Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Xel66
Beiträge: 7102
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von Xel66 » 13.05.2020, 19:05

Erst einmal sind die Feldstärkeanzeige Hausnummern und haben keinerlei Aussage. Die sind deswegen so hoch, weil nach dem Reboot noch nicht mit den Aktoren gezielt kommuniziert wurde. Dann werden vom letzten gespeicherten Wert 128dBm abgezogen. Der einzig "grüne" Aktor ist wohl auch in der Nähe der CCU/RM. Das Aufspielen einer neuen Firmwareversion verschlechtert auch keine Feldstärke.

Es ist vielmehr davon auszugehen, dass an Deinem Antennenkonstrukt irgendwas faul ist. Nachdem ich hier neulich mal Bilder einer Lötstelle für eine externe Antenne gesehen habe, habe ich gegenüber solchen "Modifikationen" so meine Vorbehalte. Eine schlechte Funkverbindung kann sich auch auf den Duty Cycle auswirken, wenn die CCU mehrmals funken muss, um die Aktoren zu erreichen.

Was passiert nachts um 0:40 Uhr, wenn die IP-Aktoren auf Kommunikationsstörung gehen. Von allein tun sie das eher nicht. Irgendein Programm wird vermutlich um diese Zeit getriggert und versucht die Aktoren gleichzeitig (sofort) anzusprechen. Da IP-Aktoren alle signiert kommunizieren und deren Funktelegramme deswegen länger und häufiger sind, kann es durchaus sein, dass sie sich gegenseitig blockieren (Schaltbefehle werden von Quittierungen überlagert und vice versa).

Insofern ist eine Fehlersuche bei der Faktenlage eher schwierig und geht in Richtung Kaffeesatzleserei.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Heini_62
Beiträge: 47
Registriert: 27.12.2012, 11:25
Wohnort: Saarland

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von Heini_62 » 16.06.2020, 07:45

Hallo zusammen,

am Wochenende habe ich mir Zeit genommen um die Probleme mit den IP-Aktoren zu lösen.
Zunächst habe ich mir das Funkmodul RPI-RF-MOD angeschaut und konnte einen ersten Übeltäter feststellen.
Die Drahtantenne war nur noch an 2 Fäden gelötet, diese dann abisoliert und neu angelötet.
Ergebnis: alle noch im System angemeldeten IP-Aktoren hatten keine Kommunikationsprobleme mehr.
Allerdings ließen sich meine abgemeldeten IP-Aktoren noch immer nicht anlernen.
Da jetzt die Antenne verkürzt war, habe ich eine externe Antenne von meiner Testanlage an das Funkmodul installiert.
Dieses wollte ich aber nicht "unter Spannung" mit dem Gold-CAP vornehmen, also haben ich diesen erst einmal ausgelötet.
Funkantenne angelötet, Gold-CAP wieder eingesetzt und alles wieder ins Charly-Gehäuse verpackt.
Ergebnis nach dieser Installation war, dass sich alle abgelernten IP-Aktoren ganz normal am System anlernen ließen.
Seit Sonntag läuft das System ohne Probleme auch mit dem Upgrade auf RaspberryMatic 3.51.6.202000613 .
Der Duty Cycle ist wieder im Normalen Bereich bis ca. 10%.

Gruß Stefan
RaspberryMatic 3.51.6.202000613 / Raspi 3B+ / RPI-RF-MOD
284 Kanäle in 117 HM und 6 HM-IP Geräten // Home24 / Cloudmatic / homeputer CL /
Testaufbau: Raspi 2B mit HM-MOD-RPI-PCB // CCU2

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“