[GELÖST] Bash Programm/Skript ausführen - wie und wo?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Beowolf
Beiträge: 283
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

[GELÖST] Bash Programm/Skript ausführen - wie und wo?

Beitrag von Beowolf » 10.06.2019, 20:40

Hallo zusammen,

ich möchte gerne ein kleines Skript ausführen. Normalerweise mache ich das mit NANO um das Skript einzugeben. Nano gibt es aber nicht auf einem Pi3 mit RaspberryMatic, oder?

Wie und wo kann ich das dann machen?

Grüße
Manfred

Hütte
Beiträge: 175
Registriert: 08.02.2017, 11:08

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von Hütte » 10.06.2019, 21:20

Nimm doch WinSCP, um dich mit dem Raspi zu verbinden und erstelle die Datei mit dem Script über den internen Editon von WinSCP.

Oder du installierst das kompatible Addon hm-tools, das unter anderem auch NANO enthält.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von jp112sdl » 10.06.2019, 21:54

vi ist vorhanden.

VG,
Jérôme

Beowolf
Beiträge: 283
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von Beowolf » 10.06.2019, 21:56

Danke für die Hilfe. In welchem Verzeichnis macht ich das am besten?

Ich möchte diese beiden Befehle ausführen.

curl 'http://192.168.XX.XX:8082/query/trend.g ... 1&b=-7D&e=' --output /var/tmp/tmp.png


curl -T /var/tmp/tmp.png -u username:password ftp://xxxxx/htdocs/images/umweltdaten/temperatur.png

Wenn ich die beiden Befehle direkt über Putty eingebe, funktioniert es so wie ich es möchte.

Jetzt sollen die beiden Befehle z.B. alle 15 Minuten ausgeführt werden.

Nur wie mache ich das?

Grüße
Zuletzt geändert von Beowolf am 10.06.2019, 22:01, insgesamt 1-mal geändert.

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von jp112sdl » 10.06.2019, 22:00

Alles unter /usr/local ist mit im Backup drin.
/tmp kannst du nehmen, wenn du dein Script nur bis zum nächsten Reboot brauchst.
Alles andere ist default eh read-only.

VG,
Jérôme

Beowolf
Beiträge: 283
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von Beowolf » 10.06.2019, 22:15

Hallo Jérôme,

kannst Du mir bei meinem Problem noch einmal helfen?

Grüße
Manfred

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von jp112sdl » 10.06.2019, 22:21

Stichwort 'crontab'

Aber ich würde ganz und gar nicht direkt auf der Shell ein Skript erstellen, sondern die Befehle in einem WebUI Programm (Skript) alle 15min. ausführen lassen. Entweder mit system.Exec oder CUxD Exec.

VG,
Jérôme

Beowolf
Beiträge: 283
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von Beowolf » 10.06.2019, 22:28

Ich bin da etwas "unbedarft". Kannst Du mir das etwas näher erklären?

jp112sdl
Beiträge: 2704
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von jp112sdl » 10.06.2019, 22:36

Dafür fehlt mir die Zeit... die Informationen bekommst du alle hier, einfach ein bisschen Suchen und probieren.
Wie man Programme in der WebUI erstellt, steht zB im WebUI Handbuch, dass es bei eq-3.de zum Download gibt

VG,
Jérôme

Beowolf
Beiträge: 283
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Bash Prgramm/Skrip ausführen - wie und wo

Beitrag von Beowolf » 10.06.2019, 22:45

Ich glaube ich habe etwas gefunden
string url="curl 'http://192.168.XX.XX:8082/query/trend.g ... 1&b=-7D&e=' --output /var/tmp/tmp.png";
dom.GetObject("CUxD.CUX2801001:1.CMD_EXEC").State(url);
und
string url="curl -T /var/tmp/tmp.png -u username:password ftp://xxxxx/htdocs/images/umweltdaten/temperatur.png";
dom.GetObject("CUxD.CUX2801001:1.CMD_EXEC").State(url);
Kann es so sein? Das Bild wird jetzt auch auf den FTP-Server übertragen. Dann sollte es doch so ok sein, oder?

Danke

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“