HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Joachim Eulefeld
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2018, 11:02

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von Joachim Eulefeld » 05.10.2019, 10:49

Ok, mein Hauptproblem ist gelöst, FB wieder angelernt.
Nun habe ich alle Tasten wieder in das Programm eingefügt (Bedingungen waren ja weg nach dem rauslöschen der FB), und leider funktioniert da jetzt gar nichts mehr richtig. Eine Taste macht die eine Lampe an und aus, und das war`s, alle anderen 7 Tasten erfüllen nicht die programmierte Funktion.
Und auch der Steckdosendimmer vom HMIP muss immer wieder nach einem Neustart neu angelernt werden.
Ich bin nicht zufrieden, werde das aber nun erstmal liegen lassen. Kostet mir zu viel Zeit, vor allem dafür, dass es alles so schön lief bis zu den Upgrade.
Bin trotzdem auf weitere Erfahrungsberichte gespannt, und freue mich auf eine baldige Lösung von HM ;)

Gruß,
Joachim

Joachim Eulefeld
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2018, 11:02

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von Joachim Eulefeld » 05.10.2019, 13:29

Update: habe das Programm der FB nun auch komplett neu gemacht, und siehe da, sie funktioniert wieder wie zuvor. Immerhin das wär erledigt :P
Trotzdem schade, das es mich ohne Ende Nerven und fast einen kompletten Tag meines langen Wochenendes gekostet hat :roll:
Aber man lernt nie aus: NEVER Change a running System ;)

Und nochmal zur Zusammenfassung: IP war bei mir nicht komplett tot, aber z.B. bei den Zwischensteckdosen mit extremen Verzögerungen versehen. Unbrauchbar, aber nicht ganz tot. Vielleicht hilft das irgendjemandem etwas, vor allem den Firmware-Entwicklern ;)

blue2019
Beiträge: 15
Registriert: 18.09.2019, 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von blue2019 » 08.10.2019, 08:20

Es scheinen jedenfalls nur bestimmte HM-IP Geräte und deren Firmware-Stände Probleme zu machen. Mit RasberryMatic dürfte das wenig bis gar nichts zu tun haben.

HmIP-SCI
HMIP-PS
HmIP-PMFS
HmIP-eTRV-2

hier im Einsatz. Null Probleme ... Erinnere mich aber an den HmIP-eTRV-2 Thermostat an der CCU2. Die Dinger mussten erst noch firmwaremässig reifen. Andere IP-Geräte machen wiederum keine Probleme von Anfang an.

Fallstricke sind Firmware-Updates an HMIP-Geräte die man über die HM-IP Steckdosen mit Repeaterfunktion laufen lässt. Also weit entfernte Geräte. Oder Stromausfälle wärenddessen ein Firmware-Update lief. Lieber solche Geräte zwecks Firmware-Update in die unmittelbare Nähe der Zentrale holen, auch wenn es unbequemer ist. Die Foren sind voll von Berichten, dass Geräte scheinbar "tot" sind durch hängende oder misslungene Firmware-Updates der Geräte. Es gibt wie gesagt auch völlig problemlos laufende HM-IP Gerätetypen.

Der zweite Grund warum es Probleme geben kann sind oft fehlerhafte Programmierung der Zentrale. Wenn z.B. bei Geräten direkt "Bei Aktualisierung auslösen" statt nur "Bei Änderung auslösen" angewandt wird anstatt den Weg über eine Variable zu gehen, der das nicht weh tut. Das kann eine Weile ganz gut gehen, ist halt eine höhere DutyCycle Grundlast da. Bis dann mal die Zentrale neu gestartet wird (Oder Firmware-Upgrade vorgenommen wird). Dann läuft das ganze plötzlich aus dem Ruder und nix funktioniert mehr. Solche Anfänger-Fehler lernt man dann aber schnell zu vermeiden ... Generell gilt auch, immer Funk-Verzögerungen einzubauen, wo es möglich ist um das ganze zu dehnen und Funk-Kollisionen zu vermeiden.

Als drittes Problem ist meiner Meinung nach die interne Antenne einer CCU in den meisten Fällen durch eine externe, am besten Stabantenne zu ersetzen. Leider ging man bei den CCU's den Weg des "Schöne Form vor Funktion". Der gleiche Irrweg, den z.B auch Apple mit seinen Geräten beschreitet, was mich unter anderem letzten Endes zu Linux getrieben hat. Die CCU sollte von Haus aus mit externen Antennenanschluss ausgeliefert werden, mit kleiner Stummelantenne. So kann dann jeder leicht sein Gerät aufrüsten, wenn er mehr Antennengewinn braucht. Das angeblich bessere Antennenmodul der CCU3 hat sich jedenfalls (zumindest bei mir) als das schlechtere im Vergleich zur CCU2 herausgestellt. Und das erste was bei einer CCU3 anfällt, sind Lötarbeiten ... Jeder unnötige Funkversuch ist einer zuviel.
Einsatz im Hotel: CCU2, Rauchmelder, "Waschmaschine-Fertig"-Melder, BHKW-Überwachung etc.
Privat: 55 Programme, 76 Variablen, 18 Geräte, CCU3, ioBroker.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5024
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von jmaus » 08.10.2019, 08:29

blue2019 hat geschrieben:
08.10.2019, 08:20
Die CCU sollte von Haus aus mit externen Antennenanschluss ausgeliefert werden, mit kleiner Stummelantenne. So kann dann jeder leicht sein Gerät aufrüsten, wenn er mehr Antennengewinn braucht.
Nur so nebenbei und auch bisschen OffTopic: Dies ist und wird eine Wunschvorstellung bleiben. Leider ist es regulatorisch gesehen schwierig bis unmöglich noch Funksender zu entwickeln die einen externen Antennenanschluss mitliefern wie das "früher" der Fall war und wo jeder nach gut dünken die Antenne anschliessen kann die er für gut befunden hat. Die Behörden sind da meines Wissens recht strikt geworden und das ist z.B. auch der Grund wieso FritzBoxen schon lange nicht mehr mit SMA Anschlüssen ausgeliefert werden. Einfach eben weil es für Hersteller was die Zulassung der Geräte angeht schwierig bis unmöglich geworden ist solche Geräte noch problemlos (auch wenn das auf den ersten Blick keinen Sinn ergibt) zuzulassen. Ergo wird es auch in Zukunft keine CCU4 mit SMA Anschlussmöglichkeiten geben und jeder muss selbst mitunter zum Lötkolben greifen wenn er denn mit den Funkeigenschaften der Grundausstattung der CCU nicht zufrieden ist.
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

Xel66
Beiträge: 5619
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von Xel66 » 08.10.2019, 08:33

blue2019 hat geschrieben:
08.10.2019, 08:20
Die CCU sollte von Haus aus mit externen Antennenanschluss ausgeliefert werden, mit kleiner Stummelantenne.
Damit dürfte die Zulassung erlöschen. Streng genommen sind auch die hier propagierten Antennenmods rechtlich nicht zulässig. Aber solange es keine Störungen gibt, die die BNetzA auf den Plan ruft, kräht kein Hahn danach. Ein Hersteller muss sich aber an die rechtlichen Vorgaben und die Genehmigungen halten.

Gruß Xel66

EDIT: zu lange getippt (Jens war schneller), lass es trotzdem stehen
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 103 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
253 Programme, 218 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.7.20190622
---------------------------------------------------------------------------------

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von jp112sdl » 08.10.2019, 08:51

Xel66 hat geschrieben:
08.10.2019, 08:33
Streng genommen sind auch die hier propagierten Antennenmods rechtlich nicht zulässig.
Sieht die BNetzA selbst aber nicht ganz so streng ^^
Hab dort vor einiger Zeit mal direkt angefragt.

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5024
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von jmaus » 08.10.2019, 08:53

jp112sdl hat geschrieben:
08.10.2019, 08:51
Xel66 hat geschrieben:
08.10.2019, 08:33
Streng genommen sind auch die hier propagierten Antennenmods rechtlich nicht zulässig.
Sieht die BNetzA selbst aber nicht ganz so streng ^^
Hab dort vor einiger Zeit mal direkt angefragt.
Urks, das hätte ich besser nicht getan. Das ist eine Behörde und sobald sich jemand beschwert (denn nur so bekommen die ihre Aufträge!) werden sie sich an dich und deine Anfrage erinnern und dann entsprechend agieren :D
RaspberryMatic 3.47.18.20190918 @ TinkerS mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubPayPalTwitter

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von jp112sdl » 08.10.2019, 09:16

jmaus hat geschrieben:
08.10.2019, 08:53
das hätte ich besser nicht getan.
Du hast es ja auch nicht getan. 8)

Mir ging es damals irgendwann auf die Nerven, als die Antennenumbauten bebasht wurden.
Jeder (inkl. mir) wusste vermeintlich irgendwas, aber nix konkretes.

Der Antwortgeber ist selbst Homematicer mit FHEM und hat sogar noch Tipps gegeben. War sehr aufschlussreich.
jmaus hat geschrieben:
08.10.2019, 08:53
sobald sich jemand beschwert
Selbst schon mit denen auf Störersuche gewesen. Geht ja mittlerweile saufix dank feinster R&S Technik und Antennentechnik, die schon so viel kostet wie ein Kleinwagen. Was war das früher ein Aufwand mit Kreuzpeilung

Aber jetzt wirds wirklich OT

VG,
Jérôme

Joachim Eulefeld
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2018, 11:02

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von Joachim Eulefeld » 08.10.2019, 16:45

Ich gehe das Offtopic noch kurz mit, da ihr Euch auszukennen scheint, und nutze die Chance:
Ich habe Reichweitenprobleme mit der CCU3, besonders zur Garage, die etwas abseits ist. Meine CCU steht eigentlich am Boden im WoZi, da geht es gar nicht, wenige Bereiche im Haus sind auch sporadisch problematisch. Auf 1m Höhe wird es besser, aber die Garage bleibt ein Problem, geht nur manchmal. Eine externe Stummelantelle, wie sie immer angepriesen wird, brachte keine Verbesserung.
Ideas welcome ;)

Und zum eigentlich Thema oben: ich habe nur ein HM IP Gerät, das immer noch Mucken macht und schon immer machte, der Steckdosendimmer. Fliegt regelmäßig raus aus der Bedienbarkeit und lässt sich inzwischen auch via App oder WebUI nicht mehr anlernen.
Update: mit Service telefoniert, vermutlich Eprom defekt. Wird ausgetauscht. Und die FIrmware 3.47.20 soll auch dieser Tage verfügbar werden. Aber ich warte erstmal noch etwas nach den Erfahrungen vom WE :)

blue2019
Beiträge: 15
Registriert: 18.09.2019, 18:42
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: HMIP komplett tot nach Update auf 3.47.18.20190918

Beitrag von blue2019 » 09.10.2019, 10:45

Das Problem ist, dass Du mind. zwei Mauern zu überwinden hast plus vielleicht noch eine Wegstrecke "Luft".
Hatte ein ähnliches Problem, die Garagenmauer war aus Beton, das Gebäude aus Ziegel. Dazwischen noch mind. ca. 12m Wegstrecke. Die Gebäude stehen nicht nebeneinander. Zu allem Überfluss handelte es sich noch um einen Schaltschrankaktor. War aber zu meinem eigenen Erstaunen dadurch zu lösen, dass ich das LAN Gateway einfach nur vor ein Fenster platzieren musste, so dass eine Mauer wegfiel. Das hat dann auch schon gereicht. Vielleicht einmal im Jahr bei starkem Schneefall oder dickem Nebel bekomme ich noch kurzzeitig eine Systemmeldung. Selbst bei scheinbar aussichtlosen Fällen kann man mit der HM arbeiten, es sei denn man ist mit der Platzwahl der Geräte zu unflexibel. So ist es aber mit allen Funklösungen.

Mit der Stabantenne habe ich immer gute Erfahrungen gemacht. Bringt immer das Plus an dBi die man für die paar störrischen Geräte braucht. Benutze da einen kleinen Feinlötkolben und Lupe und bleibe nicht zu lange am Lötpunkt. Wenn man vorher verzinnt, ist die Lötzeit umso kürzer. Die Originalantenne zwacke ich einfach kurz ab, anstatt die unnötig auszulöten. Belastet nur den Lötpunkt. Hatte aber auch schon Original-CCU2 in der Hand, wo von Haus aus bei der Fertigung das Abschirmgehäuse fehlte. Da war dann nix mit Masse anlöten ... Aber selbst die fuktionierten hinterher. Wenn man den Masseanschluss vom Koax notgedrungen isolierte, damit der nicht an die Platine kommt.

Manche HMIP brauchen wirklich noch ein wenig Reife. Aber ich hatte hier schon HMIP Bausätze die vom Schlag weg ohne Probleme liefen. Allerdings ist z.B. der HmIP-PMFS etwas was einem die Schweissperlen auf die Stirn treiben kann, wenn man da nicht mit dem notwendigen Feingefühl und vor allem Werkzeug drangeht ... Das Ding sollte von ELV auch als Fertiggerät vertrieben werden.

Im Grunde genommen ist ein "Charly"-Gehäuse mit Tinkerboard S und externer Antenne die bessere Lösung. Gibt es auch als Fertiggeräte im Internet.
Einsatz im Hotel: CCU2, Rauchmelder, "Waschmaschine-Fertig"-Melder, BHKW-Überwachung etc.
Privat: 55 Programme, 76 Variablen, 18 Geräte, CCU3, ioBroker.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“