DutyCycle Alarm

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
michihorn
Beiträge: 302
Registriert: 02.06.2014, 10:35

DutyCycle Alarm

Beitrag von michihorn » 07.01.2019, 08:54

Hallo
ich habe nach dem Update auf 3.41.11.20181222 ständig DutyCycle Alarme, somit auch Kommunikationsprobleme mit anderen Aktoren.
Die Raspberrymatic verweist auf einen Aktor, den ich in der Geräteliste nicht habe.
Was kann ich tun, da ich sonst niemals Probleme mit DutyCycle hatte, ich aber auch in der Zwischenzeit nichts an der Anlage verändert habe.
Gruß
Michael
Raspberrymatic, nano CUL, Elero-Stick, IOBroker auf WIN10, Standby IOBroker auf Raspberry

Benutzeravatar
JRiemann
Beiträge: 3890
Registriert: 12.11.2015, 21:05
Wohnort: Aurich

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von JRiemann » 07.01.2019, 09:01

Der Alarm bezieht sich auf das Funkmodul der CCU und das angezeigte Gerät bzw. die Seriennummer ist die der CCU.
Wie man dem DC-Verursacher auf die spur kommt ist x-fach hier diskutiert worden.
Viele Grüße!
Jörg

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2338
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von AndiN » 07.01.2019, 13:59

Was JRiemann schon schrieb. Während Du auf die Suche gehst kannst Du vorab probieren:

Alle Programme deaktivieren. Eine Stunde warten. Wenn es dann noch immer so sein sollte ist es ein Aktor/Sender der ohne Ende funkt.

Rolladenaktoren, Batteriebetriebene Sender immer gerne Kandidaten.

Andi
Greenhorn

Letzter Reboot: 26.01.19 - FW Update // Uptime-Rekord: 65 Tage
Systeminfos: 213 Variablen, 107 Programme, 2870 Datenpunkte, 444 Kanäle, 129 Geräte (4x CUX28 (1 Timer, 1 Ping/Alive, 1 Exec, 1x CCU CPU))
Raspberry Firmware: 3.41.11.20190126
Addons: Drucken 1.2a - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.2.0 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.5 - hm-watchdog 0.8 - VPN cloudmatic
System angebunden: 3 Roomba 650 Staubsauger - 1 Sprachausgabe via Home24 Media - Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet


Diverse Links

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von Familienvater » 07.01.2019, 14:52

Hi,

vorsicht mit der pauschalen Aussage
AndiN hat geschrieben:
07.01.2019, 13:59
Alle Programme deaktivieren. Eine Stunde warten. Wenn es dann noch immer so sein sollte ist es ein Aktor/Sender der ohne Ende funkt.

Rolladenaktoren, Batteriebetriebene Sender immer gerne Kandidaten.
Wenn es Kommunikationsstörungen ohne Ende hagelt, dann sind Rolladenaktoren oder sterbende Batterie-Aktoren erstmal grundsätzlich verdächtig.

Wenn es "nur" um den DC geht, dann sind eher "schlechte Programme" oder "schlechte Gerätekonfiguration" potentielle Fehlerquellen. Ein voller DC kann aber auch die Folge von massenhaften Kommunikationsstörungen sein, weil die Zentrale mehrfach versucht, anzufunkende Geräte zu erreichen, was jedesmal Sendezeit verbraucht.

Man muss also schauen, was zuerst passiert, DC voll, und dann Kommunikationsstörungen, oder erst Kommunikationsstörungen und dann DC voll.

Ansonsten einfach hier viewtopic.php?f=65&t=48145 lesen, ich brauche ja nicht alles doppelt schreiben.

Der Familienvater

michihorn
Beiträge: 302
Registriert: 02.06.2014, 10:35

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von michihorn » 07.01.2019, 15:12

Hallöchen und vielen Dank für die Info's
ich vermute das ein temporär nicht erreichbarer Aktor der Schuldige ist. Ich habe ein Gerätehaus im Garten stehen in dem befindet sich ein Aktor zur Gartenbeleuchtung. Durch Umgestaltung des Gartens, ist dieser noch bis zum WE Spannungslos. Gibt es eine Möglichkeit das ich dieses Gerät temporär zu deaktiveren ohne es zu löschen?
Gruß
Michael
Zuletzt geändert von michihorn am 07.01.2019, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Raspberrymatic, nano CUL, Elero-Stick, IOBroker auf WIN10, Standby IOBroker auf Raspberry

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2338
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von AndiN » 07.01.2019, 15:20

Hallo,
Gibt es eine Möglichkeit das ich dieses Gerät temporär Deaktivere ohne es zu löschen?
In der aktuellen Firmware schon (auf Gerät mit Doppelklick klicken und da wo Du "Protokolliert", Räume etc. einstellst. Den Haken bei "Servicemeldung" entfernen.
vorsicht mit der pauschalen Aussage
War bezogen auf: Kannst Du direkt machen und schauen, ob es evtl. daran liegt und dann nebenbei mal nach den besagten Themen suchen und in Ruhe einlesen. ;-)

Andi
Greenhorn

Letzter Reboot: 26.01.19 - FW Update // Uptime-Rekord: 65 Tage
Systeminfos: 213 Variablen, 107 Programme, 2870 Datenpunkte, 444 Kanäle, 129 Geräte (4x CUX28 (1 Timer, 1 Ping/Alive, 1 Exec, 1x CCU CPU))
Raspberry Firmware: 3.41.11.20190126
Addons: Drucken 1.2a - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.2.0 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.5 - hm-watchdog 0.8 - VPN cloudmatic
System angebunden: 3 Roomba 650 Staubsauger - 1 Sprachausgabe via Home24 Media - Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet


Diverse Links

michihorn
Beiträge: 302
Registriert: 02.06.2014, 10:35

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von michihorn » 07.01.2019, 16:22

Vielen Dank,
nach Deaktivierung der Servicemeldung für den betreffenden Aktor, hatte ich keinen DutyCycle Alarm mehr ;-)
Gruß
Michael
Raspberrymatic, nano CUL, Elero-Stick, IOBroker auf WIN10, Standby IOBroker auf Raspberry

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: DutyCycle Alarm

Beitrag von Familienvater » 07.01.2019, 17:42

Hi,

der Aktor muss aktiv aus Programmen angesprochen/geschaltet werden, damit der bei Nichterreichbarkeit DC generieren kann, außer man hat ein krudes Servicemeldungsscript, was versucht, den Aktor explizit anzufunken und nach seinem Befinden zu fragen.
Nur die Servicemeldung zu unterdrücken ist wie die Motorkontroll-Leuchte aus dem Sockel zu ziehen, das "Problem" ist weiter vorhanden, wird nur dem Benutzer nicht mehr angezeigt.

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“