Duty Cycle zu hoch ?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
PCSHG
Beiträge: 69
Registriert: 07.10.2017, 15:14

Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von PCSHG » 15.02.2019, 11:36

Hallo Forengemeinde,

ich habe eine Raspberrymatic mit der Firmware 3.41.11.20181222.

An meiner Zentrale sind derzeit 155 Geräte angelernt, 102 Programme erstellt worden und 103 Systemvariablen vorhanden.

Die angelernten Aktoren bestehen aus:

10x HmIP-SRH
4x HmIP-SWDO
1x HmIP-SWDOI
8x HmIP-SWSD
2x HmIP-PSM
6x HmIP-PS
1x HmIP-FSM16
5x HmIP-FSM
1x HmIP-ASIR
2x HmIP-BDT
10x HmIP-BSM
1x HmIP-BRC2
1x HmIP-BROLL
7x HmIP-eTRV-2

Mein derzeitiger Duty Cycle bewegt sich im Bereich von 27% bis 42 %.

Welche Einstellungen bei welchen Aktoren ist werksmäßig nicht optimal ? Auf welche Einstellungen sollte ich sie optimieren, damit ich den Duty Cycle noch weiter reduzieren kann?

Für Eure Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß Tobias
Zuletzt geändert von Roland M. am 15.02.2019, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben
438 Kanäle in 89 Geräten und 16 CUxD-Kanäle in 1 CUxD-Geräten:
1x CUX28, 1x HmIP-ASIR, 2x HmIP-BDT, 1x HmIP-BRC2, 1x HmIP-BROLL, 10x HmIP-BSM, 8x HmIP-eTRV-2, 4x HmIP-FROLL, 6x HmIP-FSM, 2x HmIP-FSM16, 6x HMIP-PS, 2x HMIP-PSM, 3x HmIP-SAM, 20x HmIP-SRH, 11x HMIP-SWDO, 1x HmIP-SWDO-I, 8x HmIP-SWSD, 1x HmIP-WGC, 1x HMIP-WRC2, 1x HmIP-WTH-2

Bratmaxe
Beiträge: 1364
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von Bratmaxe » 15.02.2019, 14:31

Deine Frage kann man nicht pauschal beantworten.

Hierfür müsste jedes Programm betrachtet werden und geprüft werden, ob es optimierungsmöglichkeiten gibt.
Was du aber selber machen kannst ist folgendes.

Schau dir deine Programme an und prüfe, ob du das Programm auf "Funkhygiene" optimiert hast..
Sprich, ein eingeschalteter Aktor muss nicht nochmal eingeschaltet werden, Funktional merkt man das nicht, das Telegram wird aber trotzdem gesendet!
Wenn du also zum Beispiel in einem Programm mehrere Aktoren gleichzeitig einschalten möchtest, dann könnt es ja sein, das davon schon 80 eingeschaltet sind, also könntest du entweder das Programm für jeden Aktor einzeln erstellen, so das immer nur der Aktor eingeschaltet wird der noch ausgeschaltet ist, oder du verknüpfst die Aktoren mit einem virtuellen Taster und schaltest diesen dann über das Programm. Hier wird nur ein Gruppentelegramm gesendet, auf das alle Reagieren, also sparst du auch hier Funkzeit ein.

Was generell viel Funkzeit verbrauchen kann, sind Mess-Steckdosen, hier solltest du also prüfen, ob es z.B. sein muss, das du alle 10 Sekunden einen neuen Wert erhälst, oder ob es vielleicht auch alle 1-2-Minuten reichen würde.

Vermeide wenn möglich "bei Aktualisierung auslösen".


Ich hoffe du versteht was ich da zusammengeschrieben habe :wink:
Deine Werte sind nicht übrigens "zu hoch", da du ja noch mehr als die hälfte der Zeit frei hast..
Ich habe ca. die Hälfte an Aktoren/Sensoren und habe ca 8-15% Last, aber das hängt ja auch davon ab, wie oft du Schaltzustände veränderst, von daher kann man das nicht vergleichen.

Gruß Carsten
Gruß Carsten

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4744
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von jmaus » 15.02.2019, 14:54

PCSHG hat geschrieben:
15.02.2019, 11:36
Mein derzeitiger Duty Cycle bewegt sich im Bereich von 27% bis 42 %.

Welche Einstellungen bei welchen Aktoren ist werksmäßig nicht optimal ? Auf welche Einstellungen sollte ich sie optimieren, damit ich den Duty Cycle noch weiter reduzieren kann?
Du bist mit 27 - 42% vollkommen im normalen DutyCycle Bereich. Du musst daran nichts optimieren oder gar besorgt sein. Das Ziel der Arbeitsaufgabe sollte nicht sein den DutyCycle auf 0 zu bekommen denn dann kannst du die Geräte einfach ausser betrieb nehmen und hast es geschafft. Selbst habe ich auch immer konstant einen DutyCycle von >20%. Sich darüber dauernd Gedanken zu machen ob es ein Problem gibt wo es faktisch kein Problem macht, ergibt IMHO keinen Sinn. Dein Schwankungsbereich ist vollkommen normal und unkritisch. Lehn dich zurück und mach dir lieber Gedanken über reale Probleme :)
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Benutzeravatar
anli
Beiträge: 4315
Registriert: 10.06.2009, 14:01
Wohnort: 20 Min. nördlich von Hannover und bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von anli » 15.02.2019, 15:11

Hm, einen Seiteneffekt gibt es dabei doch: liegt der DC oberhalb von 20% wird kein OTAU gemacht. Wenn man das nicht braucht - kein Problem ;-)
Herzliche Grüße, anli

Alle Angaben ohne Gewähr und Haftung meinerseits. Verwendung der von mir zur Verfügung gestellten Downloads auf eigene Gefahr. Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen keine unaufgeforderte Hilfestellung per PN/Mail geben kann. Bitte allgemeine Fragen ins Forum stellen, hier können viele fähige User viel schneller helfen.

Usertreffen Newsletter -> https://www.homematic-usertreffen.de

Homematic-Manager v2: einfaches Tool zum Erstellen von Direktverknüpfungen und Bearbeiten von Gerätenamen, -parametern etc. für Homematic und HomematicIP (Alternative diesbzgl. zur WebUI)

Einsteiger-Hilfeerweiterter Skript-Parser

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von Familienvater » 15.02.2019, 15:30

Hi,
anli hat geschrieben:
15.02.2019, 15:11
Hm, einen Seiteneffekt gibt es dabei doch: liegt der DC oberhalb von 20% wird kein OTAU gemacht.
Kannst Du das bitte genauer "spezifizieren"?
AFAIK werden HM-Firmware-Updates nicht mehr verfunkt, wenn der DC über 60% oder so liegt (wahrscheinlich rechnet der rfd hoch, wieviel Sendezeit er für das Verfunken des Updates braucht, und mit einer gewissen Sendezeitzugabe kommt das ein max. aktuelles DC Limit raus), weil dann die Firmware evtl. nicht mehr in einem Rutsch verfunkt werden kann.
Wird bei HmIP wirklich bei über 20% bereits kein Chunk mehr versendet, gefühlt nutzt der HmIP-Server "brachliegenden" Sendezeit bis ein DC von ca. 50% erreicht ist.

Der Familienvater

hobbyquaker
Beiträge: 3232
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von hobbyquaker » 15.02.2019, 15:35

Der hmipserver startet kein OTAU wenn der DC >20% ist. Erreicht der DC bei laufenden OTAU >50% wird pausiert bis der DC wieder <= 20% ist. Im Rückschluss bedeutet das auch dass maximal zwischen 30 und 50% der erlaubten Sendezeit für OTAU verwendet wird.

hobbyquaker
Beiträge: 3232
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von hobbyquaker » 15.02.2019, 15:48

hier sieht man das Pausieren beim überschreiten der 50% Grenze und die Wiederaufnahme bei <20% gut:
Bildschirmfoto 2019-02-15 um 15.47.34.png

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4744
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von jmaus » 15.02.2019, 15:51

hobbyquaker hat geschrieben:
15.02.2019, 15:35
Der hmipserver startet kein OTAU wenn der DC >20% ist. Erreicht der DC bei laufenden OTAU >50% wird pausiert bis der DC wieder <= 20% ist. Im Rückschluss bedeutet das auch dass maximal zwischen 30 und 50% der erlaubten Sendezeit für OTAU verwendet wird.
Also dieses Verfahren wäre mir neu. Bist du dir sicher das das so ist? Bisher war auch immer meine Annahme das lediglich bei >60% oder so pausiert wird bis wieder genug zeit da ist. Aber das er schon gar kein OTAU mehr macht wenn dauerhaft der DC > 20% liegt wäre mir neu.
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

hobbyquaker
Beiträge: 3232
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von hobbyquaker » 15.02.2019, 15:53

jmaus hat geschrieben:
15.02.2019, 15:51
Bist du dir sicher das das so ist?
Ja, seit crRFD 1.15.x zumindest.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4744
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duty Cycle zu hoch ?

Beitrag von jmaus » 15.02.2019, 16:04

hobbyquaker hat geschrieben:
15.02.2019, 15:53
jmaus hat geschrieben:
15.02.2019, 15:51
Bist du dir sicher das das so ist?
Ja, seit crRFD 1.15.x zumindest.
Deutest du das aus deinen Analysen oder hast du verifizierte Informationen von den Entwicklern bzw. eQ3?
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“