Seite 1 von 1

RaspberryMatic als LAN-Gateway - Anleitung

Verfasst: 16.05.2019, 09:59
von csiag
Wer das Homematic LAN-Gateway durch einen Raspberry Pi ersetzen will braucht nur wenige Schritte zum Erfolg.+#

Diese Anleitung will helfen Fehler zu vermeiden, aber auch Unterstützung bei eine evtl. nötigen Fehlersuche geben. Sie entstand aus eigener leidvoller Erfahrung wegen - für Laien - als unvollständig zu erachtenden Anleitungen und daraus resultierenden Nachfragen meinerseits hier im Forum. Besonderer Dank gilt trevyn, der bzgl. Fehlersuche die für mich letztlich zum Erfolg führenden Hinweise gab.

Was benötigt man?

- Raspberry Pi 3 B+, Netzteil, optional Gehäuse
- Homematic Funkmodul "HM-MOD-RPI-PCB"
- SD-Karte
- Software, um die SD-Karte mit dem neuesten Firmwarestand (FW) zu installieren (Mac-Anwender "ApplePi-Baker.app")


Vorgehensweise:

1. SD-Karte via ApplePi-Baker.app mit aktueller FW 3.45.7.20190511 versehen
2. Netzwerkeinstellungen: Hostname vergeben (alphanumerische Zeichen, "_" und Leerzeichen, keine Sonderzeichen)
3. Feste IP: z.B. "192.168.1.20" und Eingabe mit OK abschliessen
4. Im Menü "Sicherheit": SSH aktiv anhaken und Passwort vergeben, sowie System-Sicherheitsschlüssel vergeben und "Speichern" klicken
5. Im Menü "Firewall konfigurieren" unter "Port-Freigaben" die Ports "2000;2001" (Kein(!) Semikolon hinter dem letzten Eintrag) untereinander eintragen und mit "OK" speichern
6. via SSH einloggen: "[email protected]", Passwort-Abfrage Passwort eingeben und bestätigen
7. Eine leere Datei namens "HMLGW" erstellen: "touch /usr/local/HMLGW" eingeben und bestätigen
8. Prüfen, ob die Datei erstellt wurde, indem in das Verzeichnis "/usr/local" mit "cd /usr/local" gewechselt wird
9. Mit "ls -la" das Verzeichnis darstellen lassen. Dort soll die Datei "HMLGW" mit 0 Byte existieren
10. System durch Eingabe von "reboot" und Enter/Return neu starten
11. Mittels "ping 192.168.xxx.yyy" prüfen, ob das LAN-Gateway im Netzwerk erreichbar ist

Hinweis: Nach Neustart ist das LAN-Gateway nur noch via ssh erreichbar, nicht jedoch über die gewohnte Web-GUI.


Jetzt ist es an der Zeit den RasPi als Zentrale mit dem LAN-Gateway vertraut zu machen:

Dazu geht man in die Einstellungen - Systemsteuerung - LAN Gateway-Konfiguration

1. Klick auf "Hinzufügen"
2. Unter Typ ist " HomeMatic RF-LAN Gateway" auszuwählen
3. Unter "Name" den oben in "2." vergebenen Hostnamen eingeben
4. Die Seriennummer des Homematic Funkmoduls HM-MOD-RPI-PCB eingeben
(Diese ist entweder dem beigelegten Aufkleber zu entnehmen oder per Handy-App der auf dem Modul aufgedruckte Code zu scannen;
alternativ kann via ssh unter "/var" mit "cat board_serial" die Seriennummer aus dieser Datei ausgelesen werden.)
5. Unter "Zugriffscode" den oben unter "4." vergebenen Sicherheitsschlüssel eingeben
6. Unter "IP-Adresse" die oben unter "3." vergebene IP eintragen
7. Mit Klick auf "OK" die Eingabemaske verlassen und "Übernehmen" anklicken.
8. Unter Einstellungen - Systemsteuerung - Zentralen-Wartung mit klick auf "Neustart" den RasPi neu starten


Nach Neustart unter Einstellungen - Systemsteuerung - LAN-Gateway-Konfiguration sollte jetzt das LAN-Gateway wie folgt aufgeführt sein:

Name: HM LANGW BD
Gateway: PEQ........ HomeMatic RF-LAN Gateway
Sicherheitsschlüssel: xyz
IP-Adresse: 192.168.xxx.yyy
Status: verbunden
DutyCycle: x %
Firmware: 1.4.1


Zuordnung der Geräte zum LAN-Gateway:

Jedes Gerät in der Liste unter der o.g. Aufstellung kann mit Klick auf "Einstellen" und Auswahl "Standard" oder "Name des LAN-Gateways", sowie Übernahme mit Klick auf "OK" dem LAN-Gateway zugeordnet werden.


Fehlersuche - im Falle des Falles:

... folgt ...