[GELÖST] HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

nicolas-eric
Beiträge: 3098
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von nicolas-eric » 02.01.2019, 19:54

Wenn das Problem an Java liegen sollte, kennt eventuell wer die Unterschiede diesbezüglich zwischen der CCU3 3.41.11 und der RaspiMatic 3.41.11.20181222 bzw. allen RaspiMatic 3.41.11.xx Versionen?

Mit der CCU3 3.41.11 läuft ja alles ohne Probleme, während es mit jeder RM 3.41.11.xx auftritt.
Jeweils mit identischem Raspi/Funkmodul/Backup/etc.
Es ist ja sogar so, dass das Problem verschwindet, sobald die CCU3 3.41.11 über die RM 3.41.11.xx drüber installiert (Update) wird.

Also muss es da ja zumindest einen gravierenden Unterschied geben, der dieses Problem verursacht.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4804
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von jmaus » 02.01.2019, 23:55

nicolas-eric hat geschrieben:
02.01.2019, 19:54
Also muss es da ja zumindest einen gravierenden Unterschied geben, der dieses Problem verursacht.
Da du anscheinend jemand bist der das sehr gut und schnell reproduzieren kann. Kannst du bitte mal die drei folgenden beta Versionen von RaspberryMatic probieren und sagen welche Versionen davon Besserung bringen?

https://cloud.light-speed.de/s/WFTLdHWjLc9d94Z

Danke dir.
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

nicolas-eric
Beiträge: 3098
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von nicolas-eric » 03.01.2019, 01:31

Habs mal kurz getestet mit unterschiedlichen SD Karten.

Testablauf:
HMIP SWDO TFK an Tür 20x auf und 20x wieder zu mit je nur ca. 2 Sekunden dazwischen.
10x Betätigung des HMIP ASIR per Programm, immer ein 4er Befehl für Zeiteinheit, Zeitgrösse, Tonfolge und Blinkfolge (ASIR ist dabei unter einen dicken Kissen wegen der Uhrzeit... :lol: ).

RM 3.37 und CCU3 3.41.11:
LED am TFK blinkt jedes mal nur ganz kurz gelb und dann sofort grün, der geänderte Status wird also immer sofort übertragen.
ASIR lässt sich jedes mal betätigen, keine Kommunikationsstörungen.

"Beta" bringt keine Änderung zur offiziellen Version:
Die ersten 2-3x geht alles gut und dann blinkt es nur noch ewig gelb, bis es dann grün wird, 11x wurde es sogar rot.
ASIR bringt 10/10x mal eine Kommunikationsstörung.

Bei "Beta2" habe ich das Gefühl, dass es etwas besser läuft:
Von den 20x geht es ca. 1/3 der Versuche gut, dann blinkt es aber zwischendurch auch mal ewig gelb, bis es grün wird, aber rot wurde es nur noch 5x.
ASIR bringt 7/10x eine Kommunikationsstörung.

"Beta3":
Von den 20x werden ca. 50% der Versuche richtig übertragen. Die meisten restlichen Versuche blinkt es nur 2-3x gelb und dann grün. Das ewig lange Blinken und dann die rote LED gab es nur 2x.
Bei ASIR kam nur 4/10x eine Kommunikationsstörung.

Da ich wegen der Uhrzeit jeden Test mit jeder der Versionen nur 1x durchgeführt habe, könnte es aber auch sein, dass die von mir beschriebenen Unterschiede auch zufallsbedingt sind. Wobei ich zumindest bei der Beta3 das Gefühl habe, dass es deutlich besser ist.

Was mich aber wundert, habe es grad nur mit der "Beta3" und nicht den anderen "Betas" getestet, mit der offiziellen Version ist es aber auch so:
Installiere ich bei der "Beta3" übers WebUI die CCU3 3.41.11 FW drüber, ist der Fehler sofort komplett weg.
Installiere ich dann übers WEBUI die "Beta3" wieder drüber, ist der Fehler sofort wieder da.

Danke für die Hilfe Jens!
Vielleicht finden wir ja eine Lösung dafür.
Jetzt ist aber erstmal wieder die 3.37 Karte drin bis mindestens abends, der heute angekommene HMIP-SWO-PR Wettersensor bekommt erstmal eine neue Firmware, das dauert wohl etwas.
Gute Nacht! :)

NickHM
Beiträge: 2702
Registriert: 23.09.2017, 12:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von NickHM » 03.01.2019, 09:13

nicolas-eric hat geschrieben:
03.01.2019, 01:31
Habs mal kurz getestet mit unterschiedlichen SD Karten.

Gute Nacht! :)
Guten Morgen

auch wenn mich das Problem als CCU User weder betrifft, noch ich beitragen kann, möchte ich mich kurz bedanken, dass Du zusammen mit Jens Zeit investierst und das testest und dokumentierst. Die meisten User warten leider nur auf fertige Lösungen nach Problembeschreibungen.

schöne Rest Woche noch.

swissroot
Beiträge: 20
Registriert: 21.01.2015, 21:46

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von swissroot » 03.01.2019, 10:51

Hallo zusammen

Ich hatte ja ähnliches berichtet als ich die erste Version nach 3.37x ausprobiert habe. Leider hatte ich noch ein paar Anpassungen gemacht daher war ich unsicher was es genau war oder ist. Nach ca 1-2 Tagen stiegen nur die HM-IP Komponenten aus, der Rest funktionierte noch einwandfrei. WebGui war sauber verfügbar jedoch sobald ma auf eine HMIP Komponente geklickt hat freeze, HM lief sauber. Läuft auf TB-S

Folgendes habe ich dann gemacht:
- zurück zu 3.37, letztes Backup eingespielt und Anpassungen nachgeführt --> System läuft durch und stabil
- Testweise wieder auf 3.41 --> nach ca 1-2 Tagen wieder selbes Spiel

Somit zurück zu 3.37 bis was neues da und stabil. Mit der nun verfügbaren 3.41 habe ich dann noch einen Versuch gewagt. 1:1 Webgui Update nach 1-2 Tagen wieder das gleiche HMIP tot.

Habe dann angefangen das Log zu durchsuchen ob was grobes anliegt. Hatte ein Script für CPU MEM und Uptime welches alle Ausführungen mit einer Deklination gemotzt hat (testweise abgestellt) sowie habe ich nebenbei noch IPSymcon am laufen, dort verursacht das Systemvariablen Modul auch einige Fehler beim Read-Out auch dieses testweise deaktiviert.

Seit ich dies alles deaktiviert habe ist das Log Clean, DHPC Renew, MASTER Meldung Regensensor sowie ein zweimal am Tag irgendein RPCXML Fehler. Seither läuft auch die RM mit der letzten 3.41 vollkommen stabil.

Somit tippe ich stark in Richtung wie schon andere, dass irgendwas am HMIP Serverprocess nicht ganz rund läuft und das Teil irgendwie mit einer gewissen Anzahl Fehlern nicht klar kommt und dann den Dienst quittiert oder einfach trotzt und nichts mehr macht... ;-)

Grüsse
swissroot

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von Familienvater » 03.01.2019, 11:55

Hi,

ich habe meinen RPC-Logger jetzt soweit "repariert", das er keine Fehler mehr provoziert, und mir ist nicht klar, warum das früher mal 4-6 Wochen am Stück lief (da war es aber auch noch eine andere FW auf der piVCCU2 2.31.x, vielleicht gab es auch kürzlich bei einem Windows-Update irgendwas "verbessertes" im .Net-Framework oder im TCP/IP-Stack). Das was bei meinem Logger wahrscheinlich die Probleme ausgelöst hat, ist das der HmIP-Server zumindest auf der 2.41.5 "andere" HTTP-Header sendet, und auch die XMLRPC-Anfragen sind minimal anders formatiert als die vom rfd und hs485d. Der rfd und der hs485d z.B. haben am Ende immer und mittendrin ab und zu einen Zeilenumbruch in der XMLRPC-Meldung, der HmIP-Server schickt eine einzige lange Zeichenkette ohne Zeilenumbruch, und die in meiner c#-Anwendung eingesetzten Bibliotheken haben beim Auswerten dann wegen dem fehlenden Zeilenumbruch teilweise gewartet, bis die Verbindung beendet wurde, weil erst damit klar war, es kommt nichts mehr.
Ich weiß nicht, ob es Regeln zur Groß-/Kleinschreibung bei den HTTP-Header-Feldern gibt, aber auch da schickt z.B. der rfd/hs485d z.B. Content-length, der HmIP schickt Content-Length (zum Glück schicken beide überhaupt eine Content-Length, damit kann ich/die c#-Anwendung nämlich jetzt Byte-genau das abholen, was angeblich geschickt werden soll, egal ob da ein trailing-Newline oder nicht dranhängt, und damit habe ich/die c#-Anwendung jetzt keine Probleme mehr).

Der Familienvater

comtel2000
Beiträge: 12
Registriert: 21.02.2018, 10:53

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von comtel2000 » 03.01.2019, 12:36

@Familienvater

der Stacktrace:

Code: Alles auswählen

        at de.eq3.lib.measurement.MeasurementService.writeLogValues(MeasurementService.java:835)
scheint in Richtung Diagramm Updates zu gehen und das der Fehler wahrscheinlich durch Anstauen unerwartet vieler Events provoziert wird..
Ich tippe mal auf Diagramm Messdaten..

evtl. lässt sich das Performance Problem weiter Eingrenzen, wenn du oder @nicolas-eric versuchst alle Diagramme (soweit aktiv) in einer Testumgebung zu löschen?

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4804
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von jmaus » 03.01.2019, 12:42

comtel2000 hat geschrieben: evtl. lässt sich das Performance Problem weiter Eingrenzen, wenn du oder @nicolas-eric versuchst alle Diagramme (soweit aktiv) in einer Testumgebung zu löschen?
Dazu würde ich auch mal raten. Wäre toll wenn die die ein Problem haben mal versuchen die Diagramme innerhalb der WebUI komplett zu deaktivieren/entfernen und schauen könnten ob dann das „Performance“ problem auch gleich mit weg ist.
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von Familienvater » 03.01.2019, 13:22

Hi,
comtel2000 hat geschrieben:
03.01.2019, 12:36
der Stacktrace:

Code: Alles auswählen

        at de.eq3.lib.measurement.MeasurementService.writeLogValues(MeasurementService.java:835)
scheint in Richtung Diagramm Updates zu gehen und das der Fehler wahrscheinlich durch Anstauen unerwartet vieler Events provoziert wird..
Ich tippe mal auf Diagramm Messdaten..
stimmt, ich habe EIN! Diagramm zu Testzwecken vor langer Zeit angelegt, das zeichnet aber nur den Füllstand des HM-Zisternensensors auf, der ca. alle 20 min seinen Wert schicken sollte. Weil die Werte aber eh in der DB landen, kann ich das wirklich mal in die Tonne kloppen...

Der Familienvater

N23
Beiträge: 10
Registriert: 14.07.2017, 10:37

Re: HMIP Geräte mit 3.41 träge / teils ohne Funktion

Beitrag von N23 » 03.01.2019, 14:11

Hatte das selbe Problem schon mit der 3.41.11.20181126, aber gar keine Diagramme vorhanden bzw möglich (durch fehlen von USB-Speicher).
Habe seit dem Update auf 3.41.11.20181126 auch Probleme mit nicht reagierenden HmIP Geräten.

Dies tritt vor allem auf wenn mehrere Geräte kurz hintereinander getriggert werden wie z.b. von einem HmIP Wandtaster (Batterie) über ein Zentralenprogramm zeitlich verzögert zwei HmIP Rolladenaktoren (Netz). Hier ist es so das der zweite Aktor beim ersten Mal gar nicht reagiert, wenn der erste Aktor fertig verfahren ist und ich das Programm noch einmal triggere fährt dann meistens auch der zweite Aktor.

In den Logs steht dann was von "Generic error (TIMEOUT)" - Hardware ist ein Raspberry Pi 3 B (ohne +).
Neustart hat auch kein Abhilfe gebracht, wie auch nicht die Aktoren extern (nicht per Zentralenprogramm sondern ioBroker) zeitversetzt zu triggern. Mir kommt es so vor als sei HmIP blockiert solange ein Geräte da Daten versendet...
( viewtopic.php?p=473107#p473107 )

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“