RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5031
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 09.05.2019, 10:33

krk-elektrotechnik hat geschrieben:
09.05.2019, 10:19
Ist es möglich das Update-File per SCP zu übertragen und das Update dann über die Konsole zu starten ?
Wenn ja, in welches Verzeichnis kopiere ich das File und wie lauter der Befehl um das Update zu starten ?
Nein, ohne weiteres ist das momentan nicht möglich. Ich werde aber mal schauen das ich für eine der nächsten Versionen ggf. eine Hilfskript wie das restoreBackup.sh bzw. createBackup.sh mache dem man die *.zip datei lokal geben kann und dann bereitet der alles so vor das man am Schluss nur noch einen reboot machen muss und dann sollte er das update laufen lassen.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5031
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 09.05.2019, 10:50

jmaus hat geschrieben:
09.05.2019, 10:33
krk-elektrotechnik hat geschrieben:
09.05.2019, 10:19
Ist es möglich das Update-File per SCP zu übertragen und das Update dann über die Konsole zu starten ?
Wenn ja, in welches Verzeichnis kopiere ich das File und wie lauter der Befehl um das Update zu starten ?
Nein, ohne weiteres ist das momentan nicht möglich. Ich werde aber mal schauen das ich für eine der nächsten Versionen ggf. eine Hilfskript wie das restoreBackup.sh bzw. createBackup.sh mache dem man die *.zip datei lokal geben kann und dann bereitet der alles so vor das man am Schluss nur noch einen reboot machen muss und dann sollte er das update laufen lassen.
*Reusper*

Aber wenn ich es mir recht überlege sollte auch folgendes manuelles Prozedere bis auf weiteres (bis ich dazu gekommen bin genannten Skript zu bauen) ein Update via Kommandozeile erledigen:
  1. RaspberryMatic-X.X.X-XXXXXXX-xxx.zip Updatedatei in das Verzeichnis /usr/local/tmp via SCP hochladen:

    Code: Alles auswählen

    scp RaspberryMatic-X.X.X.XXXXXXXX-xxx.zip [email protected]:/usr/local/tmp/
  2. via SSH einloggen und folgende Befehle eingeben:

    Code: Alles auswählen

    mkdir /usr/local/tmp/fwupdate

    Code: Alles auswählen

    unzip -d /usr/local/tmp/fwupdate /usr/local/tmp/RaspberryMatic-X.XX.X.XXXXXXXX-xxx.zip

    Code: Alles auswählen

    ln -s /usr/local/tmp/fwupdate /usr/local/.firmwareUpdate

    Code: Alles auswählen

    touch /usr/local/.recoveryMode
  3. Danach muss man dann einfach nur einen Neustart machen und dann sollte das Update angewendet werden:

    Code: Alles auswählen

    /sbin/reboot
Aber wie gesagt, das *sollte* so gehen. Und alles wie immer auf eigene Verantwortung. Ich werde aber wie gesagt einen Skript mal vorbereiten der man die *.zip datei geben kann und dann kann man das mit nur einem Kommando auf der Kommandozeile durchführen lassen.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

krk-elektrotechnik
Beiträge: 80
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von krk-elektrotechnik » 09.05.2019, 11:07

jmaus hat geschrieben:
09.05.2019, 10:50
Aber wenn ich es mir recht überlege sollte auch folgendes manuelles Prozedere bis auf weiteres (bis ich dazu gekommen bin genannten Skript zu bauen) ein Update via Kommandozeile erledigen:
  1. RaspberryMatic-X.X.X-XXXXXXX-xxx.zip Updatedatei in das Verzeichnis /usr/local/tmp via SCP hochladen:

    Code: Alles auswählen

    scp RaspberryMatic-X.X.X.XXXXXXXX-xxx.zip [email protected]:/usr/local/tmp/
  2. via SSH einloggen und folgende Befehle eingeben:

    Code: Alles auswählen

    mkdir /usr/local/tmp/fwupdate

    Code: Alles auswählen

    unzip -d /usr/local/tmp/fwupdate /usr/local/tmp/RaspberryMatic-X.XX.X.XXXXXXXX-xxx.zip

    Code: Alles auswählen

    ln -s /usr/local/tmp/fwupdate /usr/local/.firmwareUpdate

    Code: Alles auswählen

    touch /usr/local/.recoveryMode
  3. Danach muss man dann einfach nur einen Neustart machen und dann sollte das Update angewendet werden:

    Code: Alles auswählen

    /sbin/reboot
Aber wie gesagt, das *sollte* so gehen. Und alles wie immer auf eigene Verantwortung. Ich werde aber wie gesagt einen Skript mal vorbereiten der man die *.zip datei geben kann und dann kann man das mit nur einem Kommando auf der Kommandozeile durchführen lassen.
Das ging schnell :D Danke Jens, ich werde es bei nächster Gelegenheit testen und Feedback geben.

Hackertomm
Beiträge: 116
Registriert: 18.04.2018, 12:32

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Hackertomm » 09.05.2019, 15:21

Wie kann man die Eingangsspannung am PI auslesen ?
Das würde mich auch interessieren!
Dann könnte man da mal eine Zeit lang ein Diagramm mitschreiben lassen und Spannungsverlauf etwas Analysieren.
Gruß
Hackertomm

Raspberry PI 3B mit Neuem Funkmodul und ext. Antenne, Org. Netzteil und "Charly" Gehäuse, aktuell RaspberryMatic 3.47.18.20190918

NickHM
Beiträge: 2793
Registriert: 23.09.2017, 12:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von NickHM » 09.05.2019, 19:05

krk-elektrotechnik hat geschrieben:
09.05.2019, 10:19

Ich möchte eine entfernte RM via OpenVPN oder Cloudmatic updaten. Leider ist mir dies bisher nicht gelungen.
nach meinen Erfahrungen brauchst Du auch nicht weiter zu testen. Es funktioniert zumindest über Cloudmatic nicht. Der Upload Vorgang bricht ab.

Benutzeravatar
sauss
Beiträge: 64
Registriert: 25.03.2018, 09:12
Wohnort: Hennigsdorf
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von sauss » 09.05.2019, 19:14

Hackertomm hat geschrieben:
09.05.2019, 15:21
Wie kann man die Eingangsspannung am PI auslesen ?
Das würde mich auch interessieren!
Dann könnte man da mal eine Zeit lang ein Diagramm mitschreiben lassen und Spannungsverlauf etwas Analysieren.
Könnte man zum Beispiel an einem Eingang von diesem Modul HMW-IO-12-Sw14-DR messen.
LG Stefan

Benutzeravatar
DirkK
Beiträge: 28
Registriert: 10.02.2016, 19:29
Wohnort: Südbrandenburg

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von DirkK » 09.05.2019, 19:39

Hallo Zusammen,
ich würde ja gern auch meine Erfahrungen mitteilen, aber leider kann ich das neue Update nicht hochladen, ständig kommt Netzwerkfehler.
Sowohl über RasperryMatic Wartung als auch über System Aktualisierung.
Hat jemand ein Tipp für mich?
Gruß Dirk
Gruß Dirk

scorpionking
Beiträge: 215
Registriert: 14.02.2016, 12:32
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von scorpionking » 09.05.2019, 21:30

Netzwerkkabel tauschen bzw. Netzwerkverbindung prüfen. Anderen Browser testen. Update nochmal neu runterladen. Virenscanner deaktivieren, usw...

lxuser
Beiträge: 287
Registriert: 11.01.2015, 21:32
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von lxuser » 09.05.2019, 23:09

Danke Jens.
jmaus hat geschrieben:
09.05.2019, 10:50
  1. RaspberryMatic-X.X.X-XXXXXXX-xxx.zip Updatedatei in das Verzeichnis /usr/local/tmp via SCP hochladen:

    Code: Alles auswählen

    scp RaspberryMatic-X.X.X.XXXXXXXX-xxx.zip [email protected]:/usr/local/tmp/
Und der Punkt lässt sich ja noch wunderbar durch wget auf der Raspberrymatic mit der URL der Datei auf Github ersetzen.

NickHM
Beiträge: 2793
Registriert: 23.09.2017, 12:04
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190504 – Erfahrungsberichte

Beitrag von NickHM » 10.05.2019, 09:28

lxuser hat geschrieben:
09.05.2019, 23:09

Und der Punkt lässt sich ja noch wunderbar durch wget auf der Raspberrymatic mit der URL der Datei auf Github ersetzen.
Hallo

solange die Befehle manuell eingegeben werden - ja
Sind die Befehle in einem fertigen Script, dann funktioniert es immer nur für die aktuellste letzte Version und die Datei müsste auch einen eigenen immer gleichen Namen haben oder zumindest in einem speziellen Ordner auf GitHub liegen.

Es gibt natürlich auch Beispiele (ioBroker) , wo dem User eine bestimmte Anzahl von Versionen als PullDown Menu angeboten wird, wenn er nicht die aktuellste Version möchte. Das macht dann mehr Aufwand in der WEbUi.
Und für ein Offline Update (ohne Internet) muss die bisherige Vorgehensweise über die WEbUi auch weiter funktionieren.

Gesperrt

Zurück zu „RaspberryMatic“