Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 6052
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal
Kontaktdaten:

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von jmaus » 14.04.2020, 07:44

oxident hat geschrieben:
13.04.2020, 21:32
UPDATE: Mir ist noch aufgefallen, dass nach dem Hochfahren (LED des RPI-RF-MOD leuchtet konstant blau / WebUI ist nutzbar) die grüne LED des RPI4 die erwarteten "Herzschläge" macht, alle paar Sekunden aber auch die rote LED kurz leuchtet. Hierzu habe ich keine Erklärung gefunden. Die sollte doch nach dem erfolgreichen Booten aus sein, oder?
Nein. Nach dem Hochfahren tauschen die beiden leds quasi die aufgabe. Wenn alles geklappt hat blinkt die grpne LED dann im heartbeat modus mit schnellerer Frequenz je höhere CPU Auslastung und die rote blinkt für die signaöisoerung der Schreibzugriffe auf die SD Karte und deshalb eben nur sehr sporadisch. Also alles normal.

oxident
Beiträge: 20
Registriert: 10.04.2020, 07:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von oxident » 14.04.2020, 07:46

Danke für die Klarstellung. Das ist definitiv eine sinnvolle Entscheidung!
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 auf RPi4 4GB
RPI-RF-MOD

oxident
Beiträge: 20
Registriert: 10.04.2020, 07:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von oxident » 18.04.2020, 08:01

Puhh, ich verzweifel hier langsam. Jetzt hat es wieder für ein paar Tage geklappt und ich dachte schon, es lag wirklich am Netzteil (hatte es ja gegen ein Hutschienennetzteil getauscht). Aber nix da: Seit heute wieder das übliche Spiel: HMIP komplett nicht erreichbar - normale HM-Aktoren klappen problemlos.
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 auf RPi4 4GB
RPI-RF-MOD

Hütte
Beiträge: 491
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von Hütte » 18.04.2020, 21:23

oxident hat geschrieben:
13.04.2020, 21:32
...
Noch nicht probiert habe ich den Hohlstecker direkt am RPI-RF-MOD.
...
Die Sromversorgung gehört an den Hohlstecker des Funkmoduls.

Was für HmIP-Geräte benutzt du? Batterie betriebene Geräte neigen dazu wie wild rumzufunken, wenn die Batterie langsam ihren Geist aufgibt. Dadurch stören sie dann andere Geräte, da die Spannung dann beim Senden soweit einbricht, dass das Gerät rebootet und dabei versucht zu senden. Und dann dreht sich der Prozess im Kreis und du hast eine schönen Störsender, der alle anderen Geräte lahmlegt, weil sie sich nicht mehr mit der Zentrale verständigen können.

War mir geade auch mal wieder so gegangen. Ein TFK meldete ab un zu Kommunikationsstörungen. Und dann wurden Programme, die durch BWM getriggert werden, nicht mehr ausgeführt. Laut Status des BWM in der WebUI, hat er keine Bewegung erkannt und war schon seit Stunden in Ruhe. Und das, obwohl ich gerade daran vorbei gelaufen bin.

Falls du also Betterie betriebene Geräte hast, dann nimm mal alle Batterien raus, starte dein System nicht neu und warte, ob es sich nach einer Stunde wieder stabilisiert hat und die anderen Geräte wieder ansprechbar sind. Wenn ja, dann kannst du anfangen, dem ersten Gerät seine Batterie wieder einzusetzen und die Sache beobachten. Gegebenenfalls musst du das Gerät dazu bringen, öfter mal zu funken und bei den meisten Geräten wird ja an der Systemtaste durch blinken das Ergebnis der Funkübertragung angezeigt. Dann solltest du nach einer Weile den Schuldigen gefunden haben, falls es eine (fast) leere Batterie war.

oxident
Beiträge: 20
Registriert: 10.04.2020, 07:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von oxident » 19.04.2020, 08:12

Ja, davon habe ich auch schon an diversen Stellen gehört. Ich hatte es bisher eher ausgeschlossen, da lediglich zwei (1x HMIP, 1x BidCos) von insgesamt zehn Geräten überhaupt mit Batterien laufen und die gesamte Installation (inkl. der Geräte) gerade mal einen Monat alt sind.
Ich werde das mit dem Hohlstecker noch etwas aufschieben da ich es derzeit mit einer externen Antenne (anstelle Stabantenne) sowie einem PoE-zu-USB Wandler versuche. Letzterer zieht übrigens gerade mal 6W (von max. 20W) aus dem PoE+-Port.

Derzeit läuft auch wieder alles :roll:
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 auf RPi4 4GB
RPI-RF-MOD

Benutzeravatar
onkeltommy
Beiträge: 872
Registriert: 07.05.2016, 08:03
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von onkeltommy » 20.04.2020, 08:37

Hi
muss mich da auch wieder einklinken

Heute früh - alle IP Geräte "tot" - detto IP Wired. Befehle erzeugen nur Errors im Log. Classic funktioniert.
Auch seit ein paar Tagen, IP-PSM + WTH2 im Bad (für Handtuchtrockner) rauschen seit ~1ner Woche immer wieder in den DutyCycle.
Die PSM oder der WTH2 meckern alle paar Stunden mit "Kommunikation gestört" rum - um nach einem Schaltbefehl wieder Stundenlang zu funktionieren. WTH2- Batterien getauscht - keine Änderung. Im System kam nichst dazu, noch wurde an den Programmen etwas verändert.
Das trat "über Nacht" auf, auch die Asir-O ging auf Unreach (Abhilfe brachte nur - Teil runternehmen, aus/einschalten)
Der Rest der IP Geräte arbeitet bis jetzt normal. Auch Reboot hat da nichst gebracht. Kann mir keinen Reim drauf machen, da ich sowas schon mal hatte und sich die Probleme "von selber" behoben haben.
Nur warum jetzt die Steuerung der Heizung im Bad andauernd rummeckert ist mir ein Rätsel, da die RSSI Werte ALLE im grünen Bereich sind
(Bad ca -60 WTH2 und PSM)

Thomas
--------------------------
RaspberryMatic 3.51.6.20200621 @ TinkerS (Produktivsystem) & RB3+ (Netzwerküberw.) & VMWare (Historian) & 2x RB3+ @ Nachwuchs

Heini_62
Beiträge: 47
Registriert: 27.12.2012, 11:25
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Saarland

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von Heini_62 » 27.04.2020, 11:21

Hallo zusammen,

auch ich habe seit ca. 2 Wochen erhebliche Probleme mit meinen IP-Geräten, Heizungsthermostat, Wandthermostat, Tür-Fensterkontakt.
Hatte das Problem schon früher gehabt bei jedem Reboot oder System-Wechsel musste ich bei alle Aktoren die Batterien raus nehmen, danach haben sie sich wieder angemeldet, jedoch seit dem Wechsel auf RaspberryMatic 3.51.6.20200420 finden sie die CCU nicht mehr.
Auch auf letzte RM (habe immer die letzten 3 Versionen auf SD-Karte) zurück half nicht, habe alle Aktoren wieder stromlos gemacht , half auch nicht.
Eine Tür-Fensterkontakt in der CCU gelöscht-> Werksreset-> keine Anmeldung an irgendeinem System.
Weder an einer CCU2 oder einem Raspi 2 oder Raspi 3 mit diversen Raspberrymatic und den 2 Funkmodulen, lassen sich zur Zeit die IP-Aktoren anlernen.
Ich persönlich bin mit HomeMatic IP durch, werde nur noch das altgediente System weiter nutzen.
Wollte mir schon die neuen IP-Hutschienen-Module kaufen, aber dies ist mir zu riskant.
Habe seit 12 Jahren die CCU, aber so was instabiles mit den IP-Aktoren hatte ich nie gehabt.

Gruß Stefan
RaspberryMatic 3.51.6.202000621 / Raspi 3B+ / RPI-RF-MOD
284 Kanäle in 117 HM und 7 HM-IP Geräten // Home24 / Cloudmatic / homeputer CL /
Testsystem: Raspi 2B mit HM-MOD-RPI-PCB // CCU2

Heini_62
Beiträge: 47
Registriert: 27.12.2012, 11:25
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Saarland

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von Heini_62 » 05.05.2020, 13:11

Hallo zusammen,

habe neue Erkenntnisse gesammelt:
alle IP-Aktoren auf Werksreset. diese ließen sich an einem Raspi 2 mit HM-MOD-RPI-PCB (3.51.6.20200420) dann wieder anlernen.
Wieder auf Werksreset, danach mein Aktivsystem Raspi 3b+ mit HM-RF-MOD (3.51.6.20200420) runtergefahren.
Neue SD-Karte mit aktuellem (3.51.6.20200420) in das System eingesteckt und hochgefahren, ohne Backup, keine Aktoren angelernt.
Ergebnis: IP-Aktoren lassen sich nicht an das System anlernen, danach direkt den Raspi 2 in Anlernmodus versetzt und der IP-Aktor ist verbunden.
Mir scheint als hätte die HW ein Problem mit den IP-Aktoren.
Werde mir mal ein neues HM-RF-MOD bestellen und weiter testen.

Gruß Stefan
RaspberryMatic 3.51.6.202000621 / Raspi 3B+ / RPI-RF-MOD
284 Kanäle in 117 HM und 7 HM-IP Geräten // Home24 / Cloudmatic / homeputer CL /
Testsystem: Raspi 2B mit HM-MOD-RPI-PCB // CCU2

oxident
Beiträge: 20
Registriert: 10.04.2020, 07:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von oxident » 05.05.2020, 14:17

Also ich glaube nicht, dass Dein HM-RF-MOD "kaputt" ist da ich ja die selben Phänomene mit meiner Config (RPi4 + HM-RF-MOD) auch hatte.
Nun ist jedoch seit einigen Tagen wieder alles absolut okay und ich habe weder irgendwelche Aktoren/Sensoren neu angelernt noch Raspberrymatic neu aufgesetzt. Eigentlich habe ich lediglich das Netzteil von Steckernetzteil mit 5A zu Hutschienenadapter mit 5A und schlussendlich zu einem PoE-Splitter (auch 5A) getauscht und verwende nun anstelle einer Stabantenne eine Magnetfußantenne in ca. 1m Abstand vom RPi und meinem AP.

Ich würde mal darauf tippen, dass das HM-RF-MOD sehr anfällig für Störsignale ist. Eine andere Erklärung hab ich nicht...
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 auf RPi4 4GB
RPI-RF-MOD

ub.privat
Beiträge: 14
Registriert: 23.07.2019, 17:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Homematic IP (HMIP) Geräte zeigen plötzlich keine Reaktion mehr

Beitrag von ub.privat » 13.05.2020, 18:44

Hallo an alle "IP-Geplagten",

da ich mit meinem Latein am Ende bin, all eure Hinweise, Ratschläge keine Lösung meines IP-Problems gebracht haben, versuche ich es hier im Thread.
Habe folgende Systemumgebung: Raspi3+, Funktmodul HM-RF-MOD mit externer Magnetfußantenne - alles im Charly-Gehäuse; Netzteil 3A am Funkmodul; HM-Classic und HM-IP-Komponenten. Alle HmIP-Komponenten sind nicht mehr ansprechbar.
Für alle Aktoren sind sehe schlechte Funkwerte zu verzeichnen (siehe Anhang). Auch Rückspielen via Backups ohne Erfolg.

Ich habe keine Veränderungen an der Konfiguration vorgenommen, außer am 08.05.2020 die Firmware auf 3.51.6.20200420 aktualisiert.
Seit dem sind DutyCycle von 10% auf 60-80% angestiegen. Regelmäßig Nachts gegen 00:40Uhr erfolgt eine Meldung zu alle IP-Aktoren mit "Kommunikationsstörungen".

Leider weiß ich nicht, wo ich noch suchen soll? Wenn das Funkmodul defekt wäre, dürften ja die HM-Classic Aktoren nicht reagieren...
Bin für jeden Tipp dankbar.

Beste Grüße und vielen Dank im Voraus...

Uwe
Dateianhänge
2020-05-13 HmIP.png
2020-05-13 BidCos-RF.png

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“