[GELÖST] WebUI auf HDMI-Display

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Akwak
Beiträge: 319
Registriert: 07.05.2013, 21:00
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von Akwak » 23.03.2018, 00:07

Es geht doch gar nicht um ein entweder oder.
Du musst die Geräte ja nicht vor Ort bedienen. Manchmal wäre es halt einfacher wenn man es könnte.
Besonders bei einem WLan Router wenn er noch nicht konfiguriert ist wäre ein Display sehr hilfreich.
Aber zusammenfassen können wir feststellen:für Raspberrymatik ist das nicht vorgesehen.
Wer das möchte kann eine Alternative nutzen, da wird die ccu emuliert und das os darunter kann ein Display ansteuern. Wenn der User es wünscht auch über x mit browser.
Gruss
Alfred

Es gilt immer was ich meine, nicht was ich schreibe.

Benutzeravatar
Dragonfly
Beiträge: 1248
Registriert: 04.01.2010, 11:40
Wohnort: Tyrol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von Dragonfly » 23.03.2018, 00:39

JA, das geht recht einfach:

1. du holst dir ein Raspian-Image mit Desktop
2. du installierst piVCCU

Nun hast du einen Raspi und eine CCU auf einem Gerät (mit 2 IP Adressen - eine für den Raspi, eine für die CCU).
Dann stöpselst du Maus, Tastatur und Monitor dran und kannst mit dem Web-Browser vom Raspi auf die WebUI der CCU schauen.

NickHM
Beiträge: 2794
Registriert: 23.09.2017, 12:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von NickHM » 23.03.2018, 06:53

onliner hat geschrieben:jmaus hat doch Recht,
ich stelle mir gerade vor alle meine Geräte und das sind einige hätten ein eigenes Display, die Geräte sind in meinem 3 geschossigem Haus verteilt. Was wäre das für ein sinnloses hin und her gerenne
Guten Morgen

darum geht es gar nicht. Es geht darum, Server (RasPiMatic) und Client (Web Browser) auf einem Gerät zu betreiben. Das schließt zusätzliche Zugriffe per handy ... nicht aus.

deimos
Beiträge: 3053
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von deimos » 23.03.2018, 07:01

Hi,
Dragonfly hat geschrieben:JA, das geht recht einfach:

1. du holst dir ein Raspian-Image mit Desktop
2. du installierst piVCCU
Aber dann bitte gut auf den RAM aufpassen, mit RAM für die Grafikkarte und RAM für X-Server und vor allem dem Browser kommt schon was zusammen.

Viele Grüße
Alex

darkbrain85
Beiträge: 1108
Registriert: 27.06.2015, 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von darkbrain85 » 23.03.2018, 10:51

Akwak hat geschrieben:Nee, wenn ich im Keller bin und dss Gerät vom Strom trnnen musste, möchte ich nicht immer eim Tablet mitschleppen um zu prüfen ob der Start geklappt hat.
Und ich habe inzwischen ein alter erreicht in den ich keine Lust mehr habe für x Geräte der Blinkcodes auswendig zu lernen.
Und wenn ich zur Fehleranalyse beim Start vom Raspberrymatic sowieso einen Monitor am Raspberry habe, warum soll er sich dann den Rest der Zeit langweilen.

Und wiegesagt, der Raspberry hat die Schnittstellen und der Zubehörkatalog bietet viele schöne Displays dafür.
Ja Moment, die Startmeldungen sowie die Konsole kannst Du ja ohne Probleme auch auf einem Display anzeigen. Welches du anstöpselst, ist relativ egal.

Auf dem Display allerdings die WebUI anzeigen zu lassen, macht absolut keinen Sinn.
Es wird doch ein Interface in Form einer Webanwendung bereitgestellt. Das ist doch alles was man benötigt.
Will man beim Neustart im Keller noch den Erfolg quittiert wissen, gibt es eine LED auf dem Raspberry.
Notfalls legt man sich ein 50 Euro China Android Tablet daneben.

Ich bin wirklich froh, dass Jens sich mit anderen Dingen beschäftigt als mit einem X-Server auf Raspberrymatic...

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5042
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von jmaus » 23.03.2018, 11:10

darkbrain85 hat geschrieben: Ich bin wirklich froh, dass Jens sich mit anderen Dingen beschäftigt als mit einem X-Server auf Raspberrymatic...
Das Argument von Alexander zählt am meisten: Es würde unnötig RAM auffressen und könnte den Pi leicht um seine 1GB RAM bringen sodass er nicht nur langsam sondern ggf. sogar ganz den Dienst quittieren würde. Also nochmal: Es wird sowas definitiv nicht geben. Wer das unbedingt will soll sich Raspbian installieren, dann dort drunter piVCCU und sich dann aber bitte nicht wundern wenn das auf Grund des speicherfressens des Webbrowsers nicht so optimal läuft wie es könnte.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

deimos
Beiträge: 3053
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: [GELÖST] WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von deimos » 23.03.2018, 11:28

Hi,

was aber grundsätzlich eine interessante Idee wäre, wäre ein (optionales) Display, aber nicht HDMI, sondern was in Richtung OLED oder DotMatrix für bestimmte Statusanzeigen für die Leute, welche die Zentrale im Sichtbereich haben. Könnte man auch mit dem OLED oder dem E-Paper Display von HM machen, aber die sind ja ziemliche DC Fresser.

Wobei der geneigte Nutzer das natürlich vermutlich jetzt schon über Shellscripte selber machen könnte.

Viele Grüße
Alex

Benutzeravatar
Akwak
Beiträge: 319
Registriert: 07.05.2013, 21:00
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: [GELÖST] WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von Akwak » 23.03.2018, 22:17

deimos hat geschrieben:Hi,
was aber grundsätzlich eine interessante Idee wäre, wäre ein (optionales) Display, aber nicht HDMI, sondern was in Richtung OLED oder DotMatrix für bestimmte Statusanzeigen für die Leute, welche die Zentrale im Sichtbereich haben.
Ich denke auch über HDMI lässt sich sinnvoll etwas Anzeigen wenn man will. X würde ich auf einem Raspberry auch nicht einsetzen wollen. Aber eine gut gemachte Anzeige auf der Konsole ist einiges wert. Als Alternative gibt es auch Webbrowser die den Framebuffer nutzen und somit eine Grafische Darstellung ohne X ermöglichen (https://forums.resin.io/t/fullscreen-we ... rypi-3/741). Inwieweit diese die UI der Homematic darstellen können habe ich aber noch nie getestet.
Ich habe in der Nähe meines Raspberry nur einen VGA Monitor, der an meinem Server hängt. Der hat auch kein X Server;-)
Gruss
Alfred

Outlaw
Beiträge: 80
Registriert: 18.11.2016, 11:13

Re: [GELÖST] WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von Outlaw » 24.03.2018, 02:14

Also ich finde die Möglichkeit ebenfalls interessant.

Ich würde meinen Pi ins Wohnzimmer an die Wand hängen und bräuchte kein Tablett, sondern nur einen günstigen Touchscreen.

Im Moment nutze ich halt den PC oder das Smartphone zum Schalten und Walten und ein extra Tablett wollte ich für ne "Wohnzimmersteuerung" auch nicht kaufen.

Daher wäre es schön gewesen, wenn man einen Touchscreen einfach so an den Pi anschließen könnte ....

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5042
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: [GELÖST] WebUI auf HDMI-Display

Beitrag von jmaus » 24.03.2018, 07:34

Outlaw hat geschrieben: Ich würde meinen Pi ins Wohnzimmer an die Wand hängen und bräuchte kein Tablett, sondern nur einen günstigen Touchscreen.
Dann kauf dir eben einen weiteren RaspberryPi, installiere darauf Raspbian mit X11 und Webbrowser oder nimm gleich FullPageOS (https://github.com/guysoft/FullPageOS) als OS und dann kannst du den Pi als Fullscreenbrowser mit der CCU/RaspberryMatic verbinden lassen. Jetzt aber gar so etwas direkt in RaspberryMatic haben zu wollen ist weit over-the-top und der Stabilität der CCU Funktionen nicht gerade zuträglich. Sowas wird definitiv niemals in RaspberryMatic kommen.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“