LAN-Gateway Fehler an Powerline

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
NilsG
Beiträge: 949
Registriert: 09.08.2013, 23:44
Hat sich bedankt: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von NilsG » 11.09.2019, 11:00

Hallo zusammen!

Ich betreiben eine IP-Kamera an einem Powerline; das klappt auch gut bis sehr gut.

In meinem Geräteschuppen hängt ein LAN-Adapter, den ich einige Jahre per WLAN-Bridge mit angebunden hatte.
Das war der größte Murks ... Die Dinger sind so anfällig gegen Netzwerk-Aussetzer, dass ich diesen Sommer nun endlich ein LAN-Kabel gezogen habe!

Hatte mich auch immer dagegen gesträubt, weil es echt ein Riesen-Akt war.
Am Ende bin ich aber nun echt froh ...

FAZIT: lege ein LAN-Kabel; die Dinger kosten nix mehr und der Aufwand lohnt sich!

Nils

Huttmann
Beiträge: 100
Registriert: 08.06.2012, 09:16

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von Huttmann » 11.09.2019, 13:03

Hallo, danke für die Hilfe.
Router ist Fritz 7590, neueste Software. Powerline ist Fritz 1000 oder 1220, weiß nicht genaum, bin jetzt bei der Arbeit.
Ich hatte eine neue schlankere Windows 10 Pro Version installiert. Amazon Foto ist seitdem mit dem Upload von 100 GB Bildern in die Cloud beschäftigt. Das wird Wochen dauern, da ich den PC nicht ständig an lasse. Vielleicht steigt das LAN-GW deswegen aus.
Im Augenblick habe ich das GW ausgemacht und alles läuft über Raspi..
Internet ist langsam aber OK. Ich schätze (kein Wissen) dass das GW nicht viel Daten braucht...Zeitweise Aussteigen wäre ja ok, es müßte aber eine Automatik zum Wiederverbinden geben, klappt aber nicht. Man muss Raspi reseten...

krk-elektrotechnik
Beiträge: 73
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von krk-elektrotechnik » 11.09.2019, 18:03

Treten denn die Probleme erst seit der Inbetriebnahme des W10 PCs und dem damit verbundenen Amazon Upload auf ?
Wenn ja, könntest Du in der Fritzbox QoS (Quality of Service) einrichten.
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... orisieren/
Da erstellst Du dann eine Priorisierung für ein Netzwerkgerät und wählst den LGW als Netzwerkgerät aus.
Somit wird der Datenverkehr vom LGW dann bevorzugt behandelt.

Um den händischen Reboot zu automatisieren könntest Du ein Programm anlegen das wie folgt aussieht:
Wenn Systemvariable LGW (Name kann abweichen, je nachdem wie er benannt wurde) bei "getrennt" bei Änderung auslösen
dann
Script … sofort
mit folgendem Script:

Code: Alles auswählen

string stdout;
string stderr;
system.Exec ("/sbin/reboot", &stdout, &stderr);

jp112sdl
Beiträge: 3214
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von jp112sdl » 11.09.2019, 20:24

krk-elektrotechnik hat geschrieben:
11.09.2019, 18:03
Um den händischen Reboot zu automatisieren könntest Du ein Programm anlegen das wie folgt aussieht:
Wenn Systemvariable LGW (Name kann abweichen, je nachdem wie er benannt wurde) bei "getrennt" bei Änderung auslösen
dann
Script … sofort
mit folgendem Script:
CODE: ALLES AUSWÄHLEN
string stdout;
string stderr;
system.Exec ("/sbin/reboot", &stdout, &stderr);
Wie wäre es, einfach nur den RFD neu zu starten? Das ist ja hier etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen

Siehe auch viewtopic.php?f=43&t=51633&p=517811#p517811

VG,
Jérôme

Huttmann
Beiträge: 100
Registriert: 08.06.2012, 09:16

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von Huttmann » 12.09.2019, 15:17

Vielen Dank für die Tipps, werde ich beides versuchen

krk-elektrotechnik
Beiträge: 73
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von krk-elektrotechnik » 12.09.2019, 15:32

jp112sdl hat geschrieben:
11.09.2019, 20:24
Wie wäre es, einfach nur den RFD neu zu starten? Das ist ja hier etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen
Siehe auch viewtopic.php?f=43&t=51633&p=517811#p517811
Guter Tipp, soweit habe ich gar nicht gedacht :D
Aber in diesem Fall wo ja der LGW Probleme macht, würde es ja reichen den S61hmlangw neu zu starten statt dem S61rfd oder ?
VG
Benjamin

jp112sdl
Beiträge: 3214
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von jp112sdl » 12.09.2019, 16:06

Nein da ja der Dienst auf der CCU sich neu mit dem Gateway verbinden muss. Nicht umgekehrt.

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
zautrix
Beiträge: 164
Registriert: 22.05.2016, 18:41
Wohnort: Badisch-Sibirien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von zautrix » 13.09.2019, 07:47

Mal 'ne Zwischenbemerkung von mir zum Thema Fritz Powerline.(Ich hatte die Schnellsten).
Ich habe die gerade vor ein paar Tagen endgültig bei mir rausgeworfen. War nur ein Stockwerk zu überbrücken, Anzeige in der Powerlan App ca. 190 Mbit Übertragungsrate. Tatsächliche Rate ca. 9 Mbit. Was ist das denn für ein Murks? Daraufhin den devolo 550+ ausprobiert. Ca. 45 Mbit tatsächliche Rate. Habe jetzt 'nen Fritz Wlan Repeater per Mesh angebunden. Das schlägt in meinem Fall ( geringe Wlan Distanz) Powerlan um Längen

Zum Thema Homematic Lan Gateway und Powerlan( Schon seit Monaten bei mir rausgeworfen):Ging bei mir Wochenlang gut. Auf einmal war der Wurm drin. Das "nicht neuverbinden" lag meiner Ansicht nach an den Powerlan Geräten. Und hatte 'ne Menge merkwürdiger anderer Probleme, die ich nur durch Neustart der Powerlan Geräte selbst beheben konnte.
Ich habe stattdessen ein 23 Meter Netzwerkkabel verlegt.
Gruß aus Nord-Baden,
z.

manfredh
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2012, 10:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von manfredh » 13.09.2019, 08:52

Ich hatte ja weiter oben schon meinen Senf dazu gegeben. Aber noch mal:

Powerlan mag okay sein, wenn man beim Internetsurfen kurze Hänger auch auf einen überlasteten Server zurück führt und es dann ja zügig weiter geht. Meist merkt man die kurzen Aussetzer erst gar nicht. In diesem Anwendungsfall wäre ich vielleicht auch einer, der sagen würde "Powerlan ist top! Stabil und scnhnell!"

Aber ich bleibe dabei: für zeitkritische Anwendungen (bei mir waren das ein LAN Gateway und IP-Kameras) ist Powerlan nicht geeignet. Das läuft (vielleicht!) wochenlang gut und dann gibt es Probleme, denen man ums Verre***n nicht auf die Spur kommt.
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

krk-elektrotechnik
Beiträge: 73
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: LAN-Gateway Fehler an Powerline

Beitrag von krk-elektrotechnik » 13.09.2019, 09:16

Ich will ja nichts schön reden, aber als IT-Ler kenne ich genügend Fälle wo Power-Line schon über Jahre zuverlässig funktioniert.
Bei meinem Powerline hat der daran angeschlossene HM-LGW eine mittlere Pingzeit von 4ms ohne Aussetzer.
Und da hängen noch einige Geräte mehr mit dran, plus Mesh-AP.

Es kommt einfach auf die Haus-Installation und die Gegebenheiten an.
Und klar, es geht nichts über ein Lan-Kabel, aber für viele ist das eben keine Lösung da es ggfs. nicht verhältnismäßig ist.

Aber ich denke der Thread sollte nicht zu Pro/Contra Powerline ausarten ;)

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“