RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5802
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von jmaus » 12.07.2019, 15:20

Clear hat geschrieben:
12.07.2019, 15:12
Hallo Alex, hallo Jens!
[...]
Hier nun das Ergebnis als quasi Prototyp zur Begutachtung.
Mangels Hardware (habe dzt. noch keinen PI4 und auch das HM-MOD-RPI-PCB steckt in meiner Heizungssteuerung die leider 3 Autostunden entfernt ist) kann ich den Entwurf nicht überprüfen.
Das sieht doch in der Tat schon sehr gut aus. Zugriff auf einen 3D Drucker habe ich leider selbst nicht. Aber was ich hier bereits zu deinem Entwurf sagen kann wäre, das du in dem Gehäuse am besten gleich die entsprechende Position/Aufnahme für eine SMA-Buchse an der rechten Seite vorsehen könntest wo man dann das Pigtail positionieren kann wenn man eine externe Antenne am RPI-RF-MOD verwendet.
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Benutzeravatar
Clear
Beiträge: 75
Registriert: 14.01.2018, 18:16
Wohnort: Ebergassing
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von Clear » 12.07.2019, 15:44

Hallo Jens,
Eine Öffnung für die ext. Antenne ist bereits vorgesehen. Sie befindet sich seitlich und ist auf der ersten Abbildung zu sehen.

Gruß
Clear

Sven_A
Beiträge: 3088
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von Sven_A » 12.07.2019, 16:02

11 Meter höher? :lol: :P
Ich kann Jens sonst gern ein Gehäuse drucken und zuschicken. Bräuchte dann nur die STLs und Jens Adresse.

Gruß,
Sven

Benutzeravatar
Clear
Beiträge: 75
Registriert: 14.01.2018, 18:16
Wohnort: Ebergassing
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von Clear » 12.07.2019, 16:34

Hallo Sven,
danke für dein Angebot.
Ich warte noch auf die Antwort von Alex.
An Jens senden kann ich das gedruckte Gehäuse auch selbst.
Kostet halt so um €14 aus Österreich.
Und dann, denke ich, wird Jens ev. nicht die Zeit haben auszuprobieren ob alles passt, mit den entsprechenden HM-Komponenten.
Aber für den Fall, dass Alex auch nicht kann, nehme ich dein Angebot jedoch gerne an.

Übrigens: aus 11m wurden 11mm, korrigiert Danke

Beste Grüße
Clear

Sven_A
Beiträge: 3088
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von Sven_A » 12.07.2019, 17:22

Alles klar, wie du magst.

deimos
Beiträge: 3547
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von deimos » 12.07.2019, 17:34

Hi,

sieht sehr gut aus.

Ich habe leiderverst wieder in gut eine Woche Zugriff auf einen 3D Drucker, hab meinen ausgerechnet jetzt grade verliehen. :(

Viele Grüße
Alex

deltaac
Beiträge: 27
Registriert: 27.08.2019, 08:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von deltaac » 05.10.2019, 10:37

Passt das Gehäuse nun bei einem Pi4 ???

wseifert
Beiträge: 9
Registriert: 08.07.2019, 17:54

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von wseifert » 10.10.2019, 10:20

Clear hat geschrieben:
09.07.2019, 13:06
Hi, ich habe auch eine Raspberrymatic mit dem "alten" kleineren Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB in Verwendung.
Nun habe ich meinen adaptierten Charly Nachbau https://www.thingiverse.com/thing:3117290 etwas modifiziert um ihn mit dem HM-MOD-RPI-PCB und externer Antenne zu nutzen.

Für alle die's interessiert: https://www.thingiverse.com/thing:3737345

Viel Spaß beim Drucken und Verwenden :D

Gruß Clear
Hallo,

https://www.thingiverse.com/thing:3737345 existiert nicht mehr, aber genau so ein Gehäuse suche ich, kannst Du es wieder einstellen?

Danke
Werner

MathiasZ
Beiträge: 1637
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von MathiasZ » 03.12.2019, 05:33

@wseifert
ich schließe mich an, auch ich bräuchte dieses Gehäuse.
@Clear
Wenn Du dieses Gehäuse wieder bei Thingiverse online stellen könntest, wäre ich Dir sehr dankbar.

Gruß,
Mathias
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware und IObroker auf dem Mini-PC als VM und dem HB-RF-USB, als Testlauf. das produktive System noch auf dem Raspberry. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags. Weiter will ich die Videosprechanlage Doorio oder DoorPI installieren. Als Sprachsteuerung läuft erst mal testweise Rhasspy

Sven_A
Beiträge: 3088
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: RaspberryMatic-Gehäuse aus dem 3D-Drucker für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von Sven_A » 03.12.2019, 08:09

Schrieb er doch: Ist nicht mehr mit umsonst.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“