RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

hobbyquaker
Beiträge: 3914
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von hobbyquaker » 16.01.2020, 18:46

jmaus hat geschrieben:
16.01.2020, 17:30
macht eine Änderung an einer Closed-Source Komponente (hss_led) der Firmware notwendig
An dem Punkt waren wir schon mal, aber ich komme nicht umhin das noch mal zu Erwähnen: Wesentlich besser aufgehoben als im hss_led wäre das Feature im (cr)rfd. Nur dann wäre dieses Feature auch für Nutzer von Apps, Zusatzsoftware und externer Software (die die UNREACH Meldung per RPC Event bekommen) sinnvoll nutzbar.

MathiasZ
Beiträge: 1913
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von MathiasZ » 16.01.2020, 20:56

Ich schreibe dann später auf Github.
Ich habe es mit dem Handy versucht.
Ist die reinste Katastrophe :mrgreen:
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem Mini-PC als VM und dem HB-RF-USB, als Testlauf. das produktive System noch auf dem Raspberry. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags. Weiter will ich die Videosprechanlage Doorio oder DoorPI installieren. Als Sprachsteuerung läuft erst mal testweise Rhasspy

MathiasZ
Beiträge: 1913
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von MathiasZ » 17.01.2020, 07:51

@tomi_cc16
die meisten Addons werden bereits mit der neuensten RM Firmware installiert, ohne dass die RaspberryMatic neu gestartet wird.
ich kenne z.Z. nur 2 Addons, die einen Neustart der RaspberryMatic durchführen. Auch muß man bei der RaspberryMatic die SD-Karte nicht mehr neu flashen. Das würde beim Tinkerboard S auch irgendwie keinen Sinn ergeben, weil da bekanntlich ein eMMc-Modul verbaut ist.
Die 2 einzigen Vorteile, die ich bei rm-update kenne, sind
1. es wird die Firmware für die richtige Hardware aufgespielt und man muß nicht
den Umweg über einen Download auf dem heimischen PC gehen.
2. die WLAN-Suche geht einfacher vonstatten.

Soviel ich aber mitbekommen habe, ist @jmaus dabei, das direkt in der Firmware zu implementieren.

Nun ein Edit meinerseits:

ich habe gerade ein Request erstellt, bzgl der Anzeige der Servicemeldungen am Funkmodul.
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem Mini-PC als VM und dem HB-RF-USB, als Testlauf. das produktive System noch auf dem Raspberry. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags. Weiter will ich die Videosprechanlage Doorio oder DoorPI installieren. Als Sprachsteuerung läuft erst mal testweise Rhasspy

Benutzeravatar
klana
Beiträge: 637
Registriert: 08.02.2015, 08:37
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von klana » 17.01.2020, 12:26

Hi,

Viele Wünsche habe ich nicht...

1. Das Systemlog soll bei der Einstellung "Fehler" auch nur diese enthalten und keine hunderte überflüssige Einträge, wie z.B.
"homematic-raspi daemon.debug rngd: Added 3365/4096 bits entropy"
2. eine moderne schnelle konfigurierbare WebUI
3. eine stabilere Kommunikation zu den Geräten
4. eine umfangreichere und weniger fehlerbehaftete Scriptsprache

Gruß
Klana
Es ist nett, wichtig zu sein. Aber es ist wichtiger, nett zu sein.

jp112sdl
Beiträge: 6200
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von jp112sdl » 20.01.2020, 11:48

klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
Viele Wünsche habe ich nicht...
Kannst du das näher erläutern?
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
eine moderne schnelle konfigurierbare WebUI
- modern, naja da gibts ja ein paar Ansätze (CSS Modding, NodeRed Dashboard)
- an welcher Stelle ist sie bei dir langsam?
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
eine stabilere Kommunikation zu den Geräten
Zu welchen Geräten?
Was ist "stabiler"?
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
umfangreichere und weniger fehlerbehaftete Scriptsprache
Welche Funktionen vermisst du?
Welche Fehler gibt es?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Benutzeravatar
klana
Beiträge: 637
Registriert: 08.02.2015, 08:37
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von klana » 20.01.2020, 14:44

jp112sdl hat geschrieben:
20.01.2020, 11:48
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
Viele Wünsche habe ich nicht...
Kannst du das näher erläutern?
Was denn? Das ich nur ein paar Wünsche habe???? Im Großen und Ganzen zufrieden bin?
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
eine moderne schnelle konfigurierbare WebUI
- modern, naja da gibts ja ein paar Ansätze (CSS Modding, NodeRed Dashboard)
- an welcher Stelle ist sie bei dir langsam?
CCS Modding = händiges gefrickel....
NodeRed Dashboard = AddOn
Ich meine eine originale WebUI in schön und evtl. selbst per Klick oder Drag & Drop konfigurierbar.
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
eine stabilere Kommunikation zu den Geräten
Zu welchen Geräten?
Was ist "stabiler"?
Zu allen Geräten! Wenn ich (nur ein Beispiel!) einen Fensterkontakt habe der noch nie in den letzten Jahren einen Kommunikationsfehler gemeldet hat, jetzt schon mehrfach einen meldet und dieser auch nicht alleine wieder weg geht, sondern erst wenn ich die Tür/das Fenster einmal öffnen muss.
Das finden ich nicht gut. Wie gesagt das ist nur ein!! Beispiel von vielen.

ApproPo Kommunikation: es sollte doch möglich sein bei einer Installation (Anlernen oder Firmwareupdate) die DutyCycle Limitation auszuschalten.
Während des normalen Betriebs ist das ja OK, aber wenn mal ein Firmwareupdate kommt, dann dauert alles ewig.
klana hat geschrieben:
17.01.2020, 12:26
umfangreichere und weniger fehlerbehaftete Scriptsprache
Welche Funktionen vermisst du?
Welche Fehler gibt es?
Welche Fehler es gibt und wie verkrüppelt die Scriptsprache ist, das weiß wohl jeder....soll ich jetzt alles hier aufzählen?

Gruß
Klana
Es ist nett, wichtig zu sein. Aber es ist wichtiger, nett zu sein.

jp112sdl
Beiträge: 6200
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von jp112sdl » 20.01.2020, 14:53

klana hat geschrieben:
20.01.2020, 14:44
Wenn ich (nur ein Beispiel!) einen Fensterkontakt habe der noch nie in den letzten Jahren einen Kommunikationsfehler gemeldet hat, jetzt schon mehrfach einen meldet und dieser auch nicht alleine wieder weg geht, sondern erst wenn ich die Tür/das Fenster einmal öffnen muss.
Das finden ich nicht gut.
Evlt. sind nur die zyklischen Mitteilungen deaktiviert?
Vielleicht reicht es auch, das Paramset noch mal zu übertragen?
Oder das Gerät komplett ablernen + Reset?

Explizit mit RaspberryMatic wird das nichts zu tun haben.

klana hat geschrieben:
20.01.2020, 14:44
Welche Fehler es gibt und wie verkrüppelt die Scriptsprache ist, das weiß wohl jeder....soll ich jetzt alles hier aufzählen?
Tut mir leid, bei meinen Skripten stoße ich weder auf Limitationen noch auf Fehler.
klana hat geschrieben:
20.01.2020, 14:44
Es sollte doch möglich sein bei einer Installation (Anlernen oder Firmwareupdate) die DutyCycle Limitation auszuschalten.
Du weißt schon, dass diese Limitation eine gesetzliche Vorgabe ist?

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 6083
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von jmaus » 20.01.2020, 15:10

klana hat geschrieben:
20.01.2020, 14:44
ApproPo Kommunikation: es sollte doch möglich sein bei einer Installation (Anlernen oder Firmwareupdate) die DutyCycle Limitation auszuschalten.
Während des normalen Betriebs ist das ja OK, aber wenn mal ein Firmwareupdate kommt, dann dauert alles ewig.
Du weisst schon das es sich bei dem DutyCycle um eine gesetzliche Vorgabe handelt und das sich eQ3 strafbar machen würde wenn es (auch nur zeitweise) erlauben würde die DutyCycle Begrenzung zu deaktivieren bzw. abzuändern...

Xel66
Beiträge: 7516
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche 2019

Beitrag von Xel66 » 20.01.2020, 15:21

Es ist ja auch nicht so, dass die Informationen zum genutzten Sendefrequenzband, dessen nicht exklusive Nutzung und die gesetzlichen Regeln und Beschränkungen in jeder mitgelieferten Anleitung eines Funkaktors oder -sensors explizit aufgeführt ist. Und nicht nur der Hersteller würde sich strafbar machen sondern auch der Betreiber einer in dem Falle ungenehmigten Sendeanlage. Es ist zwar relativ unwahrscheinlich, dass einem Anwender da was passiert, aber ich würde darauf keine Wette platzieren. Es reicht ein anderer Anwender aus, der seinen Kommunikationsstörungen intensiver nachgeht und offizielle Nachforschungen bezüglich eines erkannten Dauersignals einleitet. Läge z.B. meine Installation permanent auf dem Bauch, weil jemand anderes eine manipulierte Anlage betreibt, würde ich das auch zum Einmessen melden. Mit dieser 1%-Regelung soll die Koexistenz der Systeme gewährleistet werden.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 5839
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 337 Mal

Re: RaspberryMatic - Verbesserungsvorschläge/Wünsche

Beitrag von Roland M. » 20.01.2020, 16:33

Hallo!

Da der Thread ursprünglich "2018" im Betreff führte, was dann einmal auf "2019" geändert wurde, wir aber mittlerweile 2020 schreiben, habe ich die Jahreszahl ganz einfach aus dem Betreff entfernt.

Die Wünsche bleiben ja die gleichen... ;)


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten
2. CCU2 per VPN mit ~30 Geräten
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul, Raspberrymatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“