RaspMatic als Access Point einrichten geht nicht?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Spray28
Beiträge: 8
Registriert: 24.01.2019, 12:49

RaspMatic als Access Point einrichten geht nicht?

Beitrag von Spray28 » 29.01.2019, 17:27

Moin.

Ein blutiger Anfänger in dem Thema ist verloren:

Ich habe auf Basis des Pi3 B+ und eines RPI-RF-Mod eine CCU3 zusammen gebastelt. Das ganze Teil läuft auch wie die Feuerwehr, anlernen der Komponenten usw. funktioniert problemlos.

Ich wollte jetzt die Homematic IP App für Android nutzen. Installation problemlos, aber wenn ich den Access Point einrichten will, dann rennt mein Handy in den Wald - ich nutze den QR-Code des RPI-RF-MOD - und kommt nach etwa 3 bis 4 Minuten mit der Meldung zurück, dass keine Verbindung mit dem Server aufgebaut werden konnte. Das geht jetzt schon seit 2 Tagen so.

Meine Frage: bin ich hier völlig auf dem Holzweg, dass die App mit dem Pi3 B+ (RPI-RF-MOD, XML-API 1.20 und RaspberryMatic-3.41.11.20190126-rpi3 Image) garnicht als Access Point agieren kann? Ich habe jetzt 2 Tage im Netzt gewühlt und habe mittlerweile etwas die Orientierung verloren.
Ich bitte vorab schon um Vergebung, wenn ich hier eine völlig blödsinnige Frage stelle, aber im Augenblick fehlt der Überblick.

Viele Grüße aus dem hohen Norden der Republick.

Lutz
------------------------------------------------------
"Today is the first day of the rest of my life!" (Janis Joplin)

Xel66
Beiträge: 4678
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: RaspMatic als Access Point einrichten geht nicht?

Beitrag von Xel66 » 29.01.2019, 17:29

Spray28 hat geschrieben:
29.01.2019, 17:27
Meine Frage: bin ich hier völlig auf dem Holzweg,
Kurz ja, und diese Problematik schlägt hier im Forum mittlerweile fast täglich auf (in der ein oder anderen Form und in unterschiedlichen Forenbereichen).

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4047
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: RaspMatic als Access Point einrichten geht nicht?

Beitrag von jmaus » 29.01.2019, 18:30

Eine CCU bzw. RaspberryMatic ist KEIN homematicIP Access Point. Das sind zwei grundlegend unterschiedliche Dinge.

Mit einem homematicIP Access Point verbindet man sich explizit und darauf auch beschränkt mit der Cloud von eQ3 (Hersteller). Mit einer CCU/RaspberryMatic kann man hingegen homematic+homematicIP Geräte vollkommen unabhängig von der eQ3-homematic-Cloud betreiben. Das hat einige Vorteile (alles selbst in der Hand!) aber eben auch den Nachteil das man z.B. nicht die eQ3 homematicIP Smartphone Apps nutzen kann, sondern auf DrittanbieterApps (z.B. pocketControl, @home, etc.) zurückgreifen muss damit man von unterwegs auf seine CCU zugreifen kann. Auch muss man dann natürlich selbst ein VPN einrichten können oder zumindest auf CloudMatic als Bezahlprodukt zurückgreifen um von Unterwegs auf seine homematic Geräte zu kommen. Für den technikinteressierten Nutzer alles eigentlich kein Problem. Will man aber eine all-in-one Lösung mit Support und hat keine Zeit/Lust sich selbst alles einrichten zu müssen sollte man auf die Cloud-Lösung gehen und folglich eben sich statt einer CCU/RaspberryMatic dann einen homematicIP-AccessPoint zulegen.

Vmtl. kommt man dann aber doch irgendwann (wenn man nach und nach erfahrener wird) zurück zur CCU/RaspberryMatic Lösung weil man damit einfach mehr freiheitsgrade hat.
RaspberryMatic 3.41.11.20181222 @ TinkerS mit ~150 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPal

Spray28
Beiträge: 8
Registriert: 24.01.2019, 12:49

Re: RaspMatic als Access Point einrichten geht nicht?

Beitrag von Spray28 » 30.01.2019, 00:21

jmaus hat geschrieben:
29.01.2019, 18:30
Eine CCU bzw. RaspberryMatic ist KEIN homematicIP Access Point. Das sind zwei grundlegend unterschiedliche Dinge.

...
Besten Dank für die Antwort. Sowas hatte ich mir schon gedacht.
jmaus hat geschrieben:
29.01.2019, 18:30
Vmtl. kommt man dann aber doch irgendwann (wenn man nach und nach erfahrener wird) zurück zur CCU/RaspberryMatic Lösung weil man damit einfach mehr freiheitsgrade hat.
... und genau aus diesem Grund habe ich mir die Raspberry CCU zusammen gebaut.

Vielen Dank für die rasche Antwort.
Lutz
------------------------------------------------------
"Today is the first day of the rest of my life!" (Janis Joplin)

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“