wer telefoniert nach Hause?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

darkbrain85
Beiträge: 825
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von darkbrain85 » 14.04.2019, 11:48

Ein Schwellwert von 60 Sekunden sollte reichen. Jedenfalls hat mein Monitoring noch nie eine "Zwangstrennung" der Telekom gemeldet. Und dies prüft alle 60 Sekunden die Verbindung.

Edit: Wobei die Zwangstrennung IMHO bei Telekom IP Anschlüssen auch mittlerweile erst nach 180 Tagen durchgeführt wird.

ptweety
Beiträge: 187
Registriert: 07.01.2017, 16:48

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von ptweety » 14.04.2019, 12:16

jmaus hat geschrieben:
14.04.2019, 09:49
ptweety hat geschrieben:
14.04.2019, 08:26
Hi Jens, eigentlich wird die Semantik der Alarmmeldung doch mit dieser Art Meldung mißbraucht.
Ich denke nicht das hier irgendetwas missbraucht wird.
Alarme werden häufig mit der Bedeutung von "Gefahr für Leib, Leben und Eigentum" verwendet. Im Sinne der Hausautomatisierung ist das dann etwa Feuer, Wasser, Sturm, Einbruch. Es ist eher selten, dass damit ein temporärer Ausfall vom Internet oder Unerreichbarkeit von google.com gemeint oder ...

Aber mir ist das persönlich auch egal, ob mein Gedanke aufgenommen oder abgelehnt wird. Ich wollte nur helfen und auf eine mögliche Ursache der Kritik an der Monit-Implementierung hinweisen. Du denkst, es hätte nur was mit der Frequenz der Prüfung zu tun; andere sehen das Problem offenbar in der Semantik.

hobbyquaker
Beiträge: 2988
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Kontaktdaten:

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von hobbyquaker » 14.04.2019, 12:32

jp112sdl hat geschrieben:
14.04.2019, 06:25
Meine ganz persönliche Vorstellung:
Den Charakter der Internetstörung von ALARM auf WARN zu reduzieren - heißt: Statt einer Alarm-, eine Servicemeldung generieren, die dann auch automatisch verschwindet, wenn die Verbindung wieder ok ist.
jmaus hat geschrieben:
14.04.2019, 00:01
Das geht leider technisch nicht, denn in der WebUI kann man programmatisch lediglich Alarmmeldungen erzeugen. Servicemeldungen sind Geräten vorbehalten.
Der Rega ein virtuelles Gerät mit passenden Datenpunkten unterzuschieben wär ja machbar, z.B.
Monit.Google:0.UNREACH
Monit.Google:0.STICKY_UNREACH

Klar, deutlich höherer Aufwand das einzubauen als eine Alarmvariable, aber ich denke es wäre die wesentlich schönere Lösung und stimme Ptweety zu: eine Unerreichbarkeit eines Google Servers ist in meinem Verständnis auch kein "Alarm". Ich gebe auch zu bedenken dass ein Alarm für Nutzer z.B. der alten RC19 Displayfernbedienung zu unschönen unerwünschten Effekten führen kann, v.a. wenn Sie das Changelog nicht lesen und davon überrascht werden ;-)

jp112sdl
Beiträge: 2418
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von jp112sdl » 14.04.2019, 12:34

hobbyquaker hat geschrieben:
14.04.2019, 12:32
Klar, deutlich höherer Aufwand das einzubauen als eine Alarmvariable, aber ich denke es wäre die wesentlich schönere Lösung und stimme Ptweety zu: eine Unerreichbarkeit eines Google Servers ist in meinem Verständnis auch kein "Alarm".
DANKE!

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4384
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von jmaus » 14.04.2019, 15:29

hobbyquaker hat geschrieben:
14.04.2019, 12:32
jmaus hat geschrieben:
14.04.2019, 00:01
Das geht leider technisch nicht, denn in der WebUI kann man programmatisch lediglich Alarmmeldungen erzeugen. Servicemeldungen sind Geräten vorbehalten.
Der Rega ein virtuelles Gerät mit passenden Datenpunkten unterzuschieben wär ja machbar, z.B.
Monit.Google:0.UNREACH
Monit.Google:0.STICKY_UNREACH

Klar, deutlich höherer Aufwand das einzubauen als eine Alarmvariable, aber ich denke es wäre die wesentlich schönere Lösung...
Da gebe ich dir/euch natürlich vollkommen recht. Die schönere Lösung wäre das. Allerdings wäre es in der Tat vom Aufwand her um einiges komplexer und dafür fehlt mir momentan schlichtweg die Zeit bzw. es stehen andere Dinge gerade auf der Agenda. Wenn da allerdings jemand gerne tätig werden will und entsprechende Routinen schreiben will um solche generischen "Servicedevices" z.b. In Anlehnung zu meinem /bin/triggerAlarm.tcl Skript generieren und auslösen zu lassen, dann nehme ich dafür gerne einen PullRequest entgegen! Das mit den Alarmmeldungen war einfach der momenzan praktikabelste Weg und ob man das kind jetzt "Alarm" oder Servicemeldung nennt liegt IMHO im Auge des Betrachters.
RaspberryMatic 3.45.5.20190330 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

hobbyquaker
Beiträge: 2988
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Kontaktdaten:

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von hobbyquaker » 14.04.2019, 15:57

jmaus hat geschrieben:
14.04.2019, 15:29
dann nehme ich dafür gerne einen PullRequest entgegen!
Problem dabei: wenn es jemand anderes macht muss ein zusätzlicher Schnittstellenprozess geschaffen werden auf den die Rega ein Init macht. Wenn Du es machst gäbe es auch die (denke ich einfachere und "architektonisch schönere") Möglichkeit die virtuellen Geräte direkt in die Rega mit einzubauen, aber das kann (mangels Zugang zu den Rega Sourcen) - zumindest stand heute - niemand außer Dir (und eQ-3) tun.
jmaus hat geschrieben:
14.04.2019, 15:29
es stehen andere Dinge gerade auf der Agenda
Kann ich nachvollziehen, ich selbst sehe da auch kein wirklich dringenden Bedarf. Zudem es ja die auch von jp112sdl genannte einfache Möglichkeit gibt das zu deaktivieren.

Sven_A
Beiträge: 2027
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von Sven_A » 15.04.2019, 09:17

jp112sdl hat geschrieben:
13.04.2019, 22:27
Aber will ich diese Info von meiner Hausautomatisierung angezeigt bekommen?
Unbedingt! Ich hab das schon seit langem eingebaut, da geht bei mir am LED Modul die rote Lampe an. Da in dem Fall nicht nur Online nicht geht, sondern auch Telefon.

trevyn
Beiträge: 26
Registriert: 25.04.2017, 17:19

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von trevyn » 15.04.2019, 13:25

Einfach mal nur so in den Raum geworfen:

Mir würde es schon reichen, wenn die Meldung von selbst verschwindet, sobald die Verbindung wieder aktiv ist.
Aktuell ist es ja so, dass der Alarm auch Tage danach noch drinsteht.

darkbrain85
Beiträge: 825
Registriert: 27.06.2015, 22:17

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von darkbrain85 » 15.04.2019, 13:51

trevyn hat geschrieben:
15.04.2019, 13:25
Einfach mal nur so in den Raum geworfen:

Mir würde es schon reichen, wenn die Meldung von selbst verschwindet, sobald die Verbindung wieder aktiv ist.
Aktuell ist es ja so, dass der Alarm auch Tage danach noch drinsteht.
Das ist natürlich richtig. Allerdings dann auch eher als Servicemeldung. Ein Alarm der ja eher einen "Notfall" suggeriert ist es ja wirklich nicht.

AlterMann
Beiträge: 18
Registriert: 12.03.2019, 13:51

Re: wer telefoniert nach Hause?

Beitrag von AlterMann » 18.04.2019, 10:13

Hallo
Ich habe als Newbee nun versucht zu verstehen, warum "nach Hause" telefoniert werden muss.
Ok! Ich benutze schon viele Jahre Fritz-Boxen und kenne daher keine anderen, aber meine Fritz.Box hat Kontakt zu einen Zeitserver und gleicht die Uhrzeit ab.
Meine Geräte im lokalen Netz gleichen die Zeit mit Fritz-Box ab, warum sollte es die Raspberrymatic nicht auch?
Diese Verbindung nach draußen wäre schon mal obsolet.
Der Anschluss von HMIP Geräten mit den beigefügten "Zettelchen", ohne Internet ist doch auch möglich, oder?
Warum kann der, der das "telefonieren" mag nicht irgendwo "clickern", ob er das "nach Hause telefonieren" mag oder nicht ?
Den Grund warum das nötig ist verstehe ich noch immer nicht.
LG Egon aka Alter Mann
Raspberry PI 3B+ mit RaspberryMatic-3.43.15.20190330

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“