Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
ramscalore
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2017, 10:22

Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Beitrag von ramscalore » 08.04.2019, 13:10

Edit :
Habe mich im Unterforum vertan, wenns geht löschen oder verschieben. Danke!


Hallo,

ich verwende Programme die manuell oder per Zeit (ob onboard oder per CUX) ausgeführt werden , um Abends alles "dicht" zu machen, oder morgens Rolladen zu öffnen etc. Leider jedoch bleibt dann mal ein oder mehrere Rolladen oder einige Lichter ( gesteuert über Steckdosen) unberührt vom Programm. Habe bereits viele Firmwares durchprobiert und an der Programmierung die Verknüpfungen geändert. Zum Beispiel die Abstände verrringert oder vergrössert zwischen den Schaltungen.
Mal funktioniert alles Wochenlang ohne Probleme und wenn ich die CCU neustarte, fängt das gehinke wieder an. Angesteuert wird alles per Funk, der Dutycycle ist in Ordnug.
Ich verwende ein Script um alle 2 Minuten Sonnenunter und Aufgang, sowie Wochentage etc in Variablen zu schreiben, wie man es per google schnell findet. Kann es sein, das wenn dieses Ausgelöst wird, laufende Programme gestört werden ?
Fehler oder ähnliches werden keine auf den ersten Blick ausgegeben.

Vielen Dank für eure Hilfe

Im Anhang die Logdatei. am 7 April um Mitternacht trat der letzte Fehler auf.
Programmscreen.jpg
Dateianhänge
homematic-raspi-2019-04-08.log
(456.83 KiB) 9-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von alchy am 08.04.2019, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben aus HomeMatic Tipps und Tricks - keine Fragen

capitaen_z
Beiträge: 119
Registriert: 05.07.2015, 19:34
Wohnort: Hamburg

Re: Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Beitrag von capitaen_z » 08.04.2019, 19:54

Warum legst du dir z.B. bei den Rolladenaktoren keine Virtuelle-Verknüpfung an? Dann könntest du dir das ganze "verzögert um" sparen und der DC dankt es auch, da nur ein Befehl an alle gesendet wird.

VG
Leif

Raspihausfan_1
Beiträge: 120
Registriert: 26.06.2018, 11:02

Re: Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Beitrag von Raspihausfan_1 » 08.04.2019, 22:10

Mit diesen geringen zeitlichen Versätzen läufst du Gefahr, dass Rückmeldungen kollidieren, auch senden Rolladenaktoren ab und zu den aktuellen Stand des Schließens oder Öffnens. Ebenso kann auch die Rückmeldung (Fertigmeldung) verschiedener Aktoren zusammen fallen. Die CCU kann nur jeweils eine Rückmeldung empfangen. Ggf. können auch Direktverknüpfungen helfen. Ich würde die Rollläden im Minutentakt "auf die Reise" schicken. Auch gegenseitige Störungen über das Stromnetz sollen schon für Ärger gesorgt haben.

dondaik
Beiträge: 10047
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Beitrag von dondaik » 08.04.2019, 23:12

warum muss man den solch ein kauderwelsch schreiben ? ... ein fenster / ein problem - ein programm - ggf über SV´s getriggert und alles wird gut.
HM mag diese art der programmierung nicht wirklich.. sorry, meine 2 cent
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

ramscalore
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2017, 10:22

Re: Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Beitrag von ramscalore » 09.04.2019, 12:23

Erstmal Danke für alle Beiträge.
Da das System parallel zur Grundsanierung des Hauses integrtiert wurde, fing es mit einem Aktor an und wurde dann immer nebenbei auf simple Weise in der Programmierung angepasst. Daher diese einfache klick und klack Logik. Ich habe gestern die Astro Abfrage rausgeschmissen, die alle 2 Minuten abgefragt wurde. Seitdem läuft es nun stabil. Da muss ich mir dann was anderes einfallen lassen, um vor oder nach Sonnen Untergang etc zu schalten. Das ist aber ein anderes Thema.

@ Leif
Danke für den Tip, hört sich sehr Interessant an. Da werde ich mich definitiv mal hinsetzen.

@ Raspihausfan_1
Das kollidieren verschiedener Vorgänge etc hatte ich mir auch mal überlegt. Geht auf jeden Fall in die richtige Richtung und hat wie es aussieht auch den Fehler verursacht, da die 2 Minuten Abfrage dann immer sporadisch in die Aktion gefallen ist.

@dondaik
Das wäre mein nächster Plan gewesen, die Aktionen sauber zu trennen und über eine Logik per SV zu steuern. Da dies aber den größten Aufwand bei der Menge an Aktoren bedeutete, wollte ich erst eure Meinungen dazu hören, wo mir nun schließlich auch dazu geraten wurde.

Ich beobachte nun weiter , ob das Problem mit der Entfernung des Timers behoben wurde. Sollte nichts neues kommen, gilt das Problem für diese Art der "Steuerung" als behoben :wink:

Bratmaxe
Beiträge: 1364
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich

Re: Raspmatic verschluckt Teile in Programmen

Beitrag von Bratmaxe » 09.04.2019, 16:26

Also wenn das Programm durch den Astro-Timer alle 2 Minuten nach Sonnenuntergang gestartet wurde, dann wurden alle Aktoren alle 2 Minuten angefunkt..
Das dürfte den DC schnell nach oben treiben, und dann ist es klar, das die CCU irgendwann nichts mehr senden/schalten kann.

Die Abfrage ist generell nicht verkehrt, aber du solltest vor dem Senden fragen, ob es überhaupt notwendig ist.
Eine Rolllade die auf 0.00% ist muss nicht nochmal auf 0,00% gesetzt werden.

Dafür macht man dann ein eigenes Programm je Rollladenaktor, so das man jeweils den aktuellen Zustand abfragen kann, und nur den Befehl sendet, wenn die Rolladen nicht schon an der gewünschten Position stehen.

Stichwort: Funkhygiene.

Gruß Carsten
Gruß Carsten

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“