An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Dominic
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2019, 14:14

An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von Dominic » 27.05.2019, 14:56

Hallo zusammen,

habe mich frisch angemeldet um auch mal etwas schreiben zu können, bis jetzt war ich nur stiller mitleser,
auch weil ich erst seit wenigen Wochen mit Homematic herumspielen darf.

Wollte die Idee eigentlich direkt als Featurerequest auf Git einstellen bis ich gelesen habe das man ggf. erst einmal darüber diskuttiert werden sollte.

Ich persönlich fände es gut wenn es eine anwenderfreundliche Möglichkeit gäbe mobile Wlan-Geräte in Reichweite zu identifizieren und dadurch
in der Lage zu sein den Anwesenheitsstatus von Bewohnern, Besuchern sowie mögliche nicht erwünschte Personen zu identifizieren.
Realisierbar ist das natürlich auch jetzt schon alles, aber nunmal nur durch "Sonderlösungen" die auch immer ein sehr spezielles Können erfordern.
Die meißten Geräte auf denen RaspberryMatic läuft (bei mir ein Tinkerboard) sind sicherlich per LAN angeschlossen und bräuchten somit keine
weitere Hardware.

Wie denkt ihr und im speziellen Jens darüber?

Viele Grüße Dominic

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4923
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von jmaus » 27.05.2019, 15:01

Dominic hat geschrieben:
27.05.2019, 14:56
Wie denkt ihr und im speziellen Jens darüber?
Nun, das alles liest sich etwas sehr abstrakt und wenig konkret. Es gibt bereits jetzt schon verschiedenste Ansätze für die Integrations einer Anwesenheitserkennung. Sei es eine Fritz!Box basierte Lösung wie ich sie vor vielen Jahren bereits als CCU Addon integriert hatte (Stichwort: hm_pdetect - https://github.com/jens-maus/hm_pdetect) oder eben andere Lösungen die andere WLAN-Router oder ähnliches nach aktiven/inaktiven Smartphone/WLAN Geräten abfragen kann und dann entsprechend eine Anwesenheitsvariable in der CCU setzt. Ich wüsste also aktuell nicht was du dir hier konkret vorstellst was das was du im Kopf hast anders machen sollte als die Dinge die es bereits gibt.
RaspberryMatic 3.47.15.20190831 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Dominic
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2019, 14:14

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von Dominic » 27.05.2019, 15:37

Hallo Jens,

und danke für die schnelle Rückmeldung.

Zugegeben, erklären gehört nicht zu meinen Stärken!
Ich dachte an etwas wie es Matthias Kleine in einem seiner Videos vorstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=eLZb8VvX9aE

Gruß,
Dominic

dtp
Beiträge: 6623
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von dtp » 27.05.2019, 15:40

Wie Jens ja schon geschrieben hat, gibt es bereits Funk basierte Systeme zur Anwesenheitsdetektion für die HomeMatic. Ich persönlich bin aber kein großer Freund davon, weil sie mir einfach zu viele Unsicherheitsfaktoren bieten.

1. In größeren Gebäuden ist nicht immer sichergestellt, dass überall eine Funkverbindung herrscht. Wir haben z.B. eine vierstöckige DHH mit einer FRITZ!Box im Keller und zwei Repeatern im EG und im DG. Doch teilweise im OG und selbst im Keller gibt es Stellen, wo es eher schlechten bis gar keinen WLAN-Empfang gibt. Würde jemand hier sein Smartphone ablegen, würde das System trotz Anwesenheit die Abwesenheit detektieren.

2. Immer häufiger nutzen wir mehrere Mobilgeräte gleichzeitig oder im Wechsel. Ich denke da z.B. an Smartphone und Smart Watch. Manche haben auch mehrere Smartphones (beruflich und privat). Anhand welches Gerätes soll man nun die An- und Abwesenheit detektieren? Ich selbst gehe z.B. häufig nur mit meiner Appel Watch aus dem Haus und lasse mein iPhone liegen. Umgekehrt kam es auch schon mal vor, dass meine Watch zum Laden zuhause geblieben ist. Mein Frau vergisst auch schon mal gerne eines ihrer Smartphones zuhause. Und was ist mit den Kindern? Die dürfen z.B. kein Smartphone mit in die Schule nehmen.

3. Was passiert, wenn der Akku eines mobilen Geräts leer ist? Dann wird Abwesenheit detektiert, obwohl man anwesend ist.

Alles in Allem halte ich eine An- und Abwesenheitsdetektion über den Schließzustand des Haustür- bzw. Wohnungstürschlosses für am sinnvollsten. Alternativ ginge es auch über einen Taster im Bereich der Wohnungstür oder über einen Fingerabdruck- bzw. Retina- oder Gesichtsscanner. Aber da muss man dann auch schon wieder bewusst dran denken. Bei uns hat sich das Haustürschloss als ideal erwiesen, weil der oder die Letzte, der oder die das Haus verlässt, immer abschließt. Und Anwesenheit wird automatisch erkannt, wenn die Haustür aufgeschlossen wird. Selbst das Abschließen von Innen oder Außen kann mit entsprechenden Mitteln unterschieden werden.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4923
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von jmaus » 27.05.2019, 15:51

Dominic hat geschrieben:
27.05.2019, 15:37
Zugegeben, erklären gehört nicht zu meinen Stärken!
Ich dachte an etwas wie es Matthias Kleine in einem seiner Videos vorstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=eLZb8VvX9aE
Jetzt ist es in der Tat klarer. Was du möchtest ist die Anwesenheitserkennung anhand von WiFi Probe Requests. Nun, prinzipiell sollte das natürlich machtbar sein, allerdings stellt sich in der Tat die Frage inwieweit sich das von existierenden Lösungen (hm_pdetect & Co) abheben würde? hm_pdetect fragt ja deinen WLAN Router z.B. in zyklischen Intervallen nach eingelochten WLAN Geräten ab und leitet davon die Anwesenheit/Abwesenheit von Personen ab. Das kann man prinzipiell natürlich auch mit WiFi Probe Requests machen. D.h. bevor irgendjemand eingeloggt ist quasi schauen wer so alles im WiFi Bereich mit WLAN geräten rumläuft die versuchen ein Heimnetzwerk zu finden.

Allerdings denke ich persönlich es ist immer noch das sicherste den eingelochten Zustand des WLAN Routers zu triggern, denn z.B. kann das ganze anhand von reinen Probe Requests natürlich auch recht einfach missbraucht werden. Wenn jemand z.B. die SSID deines Heimnetzwerkes kennt (weil du es z.B. veröffentlichst) dann ist es ein leichtes einfach diese SSID in sein Smartphone/Laptop mit aufzunehmen und dann sendet dessen Smartphone/Laptop auch solche Probe Requests auch wenn er für dein WLAN nicht das richtige/passende Passwort parat hat. Insofern erachte ich den Ansatz nur anhand von Probe Requests (die vollkommen unauthentifiziert sind) die Anwesenheit eines privilegierten Nutzers oder eines Gates abzuleiten und gar vielleicht dann automatisiert die Alarmanlage abzuschalten als nicht sehr sinnvoll. Ich würde daher weiterhin zu den bereits existierenden Lösungen unter Abfrage der WLAN-Router-Stati raten.
RaspberryMatic 3.47.15.20190831 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

mike08
Beiträge: 233
Registriert: 13.09.2015, 11:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von mike08 » 27.05.2019, 15:52

Die Lösung über https://github.com/jens-maus/hm_pdetect ist einfach einzurichten und funktioniert einfach!
Fritzbox 7490 mit 7.x
Raspberry Pi3 im Test
CCU2: Aktuell
CCU-Zusatzsoftware: CUx-Daemon, E-Mail CCU Addon, hm_pdetect, CUxD-Highchart
Skripte: Servicemeldung 1.5 http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 18#p211604
ioBroker auf Synology DS916+II imTest;
Wandtermostat, Tür-/Fensterkontakt, Ausenthermostat, 1 Kanal Taster, 2 Kanal Taster, Hutch-4fach Aktor, 1fach UP-Aktor, 2fach UP-Aktor, E-Paper-Display; CUL868(v3), USB2.0-Ser! [FF]

dtp
Beiträge: 6623
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von dtp » 27.05.2019, 15:56

Dominic hat geschrieben:
27.05.2019, 15:37
Ich dachte an etwas wie es Matthias Kleine in einem seiner Videos vorstellt:
Wozu muss ich denn den DHL-Boten erkennen, bevor er bei mir geklingelt hat? 8)

Bei uns fährt DHL z.B. nahezu täglich durch die Straße, weil hier sehr viel online bestellt wird. Ich würde also jeden Tag eine Nachricht bekommen, dass DHL in der Nähe war. Super. :roll:

Da nutze ich doch viel lieber den DoorPi und lasse mir ein Bild von der Haustürkamera schicken, das mich darüber informiert, wer da gerade geklingelt hat. Wenn niemand zuhause ist, wird das Gespräch vom DoorPi dann automatisch auf mein iPhone umgeleitet, damit ich mit dem DHL-Boten sprechen kann. Das ist doch um längen praktikabler, als eine Info, dass DHL gerade bei uns in der Nähe war. Aber gut, jeder hat da seine andere Idealvorstellung. :wink:
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

dtp
Beiträge: 6623
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von dtp » 27.05.2019, 15:58

jmaus hat geschrieben:
27.05.2019, 15:51
...nach eingelochten WLAN Geräten...
Kommt auf's Handicap an, würde ich sagen. 8)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Dominic
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2019, 14:14

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von Dominic » 28.05.2019, 12:02

Aktuell detektiere ich es auch über die Fritzbox, werde aber wohl dazu übergehen das Türschloss zu verwenden.

DoorPi finde ich interessant, war mit neu das es da bereits etwas gibt, werde ich mir anschauen!

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 4853
Registriert: 08.12.2012, 15:53
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: An-, Abwesenheit & Besuchererkennung durch Wifi probe requests

Beitrag von Roland M. » 28.05.2019, 15:24

Hallo Thorsten!
dtp hat geschrieben:
27.05.2019, 15:56
Wozu muss ich denn den DHL-Boten erkennen, bevor er bei mir geklingelt hat? 8)
Um schneller die Tür aufreißen zu können, bevor noch das "Nicht erreichbar"-Kärtchen im Postkasten landet.
Der war einfach!

SCNR! :mrgreen:


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten
2. CCU2 per VPN mit ~30 Geräten
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten
CCU1, Test-CCU2, Raspi mit Funkmodul,...

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“