RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

cl-control-RK
Beiträge: 38
Registriert: 05.04.2018, 22:56

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von cl-control-RK » 11.05.2020, 09:30

Hallo zusammen,


ich denke hier gibt es Erklärungsbedarf.
Es geht nicht um den Aufwand ein Addon-Paket zu erstellen, der Aufwand ist wirklich minimal.
Das Problem ist, dass wenn es ein solches "offizielles" Paket gibt die Benutzer zu Recht erwarten, dass es auch ohne Probleme funktioniert. Das wird es aber nicht weil die Lizenzprüfung auf die CPU-Seriennummer des Raspi geht - und die gibt es in der x86-Version nicht, was dann zu einer Fehlermeldung führt und dazu, dass die Ausführungsdatei nicht auf normalem Weg erstellt und übertragen werden kann.
Das wird in der zweiten Jahreshälfte wahrscheinlich gefixt, indem bei der x86-Version nicht mehr die hier nicht vorhandene CPU-Seriennummer benutzt wird - ich kann aber noch nicht sagen wann genau das fertig ist weil noch andere Projekte dringend fertig werden müssen.

Bis dahin kann die momentane Version (von den wenigen Benutzern, die nach der x86-Version gefragt haben) verwendet werden, indem die Dateien (also auch die Ausführungsdatei) manuell kopiert werden. Dabei ist dann jedem klar, dass es erstmal ein Provisorium und keine "richtige" Version ist.
Ich poste es hier sobald sobald es ein "richtiges" funktionierendes und normal zu installierendes Addon gibt.
Mit freundlichem Gruss
Ralph Krapoth
http://www.cl-control.de
Bei Fragen bitte keine PMs, sondern mail an [email protected]
PMs werden nicht regelmässig kontrolliert und und können unbeantwortet bleiben.

froema
Beiträge: 133
Registriert: 19.12.2018, 15:20
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von froema » 03.06.2020, 16:22

Hallo,
ich habe unter Proxmox mal die aktuelle x.ova Installation probiert. Dabei habe ich festgestellt, dass mir auf dem Webbrowser nicht mehr die Raspberry-Version, sonder die offizielle Version angezeigt wird. Ist das so gewollt?
VG
Marc

Baxxy
Beiträge: 1788
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von Baxxy » 03.06.2020, 16:37

froema hat geschrieben:
03.06.2020, 16:22
dass mir auf dem Webbrowser nicht mehr die Raspberry-Version, sonder die offizielle Version angezeigt wird. Ist das so gewollt?
Wenn du einen der Experimental Nightly Build Snapshots installiert hast wird auf der Startseite bei "RaspMatic-Update:" immer die letzte offizielle (stable) Version angezeigt.
RM_Version.JPG
RM_Version.JPG (18.87 KiB) 1299 mal betrachtet
Grüße
Baxxy
Grüße
Baxxy

froema
Beiträge: 133
Registriert: 19.12.2018, 15:20
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von froema » 03.06.2020, 16:52

Danke für die schnelle Antwort. Aber das meinte ich nicht. Ich meinte das Erscheinungsbild.
In der x.ova Version bekomme ich oberes Bild. Manchmal wechselt das auch.
Bildschirmfoto 2020-06-03 um 16.50.27.png
Bildschirmfoto 2020-06-03 um 16.50.38.png

Baxxy
Beiträge: 1788
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von Baxxy » 03.06.2020, 16:57

froema hat geschrieben:
03.06.2020, 16:52
Manchmal wechselt das auch.
Das "riecht" stark nach ungelöschtem Browser-Cache. :wink:
Persönlich habe ich noch nie gesehen das bei einer RaspberryMatic das HomeMatic Logo auftaucht.
Aber wer weiß... vielleicht wurde jmaus ja inzwischen angestellt. :mrgreen:

Grüße
Baxxy
Grüße
Baxxy

froema
Beiträge: 133
Registriert: 19.12.2018, 15:20
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von froema » 03.06.2020, 17:08

Das mit dem Cache war auch meine Vermutung. Aber die habe ich gelöscht und es passiert bei Safari und bei Firefox.

froema
Beiträge: 133
Registriert: 19.12.2018, 15:20
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von froema » 03.06.2020, 21:43

Au weh,
ich hatte meinen piVCCU, auf dem noch eine Version von IP-Symcon lief, mit einem Shutdown runtergefahren. Ohne zu wissen lief im Hintergrund noch die Homematic. Mein FritzBox ist da auch ziemlich doof gewesen und hatte mir das auch nicht gemeldet. So turnte jetzt piVCCu und Proxmox auf einer IP-Adresse herum. :oops:
Das hat ewig gebraucht, bis ich dahinter gekommen bin.m Jetzt ist alles wieder gut.
Danke trotzdem für die Unterstützung.

ProfDrYoMan
Beiträge: 54
Registriert: 25.11.2018, 15:16
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von ProfDrYoMan » 18.06.2020, 10:38

@jmaus, es wäre sehr schon wenn "Space Reclamation" für die virtuelle Disk an wäre und sie vllt. auch nicht so groß wäre.
Nach ein paar Updates und rumspielen sind jetzt 8GB+ belegt (von 64GB).

Der Kram läuft immer ins Backup. Das ist nicht so schön.

Achja 218+ Synology.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 6282
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von jmaus » 18.06.2020, 12:53

ProfDrYoMan hat geschrieben:
18.06.2020, 10:38
@jmaus, es wäre sehr schon wenn "Space Reclamation" für die virtuelle Disk an wäre und sie vllt. auch nicht so groß wäre.
Nach ein paar Updates und rumspielen sind jetzt 8GB+ belegt (von 64GB).
Zeig exakt was du meinst bzw. unter "Space Reclamation" verstehst?!? Wo ist da was nicht aktiviert?. Und nunja, prinzipiell hab ich ja genau dafür in der letzten version das "fstrim" eingerichtet. Dort wird 1x pro woche versucht mittels fstrim kommando speicherbereiche die nicht mehr genutzt werden als frei zu makieren und dann sollten die Virtualisierungslösungen das mitbekommen (wenn die das unterstützen) und die virtuelle Disk entsprechend verkleinern. Ob das bei Synology durchweg funktioniert weiss ich nicht. Auf der anderen Seite halte ich aber 8GB auch nicht wirklich für kritisch. Dein Synology hat ja sicherlich nicht nur eine 16GB Festplatte und 8Gb oder gar maximal 64GB sind heutzutage nicht wirklich mehr weltbewegend.. Jeder halbsweg gute USB Stick hat >64GB und kostet nicht die Welt.
RaspberryMatic 3.53.30.20200919 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

ProfDrYoMan
Beiträge: 54
Registriert: 25.11.2018, 15:16
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: vmWare ESXi, VirtualBox, Proxmox, Synology, QNAP, QEmu, HyperV

Beitrag von ProfDrYoMan » 19.06.2020, 19:48

Hallo Jens,

Zum Space Reklamation mache ich noch ein paar screenshots, die kommen nach.

Zu den 64 GB. Jedes Backup auf dem Synology legt die ganze Datei ins Backup. Ich wüsste nicht wie die Backupsoftware das anders machen sollte. Ich schaue mir aber auch das nochmal genauer an (was wirklich gebackuped wurde).

Gesperrt

Zurück zu „RaspberryMatic“