3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

csiag
Beiträge: 47
Registriert: 21.11.2013, 07:30

3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von csiag » 11.04.2019, 16:39

Nachdem ich im Forum die Infos fand, dass der Grund für das Verschwinden von Historian-Daten in dem Fehlen eines USB-Sticks liege, habe ich einen solchen angeschafft: 64GB.

Dann las ich, dass nur 32 GB unterstützt würden. Also auf FAT32 mit 32GB formatiert.

Historian-AddOn vom RasPi deinstalliert, runtergefahren, USB Stick eingesteckt, RasPi gestartet, Historian installiert, eine Weile gewartet, Daten selektiert, Grafik dargestellt, ok.

Jetzt RasPi wieder heruntergefahren und neu gestartet. Historian aufgerufen: Daten weg :-(.

Mit SSH auf RasPi eingeloggt, lsblk ergibt `-sda1 8:1 1 31.2G 0 part /media/usb1

und hier hört nun meine blutige Anfänger-Weisheit auf ...

Warum installiert sich Historian in der Version nicht mit der DB auf dem Stick? Was muss ich prüfen oder tun?
6x Raspberry PI3+ - 110 / 52 / 30 / 26 / 3 Geräte - Haussteuerung (181 Geräte aufgeteilt auf 3 RasPI), Energiemanagement (11 Geräte), Gartensteuerung (26 Geräte), Wetter (3 Geräte)

NickHM
Beiträge: 2489
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von NickHM » 11.04.2019, 18:22

Hallo

wo stand, dass nur 32GB unterstützt werden?

Was sagt den die WebUI? Wird der USB Stick erkannt? Einstellungen / Systemsteuerung / Allgemeine Einstellungen

Als erstes würde ich am PC eine Textdatei (ohne Inhalt) mit dem Namen "Stick64.txt" auf den USB Stick kopieren. Dan kann man immer nachsehen, ob wirklich der Stick gemountet ist.

Dann in der config von Historian nachsehen, wie der Pfad zur Datenbank eingestellt ist.

Dann mit SSH auf den Raspi verbinden und genau auf dem Datenträger der im Pfad benutzt wird nachsehen, ob das wirklich der USB Stick ist (Hilfsdatei siehe oben)

Bei meiner CCU3 liegt der USB Stick unter /media/usb0 bzw. /media/usb1

Wenn der Stick nicht gemountet wird, kann das an der Formatierung, also am Dateisystem liegen.

csiag
Beiträge: 47
Registriert: 21.11.2013, 07:30

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von csiag » 11.04.2019, 18:56

Nun, wenn auch 64 GB ok sind, herzlich gerne :-)!

In System - Allg. Einst. steht brav "externer USB-Speicher vorhanden" und daneben "Die Sicherung der Daten umfasst nur die Diagramme."

In der Weboberfläche finde ich im Historian nur die Datenpunktliste, Werkzeuge, Zentralen und Extras. Unter Werkzeuge - Datenbank wird bei Klick auf Verbinden / Verbindung testen ein Fehler angezeigt:

"Database "/root/test" not found [90013-197] 90013/90013 (Hilfe)"

Gespeicherte Einstellung: Generic H2 (Embedded)
Einstellungs-Name: Generic H2 (Embedded)
Datenbank-Treiber-klasse: org.h2.Driver
JDBC URL: jdbc:h2:'tilde'/test
Benutzername: sa
Passwort: 'leer'

Bei Optionen ist unten unter "Aktive Verbindungen"

IP URL Benutzername Aktive Ausführung Letzter Zugriff Letzter Befehl
192.168.1.16 nicht verbunden - nein 2019-043-11 18:52:43.896 -

zu lesen.

Die IP endend auf .16 ist die IP des Rechners, mittels dessen ich auf den RasPi zugreife.


Wie komme ich an die Historian config-Datei, um den Pfad zu prüfen?
6x Raspberry PI3+ - 110 / 52 / 30 / 26 / 3 Geräte - Haussteuerung (181 Geräte aufgeteilt auf 3 RasPI), Energiemanagement (11 Geräte), Gartensteuerung (26 Geräte), Wetter (3 Geräte)

NickHM
Beiträge: 2489
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von NickHM » 11.04.2019, 19:51

csiag hat geschrieben:
11.04.2019, 18:56

Wie komme ich an die Historian config-Datei, um den Pfad zu prüfen?
per SSH auf den Raspi verbinden oder ein Tool wie WinSCP verwenden (sFTP)

der Name der Datei lautet ccu-historian.config

Wo diese genau auf dem Raspi liegt kann ich nicht sagen, da ich kein Freund des AddOn bin.
Aber auf der ccu-historian Web Seite oder bei Git Hub gibt es eine Anleitung in der das beschrieben steht.

Wichtiger wäre per ssh erst mal nachzusehen, ob der Stick unter /media/usb1 gemountet wurde.

csiag
Beiträge: 47
Registriert: 21.11.2013, 07:30

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von csiag » 11.04.2019, 20:25

Ja, er ist unter media/usb1 gemountet.

Per SSH verbinden ist kein Problem, aber: wie (mit welchem Befehl) komme ich von dort auf den Stick?
6x Raspberry PI3+ - 110 / 52 / 30 / 26 / 3 Geräte - Haussteuerung (181 Geräte aufgeteilt auf 3 RasPI), Energiemanagement (11 Geräte), Gartensteuerung (26 Geräte), Wetter (3 Geräte)

NickHM
Beiträge: 2489
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von NickHM » 12.04.2019, 06:55

csiag hat geschrieben:
11.04.2019, 20:25

Per SSH verbinden ist kein Problem, aber: wie (mit welchem Befehl) komme ich von dort auf den Stick?

Code: Alles auswählen

cd /media/usb1
Auflisten des Inhalts mit

csiag
Beiträge: 47
Registriert: 21.11.2013, 07:30

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von csiag » 12.04.2019, 07:32

Perfekt, so klappt es. Inhalt von media/usb1:

System Volume Information backup ccu-historian measurement


Inhalt von ccu-historian:

history.mv.db


Inhalt von measurement:

11.rrd 12.rrd 13.rrd 15.rrd 16.rrd 8.rrd 9.rrd


Inhalt von Backup

A-3.45.5.20190330-2019-04-12-0007.sbk


ABER: keine config-Datei.


p.s. Ein USB-Stick wird nur erkannt, wenn er in FAT32 mit max. 29919 MB formatiert ist.
6x Raspberry PI3+ - 110 / 52 / 30 / 26 / 3 Geräte - Haussteuerung (181 Geräte aufgeteilt auf 3 RasPI), Energiemanagement (11 Geräte), Gartensteuerung (26 Geräte), Wetter (3 Geräte)

NickHM
Beiträge: 2489
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von NickHM » 12.04.2019, 10:38

Hallo

- die config Datei soll da auch nicht liegen, die liegt in einem Ordner auf dem RasPi (SD-Karte) den ich nicht kenne.
Du brauchst aber nicht weiter zu suchen, da die Historian DB ja im richtigen Pfad liegt.

Die entscheidende Frage ist jetzt nur noch, ob Du unter /media/usb1/ wirklich den USB Stick siehst, oder nur ein temporäres Verzeichnis im RAM.
Dau wäre mein Tip (nochmal) auf dem USB Stick einen Ordner oder eine Datei zur Identifikation des Stick anzulegen. Also Stick in den PC und einen Ordner "STICKxy" anlegen.
Steckt der USB Stick wieder in der Zentrale, muss der Ordner unter /media/usb1/ zu sehen sein.

Das ist für mich und andere Linux Laien eine einfache Lösung um immer schnell zu sehen, ob man physisch auf dem Stick arbeitet. Sicherlich geht das auch über das Linux Kommando mount mit entsprechenden Parametern, wenn man sich damit beschäftigen möchte.

Mathias
Beiträge: 932
Registriert: 03.11.2010, 10:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von Mathias » 12.04.2019, 10:41

Der USB-Stick wurde anscheinend erkannt, und eine neue Datenbank wurde vom CCU-Historian eingerichtet.

Weitere Infos zum CCU-Historian auf RaspberryMatic/CCU3 (z.B. Pfad der ccu-historian.config) findest Du hier: viewtopic.php?f=38&t=40872#p423714

Gruß
Mathias

csiag
Beiträge: 47
Registriert: 21.11.2013, 07:30

Re: 3.45.5.20190330 und Historian 2.1 - USB-Stick wird nicht genutzt

Beitrag von csiag » 12.04.2019, 15:19

@NickHM

:-) das war für mich auch die zunächst einfachste Methode, danke dafür!

Aber um die Linux-Kommandos komme ich wohl letztlich doch nicht herum, also habe ich mir https://wiki.ubuntuusers.de/Shell/Befeh ... Cbersicht/ zu Gemüte geführt, damit ich nicht so ganz dumm sterbe und künftig weniger "dumme" Fragen stelle ;-).

Danke für Deine Hilfe bei meinen diesbezüglich ersten Schritten im jetzt schon etwas vertrauteren Terrain.


@Mathias

Danke für Deinen Link. Perfekt!
6x Raspberry PI3+ - 110 / 52 / 30 / 26 / 3 Geräte - Haussteuerung (181 Geräte aufgeteilt auf 3 RasPI), Energiemanagement (11 Geräte), Gartensteuerung (26 Geräte), Wetter (3 Geräte)

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“