RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Peter_Pan
Beiträge: 61
Registriert: 04.01.2016, 14:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von Peter_Pan » 08.12.2019, 21:02

Ich habe versucht RasberryMatic auf meiner Synology einzurichten.
Ich bin genau nach Anleitung vorgegangen.
Wenn ich in der Oberfläche auf Verbinde klicke. Öffnet sich ein neuer Tab zur RaspberryMatic. Doch bleibt das Bild hier Schwarz.
Was mache ich da falsch?
Raspberrymatic.png
Raspberrymatic.png (8.37 KiB) 592 mal betrachtet

herbylfs
Beiträge: 23
Registriert: 07.04.2018, 16:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von herbylfs » 08.12.2019, 21:49

Hi,
ein paar Infos zur Zentrale und den Modulen, und was du gemacht hast wären nicht schlecht.
Ich habe versucht RasberryMatic auf meiner Synology einzurichten.
Welche vorgehensweise?
herby

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5483
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von jmaus » 08.12.2019, 22:57

Pietro hat geschrieben:
08.12.2019, 15:15
Installation hat auf Anhieb geklappt - jetzt brauch ich nur noch das HB-RF-USB-TK (bereits bestellt) und eine entsprechende Umsetzung von homeputer-cl.

Jens, bist Du da bereits mit Herrn Krapoth in Kontakt, bzw. gibts da schon einen Zeitplan dazu ?
Nein, ich habe da weder einen Zeitplan noch irgendwelchen Kontakt zu den Machern des homputer-CL Addons für die CCU. Kannst das aber gerne dort vorbringen und um die Veröffentlichung einer x86_32 bzw i686 Version des Addons bitten. Hier müssten die Entwickler lediglich die im Addon beigefügten ARM Binaries gegen i686 Versionen tauschen die sie mit einem passenden Cross Compiler selbst kompiliert haben. Oder noch viel besser: Sie veröffentlichen gleich den Quellcode des Addons als OpenSource auf GitHub, dann wäre es ein leichtes das für das neue virtuelle RaspberryMatic umzusetzen.
RaspberryMatic 3.49.17.20191225 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Pietro
Beiträge: 243
Registriert: 17.07.2006, 00:37
Wohnort: Austria

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von Pietro » 09.12.2019, 08:43

Danke !

Bin bereits dran !

Liebe Grüße Peter
--------------------------------------------
535 Kanäle in 130 Geräten
--------------------------------------------

Peter_Pan
Beiträge: 61
Registriert: 04.01.2016, 14:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von Peter_Pan » 09.12.2019, 09:35

@herbylfs

Ich habe eine Synology DS218+ und habe mich an der Anleitung von hier aus Seite 1 gehalten.
Beim letzten Schritt aus der Anleitung hier von Seite 1 habe ich bei Virtueller USB Controller USB2.0 ausgewählt. Allerdings kein USB Gerät, da der USB Stick noch nicht da ist.
Nachdem alles eingerichten war und Raspberrymatic gestartet wurde, habe ich im Synology Virtual Machine Manager auf Verbinden geklickt und dann öffnet sich ein neuer Tab mit dem Schwarzen Bild. Als würde Raspberrymatic nicht booten.
Kann es vielleicht an dem noch fehlenden USB Stick liegen? :?:

Da hätte ich noch direkt eine Frage zu. Ich habe mir den HmIP-RFUSB bestellt. Kann ich damit denn Homematic Classic und IP Abdecken?
Auf den Bildern sieht das aus wie die alte Antenne für den PI und der kann ja auch beides.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5483
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von jmaus » 09.12.2019, 09:59

Peter_Pan hat geschrieben:
09.12.2019, 09:35
Nachdem alles eingerichten war und Raspberrymatic gestartet wurde, habe ich im Synology Virtual Machine Manager auf Verbinden geklickt und dann öffnet sich ein neuer Tab mit dem Schwarzen Bild. Als würde Raspberrymatic nicht booten.
Kann es vielleicht an dem noch fehlenden USB Stick liegen? :?:
Nein, auch ohne USB Gerät bzw. Controller muss RaspberryMatic komplett hochfahren, dann aber eben nicht in der Lage sein mit homeMatic Geräten zu kommunizieren.
Peter_Pan hat geschrieben:
09.12.2019, 09:35
Da hätte ich noch direkt eine Frage zu. Ich habe mir den HmIP-RFUSB bestellt. Kann ich damit denn Homematic Classic und IP Abdecken?
Auf den Bildern sieht das aus wie die alte Antenne für den PI und der kann ja auch beides.
Nein, der HmIP-RFUSB USB Stick kann nur homematicIP und kein BidCos-RF bzw. homematic Classic. Dafür ist ein HM-CFG-USB notwendig oder besser gleich ein HB-RF-USB + RPI-RF-MOD.
RaspberryMatic 3.49.17.20191225 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Peter_Pan
Beiträge: 61
Registriert: 04.01.2016, 14:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von Peter_Pan » 09.12.2019, 11:07

Hat denn jemand noch ein Tipp wo mein Fehler liegen könnte?
Ich werde heute Abend noch einmal Schritt für Schritt nach Anleitung vorgehen... :wink:

grazcrew
Beiträge: 264
Registriert: 14.12.2010, 23:27

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von grazcrew » 10.12.2019, 19:41

Gibt es einen Grund, dass das s Hue Addon nach ein paar minuten 100% CPU verbraucht. Durch diese extreme CPU last macht eine Virtualisierung keinen wirklichen Sinn. Ein Neustart des Dienstes verringert die Last dann wieder.

"1267 root 23:00 {hued.tcl} /bin/tclsh /usr/local/addons/hue/hued.tcl daemon"

100% CPU Auslastung. Wenn ich im "Hue-Addon-Konfiguration" auf "daemon neu starten" klicke ist wieder alles OK.

Was kann das sein?

msauer
Beiträge: 30
Registriert: 23.01.2015, 10:37

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von msauer » 12.12.2019, 13:20

Hallo Jens,

in der Proxmox Anleitung steht:
10: Guest Agent aktivieren: Damit der in RaspberryMatic installierte Guest Agent korrekt erkannt wird sollte unter "Optionen" noch der "Qemu Agent" wie folgt aktiviert werden:
Ist der Agent denn schon integriert? Wenn ich meinen Host rebooten will, kann dieser die RM VM aber nicht runterfahren, weil der Host mit dem Agent und nicht mit Linux an sich reden will.
Wenn ich die Option abklicke geht es, wenn ich die VM einmal durchgestartet habe, natürlich.


----
Ok, sehe gerade im Github, das dies in einer der nächsten Versionen wohl kommen wird. Solange sollte aber der Install step entsprechend kommentiert sein, damit man nicht ewig auf den reboot des Hosts warten muss ;-)

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5483
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von jmaus » 12.12.2019, 14:43

msauer hat geschrieben:
12.12.2019, 13:20
in der Proxmox Anleitung steht:
10: Guest Agent aktivieren: Damit der in RaspberryMatic installierte Guest Agent korrekt erkannt wird sollte unter "Optionen" noch der "Qemu Agent" wie folgt aktiviert werden:
Ist der Agent denn schon integriert? Wenn ich meinen Host rebooten will, kann dieser die RM VM aber nicht runterfahren, weil der Host mit dem Agent und nicht mit Linux an sich reden will.
Wenn ich die Option abklicke geht es, wenn ich die VM einmal durchgestartet habe, natürlich.


----
Ok, sehe gerade im Github, das dies in einer der nächsten Versionen wohl kommen wird. Solange sollte aber der Install step entsprechend kommentiert sein, damit man nicht ewig auf den reboot des Hosts warten muss ;-)
Na da hast du dir es ja selbst beantwortet. Ja, könnte man kommentieren, macht aber nur arbeit und ist IMHO vernachlässigbar und ab der nächsten Version ohnehin wieder obsolete. Nun hast du es ja selbst rausgefunden und diejenigen die Proxmox/Qemu einsetzen sollten ja Spezialisten genug sein das wie du auch selbst herauszufinden...
RaspberryMatic 3.49.17.20191225 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“