RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Bastelgeselle
Beiträge: 13
Registriert: 11.12.2018, 18:45
Wohnort: St.Gallen

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Bastelgeselle » 19.03.2019, 21:10

Nachdem ich auf 3.43.15.20190223 aktualisiert hatte konnte ich nicht mehr alle PC in meinem Heimnetz anpingen (der Synology auf 192.168.1.40 ging, meine Fritzbox auf 192.168.1.1 geht nicht) und eine externe Adresse (Cloudmatic / google, etc) geht nicht mehr. Das Problem habe ich erst heute konkretisieren können, als mir der Support von Cloudmatic geholfen hat.
Daraufhin habe ich eine frische SD Karte genommen und nur das neue Release 3.43.15.20190223 aufgespielt. SSH aktiviert und Ping ausprobiert => auch nur eingeschränktes ping.
Danach habe ich auf einer frischen SD Karte nur den Vorgänger eingespielt (3.41.11.20190126) => kann wieder alles erreichen.
Also irgendwas muss da faul sein.
Aufgefallen ist mir das nur, weil
1) ich keine neuen HMIP Geräte online anlernen konnte, nur lokal
2) meine Testzugang zu Cloudmatic nicht lief
Ach ja, was noch auffiel, dass nach einem reboot es >30 min gedauert hat, bis das WebUi aufgerufen werden konnte. Dort jedoch wurde die Startzeit angegeben mit ca. 2 min nach Neustart (ganz scheinheilig). Wenn es dann lief, lief alles sonst unauffällig. Aber der nette Herr von dem Cloudmatic Support sagte, meine CCU Charlie sollte deutlich ! schneller reagieren.
Irgendwelche Ideen, woran es liegen könnte ?
Grüsse und Dank für Feedback
Christian

Nachtrag: mit dem Wechsel der SD Karte ging noch eine Änderung der IP Adresse einher. Bei der Karte mit dem neuen Release hatte ich die IP Adresse innerhalb RM vorgegeben; bei der Karte mit dem alten Release dann nicht mehr. Seit dem ich soeben die IP Vorgabe deaktiviert habe, kann ich auch wieder mit dem neuem Release externe Geräte erreichen. Tja, jetzt kann man grübeln, ob die Fehlfunktion innerhalb Raspberry Matic liegt oder meine Fritzbox spinnt. Obwohl ich gemeinsam mit dem Supporter von Cloudmatic beides genau angeschaut habe (Fritzbox Einstellung und RM) haben wir keine falsche Einstellung erkennen können. Jedenfalls bin ich froh, dass es wieder läuft (wenngleich ich gerne eine feste IP für die RM hätte).
CCU Charlie - Raspberrymatic - Firmware 3.45.5.20190511
HMIP-Sensoren: SMO / SMI / SMI55 / SWDO / SWDO-I / SRH / SWDM / SWD / STHD / STHO
HMIP-Aktoren: BDT / BSM / BSL / eTRV-B / PSM / RC8
HM-SEC-SD / HM-CC-RT-DN
RedMatic 4.7

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4731
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 20.03.2019, 06:33

Bastelgeselle hat geschrieben:
19.03.2019, 21:10
Jedenfalls bin ich froh, dass es wieder läuft (wenngleich ich gerne eine feste IP für die RM hätte).
Dann stell in der Fritzbox für dein RaspberryMatic Gerät ein das immer die selbe IP vergeben wird und es ist faktisch dann eine statische IP Vergabe.
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

MathiasZ
Beiträge: 1188
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von MathiasZ » 20.03.2019, 07:00

Wieso muß man das in der Frizbox machen?
Wenn ich das in der Fritzbox mache, was passiert dann, wenn ich die FB zurücksetzen muß?
Dann bekomme ich auch wieder irgendeine IP zugewiesen. Das nervt richtig.
ich würde das in den Netzwerk-Einstellungen der Raspberrymatic machen.
Unbenannt.JPG
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

widder17
Beiträge: 61
Registriert: 25.11.2013, 22:30

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von widder17 » 20.03.2019, 07:15

Ich mach das auch lieber über die FB.
Mir ist es schon passiert das die FB nach einem Stromausfall die IP Adresse an ein anderes Gerät vergeben hat und ich daher nicht mehr auf die CCU drauf gekommen bin (DHCP war natürlich aktiv).
Nach Eingabe in der FB passiert dies nicht mehr.

Benutzeravatar
Bernd-Joras
Beiträge: 259
Registriert: 26.03.2016, 09:33

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Bernd-Joras » 20.03.2019, 07:24

MathiasZ hat geschrieben:
20.03.2019, 07:00
Wieso muß man das in der Frizbox machen?
Der aus Netzwerker-Sichtweise bessere Weg wäre eine feste IP in der CCU (RBM)

Jedoch kann man auch in der FB einstellen, dass Geräte mit diese eindeutigen MAC Adresse von der FB immer die gleiche IP bekommen … somit also im Ergebnis, solange alles so bleibt, faktisch das gleiche nämlich „die gleiche IP für die CCU (RBM)“

Ich finde bei „Bastelgeselle“ hört es sich in Summe nach Netzwerk (IP) Problemen an und so hundertprozentig Erfahren scheint Er bei dem Thema IP, FB, Netzwerk, etc. auch nicht zu sein.

Somit war es aus meiner Sicht ein gutgemeinter Ratschlag um „Bastelgeselle“ schnell zu einem guten Kompromiss zu leiten.

Ist aber nur meine Bescheidene Meinung und auch nur eine Hilfestellung … Schönen Tag … Bernd
RPi3B+ | Erterne Antenne | 2x LAN_RF_GW | 1x LAN_RS485_GW | ca. 80 Geräte davon 6x IP | ca. 150 Programme |
Addons: CUX-Daemon, XML-API, hm_pdetect, E-Mail, CCU-Historian, Philips Hue, HConnectVPN, Sonos Player

Xel66
Beiträge: 5380
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Xel66 » 20.03.2019, 07:44

widder17 hat geschrieben:
20.03.2019, 07:15
...nach einem Stromausfall die IP Adresse an ein anderes Gerät vergeben hat und ich daher nicht mehr auf die CCU drauf gekommen bin (DHCP war natürlich aktiv).
Das kann bei einer Vergabe in der CCU nicht passieren, da hier nur Adressen außerhalb des FHCP-Bereiches bergen werden sollten. Da hat der Anwender es unter Kontrolle und die CCU meldet sich immer unter der gleichen Adresse. Spätestens bei einem Fritzbox-Wechsel ist DHCP Mist, wenn man eine feste Struktur haben will. Und spätestens wenn man mehrere Geräte mit gegenseitigem Zugriff in Betrieb hat, sind feste IPs zielführend (z.B. CCU greift aufs Gateway zu etc.). Der Zugriff klappt dann auch ohne jeglichen DHCP-Server. Und es ist z.B. bei einem Neustart nach Stromausfall damit zu rechnen, dass Geräte eher eine Adresse beziehen wollen, als dass die FritzBox ihren DHCP-Server oben hat. Mit festen IPs kann man sich viel Stress sparen.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
335 Kanäle in 103 Geräten und 113 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten:
233 Programme, 189 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.5.20190330
---------------------------------------------------------------------------------

NickHM
Beiträge: 2645
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von NickHM » 20.03.2019, 18:27

Bernd-Joras hat geschrieben:
20.03.2019, 07:24

Der aus Netzwerker-Sichtweise bessere Weg wäre eine feste IP in der CCU (RBM)
... wenn man dafür sorgt, dass der derzeitige und zukünftige DHCP Server einen für die manuell fest eingetragenen IPs reservierten Bereich kennt und ausspart.

MathiasZ
Beiträge: 1188
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von MathiasZ » 20.03.2019, 18:39

außerdem sollte man nicht nur ein backup von der Raspberrymatic/CCU/pivCCU und IObroker machen, sondern vielleicht auch mal von der FB.
Das Problem, das ich hatte, dass nach einem Reset der FB die Geräte "durcheinandergewürfelt" waren. da hilft Dir auch kein Backup mehr.
Set dem Fall vergebe ich die IP-Adressen in den Geräten selber und habe keine Probleme mehr........
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

darkbrain85
Beiträge: 991
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von darkbrain85 » 20.03.2019, 19:13

Alles was irgendwie Serverdienste bereitstellt, gehört mit einer festen manuell vergebenen IP ausgestattet.
Denn sobald der DHCP Server eine Störung hat, kann man gewaltige Probleme bekommen. Wenn mein Smartphone dann keine IP erhält, ist mir das vorerst egal. Hat meine Haussteuerung keine IP, nervt das so richtig.

Aus meiner Sicht gehören aber auch diese Fritzboxen nicht in ein gut funktionierendes Heimnetzwerk... :-D

Raspihausfan_1
Beiträge: 102
Registriert: 26.06.2018, 11:02

Re: RaspberryMatic 3.43.15.20190223 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Raspihausfan_1 » 20.03.2019, 21:12

darkbrain85 hat geschrieben:
20.03.2019, 19:13
... Aus meiner Sicht gehören aber auch diese Fritzboxen nicht in ein gut funktionierendes Heimnetzwerk... :-D
Wie bitte? Ich kann doch den DHCP-Server in der FB deaktivieren!?! Sollen jetzt tausende FB gegen Router getauscht werden, die ebenfalls DHCP anbieten?

Gesperrt

Zurück zu „RaspberryMatic“