Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

lxuser
Beiträge: 286
Registriert: 11.01.2015, 21:32
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von lxuser » 28.07.2019, 14:34

Stabil läuft bei mir node-red-contrib-zigbee mit dem CC2531 auch. Bei dem CC2531 ist halt nur die Platinenantenne nicht so gut. Nebensächlich, wenn genug Router verteilt sind. Da ich aber recht wenige 230V Geräte habe, die dauerhaft als Router fungieren könnten, nutze ich eine externe Antenne am CC2531. Ein zweiter CC2531 mit externer Antenne als Router geflasht sorgt für die Abdeckung der Nebengebäude.

Das einzige (aber lösbare) Problem bisher war die Einbindung einer Innr E14 RGBW-Led, die in node-red-contrib-zigbee noch nicht, aber in zigbee2mqtt schon integriert war. Dazu habe ich dann die Datei devices.js aus zigbee2mqtt genommen bis hobbyquaker das addon aktualisiert.

Benutzeravatar
zautrix
Beiträge: 192
Registriert: 22.05.2016, 18:41
Wohnort: Badisch-Sibirien
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von zautrix » 29.07.2019, 10:55

Nochmal Danke für die Infos.

Ich habe mir jetzt erst einmal zwei CC2531 zum Ausprobieren bestellt.

Versuch macht kluch ...
Gruß aus Nord-Baden,
z.

capitaen_z
Beiträge: 123
Registriert: 05.07.2015, 19:34
Wohnort: Hamburg

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von capitaen_z » 29.07.2019, 21:57

Ich kann von CC2531 auch nur abraten!
Der Holländer ist sehr bemüht auf Github, aber bekommt es nicht 100% für alle Szenarien hin.
Ich habe mir auch einen Conbee 2 gekauft und nun läuft alles.
Nutze Xiaomi Schalter, einen Xiaomi Temp-Sensor und unterschiedlich Dinge von Osram.


Wenn es noch geht, storniere die CC2531.
Leif

hobbyquaker
Beiträge: 3523
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von hobbyquaker » 29.07.2019, 22:18

Wie schon hier erwähnt viewtopic.php?f=65&t=51909&p=520767&hil ... 31#p520767 -
Ich kann nicht verstehen warum die CC2531 mit Z-Stack hier so pauschal schlecht geredet werden... Ich kenne einige Leute die das erfolgreich einsetzen, ich selbst habe ein Zigbee Netzwerk mit über 30 Devices laufen, das tut absolut einwandfrei und zuverlässig. Viele Xiaomi/Aqara Sensoren, Bulbs, Stripes, Plugs und Gardenpoles von Philips und Osram, Fernbedienungen von Philips, Müller Licht, Netvox und Ikea. Funktioniert einfach, einzig beim Anlernen sind die Osram Geschichten manchmal etwas zickig gewesen, aber das muss man ja nur einmal machen.
Bildschirmfoto 2019-07-29 um 22.10.17.png
Bildschirmfoto 2019-07-29 um 22.10.22.png
Zugegebenermaßen: es war einiges an Gebastel bis alles lief, v.a. weil ich nicht zigbee2mqtt nutze sondern auf Koenkk's Shepherd Fork meine eigene Software aufgebaut hab (node-red-contrib-zigbee) - aber jetzt läuft es seit 2 Monaten vollkommen störungsfrei, lediglich die Gardenpoles erhalten (Aufgrund der weiten Entfernung im Aussenbereich) 10-20% der Funkbefehle nicht, das hab ich mit einem simplen Retry bei MAC-no-ACK aber umschifft (macht die Hue Bridge übrigens genauso).

manfredh
Beiträge: 2257
Registriert: 09.09.2012, 10:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von manfredh » 30.07.2019, 08:31

Ich bin auch vom CC2531 auf den ConBee umgestiegen, weil mir die Zuverlässigkeit der Übertragungen zu schlecht war.

Nachträgliche Tests haben jedoch ergeben, dass alleine ein Absetzen des Stick um einen halben Meter vom NUC eine deutlich bessere Stabilität der Funkverbindungen brachte.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

Benutzeravatar
zautrix
Beiträge: 192
Registriert: 22.05.2016, 18:41
Wohnort: Badisch-Sibirien
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von zautrix » 30.07.2019, 17:44

Sehr interessant die ganze Angelegenheit.

Ich habe jetzt die Osram Lightify Geräte vom lightify Gateway auf einen Echo Plus 2 umgezogen.
Damit spare ich mir schon mal die Osram Cloud zum Ansteuern der Geräte.

Im Winter (im Sommer muss ich Unkraut jäten und Garten wässern) werde ich mir dann mal anschauen wie gut (oder schlecht) die Zigbee Sticks funktionieren.
Gruß aus Nord-Baden,
z.

manfredh
Beiträge: 2257
Registriert: 09.09.2012, 10:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von manfredh » 31.07.2019, 09:26

zautrix hat geschrieben:
30.07.2019, 17:44
Im Winter (im Sommer muss ich Unkraut jäten und Garten wässern) werde ich...
Bist du nicht verheiratet? :mrgreen: :wink:
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

blaueWolke
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2019, 18:04

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von blaueWolke » 11.08.2019, 18:12

Hallo,
ich betreibe mittlerweile ioBroker mit diversen Zigbee Sticks (Gateways) und Geräten.
Seit neuestem habe ich mir einen RaspberryMatic zugelegt.

Wie kann ich denn am besten die Zigbee Geräte vom IoBroker in der CCU verwenden?
Erster Ansatz ist der CUx-Deamon.
Gibts noch ander Möglichkeiten?

Schöne Grüße

braindead
Beiträge: 520
Registriert: 28.11.2014, 21:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von braindead » 11.08.2019, 18:48

Der Ansatz ist genau anders herum. Alles an den iobroker anbinden und dort benutzen.
Gruß,
Markus

Benutzeravatar
zautrix
Beiträge: 192
Registriert: 22.05.2016, 18:41
Wohnort: Badisch-Sibirien
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Zigbee Funktionalität für CCU3/Raspimatic

Beitrag von zautrix » 20.09.2019, 23:38

zautrix hat geschrieben:
29.07.2019, 10:55
Nochmal Danke für die Infos.

Ich habe mir jetzt erst einmal zwei CC2531 zum Ausprobieren bestellt.

Versuch macht kluch ...
Ich habe jetzt mal rumprobiert.
Für meine Zwecke reichen die CC2531.
Die Lightify Steckdosen und Lampen können geschaltet werden.
Und auch Philips und Ikea Lampen.

Und das Wichtigste: Ich kann einfach einen CC2531 gegen den anderen (bei ausgeschaltetem Gerät) austauschen und alles funzt weiterhin.
Nun muss ich nur noch den ioBroker zigbee adapter auf dem Tinker OS installieren (dabei wird auch etwas kompiliert, was auf der Raspberrymatic nicht geht) und "irgenwie" den fertigen Adapter auf die raspberrymatic rüberbekommen.
Dann hätte ich eine Zentrale für Homematic, Zigbee , Visualisierung usw. die man einfach durch eine neue Hardware ersetzen kann indem man auf der "Ersatz" Zentrale das Backup einspielt.
Und mit dem ioBroker Alexa Skill hat man einen Skill um alle Geräte zu steuern.

Wie gesagt, im Winter geht's weiter...
Gruß aus Nord-Baden,
z.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“