pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Tobi86_nrw
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2019, 02:14

pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von Tobi86_nrw » 29.01.2019, 02:42

Hallo zusammen,
ich plane grade einen größeren Umbau mit meinem Vater (für ihn).

Wohnung ist zurzeit entkernt und gleicht einem Rohbau,
für uns beide technikinteressierte Elektrotechniker mit Spieltrieb
für das Projekt Hausautomatisierung also Perfekt :mrgreen:

da bald die letzten Wände gerückt werden,
stellt sich langsam die Frage nach der FBH Steuerung.

Nach 2 Tagen googeln und viel im Forum lesen hab ich nun eine Vorstellung wie wir es machen könnten.

Plan bis jetzt (nur Heizung):
pi3b+ , HM-MOD-RPI-PCB Modul (für die Thermostate), RaspberryMatic
und so eine Relaiskarte https://www.robotshop.com/de/de/wavesha ... karte.html
zum ansteuern der Ventil für die FBH

Ich konnte zwar einige Bilder und Beiträge finden wo man eine ähnliche Relaiskarte mit der ELV 8 Kanal Empfängerkarte genutzt hat
aber nichts dazu ob man die gpio´s vom PI "einfach" als Schaltaktor nutzen kann.

zusätzlich würde ich auch gerne noch einige 1-Wire DS18B20 direkt an den pi anschließen und in Homematic verwenden.

dondaik
Beiträge: 9412
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von dondaik » 29.01.2019, 05:15

Hallo,
beides keine guten pläne .....
zu 1) FB, macht schon sinn es so zu machen wie es von eq3 angeboten wird - warum das rad neu erfinden - so einfach ist die steuerung nicht
zu 2) auch hier gibt es lösungen zu die besser sind ( einfach mal nach dem sensor suchen )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

darkbrain85
Beiträge: 732
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von darkbrain85 » 29.01.2019, 09:39

Ich verstehe nicht, warum man einerseits auf Homematic setzen will, aber dann mit den GPIO des Raspberrys die Heizung steuern will.
Dafür gibt es doch diverse Aktoren. Und wenn man den FAL nicht will (aus verständlichen Gründen), nimmt man halt einfache Schaltaktoren...

Vielleicht gibt es aber auch einen Grund den "Tobi86_nrw" uns bisher verschwiegen hat ;-)

mpcc
Beiträge: 511
Registriert: 09.03.2007, 16:38
Wohnort: Eichwalde bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von mpcc » 29.01.2019, 10:11

darkbrain85 hat geschrieben:
29.01.2019, 09:39
... Und wenn man den FAL nicht will (aus verständlichen Gründen) ....
Mir nicht "verständlich" ... anderen Neu Usern vielleicht auch nicht ....
Kannst du das bitte mal erläutern ?!
Gruss Marco Pniok
http://www.piotek-smarthome.de, eQ-3 Fachpartner, Joonior Systemintegrator, PEHA EnOcean, Eltako-Partner, Viessmann Vitocontrol200 Partner, HomeMatic, HomeMatic IP, PioTek-Tracker , IP-Symcon, Symbox, IPS-Studio, Wibutler ....

deimos
Beiträge: 2282
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Kontaktdaten:

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von deimos » 29.01.2019, 10:22

Hi,
mpcc hat geschrieben:
29.01.2019, 10:11
darkbrain85 hat geschrieben:
29.01.2019, 09:39
... Und wenn man den FAL nicht will (aus verständlichen Gründen) ....
Mir nicht "verständlich" ... anderen Neu Usern vielleicht auch nicht ....
Kannst du das bitte mal erläutern ?!
Über die Suchfunktion findet man da diverse Threads zu, daher nur kurz: Bei Wärmeerzeugern, welche mit niedrigen Vorlauftemperaturen arbeiten (wie z.B. eine Wärmepumpe), kostet die PWM der Falls massiv Effizienz, weil man die Vorlauftemperatur etwas erhöhen muss. (bezogen auf eine hydraulisch abgeglichenen und korrekt eingestellten Anlage).

Viele Grüße
Alex

darkbrain85
Beiträge: 732
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von darkbrain85 » 29.01.2019, 12:08

mpcc hat geschrieben:
29.01.2019, 10:11
darkbrain85 hat geschrieben:
29.01.2019, 09:39
... Und wenn man den FAL nicht will (aus verständlichen Gründen) ....
Mir nicht "verständlich" ... anderen Neu Usern vielleicht auch nicht ....
Kannst du das bitte mal erläutern ?!
Darüber hatten wir beide schon mal in einem Thread diskutiert. Du verteidigst den FAL, ich sage er ist in vielen Fällen (sicher nicht allen) unnötig bis "schädlich".
Wer eine moderne Heizungsanlage sein eigen nennt, der braucht sicher keinen FAL. Dann braucht man maximal einen Aktor der bei Fremdwärmeeintrag den Heizkreis zu macht... Obwohl selbst das nur sehr träge funktioniert und daher bei mir auch nicht zum Einsatz kommt.

Je nach Wärmepumpe kann eine Einzelraumregelung sogar wirklich "schädlich" sein. Denn spätestens wenn man keinen oder nur einen sehr kleinen Puffer für den Heizkreis hat, sollte man die Räume auf keinen Fall abriegeln. Das kann dann für unnötiges Takten der Wärmepumpe sorgen und deren Lebenszeit verkürzen... Die richtigen Füchse bauen Wärmepumpen mit FBH ganz ohne Speicher und lassen bewusste alle Heizkreise auf. Die ganze Energie die der Fußboden speichern kann, bekommt man nämlich nur schwer in einen Wassertank ;-)

Tobi86_nrw
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2019, 02:14

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von Tobi86_nrw » 29.01.2019, 16:56

Grundsätzlich war der Gedanke ein sehr günstiges Relaisboard zu nehmen (mit Hutschienenmontage)
da der Pi sowiso mit in dem kleinen Abstellraum stehen wird.

Funkstrecke wäre meiner Meinung nach hier unsinn da der Pi die GPIOs hat.


Mit der Regelung hat das doch erstmal garnichts zu tun...ob ich die Relais über Funkaktoren schalte
(wie diese https://www.amazon.de/Homematic-071331- ... B0024NZFYC) oder
über die vorhandenen GPIOs.

Ich wollte auch HM und nicht die HM IP Produkte nutzen um keinen Cloud zwang zu haben.


FBH wird aufjdenfall abgeglichen
sodass im NORMALFALL die (PWM) Ansteuerungszeiten der 4 Räume innerhalb eines Zyklus gleich sind.

darkbrain85
Beiträge: 732
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von darkbrain85 » 30.01.2019, 06:36

Wenn Du die HM-LC-Sw4-DR nimmst, sparst Du nochmal einige Euro!

Du willst jetzt einen für die Hausautomation lächerlichen Betrag einsparen, hast aber gleichzeitig Bastelarbeit ohne Ende damit. Danach hast Du deutlich eingeschränkte Möglichkeiten (Keine Direktverknüpfungen, fummeliges einbinden in CCU Programme.....)

Und offensichtlich sollen wir uns hier auch noch damit beschäftigen...
Wir machen den "Support" hier zwar in der Regel kostenlos, aber auch nicht umsonst ;-)

Nimm einfach Homematic Hardware und gut ist... Wenn Du so ein Bastler bist, dann bestell Dir von dem o.g. Aktor die Bausatzversion. Ist in 30 Minuten zusammengebraten und kostet weniger...
Funkstrecke wäre meiner Meinung nach hier unsinn da der Pi die GPIOs hat.
Ne, kein Unsinn! Die Thermostate kommunizieren ja auch per Funk. Dann sogar direkt mit dem Aktor, was eine CCU sogar streng genommen überflüssig machen würde, wenn man keine anderen Aktoren/Programme nutzen möchte. Immerhin kann aber dann auch die CCU ausfallen ohne das es kalt wird!

TobiS
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2019, 12:47

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von TobiS » 30.01.2019, 12:57

Tobi86_nrw hat geschrieben:
29.01.2019, 16:56

Ich wollte auch HM und nicht die HM IP Produkte nutzen um keinen Cloud zwang zu haben.
Wenn du die CCU2/CCU3 nutzt, hast du mit HM IP keinen Cloud-Zwang, dann nutzt du die HM IP Geräte genaus so, wie die HM Geräte.
Ich nutze bei mir den FAL und bin damit sehr zufrieden. Um die Steuerung, die der Aktor die bietet selbst nachzubauen, frikelst du ganz schön rum. Neben dem Schalten der FBH-Aktoren steuert der Aktor z.B. auch die Pumpe mit.

Tobi86_nrw
Beiträge: 3
Registriert: 29.01.2019, 02:14

Re: pi GPIO´s als Aktoren nutzen für FBH

Beitrag von Tobi86_nrw » 01.02.2019, 02:28

Ich würd die Lösung mit dem Relaisboard mit aufgestecktem Pi einfach eleganter finden als
mit einer HM-LC-Sw4-DR.

Naja für die Betriebszuverlässigkeit wird es jetzt aber eine FAL werden...
ihr habt mich überzeugt ;)


Neuer Plan ist also
HmIP-FAL230-C6
4 HmIP-WTH-2 Thermostate
pi3 b+ mit Funk-Modulplatine RPI-RF-MOD

dazu dann ein Intel Nuc für IOBroker und andere Spielerein. :)

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“