Welches tinker board kaufen?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

HookHM
Beiträge: 61
Registriert: 30.08.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 5 Mal

Welches tinker board kaufen?

Beitrag von HookHM » 30.08.2019, 23:06

Hallo, ich möchte für die RaspberryMatic ein tinker board kaufen, hauptsächlich wegen der internen SdCard. Welcher ist denn im Moment der aktuellste und neuste?

mskrause
Beiträge: 21
Registriert: 13.10.2018, 20:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von mskrause » 30.08.2019, 23:17

https://de.shop.asus.com/komponenten/ma ... encomputer

diese beiden Modelle stehen zur Auswahl...
und wie der Preis vermuten lässt, ist "S" das leistungsstärkere.
31 HMIP-Geräte, 6xHUE über AddOn, 6xTP-Link über AddOn, CUxD, CCU-Historian -> an Charly

HookHM
Beiträge: 61
Registriert: 30.08.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von HookHM » 30.08.2019, 23:19

Okay. Wie sieht es denn mit Gehäusen aus? Passen die in Raspi Gehäuse Und Netzteile?

dondaik
Beiträge: 10249
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von dondaik » 30.08.2019, 23:25

:-)
sind die beiden namen gleich .... :mrgreen:
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

HookHM
Beiträge: 61
Registriert: 30.08.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von HookHM » 30.08.2019, 23:26

Gib mir einfach eine vernünftige Antwort statt zu schreiben ob irgendwelche Namen gleich sind.

dondaik
Beiträge: 10249
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von dondaik » 30.08.2019, 23:29

wenn es gleich wäre hätten sie den gleichen namen ... ganz einfach und die netzteildaten stehen bei den angaben zum board ... wo ist bitte das probelm?
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

mskrause
Beiträge: 21
Registriert: 13.10.2018, 20:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von mskrause » 30.08.2019, 23:29

HookHM hat geschrieben:
30.08.2019, 23:26
Gib mir einfach eine vernünftige Antwort statt zu schreiben ob irgendwelche Namen gleich sind.
hier ist Lesestoff zum Thema:
https://technikkram.net/2018/08/homemat ... hsteuerung
31 HMIP-Geräte, 6xHUE über AddOn, 6xTP-Link über AddOn, CUxD, CCU-Historian -> an Charly

HookHM
Beiträge: 61
Registriert: 30.08.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von HookHM » 30.08.2019, 23:34

Man man man was seid ihr für Lappen ohne schieß das Forum hier erfüllt alle Klischees die man über dieses liest

CoolmanHB
Beiträge: 52
Registriert: 14.02.2010, 20:33
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von CoolmanHB » 30.08.2019, 23:49

dann muste dich auch nicht wundern wenn die Lappen nicht mehr antworten :!:

Board und Netzteil wurden ja mit dem ASUSlink beantwortet....

Die Suchfunktion alles andere...und im zweiten link

cool down :P
@TinkerS
:wink:

Hütte
Beiträge: 213
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von Hütte » 31.08.2019, 00:57

@HookHM

ja, auch hier gibt es ein paar Trolls, die nicht konstruktiv dem Fragesteller helfen wollen oder können. Und in dem Beitrag, den @mskrause bereits verlinkt hat, kann man in dem Artikel eigentlich auch keine klare Aussage zu deiner Frage finden, da es dort nur um das Tinker S geht. Aber der velinkte Beitrag an sich ist sehr ausfühlich.

Die bessere Wahl ist das Tinker S im Vergleich zum Tinker, da sie sich in den technischen Parametern nur in einem einzigen Punkt unterscheiden. Das Tinker S besitzt zusätzlich zum vorhandenen Micro SD-Slot einen fest verbauten 16 GB eMMC-Speicher. Das bedeutet, das System wird auf dem eMMC gespeichert, der schneller und vor allem langlebiger als eine Micro-SD-Karte ist. Für das "einfache" Tinker benötigst du immer noch ein Micro-SD-Karte.

Ich benutze das Tinker S im Standard Charly Gehäuse mit dem dazugehörigen Netzteil von ELV ohne Probleme. Die Lage aller externen Anschlüsse ist dieselbe wie beim RaspBerry 3 oder 3+

Du solltetest allerdings folgendes beachten. Die CPU sitzt um ein paar Millimeter versetzt auf der Platine im Vergleich zum Raspi. Wenn du also das das neue Funkmodul RPI-RF-MO verwenden möchtest, dann musst du unbedingt zuerst das Funkmodul aufstecken und erst danach den Kühlkörper für die CPU beim Tinker oder Tinker S aufkleben. Ansonsten bekommst du das Funkmodul nicht mehr aufgesteckt, weil der Kühlkörper im Weg Ist.

Ich hoffe, ich konnte helfen. Und beim Großhändler A... ist das Board etwas günstiger als im WebShop von ASUS.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“