RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

MichaelN
Beiträge: 3814
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von MichaelN » 25.11.2021, 20:00

Klar. Irgendeine Systemvariable auf protokolliert stellen und dann ein zyklisch getriggertes Programm erstellen, das diese Systemvariable aktualisiert.
LG, Michael.

Wenn du eine App zur Bedienung brauchst, dann hast du kein Smarthome.

Wettervorhersage über AccuWeather oder OpenWeatherMap+++ Rollladensteuerung 2.0 +++ JSON-API-Ausgaben auswerten +++ undokumentierte Skript-Befehle und Debugging-Tipps +++

ptweety
Beiträge: 368
Registriert: 07.01.2017, 16:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von ptweety » 25.11.2021, 20:02

jmaus hat geschrieben:
25.11.2021, 12:14
[Also auch da bin ich vollkommen bei dir. Dieses bisherigen, programmatische generieren der Menüleiste ist wirklich altbacken. Dein Prototyp sieht bereits sehr gut aus und ich hoffe du kannst es sukzessive in reines HTML+CSS weiter umbauen und dann auch zeitnah ein PR dazu machen.
Es gibt hier zwei Möglichkeiten der Implementierung. Entweder den Programm Code in der WebUI.js so anpassen, dass er das richtige Ergebnis produziert oder auf den Ansatz vom Header umsatteln, wo eine HTML Vorlage einfach eingeladen wird. Welche darf denn sein?
jmaus hat geschrieben:
25.11.2021, 12:14
Wie sich das ganze dann später in die Bootstrap-version der WebUI einreiht müssen wir dann halt noch schauen. Das ist so eine meiner nächsten Baustellen, mir mal deine Boostrap Anpassungen näher anzuschauen und weiter zu testen und zusammen mit dir zu verfeinern.
Vielleicht ist hier ein guter Weg, wenn man weiter Teile der bestehenden WebUI auffrischt, dabei das mögliche Ziel (umsatteln auf Bootstrap) schon dabei in der Struktur beachtet und diese Basis dann halt nutzen. (Siehe auch die Anpassung der Menüleiste, als Teilschritt)

ptweety
Beiträge: 368
Registriert: 07.01.2017, 16:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von ptweety » 25.11.2021, 20:08

MichaelN hat geschrieben:
25.11.2021, 20:00
Klar. Irgendeine Systemvariable auf protokolliert stellen und dann ein zyklisch getriggertes Programm erstellen, das diese Systemvariable aktualisiert.
Ich bin da echt nicht drin. Kannst du mir mal ein entsprechendes Programm zusammen klicken und hier zeigen?

EDIT: bin doch nicht zu doof und habe es hinbekommen *puh* ... Danke

MichaelN
Beiträge: 3814
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von MichaelN » 25.11.2021, 20:16

Also Systemvariable "test" Typ Logik anlegen und auf protokolliert stellen.

Neues Programm
Wenn
Zeitmodul ganztägig, zyklisch alle xx Minuten / Sekunden zu Zeitpunkten
Und Systemvariable test ist wahr prüfen

Dann
Systemvariable test auf falsch

Sonst
Systemvariable test auf wahr
LG, Michael.

Wenn du eine App zur Bedienung brauchst, dann hast du kein Smarthome.

Wettervorhersage über AccuWeather oder OpenWeatherMap+++ Rollladensteuerung 2.0 +++ JSON-API-Ausgaben auswerten +++ undokumentierte Skript-Befehle und Debugging-Tipps +++

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7884
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 973 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von jmaus » 25.11.2021, 21:15

ptweety hat geschrieben:
25.11.2021, 20:02
jmaus hat geschrieben:
25.11.2021, 12:14
[Also auch da bin ich vollkommen bei dir. Dieses bisherigen, programmatische generieren der Menüleiste ist wirklich altbacken. Dein Prototyp sieht bereits sehr gut aus und ich hoffe du kannst es sukzessive in reines HTML+CSS weiter umbauen und dann auch zeitnah ein PR dazu machen.
Es gibt hier zwei Möglichkeiten der Implementierung. Entweder den Programm Code in der WebUI.js so anpassen, dass er das richtige Ergebnis produziert oder auf den Ansatz vom Header umsatteln, wo eine HTML Vorlage einfach eingeladen wird. Welche darf denn sein?
Wie genau meinst du das mit "Ansatz vom Header"? Kapier ich gerade nicht. Mach mal bitte nen Beispiel.
ptweety hat geschrieben:
25.11.2021, 20:02
jmaus hat geschrieben:
25.11.2021, 12:14
Wie sich das ganze dann später in die Bootstrap-version der WebUI einreiht müssen wir dann halt noch schauen. Das ist so eine meiner nächsten Baustellen, mir mal deine Boostrap Anpassungen näher anzuschauen und weiter zu testen und zusammen mit dir zu verfeinern.
Vielleicht ist hier ein guter Weg, wenn man weiter Teile der bestehenden WebUI auffrischt, dabei das mögliche Ziel (umsatteln auf Bootstrap) schon dabei in der Struktur beachtet und diese Basis dann halt nutzen. (Siehe auch die Anpassung der Menüleiste, als Teilschritt)
Ich denke auch das das auch nen profaner Weg ist, statt jetzt from scratch zu starten. D.h. wir sollten sobald wie möglich den Boostrap PR integrieren damit die v5 zeitnah zur Verfügung steht für weitere Verbesserungen. Allerdings müssen wir erst einmal den PR weiter so anpassen das jetzt nicht alle mögliche Buttons, Popups oder UI elemente plötzlich andere Margins, Padding, etc. haben. Denn in der jetzigen Form kann man so den PR nicht direkt mergen weil sonst zuviel zu anders aussieht IMHO. Und die css statements die man jetzt noch anpassen müsste um mit aktiviertem bootstrap weiterhin das alte design/layout zu haben könnte man ja auch in ne extra css auslagern um diese dann ggf. irgendwann mal wegzuhauen wenn dann alles auf bootstrap läuft :)
RaspberryMatic 3.61.5.20211113 @ ESXi – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

ptweety
Beiträge: 368
Registriert: 07.01.2017, 16:48
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von ptweety » 25.11.2021, 22:33

jmaus hat geschrieben:
25.11.2021, 21:15
ptweety hat geschrieben:
25.11.2021, 20:02
jmaus hat geschrieben:
25.11.2021, 12:14
[Also auch da bin ich vollkommen bei dir. Dieses bisherigen, programmatische generieren der Menüleiste ist wirklich altbacken. Dein Prototyp sieht bereits sehr gut aus und ich hoffe du kannst es sukzessive in reines HTML+CSS weiter umbauen und dann auch zeitnah ein PR dazu machen.
Es gibt hier zwei Möglichkeiten der Implementierung. Entweder den Programm Code in der WebUI.js so anpassen, dass er das richtige Ergebnis produziert oder auf den Ansatz vom Header umsatteln, wo eine HTML Vorlage einfach eingeladen wird. Welche darf denn sein?
Wie genau meinst du das mit "Ansatz vom Header"? Kapier ich gerade nicht. Mach mal bitte nen Beispiel
Also, in der webui.js wird ein WebUI = Singleton.create für den Seiteninhalt gebaut. Da wird die Grundstruktur erstellt (u.a. Layer0, header, menubar, content und footer) und dann per Funktionsaufruf mit Leben gefüllt. Ist ne Menge Code, aber hier erstmal unwichtig.

Beim header geht das per HeaderBar.load(); weiter. Dort sind es 10 Codezeilen, die einfach die Datei /ise/htm/header.htm einlesen.

Bei der menubar wird das per MainMenu.create($("menubar")); gemacht. Ab hier beginnt dann das fröhliche Seitenelemente basteln über etwa 200 Codezeilen hinweg.

Erste Methode könnte kompakter und langfristig besser wartbar sein, weicht aber weiter vom Coding von EQ3 ab.
Zweite Methode könnte einfacher zu integrieren und zu testen sein, weil keine großen Änderungen an der Logik erfolgen.

Ach ja, lustigerweise gibt es für die Struktur der menubar eh schon zwei Vorlagen, welche nur in HMTL umgewandelt werden. Die liegen in "/webui/js/mainmenu/admin.js" und "/webui/js/mainmenu/user.js". Wer sich das wieder ausgedacht hat? ... :roll:

jp112sdl
Beiträge: 9827
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 1472 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von jp112sdl » 26.11.2021, 10:43

jp112sdl hat geschrieben:
25.11.2021, 11:58
Ich plage mich gerade mit der Sortierung im Systemprotokoll rum.
ptweety hat geschrieben:
25.11.2021, 19:51
Ich würde da gerne unterstützen,
@ptweety: Bitte erstmal nicht so viel Energie reinstecken.
Habe mir was gebaut, um die Systemprotokolleinträge ins Syslog (/var/log/messages bzw. Syslogserver) zu schreiben.
Da ist eine Auswertung (für mich) wesentlich komfortabler (Loganalyzer, ELK etc)

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

dlwhm
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2019, 19:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von dlwhm » 30.11.2021, 15:41

Trotz der vielen positiven Änderungen und Anpassungen der Software in der Vergangenheit, wofür ich den Machern überaus dankbar bin, hätte ich folgende Vorschläge/Wünsche:

1. Wenn man in der WebUI nach Bearbeiten/Einstellen z.B. unter Programme oder Geräte den 'Zurück' Button klickt wäre es schön, wieder an der vorigen Stelle der Webseite zu landen und nicht immer wieder am Anfang.

2. Beim Bearbeiten eines Favoriten wäre ein freies Verändern der Position der Einträge sehr wünschenswert. Zum jetzigen Zeitpunkt artet das Positionieren eines z.B hinzugefügten Kanals zu einem langwierigen Klicken und Scrollen aus, da immer nur um eine Position verschoben werden kann.

3. Zum live Verfolgen von log Einträgen in einem Browserfenster würde mir, ähnlich wie bei openhab, frontail sehr gut gefallen.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“