USB Boot in Verbindung mit Raspbi 3B funktioniert nicht

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
TeraX
Beiträge: 145
Registriert: 03.10.2009, 00:42
Wohnort: Kaiserslautern

USB Boot in Verbindung mit Raspbi 3B funktioniert nicht

Beitrag von TeraX » 24.11.2018, 16:44

Hallo Smarthomies (Smarthome-Wort des Jahres 2018? :D ),

ich betreibe seit einigen Monaten das CCU Charly System (Raspberry 3B (nicht plus!) inkl. ELV Netzteil für das Charly System) zusammen mit der RaspberryMatic.
Ich habe in den letzten Tagen das Oktober Update aufgespielt.
Aktuell nutze ich noch eine SD Karte zum booten.

Ich wollte daher die Chance nutzen um auf einen USB Stick als Bootmedium zu wechseln.
Ich habe daher ein Backup erstellt und auf dem USB Stick das aktuellste Raspberrymatic Image per Etcher auf einen USB Stick geschrieben und diesen an den USB Slot angeschlossen.
Jedoch bootet der Raspberry nicht, es leuchtet die rote Raspberry LED dauerhaft. Die LED der Zusatzplatine blieb dunkel.

Getestet habe ich folgende USB Sticks:
Intenso 16GB (USB3) Ultra Line
Intenso 64GB (USB3) Ultra Line

Weiterhin habe ich an den USB Ports noch einen CUL angeschlossen.
Ich habe hier natürlich auch einmal mit und einmal ohne CUL getestet.

Auch habe ich nochmal das aktuellste Image auf SD Karte (per Etcher) geschrieben und das System gebootet und danach noch mal den Boot nur vom USB Stick getestet - Auch erfolgslos.

Habt ihr zufällig eine Idee, was ich (außer das ich mir noch mal andere USB Sticks kaufen müsse) testen kann?

Viele Grüße
Daniel
Zuletzt geändert von TeraX am 24.11.2018, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Homematic Wiki: http://www.wikimatic.de

CCU Charly (RaspberryMatic) | CUL/CUxD 1.3 | iobroker auf Rasp Pi 2 & HP N54L

Familienvater
Beiträge: 6640
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: USB Boot in Verbindung mit Raspbi 3B

Beitrag von Familienvater » 24.11.2018, 17:11

Hi,

soweit ich das in Erinnerung habe, muss man in der Raspi-Flash-Config was umstellen. Ob das direkt mit Raspi-Matic geht, weiß ich nicht, ggf. braucht man temporär eine "normale" Raspi-Distribution, muss dann die Flash-Config anpassen, und danach sollte der Raspi auch von USB booten. Zumindest habe ich das meinem Raspi vor 18 Monaten oder so beigebracht (mit Googles Hilfe), und seit dem boote ich von einer "USB-SSD", allerdings läuft bei mir eine piVCCU, damit habe ich eh ein "vollwertiges" Linux als Hostsystem.

Ob ein USB-Stick eine bessere Wahl als eine SD-Karte kann ich nicht beurteilen, sehe aber prinzipiell keinen Vorteil gegenüber z.B. einer Industrial SD-Card.

Der Familienvater

TeraX
Beiträge: 145
Registriert: 03.10.2009, 00:42
Wohnort: Kaiserslautern

Re: USB Boot in Verbindung mit Raspbi 3B

Beitrag von TeraX » 24.11.2018, 18:07

Hi Familienvater,

ok dann probiere ich das mal aus.
Soweit ich in Erinnerung habe muss man in der config.txt nur einen Parameter ähnlich wie boo_usb_start = 1 (oder so ähnlich) setzen.
Laut Raspberrymatic Doku soll diese Option schon eingeschaltet sein, werde es dann aber wohl doch noch mal mit einer "normalen" Linux Distribition testen.

Gruß
Daniel
Homematic Wiki: http://www.wikimatic.de

CCU Charly (RaspberryMatic) | CUL/CUxD 1.3 | iobroker auf Rasp Pi 2 & HP N54L

TeraX
Beiträge: 145
Registriert: 03.10.2009, 00:42
Wohnort: Kaiserslautern

Re: USB Boot in Verbindung mit Raspbi 3B funktioniert nicht

Beitrag von TeraX » 02.12.2018, 18:49

Hier noch meine (verspätete) Rückmeldung.

Habe eine SD Karte mit Debian Light gebootet, bei welcher in der config.txt der Parameter

Code: Alles auswählen

program_usb_boot_mode=1
gesetzt war.
Danach hat dann der boot vom USB Stick mit Debian Light und dann auch mit Raspberrymatic funktioniert.

Viele Grüße
Homematic Wiki: http://www.wikimatic.de

CCU Charly (RaspberryMatic) | CUL/CUxD 1.3 | iobroker auf Rasp Pi 2 & HP N54L

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“