Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4545
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Beitrag von jmaus » 17.12.2018, 11:43

Depechem hat geschrieben:
17.12.2018, 11:27
Leider habe ich auch nur einen verfügbar, dieser aber in Benutzung ist.
Es klingt hier ja so als würde dir jemand einen zusenden.
jmaus hat geschrieben:
05.12.2018, 13:56
[quote=PsychoD post_id=473290 time=1544004578 user_id=25699]
Wäre es für dich, Jens, auch in Ordnung wenn ich dir Stick, auf Wunsch den Raspberry und einen frankierten Rückumschlag dazu zuschicke, und wenn du ferti
g bist schickst du es mir wieder zurück? Verstehe natürlich, wenn du darauf keine Lust hast.
Ja, der User hat mir freundlicherweise seinen HM-CFG-USB-2 für das bugfixing zugeschickt. Den Bug habe ich auch schon bereits für die kommende RaspberryMatic repariert und er ist mehr oder weniger bereits auf dem Weg zurück zum Nutzer.
Depechem hat geschrieben:
17.12.2018, 11:27
Wenn du Ihn zum Test bei dir hast, teste mal bitte die Kommunikation deiner HM-Geräte einmal mit dem RPI-RF-MOD und einmal mit der HM-CFG-USB-2. Mich würde interessieren ob du auch weitaus bessere Funkreichweiten hinbekommst ohne eine externe Antenne anschließen zu müssen.
Tut mir leid, für solche Experimente habe ich keine Zeit und ich halte auch wenig davon. Nicht nur würde es nichts daran ändern wie es ist, sondern solche Vergleiche können nie zu 100% funktionieren. Es wurde schon zich mal im Forum gesagt das HF-Technik Voodoo ist (und da ich mit Magnet-Resonanz-Tomographen arbeite weiss ich das auch aus meiner beruflichen Praxis) und solche Vergleiche ohnehin nur Äpfel und Birnenvergleiche wären und die RSSI Werte für solche Vergleiche nicht herangezogen werden können. Einzig alleine die Anzahl der realen Kommunikationsstörung die man ggf. haben eine Aussage Kraft darüber ob eine HF-Antenne ggf. für den momentanen eingesetzten Testaufbau besser geeignet ist. Aber schon das drehen der Antenne um 90 Grad oder das anbringen einer anderen externen Antenne oder das abschalten seiner Mikrowelle oder die weniger aufkommenden Sonneneruptionen können den Testaufbau wiederrum als absurdum führen. Ergo, meiner Erfahrung nach heisst es einfach mit der momentan eingesetzten Antenne einfach versuchen das beste herauszuholen. Und wenn für dich der HM-CFG-USB-2 besser geht, dann nutze den eben. Daraus allerdings zu schliessen das generell das RPI-RF-MOD schlechterer Bauart ist, ist IMHO etwas zu kurz gedacht.
RaspberryMatic 3.45.7.20190511 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Depechem
Beiträge: 77
Registriert: 21.10.2018, 07:33
Wohnort: Dresden

Re: Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Beitrag von Depechem » 17.12.2018, 11:50

Ok Danke
Raspimatic auf RPI3b+
HM & HMiP
FHEM

Dunkelschunkel
Beiträge: 6
Registriert: 10.09.2017, 00:11

Re: Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Beitrag von Dunkelschunkel » 19.12.2018, 19:31

Bei mir kam ein Funkmodul mit CCU3 Gehäuse an. Wenn der Zentralenumzug abgeschlossen ist dann sende ich @jmaus meinen HM USB 2.

Sky42
Beiträge: 2
Registriert: 13.03.2019, 23:22

Re: Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Beitrag von Sky42 » 13.03.2019, 23:46

Hallo,

da ich neu hier im Forum bin, allerdings schon seit längerem mitlese, ein paar Worte zu meiner Steuerung. Ich habe seit längerem eine Raspberrymatic auf einem RPI 3 laufen und hatte bis zu einem Defekt der SD Karte für einige Komponenten wegen schlechter Empfangsbedingungen FHEM auf einem RPI 2 laufen. Dieses FHEM System will ich jetzt wegen des besseren Komforts auf Raspberrymatic umstellen. An diesem RPI 2 ist ein HMCFG-USB-2 mit Firmware 0.967 angeschlossen.
Leider bekomme ich ebenfalls die Virtual devices Fehlermeldung und weiterhin bekomme ich in der Systemsteuerung die Punkte "Allgemeine Einstellungen" und "Sicherheitsassistent" nicht aufgerufen, der Browser sieht dann leicht grau aus und es passiert meist nichts mehr, manchmal kommt auch hier die VirtualDevices Meldung.

Ich habe diese Version installiert: RaspberryMatic-3.43.15.20190223-rpi3.
Bisher sind noch keine Aktoren o.ä. angelernt, da ich erst die korrekte Funktion sicherstellen wollte.

Würde mich über eure Hilfe freuen.
--
Raspberrymatic auf RPI 3b+
ioBroker auf RPI 2b+

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4545
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Beitrag von jmaus » 13.03.2019, 23:50

Das ist ein Problem das mit der nächsten kommenden Version von RaspberryMatic beseitigt sein sollte. Es tritt momentan nur auf wenn man keine HmIP-fähige Funkhardware am RaspberryPi betrieben wird. Mit einem HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD taucht es folglich nicht auf.
RaspberryMatic 3.45.7.20190511 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Sky42
Beiträge: 2
Registriert: 13.03.2019, 23:22

Re: Jungfräuliches Raspberrymatic - trotzdem Eine Komponente der Homematic Zentrale reagiert nicht mehr.

Beitrag von Sky42 » 13.03.2019, 23:55

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich hätte dazu noch zwei Fragen:
Wann kann ich mit der neuen Version rechnen ?
Kann ich bis zur neuen Version den Fehler durch eine Modifikation in den Konfigurationsfiles abstellen ?
--
Raspberrymatic auf RPI 3b+
ioBroker auf RPI 2b+

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“