Support für Raspberry Pi 4

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Hackertomm
Beiträge: 214
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von Hackertomm » 06.09.2019, 21:48

Sieht gut aus, ein Anfang wäre gemacht.
Theoretisch ist am Neuen Funkmodul um die RGB LED rum oben und unten an der Platine nur Massefläche, die man etwas bearbeiten könnte.
Die eine Leiterbahn die evtl. im Weg ist, führt von der RGB LED an einen Widerstand.
Theoretisch könnte die auch ein Stück weg.
Die Verbindung könnte man dann vielleicht mit einem Fädeldraht/Litze vom Widerstand aus zur LED wieder herstellen.
Aber das ist blanke Theorie!
Ich weis deshalb eben nicht, wie weit die LAN Buchse geht, also bis zur RGB LED oder drüber raus.
Und ich habe da auch nichts vor in der Richtung zu machen, da ich keinen PI 4 in meiner Raspberrymatic einsetzen will, das Ding halte ich da für überdimensioniert und zu heiß.

Interessant wäre evtl. auch ein großes flaches Gehäuse, wo ein PI und die USB-Platine für die Funkmodule nebeneinander reinpassen.
So ungefähr mit den Maßen einer DIN A5 Seite und entspr. hoch, in etwa wie ein doppelt langes Charly Gehäuse.
Auch habe ich nicht unbedingt vor einen PI 4 für meine Raspberrymatic zu verwenden, der jetzige PI 3B im Charly Gehäuse tut es völlig und läuft momentan völlig zu meiner Zufriedenheit.
Gehäusetemperatur Außen von Oben gemessen, stellenweise 30°.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers.3.51.6.20200420

krk-elektrotechnik
Beiträge: 86
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von krk-elektrotechnik » 08.09.2019, 11:27

Hackertomm hat geschrieben:
06.09.2019, 21:48
Sieht gut aus, ein Anfang wäre gemacht.
Theoretisch ist am Neuen Funkmodul um die RGB LED rum oben und unten an der Platine nur Massefläche, die man etwas bearbeiten könnte.
Die eine Leiterbahn die evtl. im Weg ist, führt von der RGB LED an einen Widerstand.
Theoretisch könnte die auch ein Stück weg.
Die Verbindung könnte man dann vielleicht mit einem Fädeldraht/Litze vom Widerstand aus zur LED wieder herstellen.
Aber das ist blanke Theorie!
Ich meine im Platinenlayout noch andere Leiterbahnen in dem betreffenden Bereich gesehen zu haben, weshalb ich mir das bearbeiten der Platine mit dem Dremel erspart habe. RF-Technisch ist Deimos Lösung via HB-RF-USB eh das beste, von daher warum versuchen alles in ein Gehäuse zu bekommen....

BePa
Beiträge: 7
Registriert: 08.10.2014, 19:43

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von BePa » 13.09.2019, 13:08

Ich habe das gleiche Problem wie drose28357 es hier beschrieben hat, nur dass der Raspberry Pi4 alle 25 sec neu startet. Also Bootschleife!
Das Bildschirmfoto entspricht meiner Bildschirmansicht.
Bernd

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5803
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von jmaus » 13.09.2019, 13:49

Dann bitte mal die neueste Testversion/Release-Candidate probieren und berichten ob diese ggf. Verbesserungen bringt bzgl. RaspberryPi4 Kompatibilität:

viewtopic.php?f=65&t=53128#p528984
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

BePa
Beiträge: 7
Registriert: 08.10.2014, 19:43

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von BePa » 16.09.2019, 09:21

Ja Danke die neueste Testversion/Release-Candidate bootet durch und ich habe auch sonst keine Probleme entdeckt.
Bernd

BePa
Beiträge: 7
Registriert: 08.10.2014, 19:43

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von BePa » 16.09.2019, 11:45

Jetzt hab ich doch noch was gefunden.
Im Internet Explorer sind unter Status- Geräte, - Gewerke, - Räume, die Auswahl mit der Maus nicht möglich.
Mit den anderen Bowsern funktioniert das. Das ist aber schon seit einigen Versionen so.
Bernd

Hackertomm
Beiträge: 214
Registriert: 18.04.2018, 12:32
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von Hackertomm » 16.09.2019, 15:17

Das der IE nicht geht, das ist bekannt, das war schon einigen Vorgängerversionen so.
Das ist eine veraltete Browserarchitektur.
Mit EDGE oder Firefox geht es.
Gruß
Hackertomm

Virtual Image auf einer Qnap TS-453pro, 2GHZ Celeron u. 8GB RAM, aktuell Raspberry X86, Vers.3.51.6.20200420

MathiasZ
Beiträge: 1638
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von MathiasZ » 22.09.2019, 20:58

Wenn man das Teil einsetzt

Adafruit Stacking Header for Pi A+/B+/Pi 2/Pi 3 - 2x20 Extra Tall Header [ADA1979] https://www.amazon.de/dp/B013013XIQ/ref ... HDbCWWR3HC

muß man am neuen Funkmodul gar nichts modifizieren.
Bei thingiverse gibt's auch ein modifizieres Gehäuse, wenn ich mich recht erinnere.
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem Mini-PC als VM und dem HB-RF-USB, als Testlauf. das produktive System noch auf dem Raspberry. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags. Weiter will ich die Videosprechanlage Doorio oder DoorPI installieren. Als Sprachsteuerung läuft erst mal testweise Rhasspy

EnricoL
Beiträge: 110
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von EnricoL » 23.09.2019, 21:01

Hallo,
sein ein Stacking-Header für den Pi gibt es bei Reichelt auch! https://www.reichelt.de/raspberry-pi-st ... stct=pol_2

Gruß Enrico

MathiasZ
Beiträge: 1638
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Support für Raspberry Pi 4

Beitrag von MathiasZ » 23.09.2019, 22:35

Habe das Gehäuse gefunden:
hier:
viewtopic.php?f=65&t=51607&p=517898&hil ... I4#p517898
Aus Thingiverse wurde er wohl gerade entfernt.....
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem Mini-PC als VM und dem HB-RF-USB, als Testlauf. das produktive System noch auf dem Raspberry. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags. Weiter will ich die Videosprechanlage Doorio oder DoorPI installieren. Als Sprachsteuerung läuft erst mal testweise Rhasspy

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“