[GELÖST] Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

steirx
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2018, 11:41

[GELÖST] Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von steirx » 06.01.2019, 12:44

Sorry, ich hatte das schon im CCU2/3 etc. Bereich for einer Woche oder so gepostet. Es ist aber hier unter RaspberryMatic besser aufgehoben.

Ginge vielleicht sogar als Erfahrungsbericht zum neuen Update durch ...

Ich habe weiterhin die gleichen Probleme:

Noch mal vorab - Ich bin ein Homematic Neuling (bin allerdings ein Elektroingenieur mit langjähriger Micro Controller / Arduino / Simatic Erfahrung) und kämpfe seit ein paar Tagen damit, Homematic IP Komponenten auf meinen neu Installierten RaspberryMatic (Version 3 B 1GB) mit Funkmodul RPI-RF-MOD zu installieren .

Ich hatte schon im laufe diesen Monats versucht einen Homematic Access Point hier in Irland ans laufen zu bekommen. Das hat aber auch nicht geklappt und ich kann nur vermuten, dass es etwas mit offenen Port Einstellungen zu tun hat, die mein Internet Provider im Zusammenhang mit dessen Kabelbox scheinbar nicht erlaubt ... ich rate aber hier. ODER - und da weiß ich nicht bei wem man mal nachhaken könnte - ein remoter Zugriff auf die Homematic Server in Deutschland aus Irland ist geblockt! Das nur, weil auch schon ein Standard IP Access Point keine Verbindung "zum Internet" bekommen hatte!

Zurück zu meinem eigentlichen Problem. Dass das "automatische" Anlernen nicht geht, damit kann ich ja noch leben. Ich habe es aber auch nicht geschafft mich auf zumindest eines von insgesamt 6 verschieden getesteten Geräten (davon 5 Thermostate als Bausatz von ELV und der 6. in Form eines TVR) mit korrektem Key und SGTIN zu verbinden. Ich habe die aktuelle RaspberryMatic Version RaspberryMatic-3.41.11.20181222-rpi3.img.
System startet einwandfrei hoch. Ich kann die Grundeinstellungen machen. Aber wie gesagt, beim Anlernen bleibe ich hängen. Ich kann den Button drücken, die Uhr läuft rückwärts von 60 runter. Ich bediene die Anlerntaste am jeweiligen Gerät und ... nix. Timer läuft aus. Geräte werden nicht gefunden.

Jetzt hatte ich für ein zweites kleineres Projekt auch eine uralten Raspberry Pi rumliegen und dafür auch HM-MOD-RPI-PCB. Eben habe ich das korrekte Image RaspberryMatic-3.41.11.20181222-rpi0.img darauf eingespielt und siehe da, innerhalb von 15 Minuten konnte ich mich auf ALLE vorher getesteten Komponenten verbinden!

Jetzt könnte man meinen, dass die Schlussfolgerung sein sollte, dass das RPI-RF-MOD vielleicht nicht funktioniert. Glaube ich persönlich aber auch nicht, weil ich mich auf 3 weitere Bausätze (HM-LC-Sw4-Ba-PCB) von der Homematic (nicht IP!) Serie ohne Probleme verbinden konnte.

Frage an die Community hier - kann man Bitte irgendwo erkennen / rausfinden, warum das anlernen von Homematic IP Geräten and den RPi 3B mit supertollen Funkmodul RPI-RF-MOD scheinbar nicht geht?

Ich habe dann im Anschluss auch noch weitere Tests durchgeführt.

Da ich am RPi1 mit dem HM-MOD-RPI-PCB alle Komponenten manuell anlernen kann, wollte ich sehen, ob hier ein Backup machen und im RPi3B einfach einspielen und wiederbenutzen kann, also quasi als System Upgrade. Das hat aber leider auch nicht so funktioniert, wie ich mir erhofft hatte. Erstens wurde mir beim einspielen des Backups im RPi3 diese Fehlermeldung gegeben: "No Internet / key server time-out". Das versehe ich glaube ich auch noch, da ja mein Internetprovider jegliches Port Forwarding sperrt ODER eben das Irland Problem schuld ist. Nach dem Neustart bekomme ich aber eine Fehlermeldung dass mindestens ein Modul nicht funktioniert. Die vorher im RPi1 angelernten Devices sind aber da, es wird aber keine Verbindung aufgebaut. Das glaube ich ja auch zu verstehen, weil ja die Geraete alle an das "kleine" Funkmodule (HM-MOD-RPI-PCB) angelernt wurden. Wenn ich jetzt auf Teach-in-Device gehe, dann kann ich hier auch nur noch Homematic Geraete anlernen aber KEINE Homematic IP ... die zweite Zeile ist komplett verschwunden!
Tausche ich jetzt im RPi3 das RPI-RF-MOD mit dem "kleinen" HM-MOD-RPI-PCB, dann funktioniert auf Anhieb "alles". Ich kann mich mit den Geraeten verbinden und diese Bedienen resp. den Status aendern.

Das wirft jetzt fuer mich diese Fragen auf:

1) Wie kann ich ein echtes Upgrade (von RPi1 mit HM-MOD-RPI-PCB) auf den RP3 mit dem RPI-RF-MOD "ohne Internetverbindung" (versteht mich nicht falsch, ich habe eine Internetverbindung, weil ich hier im selben Browser auch im Forum Posten kann) ohne dass ich alles neu machen müsste (also Geräte anlernen und dann natürlich auch Regeln / Programme "neu" erstellen)?

2) Liegt das Problem am "großen" Funkmodule (das eigentlich cool ist, weil es ja auch Power-Anschluss und RFC Module etc. hat) oder doch an irgendeinem Software Problem? Noch mal zur Erinnerung, das anlernen von "nicht IP" Geräten ging auf Anhieb ohne Probleme ...

3) Wäre es Wert eine ältere Firmware Version mit dem RPi3B und dem RPI-RF-MOD zum lokalen anlernen von IP Geräten auszuprobieren?

4) Gibt es Probleme mit Irland als Lokation und kann man das "leicht" umgehen? VPN Setup wird vermutlich ja eher kompliziert ...

DANKE und Grüsse,
Robert
Zuletzt geändert von steirx am 12.01.2019, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

manfredh
Beiträge: 1828
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von manfredh » 06.01.2019, 15:54

Vielleicht hast du ein Geoblocking-Problem und die CCU kommt nicht auf den EQ-3 Server.

Wenn ich das richtig mitbekommen habe (bei mir gibt es noch keine HMIP-Geräte), gibt es zwei Möglichkeiten, IP-Geräte anzulernen:
- mit Zugriff aufs Internet, wobei irgendwelche Daten mit den EQ-3-Servern abgeglichen werden
- ohne Zugriff aufs Internet durch Eingabe irgendwelcher Daten lokal (Seriennummer???)

Die zweite Version sollte also ohne Internetanschluss funktionieren.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

Daimler
Beiträge: 5766
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von Daimler » 06.01.2019, 19:54

Hi,
manfredh hat geschrieben:
06.01.2019, 15:54
Die zweite Version sollte also ohne Internetanschluss funktionieren.
steirx hat geschrieben:
06.01.2019, 12:44
Ich habe es aber auch nicht geschafft mich auf zumindest eines von insgesamt 6 verschieden getesteten Geräten (davon 5 Thermostate als Bausatz von ELV und der 6. in Form eines TVR) mit korrektem Key und SGTIN zu verbinden.
:wink:
steirx hat geschrieben:
06.01.2019, 12:44
Wie kann ich ein echtes Upgrade (von RPi1 mit HM-MOD-RPI-PCB) auf den RP3 mit dem RPI-RF-MOD "ohne Internetverbindung"
Kenne mich zwar nicht mit R-Matic aus, aber eigentlich sollte die PI-Hardware doch egal sein - beim 1er bin ich mir allerdings nicht so sicher. :roll:
Hast du den 3B denn einmal mit dem HM-MOD-RPI-PCB getestet?

Und das
steirx hat geschrieben:
06.01.2019, 12:44
.....innerhalb von 15 Minuten konnte ich mich auf ALLE vorher getesteten Komponenten verbinden!
deutet eigentlich darauf hin, dass du / die CCU auf den EQ3-Server kommt - oder sind in dem 'kleineren' Projekt keine IP-Geräte?
Gruß Günter

pivccx mit 2.35.16 in Produktiv, pivccx mit 3.43.15 Testsystem, Yahx 2.35.16 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
4 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Gluehwurm
Beiträge: 9088
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von Gluehwurm » 06.01.2019, 23:24

Zu 1): Direktes "Upgrade" ist so nicht möglich, die Teile tauschen mit einem Server einen Schlüssel wegen dem neuen Funkmodul aus. Bleibt nur ab- und wieder neu anlernen.

2): Nein, egal welches neue Funkmodul Du nimmst.

3): Sinnlos

4): Keine Ahnung

Gruß
Bruno

steirx
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2018, 11:41

Re: Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von steirx » 07.01.2019, 10:32

Danke für die schnellen Antworten!

@manfredh:
Das mit dem Key und der SGTIN hatte ich ja probiert und funktioniert mit dem "alten" Funkmodule ohne Problem auf beiden RPis aber eben nicht mit dem neuen Funkmodule! Allerdings kann ich "nicht IP" Geraete an beide Funkmodule manuell anlernen.

@Daimler:
Ja, ich hatte den 3re auch mit dem "alten / kleinen" Funktmodul getestet und das manuelle anlernen funktioniert dann auch!

Das Problem bleibt also weiter bestehen! Ich kann mit dem RPI-RF-MOD "ohne Internetzugang" keine IP Geraete anlernen (trotz Schluessel & SGTIN).

Mir ist aber heute morgen in der Dusche noch mal eine Idee gekommen die ich noch nicht ausprobieren konnte. In allen vorher beschriebenen Versuchen war der RPi in weniger als 50 cm Abstand zu den IP Geraeten (allerdings auch den nicht-IP Geraeten, aber vielleicht sind die wenig empfindlich). Ich werde das anlernen spaeter noch mal mit einem groesserm Abstand ausprobieren!

Gruesse und Danke!
Robert

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von Familienvater » 07.01.2019, 10:59

Hi,

HmIP macht "listen before Talk", wenn warum auch immer das neue Funkmodul mehr "rauschen" hört, als ein altes, dann traut es sich evtl. nicht, was zu senden.
Ich habe aber keine Ahnung, ob man irgendwo in den Logs sehen kann, das etwas nicht gesendet wurde (Bidcos-rf auf "alles loggen" stellen, Zentrale neu starten) und dann im syslog die multimac-Logeinträge anschauen, es gibt da A</A>, C</C> und auch noch BIN:FD wenn ich das richtig im Kopf habe, evtl. sieht man, das etwas davon fehlt...

Der Familienvater

tomi_cc16
Beiträge: 662
Registriert: 30.11.2013, 16:35
Wohnort: Mordor

Re: Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von tomi_cc16 » 07.01.2019, 23:58

1. Was bei mir oft geholfen hat wenn ich Geräte nicht anlerern konnte - ich habe Sie zurückgestzt und in 99% der Fälle ging es dann

2. FYI - Hier die Ports für den HmIP Access Point - Geoblocking für UK und sehr wahrscheinlich auch Irland gibt es nicht bei eQ-3
https://www.elv.de/faq/homematic-ip-acc ... gaben.html
Ansonsten Ticket an Provider und dann an eQ-3

3. Probier doch mal eine ältere RaspberryMatic Firmware vor den großen Neuerungen z.B. 3.37.8.20181026
https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/releases

steirx
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2018, 11:41

[Gelöst] Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von steirx » 12.01.2019, 12:48

Hallo zusammen, und danke noch mal für die Tipps!

Ich habe es geschafft jetzt auch Homematic IP Komponenten offline an meinen RPi 3 mit RPI-RF-MOD anzulernen!

Rookie-Fehler - Der Pi lag direkt hinter meinem Logitech Funk-Keyboard, was interessanter weise dem HM-MOD-RPI-PCB nix ausgemacht hat (vermutlich wegen dem schon erwähnten listen-before-talk)!

Das Resetten direkt vor dem Anlernen scheint auch bei mir den Anlernvorgang zu ... "beschleunigen".

Den Homematic IP Access Point konnte ich jetzt auch in der Wohnung in Deutschland hinter einem LTE Router (ohne zusätzliches Port Forwarding) auf Anhieb in Betrieb nehmen!

Hier in Irland funktioniert das mit der Virgin Media HORIZON Box ja nicht ... damit kann ich aber leben, wenn ich es manuell machen kann.

... jetzt geht die Arbeit erst richtig los ... bin noch HM Programmier Neuling und muss noch:
- Heizkoerperthermostat schaltet die Umwaelzpumpe
- Fussbodenheizung mit 5 Zonen und selbstgebauter Relais-Box (ich habe mir schon ein paar Posts angesehen ...)
loesen.

Dann plane ich auch noch das billige 433MHz Funkmodul fuer nicht-kritische Schaltaktionen mit zu integrieren ...

Danke noch mal an alle!
Gruss
Robert

tomi_cc16
Beiträge: 662
Registriert: 30.11.2013, 16:35
Wohnort: Mordor

Re: [Gelöst] Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von tomi_cc16 » 12.01.2019, 13:57

Ich empfehle die dazu die YouTube Videos von verdrahtet oder die beiden Udemy Kurse von ihm. Da findest du alles was du brauchst.

steirx
Beiträge: 7
Registriert: 27.12.2018, 11:41

Re: [Gelöst] Homematic IP Komponenten an Raspberry PI 3 B (in Irland) anlernen klappt nicht

Beitrag von steirx » 12.01.2019, 14:02

DANKE! genau so was habe ich gesucht!

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“