RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Nussschnecke
Beiträge: 39
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 18.01.2020, 15:04

Hallo,
Leider habe ich auf meine Nachfrage keine Antwort mehr erhalten.
Da ich die Teile jetzt zusammenhatte habe ich die SSD wieder komplett bereinigt von Partitionen (das ist nachvollziehbar das Problem) und NUC-Matic installiert. Läuft wirklich rasant, so macht es Spaß.

Was ich festgestellt habe ist dass er für die Diagramme trotzdem noch einen USB Stick haben will, dies finde ich für dies Variante nicht gut, da hier auf der internen SSD ausreichend Platz ist und auch das Schreiben kein Problem darstellen sollte.
Gibt es eine Möglichkeit das umzubiegen oder in den Einstellungen verfügbar zu machen? Am Besten mit der Möglichkeit die alten Daten von USB umzukopieren?

Weiter habe ich die Frage ob diese Variante weiter gepflegt wird?
Kann man darauf setzen und diese als Produktives System einsetzen?

Grüße
Nussschnecke
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5793
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von jmaus » 18.01.2020, 19:42

Nussschnecke hat geschrieben:
18.01.2020, 15:04
Was ich festgestellt habe ist dass er für die Diagramme trotzdem noch einen USB Stick haben will, dies finde ich für dies Variante nicht gut, da hier auf der internen SSD ausreichend Platz ist und auch das Schreiben kein Problem darstellen sollte.
Gibt es eine Möglichkeit das umzubiegen oder in den Einstellungen verfügbar zu machen? Am Besten mit der Möglichkeit die alten Daten von USB umzukopieren?
Das ist eine gute Idee. Das hatte ich bisher nur für die OVA Variante so standardmäßig umgesetzt. Kann ich gerne mal schauen ob ich das für die nächste kommende Version bereits so umsetzen kann.
Nussschnecke hat geschrieben:
18.01.2020, 15:04
Weiter habe ich die Frage ob diese Variante weiter gepflegt wird?
Kann man darauf setzen und diese als Produktives System einsetzen?
Klar wird die weiter gepflegt und du kannst alle von mir freigegebenen Archive als produktive Versionen nutzen. Hilfreich wäre aber natürlich wenn du dich weiter melden würdest wenn es irgendwelche intelNUC spezifischen Probleme geben sollte.
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Nussschnecke
Beiträge: 39
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 18.01.2020, 20:33

Hallo Jens,

Klar, wenn mir was auffällt werde ich das machen.

Dürfte ich schon zwei Fragen stellen?

Das System ist recht neu und der NUC scheint mir recht warm.
Gibt es eine Möglichkeit die Temperatur und ggf. weitere Systemparameter (RAM-Auslastung, Prozessorauslastung, Betriebszeit, etc...) auszulesen?
Ggf. Auch per SSH wenn nicht anders machbar.

Wieviel RAM wird von NUC-Matic unterstützt? Was ist sinnvoll?
-> Vielleicht eine "doofe" Frage: Kann man NUC-Matic dazu bringen komplett im RAM zu laufen?

Grüße
Nussschnecke
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

deimos
Beiträge: 3532
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von deimos » 18.01.2020, 21:49

Hi,

was der NUC unterstützt kommt auf die Generation an. Aber so wie ich es verstanden habe, handelt es sich bei RaspberryMatic um eine durchgänge 32bit x86 Version und damit würden dort max. 4GB RAM unterstützt abzgl. von Mapping Regionen und Grafikkartenram, realistisch dann irgendwas zwischen 3,5 und 3,8GB.

Viele Grüße
Alex

Nussschnecke
Beiträge: 39
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 18.01.2020, 22:17

Ok, dann kann ich mir das Upgrade von 8 auf 16 GB sparen wenn ich nicht doch zu Proxmox wechseln will.
Meine 847-Version könnte das.

Hast du Ideen für das Monitoring?

Grüße
Nussschnecke
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5793
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von jmaus » 18.01.2020, 22:30

Nussschnecke hat geschrieben:
18.01.2020, 20:33
Das System ist recht neu und der NUC scheint mir recht warm.
Gibt es eine Möglichkeit die Temperatur und ggf. weitere Systemparameter (RAM-Auslastung, Prozessorauslastung, Betriebszeit, etc...) auszulesen?
Ggf. Auch per SSH wenn nicht anders machbar.
Das sollte mehr oder weniger genauso funktionieren wie bei jedem Linux System über das auslesen der thermal_zone, z.B.
Nussschnecke hat geschrieben:
18.01.2020, 20:33
Wieviel RAM wird von NUC-Matic unterstützt? Was ist sinnvoll?
Wie Alex bereits richtig ausgeführt hat ist RaspberryMatic momentan auf 32bit beschränkt. Daher maximal 4GB RAM. Ob es in Zukunft möglich wird mehr nutzen zu können muss sich noch zeigen. D.h. also mehr als 4GB RAM macht momentan wenig Sinn für RaspberryMatic.
Nussschnecke hat geschrieben:
18.01.2020, 20:33
-> Vielleicht eine "doofe" Frage: Kann man NUC-Matic dazu bringen komplett im RAM zu laufen?
Wenn RaspberryMatic gebootet hat ist das mehr oder weniger schon der Fall, denn das rootfs ist ja bereits read-only und so beschränkt sich alles auf wenige gelegentliche Schreiboperationen in das /usr/local
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Nussschnecke
Beiträge: 39
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 19.01.2020, 17:00

Hallo,

Also mit thermal_zone bekomme ich Werte die definitiv nicht passen.
So klappt das leider nicht.
Bin obwohl mir die Geschwindigkeit gefällt am überlegen doch wieder auf den 3b+ zurück zu gehen oder mir Proxmox nochmal anzusehen.
Irgendwie fehlen mir die grundsätzlichen Überwachungsfunktionen die sehr gut in der RPi Version implementiert sind.

Grüße
Nussschnecke
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Nussschnecke
Beiträge: 39
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 25.01.2020, 14:10

Hallo Jens,

habe jetzt noch etwas getestet und festgestellt, das CUxD nicht läuft
D1E2B978-65FB-4AD6-8D57-D1176C9BBE55.jpeg
Ist mir vorher noch nicht aufgefallen, nun wollte ich was anpassen und habe festgestellt das hier keine Konfiguration möglich ist.
Ein neues Installieren hat nichts gebracht.

Hast du eine Idee?

Unter Geräte taucht aber noch das hier auf
762950D5-E53D-450E-8708-F5EEC182191C.jpeg
Deinstallieren und dann neu drauf habe ich mich nicht getraut, weiß nicht was mir dann alles um die Ohren fliegt.

Grüße Nussschnecke
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5793
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von jmaus » 25.01.2020, 15:23

Sicher das du die x86_32 version von cuxd installiert hast?

Hier gibt es die x86 version:
https://github.com/jens-maus/cuxd/relea ... _32.tar.gz
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Nussschnecke
Beiträge: 39
Registriert: 07.02.2015, 20:03
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic Installationsanleitung: intelNUC Hardware

Beitrag von Nussschnecke » 25.01.2020, 15:34

Hallo Jens,

nein, das war es natürlich!
Sieht jetzt viel besser aus!

Danke!
Raspberry-Matic aktuell direkt auf Intel NUC mit ein paar Geräten - und zufrieden!

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“