RaspberryMatic: RPi 3B+ vs RPi4

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Garagenloeter
Beiträge: 200
Registriert: 04.07.2018, 21:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

RaspberryMatic: RPi 3B+ vs RPi4

Beitrag von Garagenloeter » 02.10.2019, 20:15

Nun bin ich in der letzten Zeit von CCU2 über CCU3 auf RPI3B+ umgestiegen.
War ja schon ein enormer Gewinn an Speed.

Nun möchhte ich eine weitere CCU aufsetzten, zum testen und spielen, damit
a: die vorhande CCU in Ruhe ihren Dienst verrichten kann
b: fast noch wichtiger, den WAF hochhalte, also der Frau nicht damit auf'm Keks gehe.

Der Gedanke war nun, mit der CCU vom RPi 3B+ auf den RPi4 umzuziehen.

Die Frage nun:

Fährt jemand ne RaspberryMatic auf dem RPi4 und kann was dazu sagen?
Muss der unbedingt mit nem Venti gefahren werden? Hab gelesen das der sehr heiss wird.
lohnt das überhaupt? Der Pi4 ist gerade beim Pollin für 37,50 zu haben, plus Kühlkörper, preiswerter wie der Pi3B+
Zuletzt geändert von Roland M. am 03.10.2019, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben

twoxx
Beiträge: 321
Registriert: 16.03.2015, 18:57
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: RaspberryMatic: RPi 3B+ vs RPi4

Beitrag von twoxx » 03.10.2019, 00:15

Garagenloeter hat geschrieben:
02.10.2019, 20:15
Nun bin ich in der letzten Zeit von CCU2 über CCU3 auf RPI3B+ umgestiegen.
War ja schon ein enormer Gewinn an Speed.

Nun möchhte ich eine weitere CCU aufsetzten, zum testen und spielen, damit
a: die vorhande CCU in Ruhe ihren Dienst verrichten kann
b: fast noch wichtiger, den WAF hochhalte, also der Frau nicht damit auf'm Keks gehe.

Der Gedanke war nun, mit der CCU vom RPi 3B+ auf den RPi4 umzuziehen.

Die Frage nun:

Fährt jemand ne RaspberryMatic auf dem RPi4 und kann was dazu sagen?
Muss der unbedingt mit nem Venti gefahren werden? Hab gelesen das der sehr heiss wird.
lohnt das überhaupt? Der Pi4 ist gerade beim Pollin für 37,50 zu haben, plus Kühlkörper, preiswerter wie der Pi3B+
Vorsicht! Die 37,50 EUr sind der Raspy Pi4 mit NUR 1 Gb Arbeitsspeicher. Damit hast du dann eigentlich im Vergleich zum Pi3B+
nicht wirklich was gewonnen.
CCU3 mit 420 Systemvariablen, 440 Programmen, 121 Geräten
CCU2 mit Verbindung zur PV-Anlage/Wechselrichter

Marrom77
Beiträge: 23
Registriert: 27.02.2018, 22:43

Re: RaspberryMatic: RPi 3B+ vs RPi4

Beitrag von Marrom77 » 03.10.2019, 01:15

Hatte mein Raspberry 3B+ problemlos auf 4 umgezogen. Kein Boot über USB, war mir egal, weil ich es vorher schon nicht umgesetzt hatte. Ja, wird wärmer als das Vorgängermodell. CPU ohne Kühlkörper bis auf 69.. Grad. Mit Kühlkörper dann 60+, aber nicht mehr...OHNE Lüfter

Hackertomm
Beiträge: 116
Registriert: 18.04.2018, 12:32

Re: RaspberryMatic: RPi 3B+ vs RPi4

Beitrag von Hackertomm » 13.10.2019, 17:53

Ich hatte auf Umstellung auf das Neue Funkmodul, das Alte Funkmodul übrig.
Und Zuhause jetzt einen Raspberrynatic 4B 4GB.
Also dachte ich, steck das alte Modul Testweise mal drauf und Installier das Image für den PI 4.
Lief quasi sofort und nach Einspielen eines Backups waren auch die Geräte da.

Aber die doch hohe Temperatur von ca. 50° stört mich doch etwas.
Außerdem ist der 4GB PI 4b auch Überdimensioniert, wenn dann würde ich die 2GB Version nehmen.
Ich muss dazu sagen mein PI 4b hat 4 Kühlkörer drauf, davon auf der CPU einen etwas höheren wie vorgesehen.
Bild

Das Gehäuseoberteil ist auf dem Foto abgenommen.
Da sitzt normalerweise ein Lüfter drauf, der dann bei Bedarf eingesteckt werden kann.

Fazit, bei mir bleibt es beim PI 3B mit dem Neuen Funkmodul im Charly Gehäuse.
In Verbindung mit dem PI 4b geht das Neue Funkmodul eh nicht ins Charly Gehäuse, da ist die LAN Buchse am PI 4b im Weg!
Gruß
Hackertomm

Raspberry PI 3B mit Neuem Funkmodul und ext. Antenne, Org. Netzteil und "Charly" Gehäuse, aktuell RaspberryMatic 3.47.18.20190918

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“