RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4801
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 13.05.2019, 19:07

Bernd-Joras hat geschrieben:
13.05.2019, 19:01
Hallo Jens,
Marcel (mcbo) hatte geschrieben er hat einen Pi3+....
Darf ich bitte nochmal fragen ob diejenigen mit einem Pi3+ und der ersten Version des Updates, lieber auch nochmal die zweite Version installieren sollten, auch wenn augenscheinlich keine Probleme zu erkennen sind?
Schaden kann es sicherlich nicht. Aber auch hier, wie im übrigen Leben auch, sollte man problemgetrieben vorgehen. D.h. Wenn bei mir alles soweit geht dann sollte die Devise bis auf weiteres sein: "Don't touch a running system"...
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4801
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 13.05.2019, 19:17

SGubler hat geschrieben:
13.05.2019, 19:06
Bis jetzt habe ich keine aussergewöhnlichen Effekte.

Ich habe nur 2 Fragen:
1. Wie kann man die "Internetverbindungskontrolle" konfigurieren? Welche IPs werden gepingt und wie lässt sich der Intervall setzen ?
Da gibt es nichts und soll es auch nichts zu konfigurieren geben. Vorderrangig wird in Richtung google & co gepingt und er nach einer gewissen Karenzzeit dann ein alarm generiert. Und auch der Abfrageinterval ist fest eingestellt und auch nicht vorgesehen das konfigurabel zu machen.
2. Nach der Umstellung auf den internen NTP Server. Wie kann ich dies überprüfen. Gibt es einen Eintrag im Syslog oder im Systemprotokoll oder sonst wo in einer Datei ?
Auch da misst du nichts "überprüfen". Wenn der NTP nicht gehen sollte bzw die Abweichung zu groß wird dann sollte es eine Alarmmeldung geben. Wenn es die nicht gibt ist alles gut. Allerdings kannst du gerne folgendes in einer SSH sitzung eingeben um den Status des chrony NTP Dienstes zu sehen:

Code: Alles auswählen

chronyc sources
Wenn ich allerdings lese das du den internen NTP Server von dir konfiguriert hast hier noch der hinweis das man den nur zusätzlich hinzufügen sollte und zusätzlich zu dem noch 3-4 öffentliche NTP server des ntp.org pools angeben sollte damit es nicht nur ein Fallback gibt sondern der NTP Dienst auch eine bessere Mittelung der Zeit machen kann.
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

mcbo
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2016, 15:45
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von mcbo » 13.05.2019, 21:46

jmaus hat geschrieben: Auch du hast leider etwas zu früh die *.zip Datei des 3.45.7.20190511 Updates runtergeladen und leider die kaputte Version des zip erwischt. Einfach noch einmal komplett frisch herunterladen und neu installieren lassen dann wird die Version gehen.
Danke, läuft jetzt sehr flott, mit dem neuen Image.

Gute Arbeit !!! :D


Gruß

Marcel

Huttmann
Beiträge: 96
Registriert: 08.06.2012, 09:16

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Huttmann » 13.05.2019, 23:04

Hallo. Hat noch jemand Probleme mit der 16LED Statusanzeige?
Ich habe 3 davon, 1 ging nicht, reagierte nicht auf Änderungen, unreach,. Die anderen 2 gehen normal. Ich dachte schon sie sei kaputt. Die funktionierenden 2 Geräte sind aber über ein LAN Gateway angemeldet (das eq3 Original) Ich habe die mit dem Problem auch an dss Gateway angemeldet und sie geht, obwohl weit weg davon und direkt neben dem Raspi.. Da muss ein Wurm in der Raspi Netzverbindung sein, oder?
Danke

lobito
Beiträge: 36
Registriert: 30.10.2015, 15:10

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von lobito » 14.05.2019, 09:31

jmaus hat geschrieben:
13.05.2019, 19:17
SGubler hat geschrieben:
13.05.2019, 19:06
Bis jetzt habe ich keine aussergewöhnlichen Effekte.

Ich habe nur 2 Fragen:
1. Wie kann man die "Internetverbindungskontrolle" konfigurieren? Welche IPs werden gepingt und wie lässt sich der Intervall setzen ?
Da gibt es nichts und soll es auch nichts zu konfigurieren geben. Vorderrangig wird in Richtung google & co gepingt und er nach einer gewissen Karenzzeit dann ein alarm generiert. Und auch der Abfrageinterval ist fest eingestellt und auch nicht vorgesehen das konfigurabel zu machen.
Das Thema hatten wir schon einmal hier viewtopic.php?f=26&t=45784&p=460066&hil ... to#p460066 , ich bin ja immer noch der Meinung die Abfrage sollte zumindest rudimentär (an/aus) konfigurierbar sein. Wir betreiben die Homematic ja auch weil wir nicht unbedingt vom Internet abhängig sein wollen, in dem Falle gäbe es mittlerweile leichter zu handhabende Lösungen ;). Und solche Alarme sind dann eben etwas verwirrend.

CharlyFive
Beiträge: 170
Registriert: 01.04.2019, 18:24

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von CharlyFive » 14.05.2019, 10:51

Ich habe diesen Problem: viewtopic.php?f=65&t=46816&p=509058#p509058

Ansonsten läuft bei mir alles. Auch das Kamerabild ist wieder zu sehen.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4801
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 14.05.2019, 12:08

lobito hat geschrieben:
14.05.2019, 09:31
jmaus hat geschrieben:
13.05.2019, 19:17
Da gibt es nichts und soll es auch nichts zu konfigurieren geben. Vorderrangig wird in Richtung google & co gepingt und er nach einer gewissen Karenzzeit dann ein alarm generiert. Und auch der Abfrageinterval ist fest eingestellt und auch nicht vorgesehen das konfigurabel zu machen.
Das Thema hatten wir schon einmal hier viewtopic.php?f=26&t=45784&p=460066&hil ... to#p460066 , ich bin ja immer noch der Meinung die Abfrage sollte zumindest rudimentär (an/aus) konfigurierbar sein. Wir betreiben die Homematic ja auch weil wir nicht unbedingt vom Internet abhängig sein wollen, in dem Falle gäbe es mittlerweile leichter zu handhabende Lösungen ;). Und solche Alarme sind dann eben etwas verwirrend.
Die die das nicht brauchen sollten bereits wissen wie man den WatchDog/Monit dazu überreden kann die Internetalarmierung komplett einzustellen (via Kommandozeilenbefehl). Darüberhinaus sehe ich momentan für den Großteil der RaspberryMatic Nutzer keinen Handlungsbedarf.
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Matten Matten
Beiträge: 50
Registriert: 09.12.2018, 17:14
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von Matten Matten » 14.05.2019, 12:41

jmaus hat geschrieben:
12.05.2019, 10:24
Matten Matten hat geschrieben:
12.05.2019, 10:16
Moin, kann mir einer sagen ob ich folgende Meldung Ignorieren soll oder was ändern muss?

Code: Alles auswählen

May 12 09:56:15 ccu3-webui user.info monit[1158]: 'voltageCheck' exec: '/bin/triggerAlarm.tcl under-voltage detected WatchDog-Alarm'
May 12 10:15:23 ccu3-webui user.err monit[1158]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
Wenn du einen RaspberryPi hast deutet das daraufhin das das von dir verwendete Netzteil am raspberryPi bzw Funkmodul zu schwach gewählt ist. Je nachdem um welches Pi Modell es sich handelt benötigst du ein entstand starkes Netzteil. Ab einem RaspberryPi3 brauch man eins mit mindestens 2.5A und kein Ampere weniger...
so, leider keine besserung! trotz 3A Netzteil

Code: Alles auswählen

May 14 12:38:40 ccu3-webui user.warn monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:38:58 ccu3-webui user.warn monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:39:16 ccu3-webui user.warn monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:39:34 ccu3-webui user.err monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:39:34 ccu3-webui user.info monit[1136]: 'voltageCheck' exec: '/bin/triggerAlarm.tcl under-voltage detected WatchDog-Alarm'
May 14 12:39:52 ccu3-webui user.err monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:40:10 ccu3-webui user.err monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
was kann ich tun?
Kann ich die Überwachung deaktivieren?

darkbrain85
Beiträge: 1063
Registriert: 27.06.2015, 22:17
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von darkbrain85 » 14.05.2019, 13:11

Weiter ein gescheites Netzteil suchen. Wo 3 A drauf steht ist auch nicht immer (stabil) 3A drin! ;-)

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4801
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.45.7.20190511 – Erfahrungsberichte

Beitrag von jmaus » 14.05.2019, 14:18

Matten Matten hat geschrieben:
14.05.2019, 12:41
so, leider keine besserung! trotz 3A Netzteil

Code: Alles auswählen

May 14 12:38:40 ccu3-webui user.warn monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:38:58 ccu3-webui user.warn monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:39:16 ccu3-webui user.warn monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:39:34 ccu3-webui user.err monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:39:34 ccu3-webui user.info monit[1136]: 'voltageCheck' exec: '/bin/triggerAlarm.tcl under-voltage detected WatchDog-Alarm'
May 14 12:39:52 ccu3-webui user.err monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
May 14 12:40:10 ccu3-webui user.err monit[1136]: 'voltageCheck' status failed (0) -- no output
was kann ich tun?
Kann ich die Überwachung deaktivieren?
Das kannst du mit folgendem Befehl gerne tun:

Code: Alles auswählen

monit unmonitor voltageCheck
Ich würde dir aber weiter davon abraten denn RaspberryMatic denkt sich die Fehlermeldung ja nicht einfach so aus sondern interpretiert nur was der RaspberryPi3 ihm mitteilt. Under dieser teilt ihm eben mit das es (warum auch immer) zu einer Unterversorgung kam. Und daher würde ich erst einmal zurück auf Start gehen und das originale RaspberryPi Netzteil mit 5.1V und 2.5A bzw. das Netzteil des RPI-RF-MOD anschliessen und schauen ob es damit immer noch auftritt. Wenn nicht, dann weisst du ja dann woher das kommt...
RaspberryMatic 3.47.10.20190713 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Gesperrt

Zurück zu „RaspberryMatic“