[GELÖST] RaspberryMatic HM-MOD-RPI-PCB Findet keine Geräte

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Wuffi_Steel
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2019, 11:32

[GELÖST] RaspberryMatic HM-MOD-RPI-PCB Findet keine Geräte

Beitrag von Wuffi_Steel » 23.02.2019, 12:42

Ich habe einen RPi3 mit RaspberryMatic 3.43.15.20190223 und HM-MOD-RPI-PCB von ELV.

Nutzte vorher Fhem und HM-MOD-RPI-PCB für meine HM Aktoren.
Funktionierte alles super nur die Log files nahmen überhand und wollte darum auf RaspberryMatic umsteigen.

Versuche schon seit einiger zeit meine Aktoren Anzulernen immer ohne erfolg.
Dachte schon an die Firmware aber über cmd sollte das in ordnung sein.

Code: Alles auswählen

# /etc/init.d/S62HMServer stop
Stopping HMIPServer: OK
# /etc/init.d/S61rfd stop
Stopping rfd: OK
# /etc/init.d/S60multimacd stop
Stopping multimacd: OK
# /bin/eq3configcmd update-coprocessor -p /dev/raw-uart -t HM-MOD-UART -c -v
2019/02/23 12:12:16.067 <Info> Version: 2.8.6
Hat wer einen tip für mich?
homematic-raspi-2019-02-23 (2).log
LOG Datei
(67.41 KiB) 4-mal heruntergeladen

Wuffi_Steel
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2019, 11:32

Re: RaspberryMatic HM-MOD-RPI-PCB Findet keine Geräte

Beitrag von Wuffi_Steel » 23.02.2019, 13:51

Soeben mit FHEM versucht HM-MOD-RPI-PCB schaltet!
Musste zwar auf FW 1.4 Ungraden aber das Modul und der Pi ist nicht defekt.

READINGS von FHEM

Code: Alles auswählen

CommandAccepted		yes
D-firmware		2.8
D-serialNr		NEQ0213460
PairedTo		0xABCD12
R-pairCentral		0xABCD12
R-powerUpAction		off
R-sign			off
RegL_00.		02:01 0A:AB 0B:CD 0C:12 15:FF 18:00 00:00
RegL_01.		08:00 30:06 57:24 56:00 00:00
deviceMsg		off (to myHmUART)
level			0
pct			0
powerOn			2018-11-21 03:49:24
recentStateType		ack
state			off
timedOn			off

Hütte
Beiträge: 170
Registriert: 08.02.2017, 11:08

Re: RaspberryMatic HM-MOD-RPI-PCB Findet keine Geräte

Beitrag von Hütte » 23.02.2019, 18:06

Also meine Empfehlung wäre, sich einen neu Pi oder ein TinkerS zusammen mit einem RPI-RF-MOD (inklusive Charly-Gehäuse und passendem Zubehörnetzteil für den RPI-RF-MOD) zuzulegen. Denn die Geräte müssen erst alle einen Werksreset bekommen, nachdem sie in FEHM abgelernt wurden, bevor man sie an Raspberrymatic anlernen kann. Denn aktuell sind sie mit der Seriennummer des Funkmoduls in FEHM verbunden. Und ich bin mir echt nicht sicher, ob das Funkmodul, wenn es auf den Raspi gesteckt wird, immer noch dieselbe Seriennummer hat.

Interessanterweise wird ja bei der CCU oder auch bei RaspberryMatic die Seriennummer des aktuellen Funkmoduls überschrieben, wenn man ein Backup einspielt, das auf einer anderen CCU oder RaspberryMatic mit einem anderen Funkmodul erstellt wurde. Dann bekommt das aktuelle Funkmodul die Seriennummer des Funkmoduls aus dem Backup. Hat den Vorteil, dass nach einem Ausfall der Zentrale einfach eine neue genommen werden kann, das Backup eigespielt wird und alles läuft wie gehabt.

Mit dem zweiten Gerät hast du dadurch die Möglichkeit, alle HM-Komponenten nacheinander umzuziehen und stückweise in Raspberrymatic die Programme einzurichten, falls du nicht anderweitig steuerst.

Wuffi_Steel
Beiträge: 3
Registriert: 23.02.2019, 11:32

Re: RaspberryMatic HM-MOD-RPI-PCB Findet keine Geräte

Beitrag von Wuffi_Steel » 23.02.2019, 19:07

@Hütte
Denn die Geräte müssen erst alle einen Werksreset bekommen
Danke das Wiederherstellen der Werkseinstellungen war der kleine Fehler :P

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“