Welches tinker board kaufen?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

mskrause
Beiträge: 21
Registriert: 13.10.2018, 20:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von mskrause » 01.09.2019, 00:52

Hypnos hat geschrieben:
01.09.2019, 00:40
Ich werde aber noch bis Weihnachten warten ob Asus hier nachzieht und nicht das Tinkerboard aufrüstet.
mal sehen, ob Asus das bis Weihnachten schafft
https://www.golem.de/news/tinker-board- ... 41633.html

und dann muss Jens nochmal ran, aber das wird wohl das kleiner Problem sein ;)
31 HMIP-Geräte, 6xHUE über AddOn, 6xTP-Link über AddOn, CUxD, CCU-Historian -> an Charly

HookHM
Beiträge: 50
Registriert: 30.08.2019, 23:04
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von HookHM » 01.09.2019, 00:55

Dann werde ich noch was warten.

Benutzeravatar
onkeltommy
Beiträge: 655
Registriert: 07.05.2016, 08:03
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von onkeltommy » 04.09.2019, 13:45

Hallo !

@ Jens......bekommst Du im Charly Gehäuse nicht Hitzeprobleme mit dem Tinker ? Oder hast Du für mehr Luft gesorgt ?
Mein Tinker läuft im Original - CCU3 Gehäuse - und ja es ist warm - aber im Rahmen. Denke mal, dass das Charly ohne Modifikation ein Backofen wäre ?
Sohnemann möchte auch auf TinkerS umsteigen ... @ Charly Gehäuse

Interessant - vl am Rande......ich habe vor ein paar Tagen bei meinem Tinker das Steckernetzeil gekübelt (mag die Dinger nicht) und auf Industrie - Hutschienen NT umgestellt. Dabei ist mir (uuuups) aufgefallen, dass das TinkerS bisher seit xx Wochen ohne murren mit einem 1.5A Netzteil gelaufen ist......was man so liest mit Raspi und 2,5A oder 3A nötig - wie ging dann das mit meinem Tinker @ 1.5A

Na jedenfalls ist das Board jetzt mit 5.1V @ 3,15A (Sicherung) versorgt, das Netzteil kann 6A. Mehr als genug für die Zukunft :-)


lG

Tom
--------------------------
Raspberrymatic 3.47.15.20190831 ...... auf TinkerS (Produktivsystem) + RB3 & RB3+

froema
Beiträge: 6
Registriert: 19.12.2018, 15:20

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von froema » 12.09.2019, 20:53

Mir ist vorgestern mein Tinker S abgeraucht. Es wurde extrem langsam. Die WebUI reagierte nicht mehr und die Funkbefehle kamen um Minuten verzögert, bis gar nicht. Ich habe dann zunächst eine ältere Datensicherung eingespielt, mit dem selben Ergebnis.
Da ich noch einen Ersatz-Tinker hatte, musste der ran und ab da lief alles wieder normal.
Im Sommer hatte ich mal ein ähnliches Phänomen, da wurde der auch langsamer. Seit dem kühlt ein externer Lüfter zusätzlich die CPU. Der Tinker ist in dem ELV-Gehäuse verbaut.
Ich halte nach wie vor den Tinker S mit dem eMMC Speicher für die bessere Wahl. Sollte mir der aber ein weiteres mal abrauchen, wird es (trotz SD-Speicher) wieder ein Raspi.

attach
Beiträge: 149
Registriert: 09.10.2017, 22:22

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von attach » 13.09.2019, 09:58

Hi,

ich betreibe hier auch das Tinker S im Charly Gehäuse. Das Ding wird bei meiner Konfiguration nur lauwarm.

Selbst bei 29 Grad Zimmertemperatur im Sommer hatte ich keine Probleme.
Tinkerboard S + RF MOD @ Raspberrymatic 3.47.15.20190831 auf eMMC @ Mediola Fernbedienung @ 86 HMIP Geräte

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 4958
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welches tinker board kaufen?

Beitrag von jmaus » 13.09.2019, 12:23

attach hat geschrieben:
13.09.2019, 09:58
ich betreibe hier auch das Tinker S im Charly Gehäuse. Das Ding wird bei meiner Konfiguration nur lauwarm.

Selbst bei 29 Grad Zimmertemperatur im Sommer hatte ich keine Probleme.
Das kann ich bestätigen. Auch bei mir selbst keinerlei Probleme auch den Sommer über. Ich vermute daher das das überhitzende Tinkerboard eben einfach einen defekt hatte und in folge dessen zu heiss und dann eben ganz ausgestiegen ist.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“