RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

ThR
Beiträge: 28
Registriert: 05.09.2017, 03:14

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von ThR » 20.12.2019, 23:47

Hallo Jens,

Gebootet wurde von einem USB 3.0 Stick und von einem USB 2.0 Stick.

Ich habe direkt in das Recovery System gebootet da beim normal hochfahren nur ein blinkender Cursor kommt und der NUC sich nicht mehr bedienen lässt

Gruß
jmaus hat geschrieben:
15.12.2019, 23:53
Danke für das Testen. Und von was für einem Gerät hast du ursprünglich RaspberryMatic vor dem Clonen booten lassen? USB Stick oder SD Karte. Anscheinend kann der Clone skript nicht herausfinden von welchem Gerät du gebootet hast.

Hast du es auch einmal normal hochfahren lassen oder hast du den frisch geflashten USB Stick direkt in das Recovery System booten lassen? Wenn du normal booten lässt, kannst du dann mal bitte den SSH Zugang aktivieren, dich einloggen und dann folgende Kommandos ausführen und die Ergebnisse hier zeigen:

Code: Alles auswählen

DEVNODE=$(/bin/mountpoint -d /rootfs)
SOURCE_DEV="/dev/$(readlink /sys/dev/block/${DEVNODE} | awk -F/ '{print $(NF-1)}')"
echo ${DEVNODE}
echo ${SOURCE_DEV}

ThR
Beiträge: 28
Registriert: 05.09.2017, 03:14

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von ThR » 21.12.2019, 19:37

Hi,

beim normalen hochfahren kommt nach dem Grub auch ganz kurz eine Fehlermeldung. Hab mal probiert ein Video davon zu machen.

http://stuff.riepe.it/ebay/Fehler.mov

Gruß

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5554
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von jmaus » 21.12.2019, 20:41

ThR hat geschrieben:
21.12.2019, 19:37
beim normalen hochfahren kommt nach dem Grub auch ganz kurz eine Fehlermeldung. Hab mal probiert ein Video davon zu machen.
Wo steht darin etwas von Fehlermeldung, Error oder ähnliches? Ergo ist es per Definition keine Fehlermeldung. Es wird da nur von einer benutzen kernel option berichtet die genutzt wird, die aber offiziell abgekündigt ist im Linux, trotzdem weiter funktioniert und auch genutzt werden muss weil es sonst zu anderen Problemen kommt. Also vollkommen unkritisch und kann ignoriert werden.
RaspberryMatic 3.49.17.20191225 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

ThR
Beiträge: 28
Registriert: 05.09.2017, 03:14

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von ThR » 21.12.2019, 22:07

jmaus hat geschrieben:
21.12.2019, 20:41
ThR hat geschrieben:
21.12.2019, 19:37
beim normalen hochfahren kommt nach dem Grub auch ganz kurz eine Fehlermeldung. Hab mal probiert ein Video davon zu machen.
Wo steht darin etwas von Fehlermeldung, Error oder ähnliches? Ergo ist es per Definition keine Fehlermeldung. Es wird da nur von einer benutzen kernel option berichtet die genutzt wird, die aber offiziell abgekündigt ist im Linux, trotzdem weiter funktioniert und auch genutzt werden muss weil es sonst zu anderen Problemen kommt. Also vollkommen unkritisch und kann ignoriert werden.
Ok. Sorry für die Falschmeldung. Ich meine die gleiche Meldung hätte ich beim alten Rescatux-Image auch gehabt und damit ist der NUC auch nicht mehr gestartet.

Gruß

ThR
Beiträge: 28
Registriert: 05.09.2017, 03:14

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von ThR » 23.12.2019, 01:39

Hi,

ich habe es noch am NUC7i7DNHE. Dort läuft es.

Gruß

Nussschnecke
Beiträge: 35
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 06.01.2020, 15:57

Hallo,
leider habe ich auf meinem NUC (DCCP847DYE) auch das Problem das sich das System nicht auf die SSD clonen läßt.

Code: Alles auswählen

[1/10] Checking source device... /dev/sdb. done.
[2/10] Checking target device... /dev/sda. done.
[3/10] Cloning boot sector... done.
[4/10] Cloning partition table... This disk is currently in use - repartitioning is probably a bad idea. Umount all file systems, and swapoff all swap partitions on this disk. Use the --no-reread flag to suppress this check. sfdisk: Use the --force flag to overrule all checks. ERROR: cloning partition table failed (enough space on target device?)
Habe es auch schon versucht direkt in Recovery zu booten, geht auch nicht.
Habe die Version vom 25.12.2019 genommen, hat noch jemand einen Tip für mich?

Danke und Grüße
Nussschnecke

--Nachtrag-----

Habe jetzt die SSD nochmal komplett geleert und die Bootreihenfolge geändert so das immer der Stick zuerst gebootet wird.
Nun bekomme ich nur noch bis hier:

Code: Alles auswählen

[1/10] Checking source device... /dev/. done.
[2/10] Checking target device... /dev/sda. done.
[3/10] Cloning boot sector... dd: /dev/: Is a directory ERROR: cloning boot sector failed
Möchte gerne auf Dem NUC testen, hat einer eine Idee?
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5554
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von jmaus » 07.01.2020, 09:52

Nussschnecke hat geschrieben:
06.01.2020, 15:57
leider habe ich auf meinem NUC (DCCP847DYE) auch das Problem das sich das System nicht auf die SSD clonen läßt.

Code: Alles auswählen

[1/10] Checking source device... /dev/sdb. done.
[2/10] Checking target device... /dev/sda. done.
[3/10] Cloning boot sector... done.
[4/10] Cloning partition table... This disk is currently in use - repartitioning is probably a bad idea. Umount all file systems, and swapoff all swap partitions on this disk. Use the --no-reread flag to suppress this check. sfdisk: Use the --force flag to overrule all checks. ERROR: cloning partition table failed (enough space on target device?)
Habe es auch schon versucht direkt in Recovery zu booten, geht auch nicht.
Habe die Version vom 25.12.2019 genommen, hat noch jemand einen Tip für mich?
Anscheinend hat die SSD die du da einsetzt noch irgendwelche Dateisysteme drauf gehabt und das Recovery System von dem du via USB gebootet hast hat diese dann entsprechend gemountet, daher die Fehlermeldung beim clonen der partitionstabelle. Ich müsste also mal schauen das ich vor dem clonen alle externen Dateisystem erst komplett unmounte damit ein solcher Fehler vermieden wird in Zukunft.
Nussschnecke hat geschrieben:
06.01.2020, 15:57
Habe jetzt die SSD nochmal komplett geleert und die Bootreihenfolge geändert so das immer der Stick zuerst gebootet wird.
Nun bekomme ich nur noch bis hier:

Code: Alles auswählen

[1/10] Checking source device... /dev/. done.
[2/10] Checking target device... /dev/sda. done.
[3/10] Cloning boot sector... dd: /dev/: Is a directory ERROR: cloning boot sector failed
Möchte gerne auf Dem NUC testen, hat einer eine Idee?
Hmm, das sieht in der Tat komisch aus. Was ist wenn du die Bootreihenfolge noch einmal zurückänderst und dann einfach via F11 beim Hochfahren auswählst das du via USB stick booten willst? Geht es dann?
RaspberryMatic 3.49.17.20191225 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Nussschnecke
Beiträge: 35
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 07.01.2020, 10:11

Hallo Jens,

nein, dann geht es leider auch nicht.
Das hatte ich auch schon versucht.

Ich hatte auch schon die komplette SSD leer gemacht, alle Partitionen gelöscht und es versucht.
Leider auch kein Erfolg, dann wird gemeldet er kann keinen Bootsector schreiben.

Grüße
Nussschnecke
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5554
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von jmaus » 07.01.2020, 10:28

Nussschnecke hat geschrieben:
07.01.2020, 10:11
nein, dann geht es leider auch nicht.
Das hatte ich auch schon versucht.

Ich hatte auch schon die komplette SSD leer gemacht, alle Partitionen gelöscht und es versucht.
Leider auch kein Erfolg, dann wird gemeldet er kann keinen Bootsector schreiben.
Das ist komisch. Kannst du bitte mal auf dem USB stick im /boot verzeichnis eine Datei "recoveryfs-sshpwd" anlegen mit einem von dir gewählten Passwort (z.B. 1234) dann sollte beim hochfahren SSH aktiviert werden und du solltest dann aus der ferne via SSH dich einloggen können. Oder du schliesst einen HDMI Monitor an und loggst dich da mal in die Konsole ein. Und dann geb bitte mal folgende Befehle ein und zeig mir die Ausgaben:

Code: Alles auswählen

/bin/mountpoint -n /rootfs

Code: Alles auswählen

/bin/mountpoint -d /rootfs

Code: Alles auswählen

ls -la /sys/dev/block/
RaspberryMatic 3.49.17.20191225 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Nussschnecke
Beiträge: 35
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 07.01.2020, 10:46

Hallo Jens,

alles klar, werde ich gerne tun, komme aber erst heute Abend dazu, werde mich dann wieder hier melden.

Danke und Grüße
Nussschnecke

Update:
@Jens: Sorry bin gestern nicht mehr dazu gekommen -> Familie! Mache mich heute dran!
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“