägen da auch 3 Jahrzehnte Tätigkeit in der IT-Branche, vorwiegend im Support... ;)
Oder schlimmer: Shelly's über Wifi... dann ist die Baustelle komplett! ;-)
Welch Segen ist da die AskSinPP :wink:

VG,
Jérôme

TinkyWinky
Beiträge: 6
Registriert: 27.08.2019, 12:14
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von TinkyWinky » 28.08.2019, 22:58

Roland M. hat geschrieben:
28.08.2019, 13:02
Ich halte es bewusst so, dass Automatisierung so fern sie irgendwie in der WebUI zu bewerkstelligen sind, auch da laufen [...]
Je komplexer die Installation wird, desto mehr Fehlerquellen werden geschaffen.
Amen. Bevor ich zu gröberen Geschützen greife, probiere ich die Bordmittel. Die sind schon gar nicht so schlecht. Auch wenn ich lieber vollständig selbst code (in einer Datei, die ich unter Git versionieren kann) als eine Klicki-Bunti-Umgebung wie RedMatic zu verwenden. Mit IoBroker wurde ich nicht warm, OpenHab scheint praktischer, auch wenn das Ding super unintuitiv die Doku unter aller Kanone ist.

Je weniger Tools ich verwende, desto weniger Probleme habe ich, wenn eines ausstirbt. Viele OpenSource Projekte scheiden früher oder später dahin. Daher knuspel ich an dem, was der kommerzielle Hersteller mitgibt, trotz gelegentlichem FacePalm, wenn ich wieder etwas dieser Sprache verstanden habe. Ich sach nur Rangfolge und Assoziativität der Operatoren... :roll:

regedit
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2018, 23:24
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von regedit » 04.09.2019, 19:59

Wäre es möglich beim Vorgang der Firmwareupdates eine „Fortschrittsanzeige“ (zB. 15% Übertragen ; noch 8 Stunden ; etc) hinzuzufügen? Alternativ evtl. auch ne Servicemeldung wenn das Update installationsbereit ist. Klar kann ich nach eins zwei Tagen nochmal in das Menü schauen, aber das ist schon irgendwie doof...

Punkt Zwei: Ich hatte schon eins zwei mal die Situation dass ich ein neues Gerät angelernt habe, wobei die Firmeware auf dem Neugerät neuer war, als die auf der CCU gespeicherten. Da hat er sofort angefangen die alte Firmware zu übertragen. Wäre es möglich ein Firmwaredowngrade zu unterbinden?

B3F7E242-5C77-475E-AD3D-2BCFA4B59760.jpeg
187AACAF-EC83-431B-B8F7-B188444416B5.jpeg

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“