Backup erstellen und einspielen Probleme

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
zautrix
Beiträge: 164
Registriert: 22.05.2016, 18:41
Wohnort: Badisch-Sibirien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Backup erstellen und einspielen Probleme

Beitrag von zautrix » 10.05.2019, 12:38

Hallo Jens,
das Backup erstellen und einspielen hat gestern mal kräftig "gezickt".

Gestern habe ich meine Tinkermatic (TM1) geupdated und auch das aktuelle Backup auf meiner (eigentlich ausgeschalteten) Ersatz-Tinkermatic (TM2) eingespielt.

Wenn Du eine Idee hast, wie ich helfen kann die Fehlerursachen einzugrenzen, lass es mich bitte wissen.
Meine Konfig:
(TM1): Tinkerboard S mit iobroker als einzigem Addon mit aktuellen Adapter Versionen. Fixe IP Adresse.
(TM2): Tinkerboard (ohne S) mit iobroker als einzigem Addon mit älteren Adapter Versionen. Dieselbe Fixe IP Adresse.
Beide Versionen mit RM 3.45.5 gestern abend.

Was habe ich gemacht?
Auf (TM1) in der Systemsteuerung "Backup erstellen" gewählt. Backup hat so ca 350 MB bei mir.
Backup wurde erstellt und angefangen runterzuladen. Bei ca. 160 MB ist es stehen geblieben.
(Jetzt gerade bleibt es bei 4 MB stehen). Browser Chrome auf Windows 10.
Ein download von /usr/local/tmp/lask_backup.sbk per winscp funzt.
Das wäre auch schon der "Workaround" für das Problem.

Auf (TM1) über WebUi "Zentralenwartung" das Update auf 3.45.7 durchgeführt. Hat funktioniert.
Danach lief das ioBroker-Addon auch wieder ohne Probleme.
(TM1) runtergefahren und ausgeschaltet.

(TM2) angeschaltet. RM läuft und ioBroker-Addon (mit älteren Adapter Versionen) läuft auch.
(TM2) über WebUi "Zentralenwartung" das Update auf 3.45.7 durchgeführt.
Es kam "ok" und system wird neu gestartet. Alles soweit ok.
Dann nach dem Neustart in der Systemsteuerung "Backup einspielen" gewählt.
Das lief auch durch bis zu der Meldung, dass das Backup eingespielt wurde und neu gestartet wird.
Nach dem Neustart war System war danach nicht per webui/ping erreichbar.
"Hard Reset" durch ausschalten und Neustart. Das System war danach weiterhin nicht per webui/ping erreichbar.
Es hat aber einen "lebendigen" Eindruck gemacht. Als ich den Netzwerstecker gezogen habe, hat es aufgeregt geblinkt(LED an Funkmodul). Als ich den Netzwerkstecker wieder eingesteckt habe ist das Blinken weggegangen.
Ich habe in der Netzwerkgeräteübersicht meiner Fritzbox aber kein Gerät (ev. unter anderer IP) gefunden.

Ich habe dieses "tote" System noch auf einer 32 GB Sd-Karte vorzuliegen.

Ich habe also (als Workaround) eine neue 16 GB Sd-Karte mit RM 3.45.7 geflasht und die Sd-Karte gewechselt.
(TM2) hat gebootet und das Backup einspielen funktionierte und danach war das System auch wieder erreichbar und bedienbar. Auch das iobroker Addon lief mit nun aktuellen Adapter Versionen.


Ich werde mal in den nächsten zwei Wochen noch meine Notizen/Erläuterungen zum ioBroker Addon ergänzen und dann könnte man mal eine erste Version auf den "Rest der Welt" loslassen.
Es steht aber vorher noch ein Installation-Test auf meinem Produktiv System aus. Deswegen dauert das noch ein wenig.
Gruß aus Nord-Baden,
z.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“